Battlefield Heroes: Auch umsonst noch sehr lukrativ

Diskutiere Battlefield Heroes: Auch umsonst noch sehr lukrativ im Games-News Forum im Bereich News; Hallo So einfach kann es sein: Nachdem man sich seitens Electronic Arts und Digital Illusions damals entschloss, den jüngsten Teil der...
Pvt.Caparzo

Pvt.Caparzo

Threadstarter
Dabei seit
12.02.2006
Beiträge
15.688
Alter
47
Ort
Hell's Highway
Hallo

800x600_prop.jpg

So einfach kann es sein: Nachdem man sich seitens Electronic Arts und Digital Illusions damals entschloss, den jüngsten Teil der Battlefield-Saga kostenfrei im Internet anzubieten, klingelten bei Electronic Arts ordentlich die Kassen. Wie unsere Kollegen von IGN.com berichten gebe der durchschnittliche User von Battlefield Heroes ungefähr 20 US-Dollar aus, wovon etwa 76 Prozent für Kostüme der Charaktere abfallen.

Nur marginale 20 Prozent würden laut IGN für Ingame-Gadgets wie z.B. bessere Waffen und Emotes verwendet werden. Würde man diese Zahlen auf alle Spieler übertragen, so würden EA Einnahmen von etwa 20 millionen US-Dollar ins Haus stehen. Allerdings -so bestätigte Electronic Arts die Zahlen- seien von den aktuell 1,5 millionen Nutzern gerade einmal die wenigsten als aktive Käufer zu bezeichnen.

Powered by: Shooterplanet.ch​
 
Thema:

Battlefield Heroes: Auch umsonst noch sehr lukrativ

Battlefield Heroes: Auch umsonst noch sehr lukrativ - Ähnliche Themen

Star Wars: Battlefront 2 - Electronic Arts reagiert ungeschickt auf Fan-Kritik bezüglich freispielbarer Helden in Verbingung zum Lootbox-System - UPD: Obwohl der neue Shooter "Star Wars: Battlefront 2" erst am kommenden Freitag, dem 17. November offiziell verfügbar sein wird, hat es das Spiel...
Microsoft Quartalszahlen: Surface wächst, Lumia verschwindet in der Versenkung: Microsoft hat jetzt die Geschäftszahlen für das abgelaufene 1. Quartal des Geschäftsjahres 2017 vorgelegt. In vielen Bereichen gibt es ein...
Das Internet der Zukunft - Was uns in Kürze und in einigen Jahren erwartet: Das Internet entwickelt sich rapide weiter. Entwickler und enthusiastische Visionäre arbeiten an den Strukturen des Webs und an Veränderungen der...
Im Anfang war der Sputnik-Schock – Eine kurze Geschichte des Internets vom APRANET bis Web 4.0: Wir leben in einem digitalen Zeitalter. Große Teile unser Arbeits- und Privatwelt finden dort statt und werden teilweise sogar hineingetragen. In...
Electronic Arts schreibt weiter Verluste: Der Spielhersteller Electronic Arts (EA) steckt weiterhin in der Krise. Für das abgelaufene Quartal musste das Unternehmen erneut hohe Verluste...
Oben