Ballmer: Microsoft muss ein "Multi-Core"-Unternehmen werden

Diskutiere Ballmer: Microsoft muss ein "Multi-Core"-Unternehmen werden im IT-News Forum im Bereich IT-News; Der mögliche Umsatz, der mit den klassischen Microsoft-Anwendungen erzielt werden kann, ist begrenzt. Dies haben auch die Manager von Microsoft...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
37
Ort
In Windows Nr. 10


Der mögliche Umsatz, der mit den klassischen Microsoft-Anwendungen erzielt werden kann, ist begrenzt. Dies haben auch die Manager von Microsoft, allen voran Konzern-Chef Steve Ballmer, erkannt. Dementsprechend muss das Unternehmen sich in neue Marktsegmente wagen und dort erfolgreich sein und sich zu einer "Multi-Core"-Firma wandeln.

Damit Microsoft auch in Zukunft prächtige Wachstumsraten aufweisen kann, muss es das Unternehmen schaffen, in verschiedenen Märkten erfolgreich zu operieren. Ballmer bezeichnet dies als "Multi-Core". So sei das Unternehmen zwar in erster Linie bekannt für seine Betriebssysteme und sein Software-Geschäft, mittlerweile habe sich Microsoft aber auch eine gute Ausgangsposition im Bereich Server-Software erarbeitet, was aus dem Unternehmen eine "Two-Core"-Firma mache, so Ballmer auf einem Meeting von Finanzanalysten in Redmond. Dies ist etwas, dass laut Ballmer bislang keine andere Firma geschafft habe, obwohl IBM mit seinem Hardware- und Service-Geschäft nahe heran komme.

Als weitere Bereiche, die es zu erstürmen gilt, sieht Ballmer das Entertainment- und Online-Services-Geschäft. "Es gibt in der Tat einen kleinen Sony in uns", so Ballmer. Und weiter: "Es gibt einen aufstrebenden Google oder Yahoo, der in uns lebt."

Zwar sei es immer besser, das erste Unternehmen zu sein, das einen neuen Markt betritt, sollte dies aber nicht der Fall sein, müsse man durch Innovationen dafür sorgen, dass diese Bereich wachsen. Dies ist laut Ballmer wichtig und Microsoft sei auch bereit, dies zu tun.

In Sachen Windows Vista erklärte Ballmer, dass es nie wieder vorkommen soll, dass mehr als fünf Jahre zwischen der Veröffentlichung neuer Betriebssysteme verstreichen. Zwischen Windows XP und Vista werden voraussichtlich etwas über sechs Jahre liegen.

Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online
 
#3
M

MoZ

Gast
also wäre dann ein xp mit sp2 ein neues betriebssystem für das man dann wieder blechen muss? :-/
sollen se lieber 6 jahre an was neuem bastelln das dann auch gut ist!
 
#4
MountWalker

MountWalker

Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
308
Ein gutes OS-Marketing läuft abseits von MS schon lange (wieder) mit kürzeren Zyklen, war ja bei der WinDOS-Serie auch mal so. Ein Produkt, das über die Zeit kostet, aber nur bei Anschaffungspreisen Einnahmen bringt wird durch zu lange Zyklen eben unrentabel, weil die Leute dann eben seltener kaufen. Von kommerziellen Linux-Distirbutoren bis Apple hat sich ein zwischen ein- und zweijähriger Produktzyklus als Optimum etabliert, Microsoft muss jetzt eben erkennen, dass der Weg des ultralangen Produktzyklus falsch war.
 
#5
M

MoZ

Gast
time will show!
also zurücklehnen und abwarten
 
Thema:

Ballmer: Microsoft muss ein "Multi-Core"-Unternehmen werden

Ballmer: Microsoft muss ein "Multi-Core"-Unternehmen werden - Ähnliche Themen

  • Microsoft: Ballmer-Nachfolge sorgt für Stühlerücken - Nokia-Chef Elop übernimmt die H

    Microsoft: Ballmer-Nachfolge sorgt für Stühlerücken - Nokia-Chef Elop übernimmt die H: Seit Anfang Februar ist der bisherige Leiter der Cloud-Sparte, Satya Nadella, neu Vorstandsvorsitzender von Microsoft. Durch seinen Wechsel...
  • Microsoft: Cloud-Chef Satya Nadella soll Ballmer-Nachfolger werden - Bill Gates angeb

    Microsoft: Cloud-Chef Satya Nadella soll Ballmer-Nachfolger werden - Bill Gates angeb: Über 5 Monate ist es her, dass der derzeitige Vorstandsvorsitzende (CEO) Steve Ballmer seinen Rückzug von der Führung bei Microsoft angekündigt...
  • Microsoft: Ford-Chef Mulally dementiert Ballmer-Nachfolge mit deutlichen Worten

    Microsoft: Ford-Chef Mulally dementiert Ballmer-Nachfolge mit deutlichen Worten: Seit dem angekündigten Rücktritt des aktuellen Microsoft-Chefs Steve Ballmer gibt es diverse Spekulationen bezüglich des möglichen Nachfolgers...
  • Microsoft: Ballmer-Nachfolger noch immer nicht gefunden - Grund könnte Ballmer selber

    Microsoft: Ballmer-Nachfolger noch immer nicht gefunden - Grund könnte Ballmer selber: Ende August 2013 hat der immer noch amtierende Microsoft-CEO Steve Ballmer seinen Rücktritt innerhalb der kommenden 12 Monate angekündigt, doch...
  • Microsoft: Alan Mulally steht offensichtlich nicht als Ballmer-Nachfolger zur Verfügu

    Microsoft: Alan Mulally steht offensichtlich nicht als Ballmer-Nachfolger zur Verfügu: Allan Mulally ist der derzeitige CEO von dem US-amerikanischen Automobilkonzern Ford und stellte laut Microsoft-Aufsichtsrat angeblich den...
  • Ähnliche Themen

    Oben