GELÖST Beratung für den Kauf einer Funktastatur

Diskutiere Beratung für den Kauf einer Funktastatur im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Moin zusammen, bin auf der Suche nach einer Funktastatur mit einer optischen Funk-Maus und bitte um eure Mithilfe und Beratung. Bin nicht der...

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Moin zusammen,

bin auf der Suche nach einer Funktastatur mit einer optischen Funk-Maus und bitte um eure Mithilfe und Beratung.

Bin nicht der grosse Gamer, die Tastatur muss also keine übermässigen Zusatzfunktionen haben wie Sie für Flugzeugsimulationen und ähnliches bereits gibt.

Es wird (viel) geschrieben und dann muss die Tastatur auch mal etwas aushalten , wenn ich nen Ego-Shooter, Autorennen oder ähnliches spiele.

Empfehlung des "Händlers meines Vertrauens" wären in der aufgeführten Reihenfolge nachstehende Teile :

1.) Logitech

2.) Cherry

Plus laut Händler für 1.): ergonomisch geformt und spürbarer, angenehmer Druckpunkt der Tasten

Plus laut Händler für 2.): flach und leise (weil kein Druckpunkt vorhanden)

Beide Tastaturen habe ich bisher real noch nicht anfassen/ausprobieren können, werden aber morgen nachmittag beim Händler verfügbar sein.

Preislich wären diese Tastaturen noch im Limit, Empfehlungen sollten nicht wirklich darüber liegen ... es sei denn ihr habt wirklich gewichtige Gründe.

Mein Erfahrungsschatz für Tastaturen jenseits der, sagen wir mal, "20-Euro-Grenze" sind nicht gerade berauschend. Immerhin hat meine jetzige Typhoon-Tastatur über 1 Jahr durchgehalten. :D

Jetzt hätte ich gerne eure Meinungen/Erfahrungen zu Funktastaturen und was ihr so einsetzt.
 

TheLenovoMan

Dabei seit
09.08.2009
Beiträge
112
Ort
Alcatraz
Hallo

Bei mir sind jetzt seit ca. einem Jahr 2 Logitech-Drahtlos-Tastaturen im Einsatz. Beide Tastaturen liegen deutlich jenseits der 100 €-Grenze aber was die Zuverlässigkeit angeht, kann ich nicht klagen. Außerdem habe ich bis heute mit dem Logitech-Support nur positive Erfahrungen gemacht.

1. Logitech Cordless Desktop MX 5000 Laser Tastatur/Maus-Kombi

2. Logitech Cordless Desktop MX 5500 Revolution. Tastatur/ Maus-Kombi

Beide Tastaturen haben ein kleines LCD-Display, okay man es wirklich braucht, lasse ich einmal dahingestellt.
Beide Tastaren haben diverse Tasten (teilweise frei belegbar) für Multi-Media-Anwendungen. (Musikplayer, Titel, E.Mail usw)

Beide Tastaturen-Sets haben für die Mäuse Ladestatitionen, so das man hier schon einmal die Batterien in den Mäusen spart und dort ausschließlich Akkus zum Einsatz kommen.
Die Tastaturen selber, werden leider nur mit Batterien betrieben.

Mir persönlich, gefällt die MX 5000 Laser besser, aber ich denke einmal, dieses sollte man nicht zur Bewertung heranziehen.

Als 3.Tastatur werkelt eine Sansun Maus/Tastatur-Kombi (im Coke-Design) drahtlos, die Maus wird hier ebenfalls per USB aufgeladen.
Die Tastatur hat ganz präzise Tasten-Druckpunkte und liegt preislich unterhalb der 50 €-Grenze.
Natürlich gibt es hier keine LCD-Anzeige aber eine Handvoll Multi-Media-Tasten (teilweise auch frei belegbar) sind auch vorhanden.

Da ich selber auch kein Gamer bin, kann ich diesen Aspekt für die Tastaturen natürlich auch nicht qualifiziert beurteilen.

Grüße TheLenovoMan
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
:D Ich nehme deine Hinweise mal als Pluspunkt für die Logitechs ... aber >100 Euro ist eigentlich weit jenseits von dem was ich für eine Tastatur ausgeben möchte.

Noch betreibe ich meine HiFi-Anlage nicht über PC und benötige diese Multimedia-Funktionstatsten nicht. :sing

Trotzdem Danke für deine Aussagen zu der Qualität der Logitechs.:up

Der Hinweis auf die Akkus bzw. die Ladestationen war auch nicht schlecht.

Warum nur Batterien für die Tastatur ? Merkt das Teil, ob Akku oder Batterie eingesetzt wird ?
 

TheLenovoMan

Dabei seit
09.08.2009
Beiträge
112
Ort
Alcatraz
Tut mir leid aber Akkus in den Tastaturen habe ich auch noch nicht ausprobiert.

Wobei ich fairer Weise auch sagen muss, die Batterien in der Tastatur werden im Schnitt einmal pro Jahr gewechselt.

Bei der Soft, die der Tastatur beiliegt SetPoint x.yy wird der Batteriezustand auch noch optisch angezeigt.
Bei der MX 5500 werden sogar die Tage im SetPoint angezeigt,die man die Tastaur noch nutzen kann.
Dafür hat die MX 5000 Laser im LCD-Display noch eine Temperaturanzeige und diese sagt mir jetzt, es sind mal wieder schlappe 30° in meiner Rechenbude, Zeit für was Kühles :up

Okay, alles letztendlich auch nur Spielzeug aber mir gefällt es halt - bin halt ein Spielkind.

Grüße TheLenovoMan
 

Al-Capuccino

Dabei seit
27.01.2008
Beiträge
584
Ort
Gheddo in WK
was hälst du denn von der hier???

ist sehr ergonomisch...

kost halt bissi mehr wie andere...

abba die hat echt was...

hab die heut grad in den Laden (Expert Filiale) reinbekommen...

mfG
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
was hälst du denn von der hier???

ist sehr ergonomisch...

kost halt bissi mehr wie andere...

abba die hat echt was...

hab die heut grad in den Laden (Expert Filiale) reinbekommen...

mfG

was hat die denn mehr oder kannn sie besser wie die von mir benannten ?
Was ist deine Erfahrung mit dem Teil ?

Mit einer geteilten Tastatur kam ich nie wirklich gut zurecht ... dazu erscheinen mir die unteren Tasten recht gross / klobig ... hab die Tastatur mal gesehen gehabt, aber nicht ausprobiert.
 

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:confused Nun ja, ich weiß jetzt nicht wie die neuen Taster bei den Logitech - Mäusen sind, bei meiner MX3000 Laser sind sie jedenfalls saumäßig!
Ich bin auch kein großer Gamer, doch ab und an zocke ich eben auch mal nen Ego - Shoter. Dabei hatte ich von Anfang an immer Logitech Wireless eingesetzt und konnte mich nie beschweren. Seit ich aber die MX3000 - Laser Kombi habe, bin ich nicht mehr von der Qualität von Logitech überzeugt!
Ich hatte diese schon einmal zurück gegeben, weil nach ca. einem 3/4 Jahr die Maus nicht mehr richtig funktioniert hat, doch die nachfolgende war nicht besser, war die MX3200 die aber nur noch über USB funktionierte.
Ich brauche aber noch PS/2 - Anschluß, weshalb ich mir dann erneut die MX3000 geholt hatte.
Nun wechsle ich etwa aller 3/4 Jahre den linken Taster und den rechten etwas öfter!
Mit ein bischen Löterfahrung kein Problem!

Trotzdem, auch bei anderen Mäusen ist es nicht besser, überall wird nur minderwertiges Material verbaut!
Die Taster gehen zu schnell kaputt, egal bei welcher "Marke" und auch die Farbbeschichtung ist sehr schnell hinüber, was die Maus dann überhaupt nicht mehr gut aussehen läßt!

Mit der Tastatur allerdings bin ich mehr als zu frieden! Die will ich nicht mehr missen!


gruß


jerrymaus:sing
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
:confused ...Dabei hatte ich von Anfang an immer Logitech Wireless eingesetzt und konnte mich nie beschweren. Seit ich aber die MX3000 - Laser Kombi habe, bin ich nicht mehr von der Qualität von Logitech überzeugt!
Ich hatte diese schon einmal zurück gegeben, weil nach ca. einem 3/4 Jahr die Maus nicht mehr richtig funktioniert hat, doch die nachfolgende war nicht besser, war die MX3200 die aber nur noch über USB funktionierte....

Mit der Tastatur allerdings bin ich mehr als zu frieden! Die will ich nicht mehr missen!


gruß


jerrymaus:sing

Wenn ich die Tastatur / Maus nach einem 3/4 Jahr auf Garantie getauscht bekomme wäre ich ja fast noch zufrieden :D

Nein ... ist natürlich nicht Sinn der Sache.

Danke für deinen Erfahrungswert.
 

mindcrawler

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
124
Ich hab ein Cordless Desktop Pro von Logitech. Einfach klasse das Teil. Zwar schon älter aber ich merke keinerlei Verzögerung beim Tippen oder spielen.

Was mir bei den ergonomisch geformten Tastaturen von MS auf den Sack geht ist, dass man die F-Tasten Funktion erst durch eine zusätzlichen Tastendruck bekommt.

Die zusätzlichen Funktionen sind ja ganz nett aber ich will beim Drücken von Alt + F4 gleich das Programm schließen und nicht erst noch eine andere Taste drücken :wut
 

smiffle

Dabei seit
10.08.2008
Beiträge
494
Ein Kaufargument sollte sein, ob die Datenübertragung verschlüsselt erfolgt, und das nicht nur beim Online-Banking.

Bei der Cherry gibt der Hersteller dies auf seiner Homepage an, bei der Logitech ist eine Verschlüsselung nur bei der Cordless Desktop® Wave Pro angegeben.
 

ModellbahnerTT

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
40
Vorsicht die Logitech ist ergonomisch geformt. Leider gehen bei den meisten drahtlosen Tastaturen nur Batterien. Diese müssen bei vielen Tastatur eingaben recht häufig getauscht werden. Von den drahtlosen Logitech Mäusen bin ich auch nicht so ganz von der Qualität überzeugt weil bei meiner MX1000 manchmal der Ladevorgang nicht ganz so verläuft wie gewünscht. Grundsätzlich rate ich zu mindest bei Tastatur zu einer Mircosoft da diese sehr lange hält allerdings habe ich da nur eine drahtgebundene.
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Ein Kaufargument sollte sein, ob die Datenübertragung verschlüsselt erfolgt, und das nicht nur beim Online-Banking.

Bei der Cherry gibt der Hersteller dies auf seiner Homepage an, bei der Logitech ist eine Verschlüsselung nur bei der Cordless Desktop® Wave Pro angegeben.


hmmm ... wegen der Verbreitung 2,4 GHz-Nutzung und des möglichen Abrufes der Tastatur-Nutzung ? :confused

Ist neu für mich, aber technisch bestimmt möglich ... laufen die Signale denn so weit ? Ich hab mal was von 3 - 5 Meter Reichweite gehört, aber bin davon ausgegangen, dass eine Mauer die Signale sehr stark (bis auf 0 ) abbremst !? :unsure
 
Zuletzt bearbeitet:

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
20.296
Ort
D-NRW
An Apple solltest du besser nicht denken.
Aber sonst habe ich keinen speziellen Tipp für dich - sorry.
Wenn ich aber die Wahl hätte, würde ich zu Logitech greifen.
Einfach aus dem Grund, weil ich bereits 2 Tastaturen/Mäuse auf der Arbeit im Einsatz habe und mir der Tastaturanschlag gefällt und ich mit 2 Batteriesätzen ein Jahr auskomme. Und die Teile sind quasi 5 Tage die Woche 8 Stunden im Einsatz.
Aber für zuhause würde ich mir eigentlich eh nichts mit Batt. kaufen wollen, weil mich die Strippen nicht stören und ich so nicht in die Verlegenheit komme, keine Batterie zu haben.
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
An Apple solltest du besser nicht denken.
Aber sonst habe ich keinen speziellen Tipp für dich - sorry.
Wenn ich aber die Wahl hätte, würde ich zu Logitech greifen.
Einfach aus dem Grund, weil ich bereits 2 Tastaturen/Mäuse auf der Arbeit im Einsatz habe und mir der Tastaturanschlag gefällt und ich mit 2 Batteriesätzen ein Jahr auskomme. Und die Teile sind quasi 5 Tage die Woche 8 Stunden im Einsatz.
Aber für zuhause würde ich mir eigentlich eh nichts mit Batt. kaufen wollen, weil mich die Strippen nicht stören und ich so nicht in die Verlegenheit komme, keine Batterie zu haben.

Mein Schreibtisch ist so voll gebaut, dass es da immer wieder zu Zerraktionen an den Kabeln kam bzw. zu Zurückschiebeversuchen des Kabels, wenn ich die Tatstatur wieder "vernünftig/richtig" hinstellen wollte. Das nervt mich genau so wie bei der Kabelgebundenheit mit der Maus ... deshalb also "cordless". :blush

Akkus sind nicht das Problem, davon habe ich genügend vorrätig ... zumindest was triple-As betrifft. Aber nach deiner Aussage kommt man ja zumindest ein halbes Jahr mit einem Satz rum.

Danke für dein Statement ...
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Vorsicht die Logitech ist ergonomisch geformt. Leider gehen bei den meisten drahtlosen Tastaturen nur Batterien. Diese müssen bei vielen Tastatur eingaben recht häufig getauscht werden.

Von den drahtlosen Logitech Mäusen bin ich auch nicht so ganz von der Qualität überzeugt weil bei meiner MX1000 manchmal der Ladevorgang nicht ganz so verläuft wie gewünscht. Grundsätzlich rate ich zu mindest bei Tastatur zu einer Mircosoft da diese sehr lange hält allerdings habe ich da nur eine drahtgebundene.

Warum gehen bei Tastaturen nur Batterien ... und keine Akkus ? Gibt es da eine technische Erklärung oder habe ich da jetzt etwas falsch verstanden.

Und das mit dem häufigen Tausch klang bei den anderen Posts auch anders ... aber ich verlass mich da ja auf Euch und eure Erfahrung :sing
 

einstein_3009

Dabei seit
25.11.2006
Beiträge
1.760
Ort
Goldberg, M-V
Hab jetzt meine 3te Logitech Combo im Einsatz. (die anderen leben auch noch 5 bzw. 10 Jahre alt).

Akkus haben nur 1,2V und Batterien 1,5V. Das ist schon die ganze Erklärung. Ach ja, Markenbatterien (Varta, Duracell) halten länger durch als die Billigdinger aus'm Discounter.
 
Thema:

Beratung für den Kauf einer Funktastatur

Beratung für den Kauf einer Funktastatur - Ähnliche Themen

Mechanische Tastaturen: Cherry-MX-Taster in der Übersicht: Tastaturen gehören mit ihren Begleitern, den Mäusen immer noch zu den wichtigsten Eingabegeräten für einen Computer, auch wenn seit Windows 8 und...
Oben