GELÖST Bootmanager zerstört - Festplatte wird nicht erkannt

Diskutiere Bootmanager zerstört - Festplatte wird nicht erkannt im Win7 - Installation Forum im Bereich Windows 7 Forum; Guten Abend, ich bin neu hier im Forum und habe gleich ein großes Problem.. Neben meiner Windows7 partition habe ich eine Linux-Partition, mit...
X

xaminator

Threadstarter
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
9
Guten Abend,

ich bin neu hier im Forum und habe gleich ein großes Problem..
Neben meiner Windows7 partition habe ich eine Linux-Partition,
mit der ich dummerweise auf die System Reserved Partition geschrieben habe!
(Ja das ist dumm, und war ein Missgeschick)

Dort befindet sich ja der Bootmanager, was mir klar wurde, als keines
der Betriebssysteme mehr bootete.
Nach mehreren Neustarten kam dann die Meldung BOOTMGR not found.
Startup Repair mit der Win7 DVD schlug fehl, weil es wahrscheinlich vom Linux ausging..

CHKDSK hatte zwar Fehler ausgebessert, allerdings brachte dies nichts..
Dann dachte ich mir ich setze Win7 neu auf, da meine wichtige Daten
auf einer weiteren 3. Partition liegen..

Der erste Versuch auf die alte Win-Partition zu installieren schlug fehl mit einer Fehlermeldung..
Doch nun, nach Neustart der Installation erkennt der Installer die Festplatte nicht mehr!!

Kann mir bitte jemand helfen? Muss ich System Reserved irgendwie reparieren?
Danke!
Mfg
xam
 
Teppichfritz

Teppichfritz

Mitglied seit
12.08.2011
Beiträge
546
Alter
56
Standort
Dortmund
Wird die Festplatte denn vom BIOS erkannt,ohne SMART Error ?
 
X

xaminator

Threadstarter
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
9
Danke für die shcnelle Antwort!
Da hatte ich noch gar nicht geschaut..
Die Festplatte wird angezeigt.
Nachdem ich im BIOS gestöbert hatte, wurde mir unter der Überschrift:
"Cannot boot from any device"
meine Boot-order aufgelistet..
Unter anderem auch die Festplatte: ATA HDD0: Model ST9160412AS-(PM)
--> no valid operating system

PS: das geschah nachdem die windows-cd natürlich nicht mehr im laufwerk war,
er also versuchte "normal" zu booten
 
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
49
Standort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
Ich grüße Dich @xam,


bevor ich wieder aushole :victory und alle damit langweile, kurz noch die Frage:

Läßt sich das Backup des Bootmanagers nicht mehr zurückspielen?

Also: BCDEDIT /import >Pfad< :\"BackupBM".backup ? Das könntest Du ja mit der Setup DVD anstossen.

Herzlichst

Rebecca :sing




.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

xaminator

Threadstarter
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
9
Dieses Backup liegt schon irgendwo?
Das kann ich gerne mal versuchen..
Das führe ich dann ja praktisch von der Kommandozeile
aus, von der DVD. Nur was ist der >Pfad< ? Soweit
ich das hier sehe ist alles nur noch X:
Oder soll ich den ursprünglichen Bezeichner C verwenden?
 
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
49
Standort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
Dieses Backup liegt schon irgendwo?
Das kann ich gerne mal versuchen..
Das führe ich dann ja praktisch von der Kommandozeile
aus, von der DVD. Nur was ist der >Pfad< ? Soweit
ich das hier sehe ist alles nur noch X:
Oder soll ich den ursprünglichen Bezeichner C verwenden?
Hab mal schnell die Vorgehensweise "aufgedröselt"; weil ich mich manchmal (unbewußt :shame ) ein wenig äh, "konfus" ausdrücke:

Win 7 von Setup DVD booten
SHIFT-F10 (Kommandozeile)


BCDEDIT /import C:\"Filename".backup

Wo wir gerade dabei sind; den Bezeichner kannst Du mit

BCDEDIT /SET "Bezeichner" ändern.

Oder meinst Du die Laufwerksbuchstaben?

Du könntest auch mal mit

BCDEDIT /enum

die installierten Betriebsysteme (zumindest die Erkannten) darstellen. Event. das Ergebnis notieren,,,

Sei nicht böse, wenn ich nicht alles so darstelle, wie man es erwarten würde

Viel Erfolg

Rebecca :sing
.
 
X

xaminator

Threadstarter
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
9
Danke für deine Vorschläge!
Die Befehle liefern folgende Meldungen:

import C:\"BackupBM".backup
The store import operation has failed.
The request could not be performed because of an I/O device error.

BCDEDIT /enum
The boot configuration data store could not be opened.
The request could not be performed because of an I/O device error.

Das hört sich nicht gut an :unsure ?
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Standort
Hamburg
Danke für deine Vorschläge!
Die Befehle liefern folgende Meldungen:

import C:\"BackupBM".backup
The store import operation has failed.
The request could not be performed because of an I/O device error.

BCDEDIT /enum
The boot configuration data store could not be opened.
The request could not be performed because of an I/O device error.

Das hört sich nicht gut an :unsure ?
es ist nun schonmal aber top, dass die Festplatte erkannt wird im bios, somit kannst du den titel deines threads mal anpassen, denn bei zerstörtem bootmanager durch überschreiben, wird die HDD im bios ansich immer erkannt, nur eben die bootoptionen für das BS nicht.

problem ist nun, dass du 2 BS installiert hast und man mittels einfachem befehl fixboot den manager nicht so ohne weiteres wiederherstellen kann aber vielleicht hilft dir das hier Wie kann ich den Win 7 Bootmanager wiederherstellen Post5 weiter..


PS: als "Pfad" ist immer der ort gemeint, wo das backup oder eine datei liegt, zBsp.: C:\backup\... usw. der boot.ini wird sicherlich auf C: liegen und dort auch als sicherung abgelegt sein durch windows..
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Reini

Mitglied seit
12.07.2006
Beiträge
420
Alter
71
Standort
Wien
Vorrangig bevor Du überhaupt weiter experementierst solltest Du unbedingt mit irgeneiner Bootfähigen Cd deine Daten sichern. :cheesy
 
X

xaminator

Threadstarter
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
9
Ja die Ubuntu Live DVD ist immer meine letzte Rettung :D
Keine Angst es ist alles gesichert..
Die Befehle in dem anderen Forum führen auch zu keinem Ergebnis,
weshalb ich auf weiteres "experimentieren" verzichten werde,
und die gesamte Platte formatiere.
Das wird wohl das sauberste sein.

Kennt sich da jemand aus? Also z.B. ist das mit Ubuntu Live DVD machbar,
oder sollte ich ein anderes bootfähiges Programm besorgen?
 
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.440
Standort
Dortmund
Hi xaminator,

formatieren kannst du auch beim Installieren über die Win 7 Dvd falls das wieder drauf soll.
Nach der Lizensvereinbarungen doppelklicke "Benutzerdefinierte Installation". Über "Laufwerksoptionen Erweitert" kannst du Partitionen erstellen(Neu), löschen oder auch formatieren.

T@cky
 
X

xaminator

Threadstarter
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
9
Aber mein Problem war ja, dass in dem Menü der Windows-
Installation die Platte nicht angezeigt wird.
(No drives were found..)
 
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.440
Standort
Dortmund
Moin xaminator,

sorry, das hatte ich doch im Eifer des Gefechtes nach Lesen des letzten Posts wieder vergessen.

T@cky
 
Teppichfritz

Teppichfritz

Mitglied seit
12.08.2011
Beiträge
546
Alter
56
Standort
Dortmund
Selbst würde ich in deinem umschriebenen Fall mit der Radikalkur vorgehen,Festplatte mit
Betriebssystem rein,die erwähnte Platte zusätzlich rein,Betriebssystem gestartet,und dann
mit einem Low Level Tool bearbeiten.
Bei ATA Platten hab ich das immer mit einem uralten Board gemacht,das Low Level Format
aus dem BIOS heraus starten konnte.
Danach die sogenannte "fabrikneue Platte" mit neuem Betriebssystem bespielt.
Wenn das nicht mehr hilft,Platte in den Schrottkarton.
 
X

xaminator

Threadstarter
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
9
Genau das ist nun mein Plan!

Allerdings wäre es wünschenswert, wenn es eine Art
Live DVD gäbe oder eben ein programm das man von USB stick
booten kann und dann die ganze platte "fabrikneu" formatiert.

Hat da jemand Erfahrung? Vielleicht sogar mit einer Ubuntu DVD?

Geht das nicht auch irgendwie mit dem Befehl FDISK von der
Windows-DVD?

PS es handelt sich übrigens um ein notebook

mfg
xam
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.316
Standort
Thüringen
Windows bietet Dir doch die Partitionierung/Formatierung während der Installation an,falls Du das gemeint hast...
 
Teppichfritz

Teppichfritz

Mitglied seit
12.08.2011
Beiträge
546
Alter
56
Standort
Dortmund
Früher hab ich das immer mit Startdiskette und f-disk gemacht,aber welcher Rechner hat
heute noch Diskettenlaufwerk ?
 
X

xaminator

Threadstarter
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
9
Ich habe es nun endlich mit der Ubuntu Live-Dvd hinbekommen..
Da ist gparted drauf und damit habe ich die partitions tabelle löschen
können.. also der ganze Festplattenplatz ist jetzt nicht mehr zugewiesen!

Also endlich "fabrikneu": ABER nun sagt mir der nette Installer von Windows,
dass Windows nicht auf diesem Datenträger installiert werden könne,
weil dieser "bald ausfalle"

Das Notebook ist 2 Jahre alt und hat noch Garantie..
Der Fehler kam allerdings daher, dass ich in die Boot-Partition geschrieben
habe (System Reserved)!

Und jetzt ist mysteriöserweise meine Festplatte kaputt?
 
Teppichfritz

Teppichfritz

Mitglied seit
12.08.2011
Beiträge
546
Alter
56
Standort
Dortmund
Zeigt sie beim Start einen SMART Error?
Dann versuche die Garantie geltend zu machen.
 
X

xaminator

Threadstarter
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
9
Am Anfang scheint alles reibungslos zu laufen!

Ich hab nun nochmal alle Programme angeworfen, die ich zur Verfügung
habe und es scheint, dass die Platte einfach einen weg hat.

Das HDD diagnostic Programm im Bios zeigt einen Error, die Windows-Dvd
auch nach erneuten löschen der Partitionstabelle immerwieder.
Und nun bringt auch die Ubuntu Dvd hdd errors..
Wenn ich von dort SMART log anfordere will er irgendwie gar nichts mehr
machen.. :wut

Da hab ich mich wohl durch den Bootmanager nur in die Irre führen lassen.
Ich habe Vor-Ort Service, an den ich mich nun wenden werde.

Trotzdem danke für die Ratschläge - wieder viel dazu gelernt :)

mfg
xam
 
Thema:

Bootmanager zerstört - Festplatte wird nicht erkannt

Sucheingaben

bios zeigt keine festplatte im bootmanager an

,

bootmanger zeigt Festplatte nicht an

,

Bootloader erkennt Festplatten nicht

,
nach Windows 7 boot festplatte nicht mehr erkannt
, bootmanager wird nicht gefunden, grub2 neuanlegen uefi mint, festplatte nicht sichtbar in linux, das nicht als bootpartition erkannt, boot partition nicht gefunden, windows 7 das system kann nicht gefunden werden startup, windows kein boot manager gefunden, linuxinstallation zerstört windows partition, windows10 findet keine festplatten windows boot manager, windows boot manager wird nicht erkannt, win 10 Bootpartition wird nicht erkannt, nach.fixboot keine hdd erkannt, nach linux installation festplatte nicht erkannt, mgr einer zerstörten Festplatte reparieren, hdd fehler boot manager, Linux Laptop erkennt keine Festplatte mehr, bei der linux installation die windows festplatte nicht drin, windows boot manager wird nicht gefunden, festplatte wird nicht erkannt bcd, boot partition wird nicht erkannt, boot partition windows wird nicht erkannt

Bootmanager zerstört - Festplatte wird nicht erkannt - Ähnliche Themen

  • GELÖST Bootmanager loswerden

    GELÖST Bootmanager loswerden: Ich habe beide Partitionen eines Dualboots von XP und Win10 zu einer zusammengeführt und benutze nur noch Win10. Beim Booten wird aber weiterhin...
  • Bootmanager nicht aufrufbar

    Bootmanager nicht aufrufbar: Hallo zusammen! Hin und wieder benutze ich den Bootmanger, um Acronis True Image Backups neu zu installieren, wenn mein Windows mal zickt. Dafür...
  • Bootmanager verlassen

    Bootmanager verlassen: Hallo Mein Lenovo Notebook ist andauernd abgestürzt. Der Blackscreen ist immer aufgetaucht. Ich habe am PC den Power button und den Lautsärke +...
  • Windows 8 Consumer Preview zerstört den Bootmanager

    Windows 8 Consumer Preview zerstört den Bootmanager: Hallo Hab ein Problem mit der Windows 8 64 Bit Consumer Preview Version. Und zwar habe ich das getern installiert auf eine freie Partition meiner...
  • Windows8 zerstört fremde Bootmanager

    Windows8 zerstört fremde Bootmanager: Hi, ich habe folgendes Problem- nach der Installation von Win8x64 auf eine freie Partition der ersten Festplatte, zerstört Win8 meinen Bootmanager...
  • Ähnliche Themen

    • GELÖST Bootmanager loswerden

      GELÖST Bootmanager loswerden: Ich habe beide Partitionen eines Dualboots von XP und Win10 zu einer zusammengeführt und benutze nur noch Win10. Beim Booten wird aber weiterhin...
    • Bootmanager nicht aufrufbar

      Bootmanager nicht aufrufbar: Hallo zusammen! Hin und wieder benutze ich den Bootmanger, um Acronis True Image Backups neu zu installieren, wenn mein Windows mal zickt. Dafür...
    • Bootmanager verlassen

      Bootmanager verlassen: Hallo Mein Lenovo Notebook ist andauernd abgestürzt. Der Blackscreen ist immer aufgetaucht. Ich habe am PC den Power button und den Lautsärke +...
    • Windows 8 Consumer Preview zerstört den Bootmanager

      Windows 8 Consumer Preview zerstört den Bootmanager: Hallo Hab ein Problem mit der Windows 8 64 Bit Consumer Preview Version. Und zwar habe ich das getern installiert auf eine freie Partition meiner...
    • Windows8 zerstört fremde Bootmanager

      Windows8 zerstört fremde Bootmanager: Hi, ich habe folgendes Problem- nach der Installation von Win8x64 auf eine freie Partition der ersten Festplatte, zerstört Win8 meinen Bootmanager...
    Oben