Bill Gates: Windows soll "flüssiger" werden

Diskutiere Bill Gates: Windows soll "flüssiger" werden im IT-News Forum im Bereich IT-News; Der Microsoft-Gründer und scheidende Chairman Bill Gates hat angekündigt, dass die neue "Fluent"-Oberfläche aus Office 2007 auch stärker im...
#2
Dirk

Dirk

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Der Microsoft-Gründer und scheidende Chairman Bill Gates hat angekündigt, dass die neue "Fluent"-Oberfläche aus Office 2007 auch stärker im Betriebssystem Windows Einzug halten soll.

Quelle und ganzer Bericht bei Computerwoche.de
Zitat aus dem Quell-Text :
Aber die frühere Benutzerschnittstelle mit ihren Dropdown-Menüs habe so viele Möglichkeiten der Programme versteckt, dass die Firma immer wieder nach Funktionen gefragt worden sei, die längst existierten, aber zu gut "versteckt" waren
Das muss mir aber mal jemand zeigen wo die neue Office2007-Oberfläche intuitiver zu bedienen ist wie die der "alten" Version !? :confused

Habe mir Office2007 mal testweise installiert gehabt und war mehr auf der Suche nach altgewohnten Punkten gewesen wie dass ich dazu gekommen wäre meine Texte gewohnt zügig bearbeiten / formatieren zu können.
 
#3
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
37
Ort
Wetterau
Also ich find die "Fluent"-Oberfläche aus Office 2007 mit den einblendenden Kontext-Befehlsbuttons sehr gelungen. Einer Windows-Version würde das auch sehr gut zu Gesicht stehen. :up
Ob man eine Bedienoberfläche intuitiv findet, ist allerdings auch von Person zu Person unterschiedlich.
 
#4
Dirk

Dirk

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Also ich find die "Fluent"-Oberfläche aus Office 2007 mit den einblendenden Kontext-Befehlsbuttons sehr gelungen. Einer Windows-Version würde das auch sehr gut zu Gesicht stehen. :up
Ob man eine Bedienoberfläche intuitiv findet, ist allerdings auch von Person zu Person unterschiedlich.
Mag vielleicht auch daran liegen, dass alte Säcke wie meine Wenigkeit seit ca. 20 Jahren an einer "nicht ganz so lebendigen Oberfläche" gearbeitet haben und ein wenig vor dieser klickibunten Oberfläche zurückschrecken.

Vor allem davor, dass einem die neueren Windows-Projekte so sehr helfen wollen, dass ich mich persönlich in meiner Freiheit selber zu entscheiden mittlerweile zu bevormundet vorkomme. ;)
 
#5
S

seppjo

Gast
Eine absolute Katastrophe was uns da vorgelegt wird. So wie die neuen Oberflächen gebremst und unübersichtlich angeordnet sind kann das nur ein weiterer Schritt von M$ in Richtung "Verdummung der User" und Weltherrschaft sein. :D
Naja, zum glück hab ich ein Drawpad.
 
#6
D

duesso

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Ort
Mettmann
Das muss mir aber mal jemand zeigen wo die neue Office2007-Oberfläche intuitiver zu bedienen ist wie die der "alten" Version !? :confused

Habe mir Office2007 mal testweise installiert gehabt und war mehr auf der Suche nach altgewohnten Punkten gewesen wie dass ich dazu gekommen wäre meine Texte gewohnt zügig bearbeiten / formatieren zu können.
Da muss ich dir rechtgeben!
Mein Office07 liegt unangetastet im Schrank ! Nach probeweiser Installation flog es noch vor Aktivierung runter...
So ein bunter Unsinn !!!:thumbdown
 
#7
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Die neue Version ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber wenn man sich ein wenig damit beschäftigt und nicht gleich nach dem ersten Misserfolg die Deinstallationsroutine anstößt dann werden Wege immer logischer.
 
#8
S

seppjo

Gast
@Sascha_R,
nach einer Routine von mehreren Jahren kann man das vergessen. Intuitiv ist wenn man auf der bisherigen Basis aufbaut und diese Rückwärzkompatibel sinnvoll erweitert. Mit dem Rückwärzkompatibel scheint aber M$ mehr als nur 1 Problem zu haben. Animationen sind spielerei und haben bei effektivem Arbeiten nichts zu suchen.
Ich hab z.B. noch meine Startleiste oben. Nach 25 Jahren Computerarbeit gewöhn ich mich da auch nicht mehr um.
 
#9
DerZong

DerZong

MODERATOR/FAQ-Team
Team
Dabei seit
12.10.2004
Beiträge
4.661
Alter
40
Mag vielleicht auch daran liegen, dass alte Säcke wie meine Wenigkeit seit ca. 20 Jahren an einer "nicht ganz so lebendigen Oberfläche" gearbeitet haben und ein wenig vor dieser klickibunten Oberfläche zurückschrecken.

Vor allem davor, dass einem die neueren Windows-Projekte so sehr helfen wollen, dass ich mich persönlich in meiner Freiheit selber zu entscheiden mittlerweile zu bevormundet vorkomme. ;)
Die neue Version ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber wenn man sich ein wenig damit beschäftigt und nicht gleich nach dem ersten Misserfolg die Deinstallationsroutine anstößt dann werden Wege immer logischer.
Ich kann den Unmut von "eingefleischten" Office-Anwendern durchaus verstehen - wenn man jahrelang mit den "alten" Strukturen rumhantiert hat, diese also gänzlich verinnerlicht hat, dass ist Office 2007 alles andere als die richtige Wahl, da alle Funktionen nicht mehr über die gewohnten Wege erreicht werden.

ABER: Für neueinsteiger ist Office 2007 sicher die bessere Wahl, denn die Funktionen sind intuitiver und direkter zu erreichen, als in den Vorgängerversionen. Auch das "ständige hin-und-herprobieren" beim Layout wird minimiert, da für alle formatierungsfunktionen eine Direktvorschau erzeugt wird, noch bevor die Funktion ausgeführt wird. Das finde ich z. B. sehr gelungen.
 
#10
B

bluefisch200

Dabei seit
18.10.2007
Beiträge
2.463
Finde ich toll das man endlich von der Dropdownmethode weg gehen will.
Office 07 ist da en super Beispiel, finde ich.
 
#11
Uese

Uese

WB Wiki - Team
Dabei seit
24.10.2002
Beiträge
2.235
Alter
71
Ort
CH-8610 Uster
Unsere Tochter hat sich einen Laptop mit Vista home zugelegt und darauf ist jetzt auch Office 2007. Ich war ihr etwas behilflich bei Installieren und Einrichten und muss schon sagen, dass ich mich sowohl mit Vista, wie auch mit Office 2007 relativ schwer tat und finde beides schon recht gewöhnungsbedürftig.

Gut, ich habe damit nicht lange gearbeitet und vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass ich auch einer der "alten Säcke" bin, wie dies FaulerBaer so treffend formulierte.:D
 
#12
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Auch ich hatte am Anfang Probleme mich zurecht zu finden, da ich aber hartnäckig geblieben bin klappt das mittlerweile recht gut.
 
#13
S

stefan-s

Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
122
Alter
30
Ehrlich gesagt ist mir ein Betriebssystem das flüssig läuft lieber als eine "flüssige" Oberfläche. Und wenn ich da die Ladezeiten von Word 2007 anschaue, ist das alles andere als flüssig.

Vielleicht sollte man bei MS einfach mehr an Sachen wie Geschwindigkeitsoptimierung und generell an sinnvollen Neuerungen arbeiten anstatt Kapazitäten für Designrelaunches zu verschwenden, denk da nur an den "Longhorn-Effekt".
 
#15
Dirk

Dirk

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
@Sascha_R,
nach einer Routine von mehreren Jahren kann man das vergessen. Intuitiv ist wenn man auf der bisherigen Basis aufbaut und diese Rückwärzkompatibel sinnvoll erweitert. Mit dem Rückwärzkompatibel scheint aber M$ mehr als nur 1 Problem zu haben. Animationen sind spielerei und haben bei effektivem Arbeiten nichts zu suchen.
Ich hab z.B. noch meine Startleiste oben. Nach 25 Jahren Computerarbeit gewöhn ich mich da auch nicht mehr um.
:inlove Darf ich BRUDER zu Dir sagen ?
 
#17
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Mag vielleicht auch daran liegen, dass alte Säcke wie meine Wenigkeit seit ca. 20 Jahren an einer "nicht ganz so lebendigen Oberfläche" gearbeitet haben und ein wenig vor dieser klickibunten Oberfläche zurückschrecken.

Vor allem davor, dass einem die neueren Windows-Projekte so sehr helfen wollen, dass ich mich persönlich in meiner Freiheit selber zu entscheiden mittlerweile zu bevormundet vorkomme. ;)
Da schrecken nicht nur "alte Säcke" vor zurück. ;)
Kenne etliche die es wieder runtergeknallt haben und stattdessen lieber mit ner älteren Version arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
#18
B

bluefisch200

Dabei seit
18.10.2007
Beiträge
2.463
:unsure Office 2007 hat doch immer noch Dropdown-Felder !?
Ka was du darunter vertehst aber ausser dem Menuebutton finde ich keine...ausser ich verstehe was anderes darunter:unsure

@Fireblade: Office XP?

Edit: Wenn man Office klein macht werden die Menuepunkte die man nicht sieht so verteckt dass man sie über dropdownmenues aufrufen muss, aber das hat für mich nichts mit den alten Menues zu tun.
 
#19
Dirk

Dirk

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Ka was du darunter vertehst aber ausser dem Menuebutton finde ich keine...ausser ich verstehe was anderes darunter:unsure

@Fireblade: Office XP?

Edit: Wenn man Office klein macht werden die Menuepunkte die man nicht sieht so verteckt dass man sie über dropdownmenues aufrufen muss, aber das hat für mich nichts mit den alten Menues zu tun.
;) Mit welcher Auflösung arbeitest Du an was für einem Monitor ?

:D Bei meinem 19 Zoll TFT und einer Auflösung von 1280 x 1024 habe ich immer noch nicht alle Menüpunkte direkt oben in der Leiste liegen.

Sorry, diese weggeklappten / nicht angezeigten Punkte das habe ich als "Dropdown" definiert.
 
#20
B

bluefisch200

Dabei seit
18.10.2007
Beiträge
2.463
19" 20" 19" :D
Die sind zusammen genug breit;)

Wobei es natürlich sinnlos ist mit einem Office Programm üer mehrere Monitore zu arbeiten...
 
Thema:

Bill Gates: Windows soll "flüssiger" werden

Bill Gates: Windows soll "flüssiger" werden - Ähnliche Themen

  • Bill Gates ist das achtgrößte **** das es weltweit und schöpfungsweit gibt

    Bill Gates ist das achtgrößte **** das es weltweit und schöpfungsweit gibt: Siehe Betreff
  • Microsoft: Bill Gates spendet mehrere Milliarden aus Aktienverkauf

    Microsoft: Bill Gates spendet mehrere Milliarden aus Aktienverkauf: William Henry Gates III, besser bekannt als Bill Gates, hat sich in großem Stil von einem Teil seiner Microsoft-Aktien getrennt und den Erlös...
  • Windows Home Server: Bill Gates kündigt System-Builder-Version an

    Windows Home Server: Bill Gates kündigt System-Builder-Version an: Bill Gates hat auf der frisch in Los Angeles gestarteten WinHEC angekündigt, dass Windows Home Server nicht nur auf vorgefertigten Rechnern...
  • Bill Gates Code: Das Windows-Sakrileg

    Bill Gates Code: Das Windows-Sakrileg: Versteckte Codes, verborgene Tools und knifflige Einstellungen – wir haben das Geheimnis um das Windows-Sakrileg gelüftet und zeigen, was sich...
  • Mix 06: Bill Gates hat nicht mehr nur Windows im Blick

    Mix 06: Bill Gates hat nicht mehr nur Windows im Blick: Microsoft reagiert auf zunehmenden Einfluss des Internets Lange Zeit konzentrierte sich die Aufmerksamkeit von Microsoft hauptsächlich auf...
  • Ähnliche Themen

    Oben