Backup einspielen, wie?

Diskutiere Backup einspielen, wie? im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich WinXP - Allgemeines; Hey Leute! Habe mir letztens einen neuen Rechner gegönnt und dabei meine alte Festplatte noch zusätzlich in den neuen eingebaut. Alte FP = IDE...
#1
S

SpeedCowboy

Dabei seit
06.01.2006
Beiträge
584
Ort
Wien
Hey Leute!


Habe mir letztens einen neuen Rechner gegönnt und dabei meine alte
Festplatte noch zusätzlich in den neuen eingebaut. Alte FP = IDE

Dann habe ich mit der Windows "Sichern" Funktion ein Backup auf der alten Platte erstellt um so gewappnet vor einem Totalausfall zu sein.

Nun würde ich gerne wissen wie ich auf das Backup zugreifen kann wenn die neue Platte auf der Windows vorhanden ist nicht mehr bootet. :blush


So wie ich euch kenne, habt Ihr sicher eine Lösung für mich! :up


Dank im voraus!


MFG
Speedy
 
#2
jerrymaus

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:confused Warte mal, "Glaskugel putz" verdammt ist mir doch glatt runter gefallen! :thumbdown

Tja, nun mußt Du uns doch glatt noch mitteilen wie Du das Backup erstellt hast, welche Software Du dazu verwendet hast!? :D

Ups, habs doch glatt überlesen! Windows Tool unter XP?
Kenne ich gar nicht!

gruß


jerrymaus:sing
 
#3
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
17.704
Ort
D-NRW
Über diese Funktion ein Backup anzulegen, ist eine schlechte Wahl.
Um an das Backup zu kommen, muss man erst wieder XP installieren.
Besser wäre es, ein Image-Programm zu verwenden.
Kostenpflichtig und gut: Acronis TrueImage
Freeware z.B. Clonezilla.
Wenn deine internen Platten von Maxtor, WD oder Seagate sind, gibt es TrueImage auch kostenlos (funktioniert dann aber halt nur mit den Platten der Firma).
Das alles findest du hier.
 
#4
S

SpeedCowboy

Dabei seit
06.01.2006
Beiträge
584
Ort
Wien
Hey Leute!

Danke für eure Infos!

Lade gerade den Seagate DiscWizard 11.0.8177 runter. Sieht auf dem Screenshot relativ einfach aus...:D

Hab mir mit Acronis eine Partition auch schon mal zerschossen deswegen bin ich bei solchen Programmen etwas vorsichtig. :beten2


Ich nehm mal an das ich aufjedenfall eine Notfall CD erstellen sollte um im Fall des Falles mal booten zu können, um danach das Backup wiederherzustellen, oder?


Dank im voraus!

MFG
Speey
 
#5
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
17.704
Ort
D-NRW
Ja, ein Notfallmedium ist Pflicht.
Ob das nun eine CD oder ein USB-Stick wird, spielt keine Rolle.
 
#6
S

SpeedCowboy

Dabei seit
06.01.2006
Beiträge
584
Ort
Wien
Hallo Hups!

Danke für deine Antwort!

Hab jetzt mal ein Backup der kompletten Festplatte erstellt und auf die Platte kopiert wo kein BS oben ist.

Jetzt erstell ich noch eine Notfall CD und hoffe das ich alles richtig gemacht habe. :D


Wenn ich eine Wiederherstellung machen will sieht das so aus, siehe Anhang.
Hoff das passt so.


Habe gerade die Notfall CD, ausprobiert. Er schlägt mir den Seagate Wizard oder normal mit Windows starten vor. Scheint also zu funktionieren!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#7
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
17.704
Ort
D-NRW
Schön, das es so funktioniert.
Wobei ich ja einfach einen Testlauf machen würde, um Gewissheit zu haben.
 
#8
S

SpeedCowboy

Dabei seit
06.01.2006
Beiträge
584
Ort
Wien
Hab den Seagate Wizard mal gestartet um zu sehen was passiert.
Da kam dann eine Menge Text aber sonst nichts...hab ein paar Minuten gewartet passierte weiter nichts. :confused

Hab dann wieder normal Windows gestartet...
Wenn wirklich was passieren sollte und die DVD nicht zur Gänze funktioniert kann ich ja Windows nochmal draufspielen und dann das abgelegte Backup wiederherstellen.
 
#9
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
17.704
Ort
D-NRW
Das wäre dann aber doch doppelte Arbeit.
Eine "Menge Text" kenne ich von der Notfall-CD eigentlich nicht.
Du könntest dir auch mal Clonezilla anschauen, da bist du wenigstens nicht an einen Festplattenhersteller gebunden.
Bei meinen ersten Versuchen damit, war ich ein wenig gestresst, weil nur wirres Zeug auf dem Monitar kam.
Aber im Prinzip muss man nur eine Sache berücksichtigen: Es wird immer die Festplatte eingebunden/gemounted, auf der das Backup liegt, oder wo das Backup hinsoll. Die Systemplatte wird nie ausgewählt.
Den Rest kann man einfach durchklicken.
 
#10
S

SpeedCowboy

Dabei seit
06.01.2006
Beiträge
584
Ort
Wien
Ja Du hast Recht Hups, aber bevor ich da jetzt lang teste und die DVD nochmal einlege und länger warte, belasse ich es erst einmal bei dem.

Das Windows draufziehen stört mich nicht, funktioniert ja eh von selbst. :D
Ob das jetzt mehr oder weniger Zeit in Anspruch nimmt is auch egal.
Wichtig ist für mich das eigentliche Backup.

"Aber im Prinzip muss man nur eine Sache berücksichtigen: Es wird immer die Festplatte eingebunden/gemounted, auf der das Backup liegt, oder wo das Backup hinsoll. Die Systemplatte wird nie ausgewählt."

Bezieht sich das auf Clonezilla oder generell?

Hab das Backup jetzt auf D: und möchte es auf C: wenn es zu einem Absturz kommt, passt doch oder?
 
#11
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
17.704
Ort
D-NRW
Das mit dem einbinden bezog sich nur auf Clonezilla.

Das Backup auf D passt schon, solange das Netzteil nicht mal beide Festplatten schmorrt.
Eigentlich gehört es auch zusätzlich extern gelagert.
 
#12
S

SpeedCowboy

Dabei seit
06.01.2006
Beiträge
584
Ort
Wien
Extern könnt ich es natürlich auch lagern, vll. mach ich das noch.

Aber das mit der DVD lässt mir keine Ruhe, mal schauen vll. start ich später nochmal den Wizard und lass den mal länger laufen...

Sollte ich davor im System etwas umstellen?
 
#13
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
17.704
Ort
D-NRW
Nein, da muss nichts umgestellt werden.
Bevor du den Test machst, solltest du vielleicht doch eine zweite Sicherung mit Clonezilla anlegen?
 
#14
S

SpeedCowboy

Dabei seit
06.01.2006
Beiträge
584
Ort
Wien
Meinst Du eine Notfall CD von Clonezilla oder ein Backup.
Ein Backup hab ich doch schon, geht doch nur um die CD.
 
#15
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
17.704
Ort
D-NRW
Clonezilla kann mit dem Backup von TrueImage nichts anfangen, da macht jeder seine eigenen Päckchen.
Ich dachte eher daran, eine Clonezilla-CD zu erstellen und damit ein zusätzliches Image der Festplatte C zu erzeugen.
 
#16
S

SpeedCowboy

Dabei seit
06.01.2006
Beiträge
584
Ort
Wien
Wie was TrueImage?
Ich hab das Seagate eigene Tool, das ist kein TrueImage. Oder doch?

Ja das könnt ich natürlich auch machen....
 

Anhänge

Thema:

Backup einspielen, wie?

Backup einspielen, wie? - Ähnliche Themen

  • WhatsApp Google Drive Chat Backup - Diese Änderungen sind ab dem 12.11.2018 zu beachten!

    WhatsApp Google Drive Chat Backup - Diese Änderungen sind ab dem 12.11.2018 zu beachten!: Auch wenn viele WhatsApp über die Desktop App verwenden nutzt man die meisten Funktionen, und eben auch die Chat Backups, über das verknüpfte...
  • Fehlermeldung 0x80070013 nach versuchtem Backup mit Windows 1809 Build 18252.1000

    Fehlermeldung 0x80070013 nach versuchtem Backup mit Windows 1809 Build 18252.1000: Seit der Installation von Windows 1809 Insider Build 18252.1000 habe ich das Problem, das bei einem versuchten Backup über das Netzwerk auf meinem...
  • Win 8 Backup in Win 10 einspielen

    Win 8 Backup in Win 10 einspielen: Hallo Welt !!! Ich möchte eine Datensicherung von Win 8 in Win 10 zurückspielen, komme da aber an meine Grenzen. Das Notebook mit Win 8 wurde...
  • Win7 Backup Image einspielen

    Win7 Backup Image einspielen: Hallo zusammen, habe mein bestehendes Win7 Prof 64 "überbügeln" müssen. Win7 von DVD gebootet, anschließend Einstellungen von der Rep.DVD per...
  • Backup einspielen unter Windows 10

    Backup einspielen unter Windows 10: Hallo, habe ein wichtiges Programm gelöscht weil es sich nicht mehr straten ließ. Dachte meine Datensicherung läge auf einem externen...
  • Ähnliche Themen

    Oben