Bluescreen "Kernel-Power 41" bei neuem System / neue Hardware

Diskutiere Bluescreen "Kernel-Power 41" bei neuem System / neue Hardware im Win7 - Hardware Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo zusammen, ich habe ein kurioses Problem und bin mittlerweile ein wenig am Verzweifeln. Letzte n Freitag sind die Bauteile meines neuen...

Django09

Threadstarter
Dabei seit
29.03.2015
Beiträge
5
Alter
34
Hallo zusammen,

ich habe ein kurioses Problem und bin mittlerweile ein wenig am Verzweifeln. Letzte n Freitag sind die Bauteile meines neuen Rechners eingetroffen.

Folgende Komponenten sind verbaut:
8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Single!
500 Watt be quiet! System Power 7 Bulk Non-Modular 80+ Si
Intel Core i5 4590 4x 3.30GHz So.1150 BOX
Gigabyte GA-H81M-S2H Intel H81 So.1150 Dual Channel DDR3
2048MB Palit GeForce GTX 960 Super Jetstream
1x SSD Festplatte als Windows-Partition
2x zusätzliche HDDs
Als Betriebssystem wird Windows 7 – 64 Bit verwendet.

So lange ich aktiv am Rechner arbeite passiert rein gar nichts und das System läuft butterweich. Nach einer gewissen Zeit der Inaktivität kommt es jedoch regelmäßig zu einem BluScreen der dafür sorgt, dass sich der gesamte Rechner automatisch durchstartet.

Konkret finden sich folgende Einträge im Event Log:
„Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x00000124 (0x0000000000000000, 0xfffffa800a0e9548, 0x0000000000000000, 0x0000000000000000). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\Minidump\032815-104083-01.dmp. Berichts-ID: 032815-104083-01.“

„Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.“
Quelle: Kernel-Power
Ereignis-ID: 41
Aufgabenkategorie: 63

Anbei die Dumps:
http://img4web.com/view/74HD7
http://img4web.com/view/RFM4EE

Was wurde bereits getestet?
Memtest => 8 Stunden => alles OK
Halbstündiger CPU „Burn“-Test mit RAM-Voll-Auslastung => alles OK
Temperatur-Prüfung => Im Idle alles bei um die 30 Grad, bei Vollauslastung geht die CPU Temperatur auf knapp 50 Grad hoch
Energieoptionen => Wurde auf Höchstleistung gestellt, Festplattenabschaltung wurde deaktiviert
SMART-Werte der Platten => Alles ok
Treiber => Ist alles aktuell
BIOS-Update => Bios bereits aktuell
BIOS-Einstellung => CPU Energiesparoptionen „C1E“ und „EIST“ deaktiviert

Es ist schon verdächtig das das System nicht abstürzt so lange man selbst aktiv ist. Lässt man das System jedoch etwa 20-30 Minuten alleine, so kommt es zur oben geschilderten Fehlersituation. Ich habe daher die Vermutung, dass es an irgendwelchen Energie-/Stromsparfunktionen liegen könnte.

Am Freitag habe ich für meine Freundin die identische Hardware, bis auf unterschiedlicher Hersteller für SSD/HDD, verbaut (2x der gleiche Rechner). Das Fehlerbild ist hier identisch – das System stürzt ebenfalls bei Inaktivität ab. Ein defektes Bauteil schließe ich demnach aus.

Hat irgendjemand noch eine Ahnung woran es liegen könnte? Ich habe gefühlt 100te Foreneinträge und Ratschläge gelesen, aber bisher konnte ich die Ursache des Problems einfach nicht finden.
Irgendeine SSD Einstellung? Irgendeine Stromsparfunktion? Generelle Inkompatibilität irgendwelche Bauteile (wobei die Probleme dann nicht nur bei Inaktivität auftreten würden)?

Für jede erdenkliche Hilfe bin ich dankbar.

Gruß
Django09
 

Keruskerfürst

Dabei seit
28.07.2005
Beiträge
3.065
Alter
49
Ort
Horgau
Der verbaute RAM steht nicht in der Kompatibitätsliste.
 
Zuletzt bearbeitet:

Django09

Threadstarter
Dabei seit
29.03.2015
Beiträge
5
Alter
34
Hallo Keruskerfürst,

ja, dass habe ich gestern auch gesehen gehabt. Da die Mainboard-Hersteller ihr Board jedoch nicht mit jedem verfügbaren RAM testen, sind diese Listen in der Regel ja meist unvollständig.
Meinst du das Problem könnte daraus resultieren?

Viele Grüße
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
30.040
Alter
54
Ort
Thüringen
Wenn Du RAM verbaust der in der Liste steht biste auf der sicheren Seite und kannst zumindest das schon mal ausschließen.
Zumal das ja bei beiden Rechnern auftritt,die nahezu identisch sind.....

Was Du auch probieren kannst: Die Spannung des RAM erhöhen,aber um maximal 0,1 Volt.Hilft bisweilen,aber ohne Garantie meinerseits...
 
Zuletzt bearbeitet:

Django09

Threadstarter
Dabei seit
29.03.2015
Beiträge
5
Alter
34
Klar, RAM verbauen der auf der Liste steht und man ist auf der sicheren Seite.... Frag mich nicht warum, aber beim zusammenstellen hab ich dieses mal darauf absolut nicht geachtet.... :blush

Anbei mal ein paar Screenshot von HWINFO während eines Stresstests:





Noch weitere Ideen außer neuer RAM?

Hab gerade mal Win 8.1 installiert, in der Hoffnung das es damit evtl. besser funzt...
 
Zuletzt bearbeitet:

areiland

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
Bitte die Speicherdumps in einen anderen Ordner kopieren, packen und hier im Ganzen anhängen! Bluescreenview stellt nur den Header des Dumps dar und gibt nicht alle Informationen des Speicherdumps preis.
 

areiland

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
Der Fehler passiert auf dem Prozessorbus, also ist der Speicher falsch konfiguriert oder er ist inkompatibel. Seltener wäre es ein Problem mit dem PEozessor. Wenn das mit nicht als kompatiblem ausgewiesenen Speicher auf zwei identischen Systemen vorkommt, dann gibt es eigentlich keine weitere Frage nach dem möglichen Grund. Ich würde mal im BIOS/UEFI die korrekten Parameter der Speichermodule eintragen und vielleicht nach einer neueren BIOS Version forschen.
 

Django09

Threadstarter
Dabei seit
29.03.2015
Beiträge
5
Alter
34
Ich würde mal im BIOS/UEFI die korrekten Parameter der Speichermodule eintragen und vielleicht nach einer neueren BIOS Version forschen.

Danke für deine Analyse!
Also BIOS ist bereits aktuell und auf dem neuesten Stand. Bei der Parametrisierung der Speichermodule bin ich ehrlich gesagt nicht ganz fit. Da man da laut BIOS gefühlte 100 Optionen einstellen kann, worauf sollte ich da am besten achten? Bringt XMP gegebenenfalls eine Verbesserung?

Aktueller Stand:
- Auf Win 8.1 noch immer kein Bluescreen (allerdings kaum IDLE gehabt)
- Zweites System wird gerade auch auf 8.1 angehoben
 

areiland

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
Ich würde im BIOS/UEFI die Parameter des Speichers mal von Hand eintragen und sehen was passiert. Das ist wohl das einfachste, was man machen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Bluescreen "Kernel-Power 41" bei neuem System / neue Hardware

Bluescreen "Kernel-Power 41" bei neuem System / neue Hardware - Ähnliche Themen

Kernel-Power Fehler Ereignis-ID 41: Hallo, seit 2-3wochen hab ich dieses Problem, mein Pc startet einfach immer wieder neu, mal wenn ich z.B. Minecraft spiele, manchmal aber auch...
Ereignis 41,Kernel-Power: Hallo zusammen, seit einiger Zeit stürzt mein Computer zufällig ab, das heißt er freezed oder startet neu. Hier die Ereignisanzeige...
Kernel Power/ Ereignis-ID 41: Hallo Zusammen, ich hab seit kurzem regelmäßige Bluescreens. Laut der Ereignisanzeige hatte ich zwei verscheiden Kritische Ereignisse der...
Kernel Power Fehler: Hallo Leute. Der Pc von meinem kleinen Bruder stürzt seit letzter Woche immer wider ab. Ich habe in der Ereignisanzeige nachgeschaut und es sagt...
kritischer fehler kernel power id 41 freez: hallo leute, ich habe ein problem mit meinem pc, auf diesem bekomme ich in unterschiedlichen abständen beim zocken von shootern einen pc freez...
Oben