GELÖST BitLocker_bootbarer USB-Stick

Diskutiere BitLocker_bootbarer USB-Stick im Security / Firewall / Virenabwehr Forum im Bereich Software Forum; Hallo, ich habe heute aus reiner Neugierde die BitLocker-Verschlüsselung für externe Datenträger ausprobiert. Soweit habe ich das alles im Griff...
Eisbär_

Eisbär_

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2019
Beiträge
39
Alter
70
Ort
Ostseeanrainer
Hallo,
ich habe heute aus reiner Neugierde die BitLocker-Verschlüsselung für externe Datenträger ausprobiert.
Soweit habe ich das alles im Griff.
Meine Frage dazu:
Mein ehemals verwendeter USB-Boot-Stick für den Ernstfall mit Macrium Reflect 7 erstellt und jetzt mit BitLocker verschlüsselt, bootet nicht mehr als Rettungs-Stick.
Die erneute Erstellung im verschlüsselten aber geöffnetem Zustand mit Macrium erfolgt ohne Fehlermeldung aber er bootet nicht damit.
Wenn das der Normalfall ist, das ein mit BitLocker verschlüsseltes Teil nicht bootbar ist, wäre meine Frage damit schon beantwortet.
Der USB-Sick hat eine Größe von 64 GB und wäre somit partitionierbar.
 
Eisbär_

Eisbär_

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2019
Beiträge
39
Alter
70
Ort
Ostseeanrainer
Da das Thema hier nicht ankommt, habe ich mir selbst geholfen.
Ich habe den USB-Stick in 2 Partitionen geteilt, die große davon ist mit Bitlocker gesichert und die kleine bootet mir mein Macrium Reflect,
falls einmal das Bootmenü nicht ausreicht.
SanDisk.PNG
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.384
Ort
Lahr
Offtopic:
Ich war noch nie in diesem Forum mit dem PC immer nur vom Smartphone:D

Zu deiner Lösung: interessante Herangehensweise. Schön das sowas "Simples" heutzutage noch klappt. Gibt ja doch öfters Probleme beim Partitionieren von 0815Usb sticks
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
37.289
Alter
55
Ort
Thüringen
Interessant aber kann das die Freie Version auch?
 
Eisbär_

Eisbär_

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2019
Beiträge
39
Alter
70
Ort
Ostseeanrainer
Das kann ich nicht sagen.
Ich probier gerade zusätzlich VeraCrypt aus, auch zum 1. Mal. Ist auch ein interessantes Programm
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.384
Ort
Lahr
Windows selbst kann das über Diskpart. Aber nur mit der Konsole selbst.
Komfortabler geht's mit dem FreeTool
"EASEUS Partition Manager"
Das verwende ich Recht gerne zum Repartitionieren. Auch bei Raspi-Karten oder Partitionen bei denen Windows sagt sie können nicht verkleinert werden. Bisher immer Ohne Datenverlust
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
37.289
Alter
55
Ort
Thüringen
Wußte ich´s doch das Windows da Probleme kriegt;hab letztens versucht eine nicht zugewiesenen Speicherplatz als eine primäre Partition anzulegen aber Windows hat immer ein logisches LW draus gemacht.Bescheuert aber Diskpart ist auch nur was für Spezialisten....
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.384
Ort
Lahr
CMD mit Adminrechten:

Diskpart
List disk (oder) List Volume
Select Disk/Volume (1,2,3,4....)
Create Partition Primary
Format quick fs=(NTFS/Fat32/Fat16.....)
Assign
Exit
Exit

Wichtig ist das Primary, andere Optionen wären "Extended" oder "Logical"
 
Kellerk1nd

Kellerk1nd

Dabei seit
23.09.2007
Beiträge
3.359
Die Erklärung ist tatsächlich auch davon abhängig ob das System über BIOS (vom MBR) oder UEFI (per .efi Datei von einer FAT32 Partition) gebootet wird.
In deinem Beispiel zeig sich, dass du eine Platte mit MBR statt GPT hast, das heißt das der Code im MBR von dem gebootet wird, müsste schon eine Implementierung für Bitlocker mitbringen um dieses entsperren zu können.
In deinem Fall lädt der Code im MBR also Dateien auf der unverschlüsselten Partition nach und bootet.

Im Falle von UEFI mit GPT und FAT32 Partition könnte man den Code mit Bitlocker Implementierung den man booten möchte in die .efi Datei packen und die FAT32 Partition genau so groß machen, dass da diese .efi Datei rauf passt um dann wieder die Bitlocker Partition entsperren und weiter zu booten.

Ich habe selbst schon beide Szenarien mit GRUB und LUKS gebaut, ich weiß nur leider nicht was Macrium Reflect 7 an dieser Stelle kann/macht oder wie das unter Windows ohne Secure Boot ausschaut.
 
Eisbär_

Eisbär_

Threadstarter
Dabei seit
07.06.2019
Beiträge
39
Alter
70
Ort
Ostseeanrainer
Letzter Hinweis von mir, da bereits seit #2 als gelöst gekennzeichnet:

Zur Verschlüsselung eines USB-Gerätes, das man rumschleppen kann und evtl. verliert,
scheint sich nach meinen bisherigen (wenigen) Erkenntnissen der Einsatz von VeraCrypt besser zu eignen,
weil man da nicht den gesamten Stick verschlüsseln muss und anscheinend damit universeller einsetzbar ist.
Das Betriebssystem selbst habe ich aus Respekt noch nie verschlüsselt und werde das auch nicht tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

BitLocker_bootbarer USB-Stick

BitLocker_bootbarer USB-Stick - Ähnliche Themen

Windows 10 Systemabbild mit Bitlocker: Hallo zusammen, um mich gegen plötzlichen Systemverlust bei Festplattenausfall zu schützen, überlege ich regelmäßig ein Systemabbild zu...
boot usb stick je desktop-pc und notebook auf einem usb stick integrieren: hallo, gute community, ich habe die tage je einen boot usb stick von 32 gb für den desktop-pc und das notebook erstellt. nun, etwas danach...
USB-Stick meldet sich ab: Gude! Ich arbeite auf einem USB-Stick, auf dem meine Daten (auch pst-Dateien von Outlock usw.) liegen. Dieser ist auch mit Bitlocker...
WinXP mittels USB Stick auf Notebook nach Win7/Win10 installieren: Hallo, habe Notebook Dell Latitude E6400 mit Mainboard: 0W620R Chipsatz: Intel GM45 Southbridge: 82801IM(ICH9-M) Rev.03 SSD 128GB Samsung 830...
Surface Pro 1 bootet nicht in Windows: Hallo zusammen, Das Surface meiner Nachbarin bootet seitdem sie aus dem Urlaub zurückkam nicht mehr in Windows. Stattdessen wird automatisch...
Oben