Beamer schlechte Qualität (S-Video)

Diskutiere Beamer schlechte Qualität (S-Video) im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo, ich habe einen Beamer geschenkt bekommen von skytronic. Dieser Beamer verfügt aber nur über S-Video Eingang, TV-Eingang, chinch-Eingang...
K

Knaacki

Threadstarter
Mitglied seit
24.02.2010
Beiträge
13
Hallo,

ich habe einen Beamer geschenkt bekommen von skytronic.
Dieser Beamer verfügt aber nur über S-Video Eingang, TV-Eingang, chinch-Eingang. (keinen VGA-Eingang)
Jetzt wurde der Beamer über S-Video am Laptop angeschlossen...
... die Qualität ist total schlecht (total verpixelt), ich geh mal davon aus, dem es an der S-Video Verbindung liegt...

So jetzt meine Frage, wenn ich einen VGA auf S-Video Adapter verwende, wird die Qualität dann besser? (D.h. VGA am Laptop und S-Video am Beamer)

Bzw. wenn ich am Computer mit S-Video ran geh und dann über Adapter auf Chinch am Beamer? Wie sieht es da mit der Qualität aus?

Oder was könnte man sonst noch machen um eine bessere Qualität zu bekommen? Die Auflösung habe ich schon alles geändert und nicht besser geworden...
 
H

HWFlo

Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
31
Auf welche Fläche, welchen Untergrund und mit welcher Auflösung projezierst du denn das Bild?
Ganz wichtig auch. In welchem Abstand befindest du dch vom Bild?

Häufig kommt es vor das sich Leute z.b. einen 42 Zoll Fernseher kaufen aber dann nur ~2 Meter davon entfernt sitzen. Da helfen auch Auflösungen im HD Bereich nichts mehr ^^
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Die normalste Auflösung bekommst du wenn möglich über die Cinch-Eingänge (Composite-Video).
Aber auch S-Video sollte mit VGA locker mithalten können.

Denke also, dass eine Einstellung am Laptop nicht optimal ist, wenn der einen s-Video-Ausgang hat.
 
K

Knaacki

Threadstarter
Mitglied seit
24.02.2010
Beiträge
13
@ HWFlo

das Bild wird auf eine dafür vorgesehene Leinwand projiziert...
Abstand wie im Benutzerhandbuch beschrieben, 2,5-3 m. Ich selber befinde mich im selben Abstand... Ich habe alle Auflösungen am Laptop durch probiert, keine Veränderung... Welche wäre dann optimal aus deine Erfahrungen heraus?

Aber ein Adapter von VGA auf S-Video hilft definitiv nicht weiter?
 
K

Knaacki

Threadstarter
Mitglied seit
24.02.2010
Beiträge
13
@ Mike

Was könnten das für Einstellungen sein? (Windows XP)
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Dein Grafiktreiber muss ja auch für den s-Ausgang Einstellungen anbieten :hm

Genaue Typenbezeichnung des Notebooks wäre toll :crystal
 
K

Knaacki

Threadstarter
Mitglied seit
24.02.2010
Beiträge
13
@ Mike

Kann ich jetzt nicht genau sagen! Habe den Laptop nicht da... (ist auch nicht meiner)
Wo finde ich die Einstellungen?
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Hab ich bereits beschrieben ;) ----> Im Grafiktreiber bei den Einstellungen irgendwo (je nach Grafikkarte)
 
H

HWFlo

Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
31
Adapter verschletern die Qualtät mehr als sie verbessern. Das kommt daher das jedes zusätzliche Element immer gewisse Störungen oder Dämpfungen mit sich bringt.

Ich sag mal mit 3 (evtl. bis 3,5 Meter), so wie du es in etwa beschrieben hast, bist du gut dabei. Das sollte nicht der primäre Grund sein.
 
K

Knaacki

Threadstarter
Mitglied seit
24.02.2010
Beiträge
13
Welche Einstellung wird dann bevorzugt bei S-Video, PAL oder NTSC?
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.817
Standort
Niederbayern
Ich habe alle Auflösungen am Laptop durch probiert, keine Veränderung... Welche wäre dann optimal aus deine Erfahrungen heraus?
Die beste Auflösung ist immer die native Auflösung des Geräts, genau wie bei LCD-Bildschirmen. Dazu müsste man aber erstmal wissen welche Auflösung das Gerät hat, evtl. läßt sich das über die genaue Typenbezeichnung herausfinden.

Da der Beamer scheinbar nur TV-typische Eingänge hat und keine PC-typischen wäre es denkbar daß er z.B. PAL-Auflösung hat (720x576 bzw. 768x575 bei 50 Hz) oder ggf. das amerikanische NTSC-Format. Da man solche Auflösungen am PC meist nicht in der Liste hat kann man sich mit Tools wie PowerStrip behelfen wo fast jede noch so seltsame Auflösung möglich ist.
 
K

Knaacki

Threadstarter
Mitglied seit
24.02.2010
Beiträge
13
Das Gerät ist folgendes: Skytronic LCD Projektor Beamer 1200 ANSI Lumen 16:9 TV Tuner

Habe das Gerät jetzt nicht hier um Auflösung nachzuschauen...
Mit dem Programm Powerstrip kann ich die Einstellung dann optimieren?
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Das Gerät ist folgendes: Skytronic LCD Projektor Beamer 1200 ANSI Lumen 16:9 TV Tuner

Habe das Gerät jetzt nicht hier um Auflösung nachzuschauen...
Mit dem Programm Powerstrip kann ich die Einstellung dann optimieren?
Dieses Gerät ist nicht wirklich ein Beamer, sondern ein TV-Projektor mit eingebauten TV-Tuner.

Heißt also du kannst ihn direkt an ein Antennenkabel schließen und TV schauen.

Für PC-Einsatz wird er nicht viel Spaß machen, da TV-Bilder nur im Standardformat gezeigt werden.

Top-Features:

• hohe Lichtausbeute/ Helligkeit: 1200 Lumen
• Bildgröße von bis 254cm (100")
• analoger TV-Tuner mit automatischem Sendersuchlauf
• integrierter Beamer mit langlebiger Beamerlampe (ca. 6000 Stunden) - geringe
Folgekosten dank niedrigpreisigen Ersatz-Beamerlampen

Eigenschaften:

• elegante Bedienung via zugänglicher Armatur, Fernbedienung und mehrsprachigem
OSD-Bildschirmmenü (Deutsch, ENG, FR, ESP, IT)
• Anschlüsse: 1x Composite-Video-Eingang, 1x S-Video-Eingang, 1x TV-Antennen-Eingang
• unterstützte Bildformate: 4:3, 16:9 (TV-Modus)
• integrierte Stereo-Lautsprecher
• Bild rotierbar
• Keystone-Korrektur: plusminus 15%
• Kontrastverhältnis: 600:1
• Brennweite: F=2,9
• integr. Lüfter
• unterstütze Bildsysteme: PAL, NTSC, SECAM
• Stromversorgung: 220V, 50Hz
Mit 720x576 als Standard für DVD kommst du also knapp über VGA (640x480) und das wars. 800x600 ist laut online-Handbuch das Maximum für Computerauflösungen :(
Abgesehen davon dass er keine Computer-Anschlüsse hat.
Ein reines Home-Cinema-Center sozusagen
 
K

Knaacki

Threadstarter
Mitglied seit
24.02.2010
Beiträge
13
@ Mike

also wird das Bild sich auch nicht durch Optimierung mit Powerstrip verbessern?
Fazit für Computer Anwendungen nicht geeignet!?
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
@ Mike

also wird das Bild sich auch nicht durch Optimierung mit Powerstrip verbessern?
Powerstrip verbessert das Bild des Computers.
Aus einem Gerät mit Standard-TV Auflösung kann man kein besseres machen.

Allerdings habe ich keine Vorstellung was du mit "schlechter Qualität" meinst, da kein Screenshot (Bild) davon vorhanden ist.

s-video mit 800x600 am TV mit 60Hz(50Hz) sollte eigentlich "anschaubar" sein, ohne :kotz zu müssen :D
Schließlich es es knapp über DVD-Standard mit der Auflösung.

Denke eher es liegt an Adapter, Kabel oder Grafiktreiber.
Fazit für Computer Anwendungen nicht geeignet!?
JEIN, nicht für Tabellen etc. Für Filme und Bilder sollte es locker reichen.

Informationen zum Laptop und Grafik wäre wirklich hilfreich :wacko
 
K

Knaacki

Threadstarter
Mitglied seit
24.02.2010
Beiträge
13
Moin

habe rausgefunden das, dass nicht am Laptop und nicht am Kabel weder am Anschluss S-Video liegen kann.

Denn schon beim Starten des Beamers ohne was anzuschließen, ist der blaue Hintergrund total verpixelt. Entweder ist der Beamer/Projektor so schlecht, denn man kann die Pixel mit bloßen Auge sehen so groß sind die. Das ist nie und nimmer 720x576.

Oder der Beamer hat ne Macke...

Wir haben auch mal ein DVD-Player angeschlossen, total grottig...

Weiß jemand sonst noch was anderes, woran es liegen kann?

Aber was soll es anderes sein, am Beamer kann man nichts weiter einstellen...
 
H

HWFlo

Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
31
An diesem Punkt müsste man es fast mal sehen.
Schwer zu sagen ob ein Foto das Problem wirklich klar und deutlich aufzeigen würde.
An dieser Stelle gehen mir persönlich jedoch die ideen aus.
 
K

Knaacki

Threadstarter
Mitglied seit
24.02.2010
Beiträge
13
@ HWFlo

An dem Fliegengittereffekt was bei LCD-Beamer auftritt, kann es auch nicht liegen!? Denn dieses hab ich so stark noch nicht erlebt. Auf einem Bild ist es nicht so gut erkennbar...
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Standort
Hamburg
Welche Einstellung wird dann bevorzugt bei S-Video, PAL oder NTSC?
dem anschluss (s-video, vhs, vga, dvi, hdmi usw.) ist es wurscht ob du PAL oder NTSC nimmst.

PAL oder NTSC bezeichnen lediglich das bildformat eines filmes, denn PAL= 25FPS und NTSC=23.987 FPS oder 29.987 FPS (DvD). das ausgebende gerät (Tv usw.) muss das unterstützen. im PC-bereich gibts sowas nicht, da wird nach auflösung unterschieden.

Pal ist in europa am meisten vertreten, ntsc am anderen ende der welt.. bei "normalen" fernsehgeräten ist es wichtig zu wissen, was sie vertragen, um einen film ruckelfrei wiederzugeben und die entsprechende Hz-frequenz nutzen zu können.

s-vhs oder auch s-video genannt, bezeichnet nur den übertragungsweg der signale zum empfänger (tv, beamer usw.). bei s-vhs wird das bild anders übertragen (RGB) als bei vhs (einfache chinchstecker).

s-vhs/s-video haben meist mehrpolige stecker.

das dein bild pixelig ist, hat wohl weniger mit dem anschluss zu tun, eher wohl mit deinem beamer.

einstellungen der auflösung (720x576 =tv-auflösung, daher nie im grakatreiber enthalten) sind nur für dafür vorgesehene geräte (Monitore, TFT usw.) gedacht, da ein fernseher oder LCD dieses nicht so einstellen lässt, sondern hier auf die standards der bildwiedergabe (PAL, NTSC) zurück greift, die das QUELL-material (film) mit bringt.


ich denke dein beamer ist nicht das tollste. die auflösung welche zum beamer übertragen wird, findet man im grafikkartentreiber oder in der anzeige der systemsteuerung von windows. ob dein beamer das so überträgt ist eine andere frage. bei s-video wird ein hochauflösendes bild auf den standard PAL oder ntsc runter scaliert und kann dabei pixelig werden.

ältere beamer waren auch nur für videoübertragungen gut, weniger für pc-sachen (office und co).
 
H

HWFlo

Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
31
Wenn du das Gerät zum fernsehen verwendest wirst du wohl relativ glücklich damit werden. Beim PC sehe ich da keine Chance.
 
Thema:

Beamer schlechte Qualität (S-Video)

Beamer schlechte Qualität (S-Video) - Ähnliche Themen

  • Surface erkennt keinen Beamer

    Surface erkennt keinen Beamer: Hallo Zusammen, leider erkennt mein Surface Book 2 seit 3 Tagen (von heute auf morgen) keinen angeschlossenen Beamer (5 vers. probiert) mehr...
  • Miracast-Verbindung zu Beamer bricht bei PowerPoint-Präsentation ab

    Miracast-Verbindung zu Beamer bricht bei PowerPoint-Präsentation ab: Mit meinem Surface pro stelle ich normalerweise problemlos eine (miracast) Verbindung mit einem Beamer her. Jetzt zeigte sich, dass die Verbindung...
  • Keine WLAN-Verbindung vom Rechner zum Beamer

    Keine WLAN-Verbindung vom Rechner zum Beamer: Hallo Ihr Alle, ich habe folgendes Problem. Ich mache ab und an Präsentationen in Begegnungsstätten, wobei Daten/Bilder ect. mittels eines...
  • Microsoft Wireless Display Adapter, Surface und älterer Beamer

    Microsoft Wireless Display Adapter, Surface und älterer Beamer: Hallo! Ich habe Probleme bei der Nutzung des Wireless Display Adapters (v2). Ich benutze ein Surface Pro 6. Das Problem besteht bei der...
  • Starker Leistungsverlust durch Verbindung zum AVR und weiter in den Beamer?

    Starker Leistungsverlust durch Verbindung zum AVR und weiter in den Beamer?: Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnte mir weiterhelfen. Vorab muss ich zugeben, dass ich noch relativ wenig Erfahrung mit dem gleich geschilderten...
  • Ähnliche Themen

    Oben