Brite erhält Geld für die Nicht-Nutzung von Windows XP

Diskutiere Brite erhält Geld für die Nicht-Nutzung von Windows XP im IT-News Forum im Bereich IT-News; Kaufen Sie einen PC, bezahlen Sie das dort mitgelieferte Windows-Betriebssystem mit, obwohl Sie es eventuell gar nicht nutzen möchten. Der Brite...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
37
Ort
In Windows Nr. 10


Kaufen Sie einen PC, bezahlen Sie das dort mitgelieferte Windows-Betriebssystem mit, obwohl Sie es eventuell gar nicht nutzen möchten. Der Brite Dave Mitchell hat sich erfolgreich dagegen wehren können.

Der bekennende Linux-Fan und Entwickler Dave Mitchell hatte laut einem Bericht von BBC Online bei Dell ein Notebook geordert, welches mit Windows XP Home geliefert wurde. Windows wollte er gar nicht haben und für ihn stand schon beim Kauf des Notebooks fest, dass er Linux darauf installieren wird. Beim ersten Booten des Rechners weigerte sich Mitchell die Lizenzbestimmungen von Windows XP zu akzeptieren. Anschließend erschien ein Text, der ihn darauf hinwies, dass er das Recht habe, von dem Hersteller des Gerätes für die nicht genutzte Software Geld zurück zu verlangen.

Laut BBC dokumentierte Mitchell alle Vorgänge mittels Bildern, auf denen zu sehen war, dass er die Annahme der Lizenzbestimmungen verweigerte. Anschließend schrieb er einen Brief an Dell und verlangte für das nicht genutzte Betriebssystem eine Rückerstattung. Dass er alles dokumentiert hatte, verschwieg er vorerst. Ursprünglich war Mitchell nämlich davon ausgegangen, dass sein Anliegen seitens Dell wie in anderen, ähnlichen Fällen abgeschmettert werden würde und er bereitete sich innerlich schon mal darauf vor, härtere Mittel zu ergreifen, um sein Recht durchzusetzen.

Umso größer war allerdings seine Überraschung, als er von Dell einen Anruf erhielt, in dem ihm angekündigt wurde, dass in Kürze auf seinem Kreditkarten-Konto Geld gutgeschrieben werden würde. Zwei Tage später wanderten auf sein Konto 55,23 britische Pfund (zirka 74 Euro). In einem später eintreffenden Brief schrieb ihm Dell, dass es sich um einen Kulanz-Betrag handle. "Ich habe Dell und nicht Microsoft 50 Pfund gekostet, was ziemlich ärgerlich ist", sagte Mitchell der BBC. Dell habe ihn nicht mal darum gebeten, das nicht benötigte Windows XP Home zurückzusenden.

Quelle:IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online
 
#2
S

SuperTux

Gast
Mmm, und was ist jetzt so besonderes daran? Falls ich mal ein NB mit XP kaufen werde (was sehr unwahrscheinlich ist, da ich eher ein MacBook kaufen werden), würde ich das auch machen
 
#3
H

HWFlo

Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
30
Wer sich heute noch normales Notebooks kauft sollte sich mal den Wertverlust ansehen
daher hat SuperTux mit den MacBooks ganz recht
dort entsteht das Problem gar nicht
 
#4
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Wer sich heute noch normales Notebooks kauft sollte sich mal den Wertverlust ansehen
Das ist doch bei allem so,nicht nur im Computerbereich.

Betreffend des Themas hier.
Kuriose Geschichte mit dem Briten.:blink
 
#5
S

schattenkrieger-x

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
284
Finde ich recht amüsant die story, wobei mir grade der gedanke kommt, das es evtl. doch schlauer wäre pc´s gleich mit der option windows oder linux anzubieten, das würde doch sicher auch im interesse der hersteller, wie z.b. dell liegen?!

Bin da jetzt nicht so bewandert aber mal auf blöd, ob sowas in deutschland auch möglich wäre das so eiskalt durch zu ziehen mit aussicht auf erfolg?
Gibt ja schlieslich nächstes jahr die neuen 4 kern cpu´s und mein e6600 ist dann auch schon wieder betagt, soll heissen dann würd ich mein "vista (?)" gleich im laden lassen und mein xp pro wieder einspielen.......

gruß sk-x
 
#6
S

SuperTux

Gast
Die Hersteller bekommen von Microsoft Geld, wenn sie Windows vorinstallieren. Bei Linux würden sie leer ausgehen!
 
#7
S

schattenkrieger-x

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
284
Alles klar, danke dir SuperTux.

*Idee: MS anrufen & Geld für die benutzung von XP verlangen ;) *
 
#9
H

Hyla

Dabei seit
20.09.2005
Beiträge
78
Ort
Süd-BRD
Finde ich eh ärgerlich, dass man keine (habe noch keines gefunden) neuen Labtops ohne Betriebssystem bekommt !
 
#12
J

jdr_85

Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
33
Mist, hätte ich auch mal machen sollen, jetzt hab ichs runtergeworfen und kriege keinen Cent dafür :(.
 
Thema:

Brite erhält Geld für die Nicht-Nutzung von Windows XP

Brite erhält Geld für die Nicht-Nutzung von Windows XP - Ähnliche Themen

  • Modern Warfare 3 - Briten diskutieren über ein Verbot

    Modern Warfare 3 - Briten diskutieren über ein Verbot: Hallo. In England wird ein Verbot von Call of Duty: Modern Warfare 3 diskutiert. Der Ego-Shooter erinnert viele an die Terroranschläge vom 7...
  • Briten nehmen Ermittlungen zu Googles WLAN-Datensammlung wieder auf

    Briten nehmen Ermittlungen zu Googles WLAN-Datensammlung wieder auf: Der britische Information Commissioner (ICO) will die von Google bei Street-View-Fahrten gesammelten WLAN-Daten erneut prüfen. Die...
  • Kampf den Raubkopierern - Briten bringen Sperrgesetz auf den Weg

    Kampf den Raubkopierern - Briten bringen Sperrgesetz auf den Weg: Hallo Das britische Unterhaus hat ein Gesetzespaket eingebracht, das die Sperrung von Webseiten und die Abmahnung einzelner User regeln soll...
  • Die spinnen, die Briten...

    Die spinnen, die Briten...: ...nachdem sie im vorletzten Jahr den Handyverkäufer (mittlerweile für T-Mobile) Potts zum Star gemacht haben, machen sie es jetzt mit seiner...
  • mann, mann, mann, die briten wieder...

    mann, mann, mann, die briten wieder...: Oralsex auf dem Lehrplan LONDON ? Diese Schulstunde wird bestimmt keine® schwänzen: Denn Oralsex steht auf dem Lehrplan. Die Pädagogen wollen...
  • Ähnliche Themen

    Oben