Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads

Diskutiere Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads im IT-News Forum im Bereich IT-News; Nach einer bislang unveröffentlichten Studie im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie laden die Deutschen weniger häufig illegal Musik aus...
#1
copy02

copy02

News Master
Threadstarter
Team
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
42
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Nach einer bislang unveröffentlichten Studie im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie laden die Deutschen weniger häufig illegal Musik aus dem Internet herunter als im Jahr zuvor. Der Studie zufolge sollen im vergangenen Jahr 312 Millionen Songs unrechtmäßig heruntergeladen worden sein - 2006 waren es noch 374 Millionen Titel. Den leichten Rückgang nimmt die Musikindustrie zum Anlass, ihre repressiven Maßnahmen zu verteidigen. In Zukunft will man die Provider mehr in die Verantwortung nehmen.

Quelle und ganzer Bericht bei Golem.de
 
#2
I

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Ort
Hamburg
war klar, dass die industrie das gleich als beweis nimmt, ihre komischen kopierschutzmechanismen zu rechtfertigen..

naja zumindest sind das sicher nicht die gründe, warum die illegalen downloads weniger wurden. fragt sich nur, wie sie diese studie ermittelt haben.. (hat der mediaplayer der PC's gequatscht???)
 
#3
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Na, das ist ja ein dramatischer Rückgang. Vielleicht liegt es daran, dass die Künstler einfach nichts Neues mehr abliefern :-)!

Was sollen denn die armen Provider tun? Das ist ja fast so als wenn die Staatsanwaltschaft gegen Messerverkäufer vorgeht...........

.......... am besten, jeder zahlt eine Abgabe auf seinen DSL-Anschluß und kann, wenn er es denn nun will, saugen wie er lustig ist und die Künstler werden anteilig von der Abgabe bedient.

Ich frage mich so und so, was man mit so vielen Songs machen will? Die kann man sich doch so und so nie anhören.
 
#4
C

cc-max

Dabei seit
02.12.2006
Beiträge
990
Alter
27
woher wollen die denn so genau wissen wie viel genau geklaut wurde?
 
Thema:

Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads

Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads - Ähnliche Themen

  • Überprüfen der Fernlöschung resp. Rückgängig machen derjenigen

    Überprüfen der Fernlöschung resp. Rückgängig machen derjenigen: Mein Handy wurde gestohlen, nun konnte ich es widererwarten wieder in Empfang nehmen. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich eine Fernlöschung...
  • Download Ordner über Pfad mit HDD-Laufwerk verknüpft. Wie rückgängig machen

    Download Ordner über Pfad mit HDD-Laufwerk verknüpft. Wie rückgängig machen: Ich habe auf meinem neuen Notebook nun 2 getrennte Laufwerke (SSD und HDD). Die Ordner Musik, Bilder, etc. habe ich über den Pfad auf die HDD...
  • Kalendersynchronisation rückgängig machen

    Kalendersynchronisation rückgängig machen: Hallo, ich habe heute wohl meine Kalender falsch synchronisiert. Ich wollte die Daten des Google-Kalenders vom Handy im Microsoft-Kalender am PC...
  • Outlook - neue Beta Version rückgängig machen

    Outlook - neue Beta Version rückgängig machen: Wie kann man das wieder abschalten ? Ich habe anscheinend unter einer Outlook-Anmeldung auf den unsäglichen Schalter für die Beta-Version des...
  • GfK legt Brennerstudie 2006 vor

    GfK legt Brennerstudie 2006 vor: Guten Morgen, Ich möchte ein Artikel von Golem Zitieren: Rund 31,2 Millionen Personen haben laut GfK im Jahr 2005 insgesamt 882 Millionen...
  • Ähnliche Themen

    Oben