Bootloader mit Parted Magic komplett löschen (ohne Neuformat)

Diskutiere Bootloader mit Parted Magic komplett löschen (ohne Neuformat) im Linux Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Hallo, ich habe hier einen Rechner auf dem meine ganzen Video- und Musikdateien liegen. Darin sind 2 Festplatten eingebaut, die beide aus einer...
Y

Yvi

Threadstarter
Dabei seit
18.08.2011
Beiträge
180
Alter
41
Hallo,

ich habe hier einen Rechner auf dem meine ganzen Video- und Musikdateien liegen. Darin sind 2 Festplatten eingebaut, die beide aus einer kleinen und einer großen Partition bestehen. In der großen sind die Daten, in den kleinen je ein Windows XP und ein XBMC Live. Ich Partitionen hatte ich wegen angelegt um mal etwas herumzuprobieren mit anderen OS. Jetzt läuft alles sauber von einem Stick, für den Fall eines Crashs hab ich eine SSD. Ich will die kleinen Partitionen jetzt für Daten nutzen Da es beides 2 TB-Platten sind und ich nicht genug freien Speicher habe um die Daten irgendwo zwischenzuspeichern und alles platt zu machen, müssen die Partitionen verbleiben wie sie sind (Vergrößerung der Partition ohne Backup der Daten mache ich nicht).

Das war die Vorrede, jetzt zum Problem. Ich boote wie gesagt von einem USB-Stick, manchmal wenn der Stick abgezogen war bootet der Rechner wieder von einer der Platten und ich muss im Bios alles umstellen (normal hängt da keine Tastatur dran). Daher sollen die Bootloader der beiden Platten komplett und restlos gelöscht werden, ohne die Partitionstabellen zu beschädigen oder die Partitionensaufteilung zu ändern. Ich hab bisher immer Parted Magic zum Partitionieren genommen. Lässt sich der Bootloader damit auch restlos löschen ohne was kaputt zu machen?

Yvi
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
28.136
Alter
53
Ort
Thüringen
Kannst Du das nicht einfach per BIOS-Einstellung machen,indem nur der Stick als 1. Boot-LW zugelassen ist und sonst nichts?
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
19.469
Ort
D-NRW
Wenn nur die beiden kleinen Partitionen mit dem System formatiert werden, kann man ja in der Theorie nichts an den anderen Partitionen kaputt machen.
Du müsstest mal schauen, wo der Bootloader ist (schätze das XMBC hat den von XP ja überschrieben).
 
Y

Yvi

Threadstarter
Dabei seit
18.08.2011
Beiträge
180
Alter
41
Nein, geht nicht einzustellen. Ich kann nur einstellen, dass Hard Disc als 1. gebootet wird und dazu gehören HDDs und Sticks.

Hatte ich vergessen zu schreibe: Beide Platten haben eigene Bootloader da bei der Installation alle anderen Platten abgezogen wurden. Bei einem PC ohne Tastatur macht Dualboot ja keinen Sinn. Formatieren der kleinen Partitionen löscht ja aber nicht zwangsweisen die Bootloader.

Was heißt denn "wo" er ist. Im MBR vermute ich mal, da wo jeder Bootloader liegt.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
28.136
Alter
53
Ort
Thüringen
Was ist denn das für ein Mainboard?Mir ist bis jetzt noch keines untergekommen,das keine derartigen Einstellungen bietet.Falls das doch funktionieren sollte,wäre doch das erreicht,was Du wolltest,oder
 
Gimli67

Gimli67

Dabei seit
03.02.2006
Beiträge
322
Ort
bei München
Hi,

ich hab letztens meinen Bootloader mit Easy BCD bereinigt.

edit: sorry für die unqualifizierte Antwort; ich habe erst jetzt gelesen, dass es um Linux geht
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
mit dem hexeditor /dev/... öffnen und 63 bit mit nullen auffüllen. wo diese bits sind auf den 2 TB ist die FRAGE.:D
 
D

derblöde

Dabei seit
13.07.2007
Beiträge
546
Ort
Irgendwo in Südhessen
Code:
dd if=/dev/zero of=/dev/sdx bs=1 count=440 conv=notrunc
überschreibt den MBR mit Nullen (sdx durch die jeweilige Platte ersetzen).
Das funktioniert aber auch im laufenden Linux-BS, da braucht man kein Live-System.
 
D

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
halt nur das boot bit davon den rest keine null und so lassen. mit gprted das boot bit ausmarkieren. oder fdisk. HAB ICH NOCH NIE GEMACHT :D
 
D

derblöde

Dabei seit
13.07.2007
Beiträge
546
Ort
Irgendwo in Südhessen
halt nur das boot bit davon den rest keine null und so lassen. mit gprted das boot bit ausmarkieren. oder fdisk. HAB ICH NOCH NIE GEMACHT :D
Verstehe kein Wort, aber das Boot-Bit ist bei Grub(2) bzw. Lilo völlig schnurz. Es müssen einfach die ersten 440 Bytes jeder Platte überschrieben werden.
 
D

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
geb mal

Code:
 sudo fdisk -l
ein.
Dort wo das Sternchen ist, diese Partition wird gebootet und dort ist der grub/grub2/lilo.
Es sind die ersten 63 Byte der Festplatte, wo gelistet ist wo die Partionen anfangen.
Das Boot bit entscheidet welche Partion.
Also ich meine 440 Byt ist zu viel und die ganze Partitionstabelle ist im Eimer :D :D
Mit fdisk kann das Boot Bit ausgeschaltet werden, dass müsste doch reichen.
 
D

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
Interessant. dann ist die Partitionstabelle hinter dem Bootlader :D
 
D

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
Das komische ist aber die Ausgabe von
sudo fdisk -l
Bei mir fängt die mit * markierte Partition mit 1 an, ich interpretiere es als Block eins.
Was steht da bei dir, wenn man fragen darf.
Bei Windows gibts ja auch ein fdisk wenn mich nicht alles täuscht.
Ich frag jetzt mal so blöd, weil ich am überlegen bei, wie ich ein dd Image machen kann von einer externen Platte. Da kopiere ich jetzt erst die 512 ersten Bytes rein und dann ab 512 die Partition. JA ICH WEIß hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun ^^
 
D

derblöde

Dabei seit
13.07.2007
Beiträge
546
Ort
Irgendwo in Südhessen
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
28.136
Alter
53
Ort
Thüringen
Lange Rede,kurzer Sinn:Man sollte diese Arbeit einem Tool anvertrauen das weiß was es tut,richtig?
 
D

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
Man kann das, was man mit NULLEN überschreibt auch vorher sichern, und wenn es nicht geht, wieder einspielen :D

das macht Null
Code:
dd if=/dev/zero of=/dev/sdx bs=1 count=440 conv=notrunc
Das hier sollte man vorher machen:
Code:
dd if=/dev/sdx bs=1 count=440 of=/home/user/mbr_gerettet.img
Das kann wieder eingespielt werden.

(Bitte korrigieren)
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

Yvi

Threadstarter
Dabei seit
18.08.2011
Beiträge
180
Alter
41
Parted Magic hat Clonezilla mit an Board und Clonezilla kann auch mit dd klonen. Frage nur, ob ich mit Parted Magic auch das o.g. dd-Kommando ausführen kann.
 
D

derblöde

Dabei seit
13.07.2007
Beiträge
546
Ort
Irgendwo in Südhessen
dd ist Bestandteil jedes Linux-Betriebssystems.
Du kannst es aus dem laufenden (vom USB-Stick gebooteten) System ausführen. Vorher mit
Code:
sudo fdisk -l
die richtige Plattenbezeichnung sdx identifizieren!
 
Thema:

Bootloader mit Parted Magic komplett löschen (ohne Neuformat)

Bootloader mit Parted Magic komplett löschen (ohne Neuformat) - Ähnliche Themen

  • Win10 bootloader und OS auf getrennten SSD

    Win10 bootloader und OS auf getrennten SSD: Hallo Leute, ich möchte Win10 auf einer NVME SSD installieren, der Rechner bootet aber nicht von NVME sondern nur SATA. Ich würde gern den...
  • Windows Update zerstört regelmäßig VeraCrypt Bootloader

    Windows Update zerstört regelmäßig VeraCrypt Bootloader: In regelmäßigen Abständen zerstört ein Windows 10 Update meinen VeraCrypt Bootloader und das kotzt mich ziemlich an. Ich werde daran nichts...
  • In Windows 10 (1809) funktioniert der Bootloader nicht mehr

    In Windows 10 (1809) funktioniert der Bootloader nicht mehr: Ich hatte neben Windows 10 Pro 64bit auch Linux Mint installiert. Da Mint bei seinen Updates gemeckert hat, es habe zu wenig Speicherplatz habe...
  • 1809 Update löscht Ubuntu Bootloader und Partition

    1809 Update löscht Ubuntu Bootloader und Partition: Hi, Vielleicht hat hier jemand einen Tipp wie man sowas in Zukunft vermeiden kann. Ich hatte Windows 10 installiert und parallel dazu ein...
  • Ähnliche Themen
  • Win10 bootloader und OS auf getrennten SSD

    Win10 bootloader und OS auf getrennten SSD: Hallo Leute, ich möchte Win10 auf einer NVME SSD installieren, der Rechner bootet aber nicht von NVME sondern nur SATA. Ich würde gern den...
  • Windows Update zerstört regelmäßig VeraCrypt Bootloader

    Windows Update zerstört regelmäßig VeraCrypt Bootloader: In regelmäßigen Abständen zerstört ein Windows 10 Update meinen VeraCrypt Bootloader und das kotzt mich ziemlich an. Ich werde daran nichts...
  • In Windows 10 (1809) funktioniert der Bootloader nicht mehr

    In Windows 10 (1809) funktioniert der Bootloader nicht mehr: Ich hatte neben Windows 10 Pro 64bit auch Linux Mint installiert. Da Mint bei seinen Updates gemeckert hat, es habe zu wenig Speicherplatz habe...
  • 1809 Update löscht Ubuntu Bootloader und Partition

    1809 Update löscht Ubuntu Bootloader und Partition: Hi, Vielleicht hat hier jemand einen Tipp wie man sowas in Zukunft vermeiden kann. Ich hatte Windows 10 installiert und parallel dazu ein...
  • Sucheingaben

    parted magic fWindows bootloader

    Oben