Beim Laptop-Verkauf SSD komplett löschen? (Win10-Lizenz)

Diskutiere Beim Laptop-Verkauf SSD komplett löschen? (Win10-Lizenz) im Win 10 -Installation Forum im Bereich Windows 10 Forum; Nur weil es da stand, kann man dennoch die Lizenz übertragen. Das einbetten der Lizenz im Mainboard wurde das erste Mal mit Windows 8.1...

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
1.894
Ort
Lahr
Nur weil es da stand, kann man dennoch die Lizenz übertragen.
Das einbetten der Lizenz im Mainboard wurde das erste Mal mit Windows 8.1 eingeführt.

Somit kann Man die Lizenzen von alten Win7 Laptops weiter verwenden. Hab ich schon mehrmals gemacht.

Ob das nun gegen die AGB ist, sei dahingestellt.
Technisch ist es allerdings möglich.



Aber zur ursprünglichen Frage:
Ich würde nie eine Festplatte mit verkaufen.
Ich baue diese immer aus und verkaufe ohne.
Aus Datenschutzgründen.
Man kann auch gelöschte Festplatten relativ einfach wiederherstellen. Dazu gibt's sogar kostenlose Tools.
Bei SSDs ist das schwieriger aber nicht unmöglich.
 

karmu

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
1.387
Bei Windows 7 waren die Lizenzen (OEM) an das BIOS gekoppelt, in der sog. SLIC-Tabelle + einem Zertifikat.
Daher war es damals schon nicht möglich eine OEM-Lizenz auf einem anderen PC weiter zu verwenden.
Und ja, ich hatte es damals auch versucht.
 

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
2.117
Ort
Nähe Fürsty
Auch eine Idee, allerdings ist das Gerät ohne SSD viel weniger wert und ich kann sie nicht brauchen. Ich meine aber, mit etwas Geduld kann man eine SSD so überschreiben, daß man kein Risiko eingeht.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
32.632
Alter
54
Ort
Thüringen

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
1.894
Ort
Lahr
OEM-Lizenz auf einem anderen PC weiter zu verwenden.
Und ja, ich hatte es damals auch versucht
Dann hat Acer das damals anders gemacht. Meine beiden Acer Laptop Lizenzen laufen auf PC 2&3 🤷🏻‍♂️
Allerdings liegt die Hardware auch immernoch im Keller und läuft mit Linux.

Möglicherweise haben das manche Hersteller anders gehalten.

Nein, weil eine SSD intern völlig anders arbeit als eine HDD....
Doch das geht schon. Man muss sie nur vollkommen füllen, um jeden Sektor zu überschreiben. Dann löschen, trim verwenden und das selbe von vorne machen. Am besten 3-5x. Das dauert aber und funktioniert nicht bei Dram-losen SSDs. (Da vorhalten von Speicher als Cache)

Gelöschte ja, aber überschriebene eher nein...
Wenn ich nur formatieren und Windows neu installiere, dann wird nur ein kleiner Teil überschieben.
Formatieren, vor allem die Schnellformatierung, löscht nur die Zuordnungstabelle
 

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
2.117
Ort
Nähe Fürsty
Wahrscheinlich setze ich Win10 zurück und lösche dann die SSD.
Dann dürften keine empfindlichen Daten mehr abzugreifen sein und die verlorene Lizenz kann ich verschmerzen.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
32.632
Alter
54
Ort
Thüringen
Man muss sie nur vollkommen füllen, um jeden Sektor zu überschreiben. Dann löschen, trim verwenden und das selbe von vorne machen. Am besten 3-5x.
Ist aber die Frage ob sich dieser Riesenaufwand lohnt und wirklich alles restlos überschreibt. Ich würde ein Secure Erase vorziehen; alles andere wäre mir zu unsicher im Sinne von unsicher wenn man alle Daten löschen möchte....

Wenn ich nur formatieren und Windows neu installiere, dann wird nur ein kleiner Teil überschieben.
Mit überschreiben meinte ich natürlich die komplette Platte mit spezieller Software....
 

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
1.894
Ort
Lahr
Also hier hast Du mir noch indirekt zugestimmt :blush
Und @Limbo ebenfalls ...
Ich sage ja nicht das du mit SLP unrecht hast.😉

Ich meinte nur, man kann es ja Mal probieren. Denn anscheinend hat nicht jeder Hersteller SLP verwendet oder den Aufwand dafür betrieben.
Meine Tablet Lizenz konnte ich auch weiter verwenden (Hersteller Acer).

Die Dell und HP Lizenzen bekommt man hingegen nicht auf anderer Hardware aktiviert.

Bei Medion Lizenzen scheint es Mal so und Mal so zu sein..

Dementsprechend würde ich es einfach ausprobieren.
 

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.067
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Es kommt drauf an, ob Win10 auf dem Laptop vorinstalliert war (OEM).
Wenn dies der Fall ist, ist die Lizenz fest mit dem Rechner verbunden, und läßt sich nicht auf andere Geräte übertragen.

Spätestens seit dem sogenannten OEM-Urteil des Bundesgerichtshofs (Aktenzeichen I ZR 244/97) lässt sich das so pauschal nicht mehr behaupten. Denn demnach ist die OEM-Software nicht an einen PC gebunden. Damals ging es zwar in der Hauptsache darum, ob Händler die Verbindung zwischen PC und Software lösen dürfen, aber was ihnen erlaubt ist, sollte dem Endverbraucher auch gestattet sein.
 
Thema:

Beim Laptop-Verkauf SSD komplett löschen? (Win10-Lizenz)

Beim Laptop-Verkauf SSD komplett löschen? (Win10-Lizenz) - Ähnliche Themen

GELÖST Kein Start bei SDD (win 10) und HDD (win 10) - BIOS dann nicht erreichbar: Guten Tag, beim letzten Beitrag schrieb ich, ich sei wenig aktiv, da keine Probs. Zu früh auf Holz geklopft. Problem: Alte HDD (mit Win 10 Pro)...
Laptop mit vorinstalliertem Windows 10 (Lizenz ist mit dem MS-Konto verbunden) verkaufen, wie kann die Lizenz übergeben werden?: Hallo, ich möchte meinen Laptop veräußern, auf dem eine Windows 10 Version vorinstalliert war/ist. Die Lizenz ist mit meinem Microsoft Konto...
Neuinstallation v. Windows auf SSD und Partitionen bilden: Mein Laptop zeigte eine Reihe von BlueScreens und stürzte dann schließlich komplett ab. Der Microsoft Mitarbeiter meinte dass nur eine komplette...
SSD Platte in Laptop nachrüsten. Selbe Windows Lizenz für 2 Installationen?: Hallo zusammen, ich möchte in meinen Laptop eine SSD Platte einbauen, auf der das Betriebssystem liegt. Dafür würde ich die Platte einbauen, von...
Windows 10 neu installieren nach Upgrade: Hallo zusammen, nach viel Gelese dazu im Internet bin ich verwirrter als vorher und hoffe hier auf ein bisschen Strukturierung. :-) Folgende...
Oben