AUTORUN.INF mit Unterordnern richtig verwenden

Diskutiere AUTORUN.INF mit Unterordnern richtig verwenden im Vista - Allgemeines Forum im Bereich Windows Vista Forum; Hi Ich spiele mich gerade etwas mit der AUTORUN.INF und bin dabei auf etwas gestoßen wo ich nicht mehr weiter weiß. [autorun] OPEN=programm.exe...
W

waru

Threadstarter
Dabei seit
07.07.2009
Beiträge
3
Hi

Ich spiele mich gerade etwas mit der AUTORUN.INF und bin dabei auf etwas gestoßen wo ich nicht mehr weiter weiß.

Code:
[autorun]
OPEN=programm.exe
ICON=icon.ico
Wenn ich die autorun.inf damit fülle funktioniert alles einwandfrei. Die CD hat das richtige Icon und die Anwendung wird gestartet (sofern es bei Windows aktiviert ist).

Gut jetzt erhöhen wir den Schwierigkeitsgrad mal ungemein und legen "programm.exe" und "icon.ico" in den Unterordner "test" :D
Also die 2 Dateien liegen im Unterordner und die autorun.inf wird dementsprechend angepasst.
Code:
[autorun]
OPEN=test\programm.exe
ICON=test\icon.ico
Jetzt funktioniert allerdings gar nix mehr. Das Icon wird nicht angezeigt und das Programm startet nicht.

Weiß wer was ich falsch mache?

Das nachfolgende funktioniert übrigens auch nicht, wobei ersteres die Microsoft Spezifikation wäre :wut
Code:
[autorun]
OPEN=\test\programm.exe
ICON=\test\icon.ico
Code:
[autorun]
OPEN=test/programm.exe
ICON=test/icon.ico
Code:
[autorun]
OPEN=/test/programm.exe
ICON=/test/icon.ico

ps.: Auf WinXP läuft der Autorun mit Unterordnern auch nicht
 
K

kaller

Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
555
Hiya!

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass zumindest Variante 1:
Code:
[autorun]
OPEN=\test\programm.exe
ICON=\test\icon.ico
funktionieren sollte.

Dazu vielleicht eine etwas blöde Frage: der Unterordner heisst auch wirklich so wie angegeben?

Bis dahin...
kaller
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.171
Ort
DE-RLP-COC
Ich könnte mir vorstellen, dass da ein Laufwerksbuchstabe nötig ist.
 
K

kaller

Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
555
Hiya!

Ich könnte mir vorstellen, dass da ein Laufwerksbuchstabe nötig ist.

Das halte ich für mehr als unwahrscheinlich, da der Laufwerksbuchstabe für das CD/DVD-Laufwerk nicht auf allen Rechnern gleich ist und somit die Autorun-Funktion in diesem Fall nur immer auf dem Rechner starten würde, wo der Buchstabe gerade mal passt.
Korrigiert mich, wenn ich mich irre.

Bis dahin...
kaller
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.171
Ort
DE-RLP-COC
Eventuell hilft ne CMD-Datei mit dem Eintrag Unterverzeichnis\Programm im Root, welche dann in der INF steht.
 
W

waru

Threadstarter
Dabei seit
07.07.2009
Beiträge
3
Ne der Laufwerksbuchstabe hat hier zu 100% nix verloren. Wie schon gesagt würde das ganze ja dann nicht mehr auf allen Rechnern Funktionieren.

Mein Laptop CDRom ist D: auf meinem Hauptrechner E: ...

Code:
[autorun]
OPEN=\test\programm.exe
ICON=\test\icon.ico
Wäre wie gesagt auch die MS Spezifikation. Aber ich habe es jetzt auf 2 Rechnern getestet. Ein XP SP2 32 Bit und ein Vista Business 64 Bit (hier hab ich es in Hardware und Emuliert versucht). Und ja der Unterordner heißt "test" ^^

Edit:
hmm das mit der bat wäre eine Möglichkeit (auch wenn ich sie *.com nennen müsste ^^)
Aber eine Autorun.inf die eine Bat öffnet welche wiederum nur dafür da ist eine exe zu öffnen :/
Das System muss ja nur in den kack Unterordner rein schauen ...
 
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
@waru:
Windows setzt bei Datenträgern das Standard-Arbeitsverzeichnis auf das Wurzelverzeichnis. Deshalb kannst du das als Start für einen relativen Pfad verwenden. Also:

Code:
OPEN=[B].[/B]\test\programm.exe
ICON=[B].[/B]\test\programm.exe,0

^...Außerdem kannst du auch ohne weiteres Symboleressourcen in DLL/EXE-Dateien als Symbolquelle angeben. (Gezählt wird ab 0 => 1. Symbol)

Normalerweise müsste es aber auch so funktionieren wie in Post #1:
Code:
OPEN=test\programm.exe
ICON=test\icon.ico
M$ verwendet diese Version übrigens auch bei eigenen Produkten. Obwohl es doch gängiger ist, wenn man das Programm in das Wurzelverzeichnis gibt, oder zumindest einen Launcher der dann das Programm aus dem Unterverzeichnis startet...immerhin ist es ja so, dass man Autorun komplett abschalten kann und dann müsste der User extra herumsuchen.
 
Thema:

AUTORUN.INF mit Unterordnern richtig verwenden

AUTORUN.INF mit Unterordnern richtig verwenden - Ähnliche Themen

3D, Dolby Atmos und D-Box Motion Seats im Test: das ultimative Kino-Erlebnis?: Dank der Unterstützung neuer Bild- und Tonformate wie Ultra HD (auch UHD oder 4K genannt) und Dolby Atmos durch passende und oftmals gar nicht mal...
Rise of the Tomb Raider - persönliche Eindrücke mit AMDs Radeon Fury X - UPDATE: Gut zweieinhalb Monate nach der Erstveröffentlichung auf der Xbox One ist "Rise of the Tomb Raider" nun auch für den PC erschienen. Obwohl schon...
Flightradar24: Premium-App im Test - Vergleich mit der Browser-Version - UPDATE: Nach längerer Nutzung der App von Flightradar24 machen sich einige Nachteile bemerkbar, die wir in der Rubrik "Bedienung der Premium-App" in...
Vorinstalliertes McAfee von einem Windows 8 basierten Laptop KOMPLETT deinstallieren: Hallo zusammen, aus gegebenem Anlass musste ich mich leider mit dem Thema der korrekten Deinstallation von McAfee Internet Security und McAfee...
Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE: 26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den Anfang...

Sucheingaben

autorun inf im unterverzeichnis

,

autorun.inf startet nicht

Oben