BleedingBit soll Millionen von Wi-Fi Netzwerken unsicher machen - Sind wir alle betroffen?

Diskutiere BleedingBit soll Millionen von Wi-Fi Netzwerken unsicher machen - Sind wir alle betroffen? im Erfahrungsberichte (Hardware) Forum im Bereich Made by WinBoard-User; Es gibt wieder einmal technische Probleme durch die unzählige WLAN Netzwerke angreifbar werden können und so mancher hat schon wieder extreme...
Zeiram

Zeiram

Redakteur
Threadstarter
Team
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
2.198
Es gibt wieder einmal technische Probleme durch die unzählige WLAN Netzwerke angreifbar werden können und so mancher hat schon wieder extreme Panik, wenn er BleedingBit liest. Was genau BleedingBit ist und wer oder was davon befallen werden kann erklären wir in diesem kurzen Ratgeber.



Entdeckt wurde BleedingBit (alternative Schreibweisen wären Bleeding Bit oder BLEEDINGBIT) von Armis, einer Firma die sich auf Sicherheit für Internet und IoT spezialisiert hat. Es handelt sich dabei um Probleme die durch BLE (Bluetooth Low Energy) Chips von Texas Instruments entstehen und laut Armis in Geräten von Cisco, Meraki and Aruba zum Einsatz kommen. Dadurch sind eben wie zu Anfang erwähnt Millionen von Geräten theoretisch betroffen.

Die gute Nachricht ist hier aber für viele Nutzer, dass diese Geräte in privaten Haushalten wohl eher selten zum Einsatz kommen. Firmen und deren Netzwerke sollten wohl aber genauer prüfen welche Router sie nutzen und diese zur Erhöhung der Sicherheit austauschen. Theoretisch ist aber weltweit der „Befall“ durch BleedingBit möglich und so kann man sich eine komplette Liste mit möglichen Fehlern und betroffenen Access Points auf der Armis Homepage ansehen, denn alles aufzulisten würde hier den Rahmen sprengen.

Meinung des Autors: In der Regel sollte man in privaten Haushalten sicher vor BleedingBit sein, oder habt Ihr doch irgendwo solche Geräte in Benutzung?
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
28.206
Alter
54
Ort
Thüringen
Das ist mehr ein Testkommentar aber ich denke auch diese Hardware ist schon exotisch und daher im Heimbereich (ich nenne das jetzt einfach mal so) nicht so sehr verbreitet.
Also keine Panik auf der Titanic...
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
1.370
Ort
Lahr
Denke ich auch. Zusätzlich zur geringen Verbreitung im Heimbereich kommt Ausserdem noch hinzu, das der Angreifer überhaupt mal was von einem möchte. Glaube kaum das Jemand mit dem Laptop im Schoß von Haus zu Haus fährt und versucht ins Wlan einzudringen :D
Ausserdem bieten viele Router auch die Option an, die Hardwaredaten und die SSID zu verstecken. verwende ich gerne.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.383
Ort
in der Nähe eines Rechners
Wenn ich schon wieder einmal lese "Millionen von Geräten THEORETISCH betroffen" :wut:wut
Millionen von Autofahrern sind jede Stunde von einen möglichen Unfall betroffen. OMG OMG
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
28.206
Alter
54
Ort
Thüringen
Theoretisch trifft es ja auch;nur der Personenkreis ist eingeschränkt....
 
Thema:

BleedingBit soll Millionen von Wi-Fi Netzwerken unsicher machen - Sind wir alle betroffen?

BleedingBit soll Millionen von Wi-Fi Netzwerken unsicher machen - Sind wir alle betroffen? - Ähnliche Themen

  • 25 Millionen x WhatsThat !!!!!!;

    25 Millionen x WhatsThat !!!!!!;: Was bin ich so glücklich auf der schönen 2,5% Lumia-Insel im Android-Meer zu wohnen. Doch was ich Ende diesen Jahres mache kann ich noch gar nicht...
  • Facebook korrigiert Zahl betroffener Nutzer auf 87 Millionen und benennt Schutzmaßnahmen

    Facebook korrigiert Zahl betroffener Nutzer auf 87 Millionen und benennt Schutzmaßnahmen: Auch wenn es scheinbar schon wieder etwas ruhiger rund um den Cambridge Analytica Datenskandal bei Facebook wurde läuft das Ganze weiter und geht...
  • Heftige Kritik und Klagen gegen Facebook - #DeleteFacebook und 50 Millionen bestohlene User!

    Heftige Kritik und Klagen gegen Facebook - #DeleteFacebook und 50 Millionen bestohlene User!: Die einen nutzen Facebook gerne, die anderen sehen hier nur einen Datenkraken. Letztere sehen sich nun sicher zurecht bestätigt, Verfechter des...
  • Humble Bundle feiert das Erreichen von 100 Millionen US-Dollar Spendengeldern

    Humble Bundle feiert das Erreichen von 100 Millionen US-Dollar Spendengeldern: Bei dem Verkauf seiner Spiele-Pakete hat sich Humble Bundle auf die Fahnen geschrieben, immer einen Teil an gemeinnützige Organisationen zu...
  • Ähnliche Themen
  • 25 Millionen x WhatsThat !!!!!!;

    25 Millionen x WhatsThat !!!!!!;: Was bin ich so glücklich auf der schönen 2,5% Lumia-Insel im Android-Meer zu wohnen. Doch was ich Ende diesen Jahres mache kann ich noch gar nicht...
  • Facebook korrigiert Zahl betroffener Nutzer auf 87 Millionen und benennt Schutzmaßnahmen

    Facebook korrigiert Zahl betroffener Nutzer auf 87 Millionen und benennt Schutzmaßnahmen: Auch wenn es scheinbar schon wieder etwas ruhiger rund um den Cambridge Analytica Datenskandal bei Facebook wurde läuft das Ganze weiter und geht...
  • Heftige Kritik und Klagen gegen Facebook - #DeleteFacebook und 50 Millionen bestohlene User!

    Heftige Kritik und Klagen gegen Facebook - #DeleteFacebook und 50 Millionen bestohlene User!: Die einen nutzen Facebook gerne, die anderen sehen hier nur einen Datenkraken. Letztere sehen sich nun sicher zurecht bestätigt, Verfechter des...
  • Humble Bundle feiert das Erreichen von 100 Millionen US-Dollar Spendengeldern

    Humble Bundle feiert das Erreichen von 100 Millionen US-Dollar Spendengeldern: Bei dem Verkauf seiner Spiele-Pakete hat sich Humble Bundle auf die Fahnen geschrieben, immer einen Teil an gemeinnützige Organisationen zu...
  • Oben