Bildschirm friert ein

Diskutiere Bildschirm friert ein im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo, mein Bildschirm friert ein bzw. der Mauszeiger rührt sich nicht und z. B. die Musik geht aus. Das Problem beginnt mal nach 2 Minuten oder...
W

wedje

Threadstarter
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
152
Hallo, mein Bildschirm friert ein bzw. der Mauszeiger rührt sich nicht und z. B. die Musik geht aus. Das Problem beginnt mal nach 2 Minuten oder auch erst nach 2-3 Stunden. Ausschalten geht nur noch mit dem Startknopf, der PC wird sofort wieder hochgefahren und alles ist bestens.
Hardwarebeschleuniger in div. Varianten eingestellt, aber immer das gleiche.
USB Geräte verschieden eingesteckt = 0
Neueste Treiber installiert ( neue Grafikkarte ) = 0

Windows Mitteilung eines Stopp-Fehlers:


Fehlermeldung: STOP 0x000000EA THREAD_STUCK_IN_DEVICE_DRIVER (Q293078)

Bin schon froh das ich den Bericht fertig bekommen habe und bräuchte bitte Hilfe, aber ohne Computerchinesisch.

Gruß Wedje
 
E

ebrus

Mitglied seit
04.12.2009
Beiträge
343
Standort
Saxonia
Hallo,
hast du schon mal hier gelesen
http://support.microsoft.com/?scid=kb;de;293078&x=10&y=13
du hast eine neue Grafikkarte eingesetz, dann überprüfe nochmal, im stromlosenZustand, den Einbau der Karte, und evtl. auch deren zusätzl. Stromversorgung. Möglicherweise ist auch das Netzteil überfordert wenn ordentlich Leistung gebraucht wird.
Grüße
 
W

wedje

Threadstarter
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
152
Der Link ist interessant, werde mich morgen mal damit beschäftigen, Danke schon mal.

Wie überprüft man die Karte im stromlosen Zustand und deren Stromversorgung?

Angefangen hat das Theater vor ca. 3 Monaten, bei meiner Nvidia Geforce 7600 GT ist der Lüfter ausgefallen ohne das ich das gemerkt habe. Durch immer wieder starten ( im abgekühltem Zustand ) wurden die Ausfallintervalle immer kürzer bis nichts mehr ging.

Dann habe ich mir auf anraten des Verkäufers eine Nvidia Geforce 240 gekauft. Es lief anfangs auch locker 2 Tage ohne Probleme oder wie jetzt auch, bin seit gut 1 1/2 Stunden am PC, es kann auch noch gut ein paar weitere Stunden gehen oder die Antwort geht gleich nicht mehr raus.
 
Dirk

Dirk

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Standort
Bonn / Germany
Der Link ist interessant, werde mich morgen mal damit beschäftigen, Danke schon mal.

Wie überprüft man die Karte im stromlosen Zustand und deren Stromversorgung?

Er meint damit, dass Du den Strom vom PC trennen sollst und dann mal nachsehen, ob die Karte richtig, gerade im Steckplatz sitzt.

Des weiteren, ob das Stromkabel richtig auf der Karte sitzt (sofern diese eine benötigt).

Im weiteren dann noch die Frage, ob dein Netzteil a) von der Stärke ausreicht für die vorhandenen Geräte und ob dies b) nicht ggf. einen Defekt hat.
 
W

wedje

Threadstarter
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
152
Hallo Dirk,

die ersten beiden Punkte bin ich mir sicher das alles OK ist, bin bald Spezialist vom Ein.- und Ausbau von Grafikkarten gezwungener Maßen geworden.

Dein nächster Punkt gibt mir allerdings zu denken. Vielleicht tatsächlich das Netzteil oder evtl. meine neuen Verlängerungssteckdosen die wiederum in weitere Verlängerungssteckdosen münden.
Der Hersteller dieser Dosen macht extra darauf aufmerksam nicht weitere Dosen daran anzuschließen.

Gruß
 
E

ebrus

Mitglied seit
04.12.2009
Beiträge
343
Standort
Saxonia
Hallo,
Stromlos nat. den Korrekten und festen Sitz der Karte bzw des Steckers wenn eine extra Stromversorgung an der Karte nötig ist. Manchmal ist es so das die Slotblende (der Befestigungswinkel) nicht 100%ig sitzt und dann die Karte aus dem Slot zieht. Dann gibts nat. Probleme. Das sagt NVIDIA GT240 zu Wärmeentwicklung und Leistung:
Maximale Leistung der Grafikkarte 120W; Erforderliche Mindestsystemleistung 450W
Zusätzliche Stromanschlüsse 6-pin ->die Leistung des Netzteil überprüfen.
Grüße
 
W

wedje

Threadstarter
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
152
Wo finde ich die Daten? Habe in "Everest" jeden Punkt der möglich ist angeklickt und nicht den geringsten Hinweis gefunden.
Habe auch in dem Programm "Nvidia System Monitor" nachgesehen, also nicht wegen den Watt Daten sondern wegen der Grafikkarte ob Temperaturen zu hoch sind, diese liegen bei 39 u. 40C also meine ich OK. Wenn die Karte evtl. nicht sauber stecken sollte, dann kann es doch nicht stundenlang funktionieren.
Bin auch jetzt wieder seit mehreren Stunden im Internet ohne die kleinsten Probleme zu haben.
 
E

ebrus

Mitglied seit
04.12.2009
Beiträge
343
Standort
Saxonia
Hallo,
erst mal schön, zu hören (lesen), das das System zZt. läuft.
Everest kann die Leistungsaufnahme der Grafikkarte nicht bewerten die Zahlen die ich nannte sind aus der Beschreibung der neuen Grafikkarte von NVIDIA und 39/40 C sind im Betrieb normal. Mit den Leistungsangaben wollte ich darauf hinweisen, das die neue Grafikkarte möglicherweise mehr Strom braucht als die alte, und dadurch Instabilitäten des Systems hervorgerufen werden können. Das wenn diese Probleme wieder auftauchen das Netzteil Ursache sein kann.
Grüße
 
W

wedje

Threadstarter
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
152
Hallo ebrus,

Danke für deine Geduld und deinen Tipps. Habe jetzt "SpeedFan" auf meinen PC und das bzw. der PC läuft seit ca. 5 Stunden unter guten Werten. Traue aber der ganzen Sache immer noch nicht, Radiosender fällt zwar immer noch ab und zu aus, aber der Curser geht immer noch.
Ich werde auf jeden Fall beim nächsten Ausfall irgendwie sehen, wie ich es überprüfen kann, dass es evtl. am Netzteil liegen kann.

Gruß Wedje
 
W

wedje

Threadstarter
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
152
In den letzten Tagen lief mein PC ca 15 Stunden ohne Probleme. Im Speedfan habe ich dauernd die Temperatur überprüft, bei Remote 1 stand sie immer auf 64C. Jetzt habe ich wieder einen eingefrorenen Bildschirm bzw. Mauszeiger gehabt und die Temperatur stand auf 94C.
Was ist Remote 1? kann es der Bildschirm sein? und wie wäre es zu erklären, dass die Temperatur nach nur 20 Minuten Laufzeit um 30C höher war.
Nach dem erneuerten Hochfahren, eine Stunde Pause lag dazwischen, läuft alles wieder normal und Remote 1 zeigt wieder 64C an.
 
Dirk

Dirk

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Standort
Bonn / Germany
In den letzten Tagen lief mein PC ca 15 Stunden ohne Probleme. Im Speedfan habe ich dauernd die Temperatur überprüft, bei Remote 1 stand sie immer auf 64C. Jetzt habe ich wieder einen eingefrorenen Bildschirm bzw. Mauszeiger gehabt und die Temperatur stand auf 94C.
Was ist Remote 1? kann es der Bildschirm sein? und wie wäre es zu erklären, dass die Temperatur nach nur 20 Minuten Laufzeit um 30C höher war.
Nach dem erneuerten Hochfahren, eine Stunde Pause lag dazwischen, läuft alles wieder normal und Remote 1 zeigt wieder 64C an.
Der Bildschirm an sich kann keine Temperatur erzeugen die auf den PC Einfluss hat.

Welche Version von Speedfan hast Du denn installiert ? Hab gerade mal von unserem Server die Version 4.40 geladen und installiert.

Sehe dort aber in keiner Registerkarte die Angabe "Remote 1". :unsure

Rein von der Temperatur her könnten das Angaben zu Grafikkarte oder CPU sein.

1.) Was hast Du denn für eine Hardware ( CPU, Grafikkarte ) installiert ? Ältere CPUs können schon mal heisser werden, frühere AMDs erst recht.

2.) Wenn Du nicht Version 4.40 installiert hast, wäre es vielleicht hilfreich, wenn Du diese installieren würdest, wegen a) Vergleichbarkeit und b) Aktualität.

3.) Was hast Du denn gemacht bevor die Temp so weit nach oben schoss ? Spiel, Grafikbearbeitung oder Video gestartet ? Kannst Du dies nachvollziehen ?

4.) kannst Du den Rechner mal mit offener Seitenklappe laufen lassen um zu sehen, ob und welcher Lüfter ggf. zu dem Zeitpunkt ausfällt ?

5.) Die Lüfter sind aber frei beweglich, da liegen keine Kabel o.ä. drauf die die Bewegung stören / stoppen ?

6.) Wie alt ist denn der Rechner und wie oft wird der gereinigt ? Staub an den Lüftern oder den Ausgangspunkten ? Dazu ggf. noch Wärmestau aufgrund schlechter Luftzirkulation ?
 
W

wedje

Threadstarter
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
152
Also, Speedfan 4.40 habe ich auch, gleich bei Register "lesen" sind einmal die Werte und bei "exotisch" noch detaillierter.

Keine Spiele, Video oder ähnliches bis zum Ausfall, kein Staub, nicht mal mit einem weißen Handschuh, Seitenklappe schon aufgemacht, Lüfterlauf überprüft: OK, habe extra einen Steckplatz gewählt der oben und unten gut Luft hat und die GK (Nvidia GT 240) hat im Slot einen eigenen Luftausgang.
Alle Speedfanwerte sind im blauen Bereich nur Remote 1 hat 64C mit rotem Hinweis (Flamme)
Als ich meine Halogenschreibtischleuchte ausmachte stürzte der Wert auf 34C ab (Mehrfachsteckdose) habe sie danach sofort eine andere Solosteckdose angeschlossen, leider doch ohne Erfolg, es sind momentan wieder 64C.
Der PC ist ein AMD:

CPU #1 AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4200+, 2196 MHz
 
Dirk

Dirk

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Standort
Bonn / Germany
Kannst Du mal vielleicht einen Screenshot von deiner Speedfananzeige hier einstellen ?

Bei mir finde ich diese Angabe nämlich nicht. Siehe Screenshot.

Des weiteren kann man unter Configure einstellen, welche Temps angezeigt werden sollen.

Kannst Du da Einstellungen vornehmen, dass nur CPU und Grafikkarte ausgewertet werden bzw. über weiteres ein- oder ausschalten der Angabe "Remote 1" auf die Schliche kommen ?!

EDIT : Gemäß den Spezifaktionen darf der Athlon bis 71 °C gehen ... und wird dann wohl abschalten.
 

Anhänge

4

40balls

Mitglied seit
12.08.2005
Beiträge
538
Standort
USA
Denke, du solltest die Halogenlampe entsorgen. Vielleicht schmilzt der Trafo gerade durch.
Da könnten Induktionsschleifen entstehen, oder dein Netzteil macht Probleme
 
W

wedje

Threadstarter
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
152
Hallo,
Screenshot bzw. mit Zwischenablage muss ich noch lernen, kommt morgen.

Auffällig ist aber bereits, wenn ich meine Terrassentür öffne und kalte Luft in den Raum kommt, fällt die Temperaturanzeige von Remote 1 auf ca. 32-35C, dass gleiche, wenn Belastungen durch Aktivitäten bei CPU0 u. CPU1 ansteigen.

Solange meine Werte bei 64C liegen läuft alles planmäßig, der PC läuft jetzt seit über 6 Stunden.
 
W

wedje

Threadstarter
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
152
Meine weltberühmte italienische Designerleuchte wird nicht entsorgt.

Obwohl ich der Meinung bin, dass sie (Glühbirne) durch einen sehr spät erkannten Wackelkontakt, mir meinen alten Monitor gekostet hat.
 
Dirk

Dirk

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Standort
Bonn / Germany
Hallo,
Screenshot bzw. mit Zwischenablage muss ich noch lernen, kommt morgen.
Ich / wir haben Zeit ... schmunzel ... so lange dein PC da mitspielt.


Auffällig ist aber bereits, wenn ich meine Terrassentür öffne und kalte Luft in den Raum kommt, fällt die Temperaturanzeige von Remote 1 auf ca. 32-35C, dass gleiche, wenn Belastungen durch Aktivitäten bei CPU0 u. CPU1 ansteigen.

Ein Sensor, der schon bei einer kühlen Brise direkt um 30 °C nach unten geht ?
Du hast den Rechner bzw. das Gehäuse zur Zeit geöffnet ... wie ich drum gebeten habe wegen der Lüfterkontrolle ?

Lüfter laufen doch alle ? ( 1 x Netzteil, 1 x CPU, 1 x Grafikkarte ( wenn nicht passiv nur durch Kühlkörper gekühlt !? ) und ggf. noch ein Lüfter der die Luft zusätzlich bewegt (?) )

Dieser Remote-Temperaturfühler kann dann aber meines Erachtens weder für die CPU noch die Grafikkarte sein, die brauchen schon einen gezielten Luftstrom um so richtig abzukühlen.

Solange meine Werte bei 64C liegen läuft alles planmäßig, der PC läuft jetzt seit über 6 Stunden.
Und Du hast ihn mit welchen Programmen belastet ? Office und Internet ? Musik / Video ? oder nur Standby (an ohne Belastung ) ?
 
E

ebrus

Mitglied seit
04.12.2009
Beiträge
343
Standort
Saxonia
Hallo,
ich hab Speedfan auch mal bei mir inst. remote 1 find ich nirgends in der Anzeige.
Der Luftstrom zum Netzteillüfter ist ungehindert?
 
Dirk

Dirk

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Standort
Bonn / Germany
Meine weltberühmte italienische Designerleuchte wird nicht entsorgt.

Obwohl ich der Meinung bin, dass sie (Glühbirne) durch einen sehr spät erkannten Wackelkontakt, mir meinen alten Monitor gekostet hat.

Vielleicht nicht gerade entsorgen ... aber zumindest mal aus dem Stromkreis mit dem PC rausnehmen. ;)
 
W

wedje

Threadstarter
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
152
Also erstmal peu à peu, der GK Lüfter läuft, 2 weitere Lüfter laufen parallel, ob sie jetzt für das Netzteil sind oder für die CPU weiss ich nicht genau. Bei Speedfan sind 2 Lüfterrubriken, ein mal mit dem Wert O und einmal mit 1865 RPM.

Die Sreenshots habe ich über HardCopy bis zu Word gebracht und da wollen sie nicht raus, geschweige dann hier rein.

Belasten tue ich meines Erachtens den PC nicht, nur Internet mit Radiomusik und Nachrichtenlesen.

Die Temperaturunterschiede bei SpeedFan sind immer gleich heftig, also 34-64-94C, keine Zwischenwerte. Momentan wie immer 64C und wenn ich will geht sie runter auf ca.34C, muss nur die Tür aufmachen. Der PC fühlt sich dann wohl aber ich mich nicht mehr, vielleicht ist es ein Sondermodell für die Arktis.

Was mir einfach nicht im Kopf reinwill ist, dass es stundenlang funktioniert oder nach kurzer Zeit der Stillstand kommt.

Ich werde jetzt erstmal mit der Weiterleitung des Sreenshots kämpfen, dann sehen wir weiter, vorausgesetzt ihr verliert nicht die Lust.

Vielen Dank schon mal für eure Geduld.

Grüße Wedje
 
Thema:

Bildschirm friert ein

Bildschirm friert ein - Ähnliche Themen

  • Nach Rechtsklick im Kontxtmenue auf "Neu" (zur Erstellung einer neuen Datei oder eines neuen Ordners) friert der Bildschirm

    Nach Rechtsklick im Kontxtmenue auf "Neu" (zur Erstellung einer neuen Datei oder eines neuen Ordners) friert der Bildschirm: Hardware: msi – Notebook, PE606QE mit 8 GB RAM, 250GB SSD und 1,0TB Festplatte Betriebssystem: Windows 10 pro, Version 1809, Build 17763 316...
  • Laptop friert nachdem der Bildschirm ausgeschaltet wird ein

    Laptop friert nachdem der Bildschirm ausgeschaltet wird ein: Wenn mein Laptop den Bildschirm nach dem display timeout abschaltet friert mein Laptop nach einem zufälligen Zeitintervall ein. Das einfrieren ist...
  • Bildschirm friert ein beim laden

    Bildschirm friert ein beim laden: Hallo, seit kurzem friert mein Bildschirm ein wenn ich das Gerät laden möchte. Da es jetzt schon älter als 2 Jahre ist habe ich keine Garantie...
  • Bildschirm friert ein

    Bildschirm friert ein: Seit dem letzten Windows-Update kommt es immer wieder zum folgendem Problem: Bildschirm ist eingefroren, Tastatur und Maus reagiert nicht. Die...
  • Surface Pro 4 - Bildschirm flackert und friert ein

    Surface Pro 4 - Bildschirm flackert und friert ein: Mein Surface Bildschirm friert leider immer ein. Der Support ist telefonisch nicht zu erreichen und einen Chat (auf den im Telefonat hingewiesen...
  • Ähnliche Themen

    Oben