BATCH DATEI erstellen

Diskutiere BATCH DATEI erstellen im Windows 2000 Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Hy, ich möchte eine Batchdatei schreiben, diese muss folgendes können.. Sie befindet sich auf dem Serverlaufwerk N: bei allen Usern N: Jetzt...
DJ82

DJ82

Threadstarter
Dabei seit
19.08.2003
Beiträge
525
Alter
39
Hy,

ich möchte eine Batchdatei schreiben,

diese muss folgendes können..

Sie befindet sich auf dem Serverlaufwerk N: bei allen Usern N:

Jetzt muss sie von dort eine Datei ins Laufwerk C: kopieren.

Wie mache ich das am besten ?



Vielen Dank für euere Hilfe..


:danke
 
Operator

Operator

Dabei seit
04.08.2001
Beiträge
1.085
Alter
40
Ich würde Dir für dies ROBOCOPY empfehlen, welches bereits im Forum in diesem Thread zu finden ist....
 
DJ82

DJ82

Threadstarter
Dabei seit
19.08.2003
Beiträge
525
Alter
39
Danke, aber gehts nicht anders ?


ich meine ohne ein zusätzliches Tool ?

:eh
 
redfranko

redfranko

Dabei seit
14.01.2003
Beiträge
87
Alter
55
@ECHO OFF
If exist C:\[Pfad]\Datei GOTO END
copy N:\[Pfad]\Datei C:\[Pfad]\Datei
GOTO END

Das sollte eigentlich schon reichen.

Ansonsten schau' mal im Programmier-Forum von WinBoard nach.
 
DJ82

DJ82

Threadstarter
Dabei seit
19.08.2003
Beiträge
525
Alter
39
:hm Also..

für was ist das ECHO OFF ??

den IF teil darf ich nicht, da die datei ersetzt werden soll.. :)

den goto end , brauch ich den ?

THX :danke

so hab ichs auch gemacht, einfach ohne den IF und ohne Echo, aber es geht nicht, in einen 'normalen' ordner gehts, aber sobald da Leerzeichen sind, funzt die Kacke nicht.. C:\Programm Files\...\...\test ordner....

so in etwa sieht mein Pfad aus, die .... ersetzen einfach den langen langen Pfad.. :)
 
M

Matrix

Dabei seit
19.08.2002
Beiträge
1.064
Alter
45
Originally posted by DJ82@22.09.2003, 10:19
für was ist das ECHO OFF ??
Mach mal n Eingabeaufforderungs-Fenster auf und gib mal HELP ein! Schau nach was bei ECHO und GOTO steht! :rtfm
:D
 
stpe

stpe

Dabei seit
14.11.2001
Beiträge
2.729
setz um den pfad einfach anfuehrungszeichen, also z.b.:

"c:\dokumente und einstellungen\benutzer\desktop\meine datei.xls"
 
H

hugo.p

Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
488
setz den namen in " " (hochkommata) wenn leerzeichen im namen sind, dann funzt es. und ließ dir mal die winhilfe durch, das ist das mindeste wenn man an so einem system arbeitet, da steht alles drin was du brauchst

Copy
Kopiert eine oder mehrere Dateien an einen anderen Speicherort.

Mit diesem Befehl können auch mehrere Dateien zu einer Datei zusammengefasst werden. Wenn mehr als eine Datei kopiert wird, zeigt Windows 2000 den Namen jeder kopierten Datei an.

copy [/a | /b] Quelle [/a | /b] [[/a | /b] + Quelle[/a | /b] [+ ...]] [/v] [/n] [/y | /-y] [/z] [/a | /b] [Ziel [/a | /b]]

Parameter

Quelle

Gibt den Speicherort und den Namen der Datei oder der Menge von Dateien an, die Sie kopieren möchten. Quelle kann aus einem Laufwerkbuchstaben mit Doppelpunkt, einem Verzeichnisnamen, einem Dateinamen oder einer Kombination daraus bestehen.

Ziel

Gibt den Speicherort und den Namen der Datei(en) an, die beim Kopieren erstellt werden. Ziel kann aus einem Laufwerkbuchstaben mit Doppelpunkt, einem Verzeichnisnamen, einem Dateinamen oder einer Kombination daraus bestehen.

/a

Gibt an, dass eine ASCII-Textdatei kopiert wird. Wenn der Schalter /a in der Befehlszeile vor der Liste der Dateinamen steht, gilt sie für alle Dateien, deren Namen hinter dem Schalter /a stehen, bis copy auf den Schalter /b trifft. In diesem Fall gilt der Schalter /b für die Datei, deren Name unmittelbar vor dem Schalter /b steht.

Wenn der Schalter /a hinter einem Dateinamen steht, gilt sie für die Datei, deren Name unmittelbar vor dem Schalter /a steht, sowie für alle Dateien, die auf den Schalter /a folgen, bis copy auf den Schalter /b trifft. In diesem Fall gilt der Schalter /b für die Datei, deren Name direkt vor dem Schalter /b steht. Bei ASCII-Textdateien kann das Dateiende über das Dateiendezeichen (STRG+Z) ermittelt werden. Wenn Dateien zusammengefasst werden, behandelt copy Dateien standardmäßig als ASCII-Textdateien.

/b

Gibt an, dass eine Binärdatei kopiert wird. Wenn der Schalter /b in der Befehlszeile vor der Liste der Dateinamen steht, gilt sie für alle Dateien, deren Namen hinter dem Schalter /b stehen, bis copy auf den Schalter /a trifft. In diesem Fall gilt der Schalter /a für die Datei, deren Name direkt vor dem Schalter /a steht.

Wenn der Schalter /b hinter einem Dateinamen steht, gilt sie für die Datei, deren Name unmittelbar vor dem Schalter /b steht, sowie für alle Dateien, die auf den Schalter /b folgen, bis copy auf den Schalter /b trifft. In diesem Fall gilt der Schalter /a für die Datei, deren Name direkt vor dem Schalter /a steht.

Der Schalter /b gibt an, dass der Befehlsinterpreter die Anzahl der Bytes lesen soll, die sich aus der Dateigröße im Verzeichnis ergibt. Der Schalter /b ist die Standardeinstellung für copy, es sei denn, es sollen Dateien zusammengefasst werden.

/v

Überprüft, ob neue Dateien fehlerfrei geschrieben wurden.

/n

Verwendet, wenn möglich, einen kurzen Dateinamen, wenn eine Datei mit einem Dateinamen kopiert wird, der nicht der 8.3-Dateinamenkonvention entspricht.

/y

Unterdrückt die Aufforderung, das Überschreiben einer vorhandenen Zieldatei zu bestätigen.

Der Schalter /y kann über die Umgebungsvariable COPYCMD voreingestellt werden. Der Wert für diese Variable kann in der Befehlszeile durch den Schalter /-y außer Kraft gesetzt werden. Standardmäßig wird der Benutzer gefragt, ob bestehende Dateien überschrieben werden sollen, es sei denn, der Befehl copy wird über eine Stapelverarbeitungsdatei aufgerufen.

Bei Angabe einer Reihe von Dateien in Quelle (durch Verwendung von Platzhalterzeichen oder des Formats Datei1+Datei2+Datei3); aber nur einer einzigen Datei in Ziel; wird der Inhalt der angegebenen Dateien an die Datei Ziel angehängt.

/-y

Aktiviert die Ausgabe einer Aufforderung, das Überschreiben einer vorhandenen Zieldatei zu bestätigen.

/z

Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der eine Wiederaufnahme ermöglicht. Wenn die Netzwerkverbindung während des Kopiervorgangs unterbrochen wird (beispielsweise bei einem Serverausfall), wird der Vorgang nach der Wiederherstellung der Verbindung fortgesetzt. Bei Verwendung dieses Schalters wird auch für jede Datei der Fortschritt der Kopieroperation in Prozent angezeigt.

Weitere Informationen über die Befehle copy und xcopy erhalten Sie, indem Sie in der Liste Siehe auch auf das entsprechende Thema klicken.

Siehe auch

Copy Beispiele
Copy
Beispiele
Um eine Datei zu kopieren und sicherzustellen, dass an das Dateiende der kopierten Datei ein Dateiendezeichen angefügt wird, geben Sie Folgendes ein:

copy memo.doc brief.doc /a

Geben Sie den folgenden Befehl ein, um die Datei Amsel.typ vom aktuellen Laufwerk und Verzeichnis in das Verzeichnis Vögel auf Laufwerk C: zu kopieren:

copy amsel.typ c:\vögel

Wenn das Verzeichnis Vögel nicht existiert, kopiert Windows 2000 die Datei Amsel.typ in eine Datei mit Namen Vögel, die sich im Stammverzeichnis des Laufwerks C: befindet.

Sie können mehrere Dateien beim Kopieren in eine einzige Datei schreiben, indem Sie eine beliebige Anzahl von Dateien in der Befehlszeile von copy als Quelle angeben. Trennen Sie die Dateinamen mit einem Plus-Zeichen (+), und geben Sie für die zusammenfassende Datei einen Dateinamen an:

copy apr93.rpt + mai93.rpt + jun93.rpt bericht

Mit diesem Befehl werden die Dateien mit Namen Apr93.rpt, Mai93.rpt und Jun93.rpt aus dem aktuellen Verzeichnis des aktuellen Laufwerks in einer Datei mit Namen Bericht im aktuellen Verzeichnis des aktuellen Laufwerks zusammengefasst. Wenn Dateien zusammengefasst werden, wird die Zieldatei mit dem aktuellen Datum und der aktuellen Uhrzeit erstellt. Wenn Sie Ziel nicht angeben, fasst Windows 2000 die Dateien zusammen und speichert sie unter dem Namen der ersten angegebenen Datei. Wenn beispielsweise eine Datei mit Namen Bericht bereits existiert, können Sie mit folgendem Befehl alle vier Dateien in Bericht kombinieren:

copy bericht + apr93.rpt + mai93.rpt + jun93.rpt

Sie können auch, wie im folgenden Beispiel angezeigt, mehrere Dateien mit Platzhalterzeichen (* oder ?) zu einer Datei zusammenfassen:

copy *.txt alles.doc

Dieser Befehl fasst alle Dateien mit der Erweiterung .TXT im aktuellen Verzeichnis des aktuellen Laufwerks zu einer Datei mit Namen Alles.doc zusammen, die sich ebenfalls im aktuellen Verzeichnis des aktuellen Laufwerks befindet.

Verwenden Sie die Option /b, wenn Sie, wie im folgenden Beispiel angezeigt, mehrere Binärdateien mit Platzhalterzeichen (* oder ?) zu einer Datei zusammenfassen möchten:

copy /b *.exe alles.exe

Auf diese Weise wird vermieden, dass Windows 2000 STRG+Z als Dateiendezeichen behandelt.

Vorsicht

Wenn Sie Binärdateien kombinieren, ist die resultierende Datei möglicherweise wegen der internen Formatierung unbrauchbar.
Im folgenden Beispiel fasst copy alle Dateien mit der Erweiterung .TXT mit der entsprechenden Datei mit der Erweiterung .REF zusammen. Das Ergebnis ist eine Datei mit dem gleichen Dateinamen, jedoch mit der Erweiterung .DOC. Der Befehl copy kombiniert die Datei Datei1.txt mit der Datei Datei1.ref zur Datei Datei1.doc. Dann kombiniert copy Datei2.txt mit Datei2.ref zu Datei2.doc und so weiter.

copy *.txt + *.ref *.doc

Beim Aufruf des folgenden copy-Befehls werden zuerst alle Dateien mit der Erweiterung .TXT und dann alle Dateien mit der Erweiterung .REF zu einer Datei mit dem Namen Alles.doc zusammengefasst.

copy *.txt + *.ref alles.doc

Siehe auch


und so weiter und so fort ...

den ganzen schotter in eine .bat oder .cmd datei und schon haste ´ne bat-datei die dir was von a nach b kopiert. viel spaß beim lesen der windowshilfe...

greetz

hugo
 
DJ82

DJ82

Threadstarter
Dabei seit
19.08.2003
Beiträge
525
Alter
39
Vielen Dank, ihr seid supper.. :)

um die Win Help zu lesen, hab ich leider zur Zeit keine Zeit....

aber in ein paar Monaten habe ich in der Schule eh Betriebssysteme als Fach.. :)


dann lese ich sowiso diverse Bücher darüber... :)

THX leute..
 
Thema:

BATCH DATEI erstellen

BATCH DATEI erstellen - Ähnliche Themen

Powershellfrage - Ordnerstruktur durchsuchen: Hallo zusammen, ich habe eine Powershellfrage und zwar folgendes: Ich will mit Powershell auf unserem Filer eine Bestimmte Datei suchen. Diese...
Windows Explorer : Übertragen von Fotos vom Handy auf den PC: Ich habe versucht, Fotos von meinem Galaxy 8 auf den PC zu übertragen. Der Windows Explorer meldete aber sofort: "Fehler beim Kopieren der Datei...
Screenshots oder PDF Files statt Scrollshots im Opera Browser über Momentaufnahme aufnehmen: Nicht selten findet man Inhalte auf einer Webseite, die man vielleicht festhalten möchten damit man sie dann für später sichern oder auch mit...
Welche Regel kann einen Datei durchsuchen: Ich möchte gerne e-Mail mit einer PDF nach Inhalten durchsuchen um dafür danach eine Regel zu erstellen. Ich kann aber nur: Text oder Betreff...
Screenshots im Vivaldi Browser erstellen für Ausschnitte und ganze Webseite - So wird es gemacht!: Um Screenshots einer Webseite zu erstellen gibt es so manche Tools, aber oft benötigt man diese ja eigentlich gar nicht und auch der Vivaldi...
Oben