GELÖST Bluescreens

Diskutiere Bluescreens im Win7 - Hardware Forum im Bereich Win7 - Hardware; Hallo zusammen, ich habe mir Ende Dezember einen neuen PC zusammengestellt. An und für sich läuft alles recht zufriesenstellend, nur habe ich ab...
#1
S

Sarpedon

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
21
Hallo zusammen,

ich habe mir Ende Dezember einen neuen PC zusammengestellt.
An und für sich läuft alles recht zufriesenstellend, nur habe ich ab und zu mehrere Bluescreens hintereinander.

Danach startet der Rechner automatisch neu und CheckDisk wird ausgeführt.
Hierbei werden mehrere Einträge im Index gelöscht und wiederhergestellt, danach läuft das System wieder fehlerfrei.

Nach ein oder zwei Tagen geht das Spiel von vorne los, Bluescreens, CheckDisk, Indexwiederherstellung usw...

Grundsätzlich deutet ein Bluescreen doch immer auf ein Hardware oder Treiberproblem hin. Bei den Treiber bin ich mir eigentlich absolut sicher, nur die richtigen installiert zu haben.

Bleibt also nur die Hardware.

Festplatten hatte ich bereits getauscht, daran liegt´s wohl nicht...oder doch? Warum immer CheckDisk? Warum wird der Datenträger immer auf Konsistenz geprüft? Grafikkarteist okay, diese ist seit Freitag neu und die Bluescreens waren schon vorher.

Fällt mir nur noch der Arbeitsspeicher ein, aber MemTest zeigt keine Fehler.

Was nun? Ich bin ratlos, kann einer helfen?
 
#2
HaraldL

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
5.739
Ort
Niederbayern
Vielleicht zeigt die das kostenlose BlueScreenView wer der Auslöser der Abstürze ist. Eigentlich hätte ich bei der Beschreibung zuerst aufs RAM getippt aber wenn du Memtest schon laufen gelassen hast (auch mal mehrere Stunden?) dann scheidet das ja wohl aus.
 
#3
S

Sarpedon

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
21
Mehrere Stunden habe ich Memtest nicht laufen lassen, wie lange sollte man es denn den RAM prüfen lassen?

Den BlueScreenView werde ich heute Nachmittag mal probieren, guter Tipp.
 
#4
HaraldL

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
5.739
Ort
Niederbayern
Mehrere Stunden habe ich Memtest nicht laufen lassen, wie lange sollte man es denn den RAM prüfen lassen?
Bei "seltsamen" Problemen so lange wie möglich. Ich habe selber schon fiese RAM-Fehler gesehen die erst nach 3-4 Stunden Memtest den ersten Fehlereintrag produziert haben. Ich lasse solche Rechner normalerweise über Nacht mit Memtest laufen.
 
#5
I

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Ort
Hamburg
wie alt ist denn die festplatte ungefähr?

bei diesem fehler ist meist die HDD dran schuld, fehlerhafte sektoren oder cluster (daher die index-wiederherstellung).

möglicherweise wäre mal eine defragmentierung usw. notwendig.

macht deine festplatte zufällig auch ab und an merkwürdige geräusche?
 
#6
S

Sarpedon

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
21
Die Festplatte die ich im Verdacht hatte ist ungefähr 3 Monate alt, machte auch komische Geräusche beim herunterfahren. Ich hab Sie aber an den Händler zurückgegeben, dieser will sie prüfen und ggf. ersetzen.
Leider sind die Bluescreens aber auch nach dem Ausbau noch vorhanden, daher kann es diese nicht gewesen sein.

Jetzt hab ich noch eine neue 250GB Festplatte im Rechner (ca. 1 Monat alt) und eine alte 160GB (ca. 3 Jahre). Leider sehe ich bei CheckDisk nicht, welche Festplatte auf konsistenz geprüft wird, das würde mir schon helfen.

Aber gibt es nicht ein Protokoll was CheckDisk anlegt? ... ich muss nochmal gucken.
 
#7
S

Sarpedon

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
21
Jetzt hab ich mal BlueScreenView installiert und mir die Absturzprotokolle mal angesehen.

Der Treiber der den Absturz verursacht heißt: ntoskrnl.exe

Kann damit jemand was anfangen?

Weiterhin wird mir noch angezeigt, dass bei der Datei PSHED.dll ein Plattformspezifischer Hardwarefehlertreiber vorliegt ????????????

Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn ich noch einige Daten zu meinen System gebe:

IntelCore i5-750 Prozessor
MSI P55-GD65 Mainboard
4GB DDR3-1333er RAN von G-Skill (Ripjaw-Edition)
Windows 7 Prof. 64bit
 
#8
4

40balls

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
538
Ort
USA
ntoskrnl.exe deutet auf einen schweren Hardwarefehler in der Startphase des Rechners.
Vielleicht durch ein fehlerhaftes Netzteil. Welche Marke? Bitte weitere Angaben zu deiner Hardware.
Wie sieht dein Ereignisprotokoll aus?
 
#9
S

Sarpedon

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
21
Ähm, dass Netzteil ist von Chieftec (500W), genaue Bezeichnung muss ich nochmal nachgucken.

@40balls: Hilf einem unbeholfenen User bitte mal weiter und sag mir wo ich die Ereignisprotokolle finde. Welche weiteren Angaben zu meiner Hardware brauchst Du? Im Post darüber hab ich schon was aufgelistet.
 
#10
4

40balls

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
538
Ort
USA
Ereignisprotokoll findet man in
Systemsteuerung-Verwaltung-Ereignisanzeige
Interessant sind die Punkte System und Anwendung
Bildschirmshots wären schön?
Chieftec ist meiner Meinung nach ziemlicher Schrott... liegen oft weit unterhalb
der beworbenen Wattzahl.
Poste bitte einmal dein komplettes System, incl Grafikkarte, Harddisks usw.
Mit Everest
http://www.lavalys.com/

oder SIW
http://www.gtopala.com/
kann man die meisten Komponenten auslesen lassen.
Damit ich dir ein angemessenes Netzteil empfehlen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
S

Sarpedon

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
21
Also wo wir gerade mal beim Netzteil sind, fällt mir auf, dass wenn ich die Powertaste zum starten des Rechners drücke, er ungefähr 1 - 2 Sekunden benötigt bis er angeht. Kann das schon ein hinweis auf ein defektes Netzeil sein?

Mein System sieht folgendermaßen aus:

CPU: IntelCore i5-750 (4x2666 MHz, nicht übertaktet), max. Leistungsaufnahme 95W
CPU Lüfter: Boxed (war beim Prozzi dabei)
Mainboard: MSI P55-GD65
RAM: G.Skill 4 GB DDR3 - 1333 Ripjaws (2 Riegel a 2 GB)
Grafikkarte: MSI N250GTS (1024MB) Twin Frozr, max. Leistungsaufnahme 150W
Netzteil: Chieftec GPS-500AB (500 Watt)
DVD Laufwerk: 1 DVD Laufwerk von LG
HDD1: 250GB von Maxtor
HDD2: 160GB von Hitachi
HDD3: 500GB von Samsung

Alles ist in einem Cooler Master Centurion 5 Gehäuse verbaut, an der Front ein 80mm Lüfter und am Backpanel ein großer 120mm Lüfter.

Eigentlich müsste das Netzteil ausreichend sein, ich hatte vorher mal eine 8800Ultra verbaut und die sog sogar unter Volllast 225W vom Netzteil.

Screenshots und Ereignisprotoll kann ich erst nachliefern wenn ich zu Hause bin, auch Everest erst dann.

Soweit schonmal Danke für deine Mühe, 40balls.
 
#12
HaraldL

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
5.739
Ort
Niederbayern
Also wo wir gerade mal beim Netzteil sind, fällt mir auf, dass wenn ich die Powertaste zum starten des Rechners drücke, er ungefähr 1 - 2 Sekunden benötigt bis er angeht. Kann das schon ein hinweis auf ein defektes Netzeil sein?
Wenn es immer schon so war kann das OK sein, mein Asrock X58 Extreme macht das auch so. Beim Reboot z. B. gehen alle anderen Rechner die ich kenne nie ganz aus, das Asrock allerdings geht auch dabei für 1-2 Sekunden komplett aus und startet dann neu. Da schaut man das erste Mal ganz schön dumm was da jetzt passiert.

Wenn das bei dir vorher allerdings nicht so war sondern jetzt plötzlich auftritt dann ist das schon ein Alarmsignal (außer du hast selber ein BIOS-Update installiert was das bewirkt).
 
#13
4

40balls

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
538
Ort
USA
Also wo wir gerade mal beim Netzteil sind, fällt mir auf, dass wenn ich die Powertaste zum starten des Rechners drücke, er ungefähr 1 - 2 Sekunden benötigt bis er angeht. Kann das schon ein hinweis auf ein defektes Netzeil sein?
Mit ziemlicher Sicherheit

Ein Billignetzteil fällt gerne nach dem Einbau neuer Teile aus. Selbst wenn diese weniger Leistung benötigen, ändern sich die Spannungen und ein bis dahin funktionierendes System produziert auf einmal merkwürdige Fehler usw.

Dein PC ist eigentlich sehr hochwertig und sollte auf jeden Fall ein angemessenes Stromversorgungssystem haben.

So etwa in dieser Preis/Wattklasse. :cheesy
http://geizhals.at/deutschland/?cat..._ATX+2.03+&+EPS12V~361_120~364_aktiv~1248_700

Ich mag Cougar oder Enermax. Du kannst dir die Netzteile bei Geizhals.at aber auch selbst nach ihren Eigenschaften herausfiltern.
 
Zuletzt bearbeitet:
#14
S

Sarpedon

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
21
Mhm...dann werde ich mal wie folgt vorgehen:

1.) MemTest mal eine Nacht laufen lassen um sicher zu gehen, dass der RAM nicht schuld ist.
2.) Wenn MemTest negativ, laufe ich mal zum Dealer meines Vertrauens und besorge mir ein anständiges Netzteil.

Cougar und Enermax find ich auch ganz gut, die sind nicht nur hochwertig sondern sehen auch noch schick aus.

Das Tagan TG700-BZ PipeRock 700W ist auch nett, ausreichend Power, Kabelmanagement und 8 SATA sowie 2 PCIe Stecker.
 
#15
4

40balls

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
538
Ort
USA
"Das Tagan TG700-BZ PipeRock 700W ist auch nett"

Lies bitte zuerst die Bewertungen über das Teil z.B. bei Alternate

http://www.alternate.de/html/produc...700W/247077/?cmd=showRatings&show=2#tabberBox

http://www.alternate.de/html/produc...700W/247077/?cmd=showRatings&show=3#tabberBox

http://www.alternate.de/html/produc...700W/247077/?cmd=showRatings&show=4#tabberBox

selbst die 4 Sterne Bewertungen sind mehr als problematisch

Würde von Tagan abraten. Da tauscht du third rated gegen second rated...Bau lieber ein paar bunte LED`s in deinen Rechner, wenn dir so etwas gefällt. Tagan gehört für mich nicht zu den Auserwählten :blush
 
Zuletzt bearbeitet:
#16
S

Sarpedon

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
21
Naja, mal sehen...hat ja noch Zeit. Ich hoffe das Problem lässt sich auch günstiger beseitigen. Obwohl so Arbeitsspeicher auch im Moment sehr sehr teuer ist.
 
#17
S

Sarpedon

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
21
So, hier mal ein update über den aktuellen Stand der Dinge.

Das Netzteil ist es definitiv nicht, es wurde vom Fachhändler überprüft und läuft einwandfrei. 500W sind für das System auch ausreichend.

Die Lösung ist vermutlich der Arbeitsspeicher. Ich habe seit letzter Woche Dienstag DDR3 - 1600er von Corsair eingebaut (von nem Kumpel ausgeliehen), seit dem läuft das System stabil und ohne Bluescreens.

Seltsamerweise hat mein Kumpel aber mit meinem RAM auch keine Probleme.....

... vielleicht will mein RAM aber einfach auch nicht mit meiner restlichen Hardware harmonieren.....
 
#18
HaraldL

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
5.739
Ort
Niederbayern
Das ist gut möglich. Eine vielleicht nicht ganz unwichtige Anmerkung noch: Wenn du Windows mit dem problematischen RAM installiert hast kann jede Datei die vor dem RAM-Tausch angelegt wurde (also sozusagen von Windows wahrscheinlich jede) beschädigt sein. Da reicht es ja wenn nur ein Bit falsch ist. Es kann also durchaus passieren daß immer noch Abstürze passieren, daß sich einzelne Programme nicht starten lassen usw., hatte ich selber schon mal so. Eine Datei die beim Kopieren auf die Platte damals beschädigt wurde repariert sich ja nicht automatisch nur weil das RAM-Problem jetzt weg ist.

Dies läßt sich dann nur lösen indem man alle wichtigen Daten sichert und das System nach Festplattenformatierung von Grund auf neu installiert. Nur eine Installation bei fehlerfreier Hardware ergibt auch ein intaktes System.

Muß bei dir jetzt nicht sein aber falls komische Dinge passieren, nur damit du das in Betracht ziehst.
 
#19
G

GaxOely

Gast
Wenn du mit Memtest86+ (nicht Memtest) getestet hättest, hättest du Gewissheit!
(leider haben die Leute die Memtest empfehlen nicht die Erfahrung )
bzw. haben jemals schon selbst einen Riegel richtig getestet.
 
#20
A

alfmuc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
9
Alter
71
Hast Du vielleicht im BIOS versucht zu viel Performance herauszuholen? Lade einfach mal die Failsafe defaults oder wie das bei Deinem BIOS heissen mag.

Sind alle Stecker wirklich richtig fest eingesteckt?

Wenn es irgend geht betreibe den Rechner mal nur mit der Systemplatte.

Tausche die Kabel für die HD´s gegeneinander.

Irgendwelche losen Schrauben herumliegen?

Alles was Du nicht unbedingt zum Booten brauchst ausbauen oder komplett abstecken. Vielleicht hast Du noch eine alte Graphikarte herumliegen die Du probehalber einbauen kannst.

Wenn Du 2 Speicheriegel eingebaut hast lasse den Rechner mal vorübergehend mal nur mit einem laufen (abwechselnd).

Stehen die Speicherriegel in der Kompatibilitätsliste für Dein Mainboard (Typenbezeichnung mit allen Zahlen und Buchstaben). Und jetzt nicht beleidigt sein: Hast Du die auch wirklich in die richtigen Slots eingesetzt.

Gruß almuc
 
Thema:

Bluescreens

Sucheingaben

pshed.dll

,

pshed.dll windows 7

,

pshed.dll windows 10 bluescreen

,
pshed bluescreen
, windows 10 bluescreen pshed.dll, PSHED.dll

Bluescreens - Ähnliche Themen

  • BlueScreen - Fehler --> Stillstandcode: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

    BlueScreen - Fehler --> Stillstandcode: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL: Hallo zusammen, da ich mich überhaupt nicht mit Notebooks auskenne, wende ich mich mit meinem Problem an euch. Vllt kann mir ja einer von euch...
  • BlueScreen - Fehler --> Microsoft Storage Port Driver

    BlueScreen - Fehler --> Microsoft Storage Port Driver: Hallo zusammen, da ich mich überhaupt nicht mit Notebooks auskenne, wende ich mich mit meinem Problem an euch. Vllt kann mir ja einer von euch...
  • Bluescreen Fehler

    Bluescreen Fehler: Hallo, Ich kennen mich absolut nicht aus mit Laptops und hoffe jemand kann mir helfen. Ich habe versucht meinen Laptop herunterzufahren und...
  • Bluescreen in youtube

    Bluescreen in youtube: Hi, ich habe seit einigen Wochen einen neuen Win10-Rechner und extra kaum Programme installiert. Trotzdem kommt es beim Video Schauen unter...
  • Bluescreen windows 10 und nichts geht mehr ...

    Bluescreen windows 10 und nichts geht mehr ...: Nach längerer Zeit haben wir unseren HP Pavilion G7 gestartet. Nach dem Update verlangte er einen Neustart und damit fing der "Spaß" an. Dank...
  • Ähnliche Themen

    • BlueScreen - Fehler --> Stillstandcode: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

      BlueScreen - Fehler --> Stillstandcode: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL: Hallo zusammen, da ich mich überhaupt nicht mit Notebooks auskenne, wende ich mich mit meinem Problem an euch. Vllt kann mir ja einer von euch...
    • BlueScreen - Fehler --> Microsoft Storage Port Driver

      BlueScreen - Fehler --> Microsoft Storage Port Driver: Hallo zusammen, da ich mich überhaupt nicht mit Notebooks auskenne, wende ich mich mit meinem Problem an euch. Vllt kann mir ja einer von euch...
    • Bluescreen Fehler

      Bluescreen Fehler: Hallo, Ich kennen mich absolut nicht aus mit Laptops und hoffe jemand kann mir helfen. Ich habe versucht meinen Laptop herunterzufahren und...
    • Bluescreen in youtube

      Bluescreen in youtube: Hi, ich habe seit einigen Wochen einen neuen Win10-Rechner und extra kaum Programme installiert. Trotzdem kommt es beim Video Schauen unter...
    • Bluescreen windows 10 und nichts geht mehr ...

      Bluescreen windows 10 und nichts geht mehr ...: Nach längerer Zeit haben wir unseren HP Pavilion G7 gestartet. Nach dem Update verlangte er einen Neustart und damit fing der "Spaß" an. Dank...
    Oben