GELÖST Bios meldet Grafikvideo-RAM defekt

Diskutiere Bios meldet Grafikvideo-RAM defekt im Grafikkarten Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo zusammen, mein PC wollte nun schon ein paar Mal nicht mehr hochfahren: Als erstes lauft er kurz an, geht dann aber gleich wieder aus...
P

piet85

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
20
Hallo zusammen,
mein PC wollte nun schon ein paar Mal nicht mehr hochfahren: Als erstes lauft er kurz an, geht dann aber gleich wieder aus, startet neu und es meldet sich das Bios mit einem Beep Code, 1x lang, 3x kurz, laut Wikipedia sollte das bei einem AMI Bios "Grafikvideo-RAM defekt" bedeuten. Der PC fährt nicht hoch, ich schalte ihn aus und wieder an, Beep Code. Das Ganze geht ein paar Mal, nach drei vier Versuchen fährt er aber irgendwann ganz normal hoch und läuft dann auch tadellos. Der PC läuft über Stunden stabil, ich sehe keine Anzeigefehler, weder unter Windows 10 noch unter Fedora Linux, auch Spiele funktionieren. Gut, ich hatte noch nie eine defekte Grafikkarte, aber nach allem was ich im Netz so gelesen habe, sollte sich eine defekte Grafikkarte schon stärker bemerkbar machen, insofern zweifle ich ein wenig daran, dass die tatsächlich kaputt ist. Daher die Frage, was könnte es denn noch sein Kabel, Monitor? Kann jemand ein gutes Programm empfehlen (Win/Linux) um den Speicher zu testen? Bisher hab ich mir unter Linux mal den CUDA Speichertest von Nvidia angesehen, die Installation dann aber abgebrochen. Die Software setzt das komplette CUDA Toolkit voraus, dieses hat wiederum andere Dependencies, das ist mir etwas zu umfangreich um "mal kurz" den Speicher zu testen.
Könnte es vielleicht auch das Netzteil sein, dass die Grafik zu wenig Strom bekommt? Das Netzteil ist mit 430 Watt nicht gerade üppig dimensioniert, hat bislang aber immer gereicht.

Mainboard: Gigabyte B75M-D3H
Grafikkarte: Palit GeForce 960
 
P

piet85

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
20
Grafikkarte / Kabel schon mehrfach aus- eingesteckt ?
Das wäre ja zu einfach,...😉 Nein bislang hatte ich das nicht, hab es jetzt aber mal getan, PC ist sauber hochgefahren. Da das Problem aber mal auftrat und mal nicht, will ich noch keine Prognose wagen, ob es beseitigt ist.
Ich hab immer diesen hier benutzt: PSU Calculator
Der sagt 440 Watt, 430 ist demnach etwas knapp, könnte also als Ursache in Betracht kommen. Ich beobachte das Problem mal ein paar Tage und melde mich, wenn es wieder auftritt oder er einige Male sauber hochgefahren ist und das Problem damit beseitigt.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
29.067
Alter
54
Ort
Thüringen
Übertreiben diese Kalkulatoren nicht immer?Schließlich will der Hersteller teure(re) Netzteile verkaufen....
 
P

piet85

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
20
Der BeQuiet Rechner ist tatsächlich recht sparsam, kommt auf maximal 408 Watt für mein System. Der von mir verlinkte Rechner ist noch etwas genauer, was die Erfassung bestimmter Komponenten angeht, da werden die Lüfter mit Größe abgefragt, die Festplatten noch nach SSD/HDD und nach Drehzahl unterschieden, Anazhl der USB Geräte abgefragt,... Ob das dann am Ende dazu führt, dass es tatsächlich genauer ist, könnte man nur aufwändig nachmessen. Zumindest ist der Unterschied zwischen beiden mit 32 Watt nicht sooo gravierend und wäre mit den zusätzlich erfassten Daten erklärbar.
Fakt ist, das System liegt laut beiden Rechnern so ziemlich genau in dem Bereich, was das Netzteil maximal leistet. Könnte also sein, dass es minimal zu klein ist, eigentlich sollte es aber gerade noch reichen. Aber wenn es tatsächlich zu klein wäre, macht sich das dann beim Start bemerkbar? Wenn der PC unter Vollast plötzlich ausgeht oder die Grafikkarte nicht die erwartete Leistung bringt, wäre das Netzteil eines der ersten Teile, das ich mir ansehen würde, aber beim Start? Klar, alles zieht erst mal Saft und alle Lüfter laufen an, ich kann mir schon vorstellen, dass da erst mal ordentlich Energie gezogen wird, aber dann müsste der PC unter Vollast zum Beispiel bei Spielen auch in die Knie gehen. So richtig passt das nicht, oder?
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
29.067
Alter
54
Ort
Thüringen
Probiere ihn selbst aus.
Aktuell kein Bedarf...;)

@TE Wenn das Netzteil zu schwach dimensioniert ist sollte es unter Volllast in die Knie gehen heisst entweder startet das Gerät unvermittelt neu oder der Rechner friert einfach nur ein.....
 
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
3.555
Ort
Noch Wien
Ich gebe beim Netzteil noch ca. 30% Sicherheitsreserve dazu

Es gibt auch Wattmesser, die man dazwischen stecken kann.
 
P

piet85

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
20
@TE Wenn das Netzteil zu schwach dimensioniert ist sollte es unter Volllast in die Knie gehen heisst entweder startet das Gerät unvermittelt neu oder der Rechner friert einfach nur ein.....
Ok, das beruhigt mich schon mal ein bisschen, denn das hatte ich bislang so gut wie noch nie. Ein zwei mal ist in den letzten Jahren ein Spiel irgendwann abgestürzt, aber das kann auch aus anderen Gründen passieren und würde ich jetzt nicht überbewerten. Somit würde ich schlussfolgern, das Netzteil könnte für den PC zwar stärker ausfallen, aber sollte eigentlich nicht die Ursache für das Startproblem sein.
Ich gebe beim Netzteil noch ca. 30% Sicherheitsreserve dazu
Ich lasse da auch immer ein bisschen Reserve, aber der PC war anfangs nicht für eine GTX Karte konzipiert, hatte ein paar Laufwerke weniger und somit insgesamt einen niedrigeren Energiebedarf, wenn ich die alte Konfiguration in den Rechner gebe, komme ich auf 313 Watt. Der Rest hat sich dann über die Jahre ergeben, so dass ich jetzt irgendwo am Maximum des Netzteils ankam. Da der PC aber bisher stabil lief (und abgesehen vom Start auch noch läuft) hab ich einen Austausch noch nicht in Erwägung gezogen.
@TE Wie alt ist denn das Netzteil eigentlich?
Das Netzteil ist etwa 8 Jahre alt, aber ebenso die anderen Grundbestandteile wie Mainboard, CPU und Speicher. Insofern würde es wahrscheinlich mehr Sinn machen irgendwann mal alles auszutauschen, als jetzt einzelne Bauteile auszubessern.
Bislang trat das Startproblem noch nicht wieder auf, wahrscheinlich noch zu früh für eine Prognose, aber vielleicht hat das Entfernen und wieder einbauen der Grafikkarte schon gereicht.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
29.067
Alter
54
Ort
Thüringen
Ich tippe trotzdem auf das Netzteil;war hier auch so.Der rechner startete erst nach mehreren Anläufen aber wenn er lief gab es keine weiteren Probleme.Hab das Netzteil mal aufgeschraubt und gesehen das es am Ende ist.Gut,ich hätte die Elkos wechseln können aber ob sich das gelohnt hätte...:hm
 
P

piet85

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
20
Ich tippe trotzdem auf das Netzteil;war hier auch so.
Gut möglich, dass du Recht hast, dann sollte ich aber noch mal genau überlegen, ob es lohnt noch mal ein Netzteil für diese Konfiguration zu kaufen oder ob ich dann gleich alles in einem Rutsch tausche. Ich hab mich damit jetzt länger nicht beschäftigt, aber ich erinnere mich, dass sich da hin und wieder der eine oder andere Anschluss geändert hatte und ein Netzteil für die alten Komponenten mit neuen nicht optimal oder gar nicht kompatibel war. Und wenn ich alles tausche, brauche ich dann nicht auch eine neue Windows Lizenz?
Gut,ich hätte die Elkos wechseln können aber ob sich das gelohnt hätte..
Ich vermute eher nicht...:hm
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
29.067
Alter
54
Ort
Thüringen
Gebrauchte Netzteile gibt es teilweise für 10-15 € in der Bucht;kann man abwägen....
Und wenn ich alles tausche, brauche ich dann nicht auch eine neue Windows Lizenz?
Wenn Du den Rechner vorher mit dem MS Konto verbunden und synchronisiert hast nicht;kannste einfach umziehen....
 
JollyRoger2408

JollyRoger2408

Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
9.043
Alter
61
Ort
Klosterneuburg/Österreich
Und wenn ich alles tausche, brauche ich dann nicht auch eine neue Windows Lizenz?
Nein, das kannst du auf einen neuen PC mitnehmen.

Dein Win10 ist per digitaler Lizenz an die Hardware deines alten PCs gekoppelt. Das muss zuerst geändert werden.
Um das zu ändern, musst du diese digitale Lizenz mit deinem MS Konto (ggf. anlegen) verknüpfen. Danach ist sie nicht mehr an die Hardware deines alten PCs, sondern an dein MS Konto gekoppelt.
Wenn du dann Win10 auf dem neuen PC installierst, musst du wie hier beschrieben vorgehen:
Windows 10 Aktivierung über Microsoftkonto
 
P

piet85

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
20
Nach nun einer Woche kann ich sagen, das Problem ist bisher kein einziges Mal wieder aufgetreten, ich vermute die Grafikkarte saß tatsächlich nicht korrekt im Mainboard. Sollte dennoch wieder ein derartiges Problem entstehen werde ich das Netzteil auf jeden Fall als Fehlerquelle in Erwägung ziehen.
Gebrauchte Netzteile gibt es teilweise für 10-15 € in der Bucht;kann man abwägen....
Ja, das stimmt auch wieder, gebraucht wäre da vielleicht die bessere Wahl, wenn es nicht für ewig sein soll.
Nein, das kannst du auf einen neuen PC mitnehmen.
Das beruhigt mich, denn irgendwann in nächster Zeit könnte da tatsächlich auch mal ein Upgrade anstehen, bzw. ist die Frage wie lange die 8 Jahre alte Hardware noch durchhält.
Vielen Dank euch allen für die Antworten, ich würd das Thema dann mal als gelöst markieren.
 
Thema:

Bios meldet Grafikvideo-RAM defekt

Bios meldet Grafikvideo-RAM defekt - Ähnliche Themen

  • GELÖST Bios meldet nach Umbau in anderes Gehäuse Grafikkartenfehler, in anderem Pc alles ok

    GELÖST Bios meldet nach Umbau in anderes Gehäuse Grafikkartenfehler, in anderem Pc alles ok: Hallo Winborder, ich quäle mich nun schon den ganzen Morgen mit dem Umbau eines PCs in ein anderes Gehäuse rum. Nach Einbau aller Komponenten...
  • GELÖST bios meldet defekte grafikkarte

    GELÖST bios meldet defekte grafikkarte: Hab versucht meinen rechner über fernsehr laufen zu lassen, ((PC)s-video out - (TV) chinch in) was soweit auch alles gut ging bis ich ihm sagte...
  • Bootmanager im Bios

    Bootmanager im Bios: Was sagt Folgendes aus: Im Bios unter Boot Boot Option #1 [Windows Boot Manager (P…] Boot Option #2 [Windows Boot Manager...
  • GELÖST Kein Start bei SDD (win 10) und HDD (win 10) - BIOS dann nicht erreichbar

    GELÖST Kein Start bei SDD (win 10) und HDD (win 10) - BIOS dann nicht erreichbar: Guten Tag, beim letzten Beitrag schrieb ich, ich sei wenig aktiv, da keine Probs. Zu früh auf Holz geklopft. Problem: Alte HDD (mit Win 10 Pro)...
  • Ähnliche Themen
  • GELÖST Bios meldet nach Umbau in anderes Gehäuse Grafikkartenfehler, in anderem Pc alles ok

    GELÖST Bios meldet nach Umbau in anderes Gehäuse Grafikkartenfehler, in anderem Pc alles ok: Hallo Winborder, ich quäle mich nun schon den ganzen Morgen mit dem Umbau eines PCs in ein anderes Gehäuse rum. Nach Einbau aller Komponenten...
  • GELÖST bios meldet defekte grafikkarte

    GELÖST bios meldet defekte grafikkarte: Hab versucht meinen rechner über fernsehr laufen zu lassen, ((PC)s-video out - (TV) chinch in) was soweit auch alles gut ging bis ich ihm sagte...
  • Bootmanager im Bios

    Bootmanager im Bios: Was sagt Folgendes aus: Im Bios unter Boot Boot Option #1 [Windows Boot Manager (P…] Boot Option #2 [Windows Boot Manager...
  • GELÖST Kein Start bei SDD (win 10) und HDD (win 10) - BIOS dann nicht erreichbar

    GELÖST Kein Start bei SDD (win 10) und HDD (win 10) - BIOS dann nicht erreichbar: Guten Tag, beim letzten Beitrag schrieb ich, ich sei wenig aktiv, da keine Probs. Zu früh auf Holz geklopft. Problem: Alte HDD (mit Win 10 Pro)...
  • Sucheingaben

    win 10 startprobleme

    Oben