Auslagerungsdatei bei 2 GB RAM nötig?

Diskutiere Auslagerungsdatei bei 2 GB RAM nötig? im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich WinXP - Allgemeines; Hi Leute ich habe wie oben geschrieben 2 GB 533 Mhz und habe jetzt von manchen den tipp bekommen einfach die auslagerungsdatei auszuschalten. So...
#1
T

The Question

Threadstarter
Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
9
Hi Leute
ich habe wie oben geschrieben 2 GB 533 Mhz und habe jetzt von manchen den tipp bekommen einfach die auslagerungsdatei auszuschalten.
So habe ich es auch gemacht und mal ne Woche ausprobiert.
Sogar bf 2142 + iTunes zusammen funzt normal. Trotzdem zeigt er im TaskManager eine Auslagerungsdatei im Ruhezustand von etwa 270 MB an.
Ist es normal dass er die dennoch anzeigt oder erstellt er wieder eine??

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und sagen wie groß ich die Datei auslagern soll.

MfG

The Question
 
#2
XP'er

XP'er

SPONSOREN
Dabei seit
07.05.2006
Beiträge
1.862
Ort
Magdeburg
Das ist normal, weil Windows ja einen Wiederherstellungs Punkt setzen muss, dazu braucht es ein Stück Platte um den zu speichern.
 
#3
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Eine Auslagerungsdatei ist trotz 2 GB RAM unbedingt zu empfehlen. Die Größe sollte dabei das 1,5fache des eingesetzten RAMs betragen. Also 2048 MB * 1,5 = 3072 MB Auslagerungsdatei.
 
#4
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
Wie Du schon festgestellt hast, "funktioniert" Windows ohne Auslagerungsdatei. Allerdings, nach allem, was ich über dieses Thema bisher gelesen habe, sollte man auf eine Deaktivierung der Auslagerungsdatei verzichten, und zwar unabhängig von der Größe des RAM! Windows kann dann nämlich u. U. instabil werden.
 
#5
T

The Question

Threadstarter
Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
9
danke für die antworten aber is das nicht ein wenig unlogisch dass bei mehr ram auch die auslagerungsdatei größer werden soll. sie wird doch durch mehr ram "entlastet".
aus dem ram ist das doch viel schneller!
und was haltet ihr von min. größe 2MB zu nehmen?
 
#6
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Ich weiß nur das halt die 1,5fache Größe des RAMs empfohlen wird...
 
#7
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Ich weiß nur das halt die 1,5fache Größe des RAMs empfohlen wird...
Das ist eine Fausregel die aus Zeiten stammt, in der noch 512MB viel RAM waren.

Bei > 1 GB wäre das auch wenig sinnvoll. Ganz abschalten sollte man das Swapping aber nicht, weil Windows eben dafür ausgelegt ist, unbenutzten Speicher auszulagern. Außerdem auch mit 2GB muss man nicht wirklich unbedingt unnötig mit inaktiven Speicherresten verschwenden.

Ich würde sagen bei 1GB sollte eine Pagefile mit 768 MB reichen, aber 2GB eher mit 512 MB.
 
#8
S

schattenkrieger-x

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
284
Hi schliesse mich DiableNoir da an, habe selber 2 gb drinne und beim experementieren bin ich bei einer größe von 512 mb hängen geblieben.
mein system läuft damit 1a und windows lagert nicht unnötig sachen aus, dabei ist aber ein ram defrag tool dringend zu empfehlen =)
 
#9
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Klasse, :up ich lass mich da gern eines besseren belehren. Dann stell ich jetzt auch mal auf 512 MB runter. :blush
 
#10
T

The Question

Threadstarter
Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
9
Also bei mir funzt das ja, schreib uns auch mal obs bei dir läuft Michel...
Aber min. und max. sollten doch dann gleich groß sein?
 
#11
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Läuft problemlos. Min und Max müssen dann den gleichen Wert haben. Dann auf "Festlegen" klicken und "Ok" --> Neustart zur Übernahme der Änderung...
 
#14
DerZong

DerZong

MODERATOR/FAQ-Team
Team
Dabei seit
12.10.2004
Beiträge
4.664
Alter
41
Aus meiner Sicht ist es (ab Windows XP) vergeudete Liebesmühe, sich Gedanken um die Größe der Auslagerungsdatei zu machen.
Die Gründe sind hierbei recht vielfältig:
  • Heutige Festplatten sind mittlerweile so groß, als dass sich die Größe der Auslagerungsdatei kaum noch bemerkbar auswirkt
  • Die Verwaltung der Auslagerungsdatei(-größe) kann Windows wesentlich besser Verwalten, als es der Anwender kann
  • "Faustformeln" stammen i. d. R. aus der Zeit, wo quasi noch ein "Speichermangel" im PC herrschte (zumindest aus heutiger Sicht; zu Zeiten, wo man mehr als 64/128 MB eher vergebens im PC gesucht hat)
    Heutzutage sind diese schlichtweg nicht mehr Zeitgemäß
  • Eine "sinnvolle" Größe der Auslagerungsdatei richtet sich grundsätzlich nach den Gepflogenheiten des jeweilgen Anwenders.
  • Das Gerücht, welches (leider) immer noch grasiert, dass ein Einstellen einer festen Größe für die Auslagerungsdatei für ein "schnelleres" System sorgen soll, ist (auch seit spätestens Win XP) völliger Unfug.
  • ...
So kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich - trotz 2 GB Ram - eine recht große Auslagerungsdatei habe und auch brauche - wenn man mit mehr als 2 Java-VM's plus Java-Application Server auf einem Rechner hantiert, kommen recht schnell gróße Speicheransprüche auf ;) (nicht selten wird meine Auslagerungsdatei zwischen 1,5 und 2 GB genutzt)

Prinzipiell:
Für den "täglichen Hausgebrauch" braucht man an der Auslagerungsdatei gar nichts "herumschrauben".

Wer aber trotzdem hier selber "Hand anlegen" will, sollte mal schauen, wie groß die Auslagerungsdatei wird, wenn man anfänglich Windows die Verwaltung überlässt und mal zu testzwecken so viele Anwenungen startet, wie man unter sonst normalen Umständen eigentlich gar nicht startet (Also alle Programme aus "irgend welchen" Office-Paketen, Grafikbearbeitungsprogramme, Brennprogramme, sonstige Tools).
Den hierbei genutzten Speicher kann man dann als groben Richtwert nehmen.

Es sei aber angemerkt, dass ein zu klein gewählter Wert für die Auslagerungsdatei das System sehr stark bremsen kann, oder gar (wie Ronny2 bereits sagte) das System instabil machen.

Um sich die Speichernutzung anzuschauen, reicht auch schon der ganz normale Task-Manager (Reiter Systemleistung unter "Zugesicherter Speicher") "Grenzwert" stellt den maximalen Speicher dar (Physikalisch + Auslagerungsdatei, wobei hier die zurzeit aktuelle Größe gilt für den Fall, dass man eine variable Größe für die Auslagerungsdatei hat oder aber Windows die Verwaltung übernimmt), "Maximalwert" ist die Menge an Speicher, die während der aktuellen Sitzung maximal in Benutzung war.
 
#15
T

The Question

Threadstarter
Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
9
Ich lasse aber keine VMware, ton- bildbearbeitungsprogramm auf meinem rechner laufen sondern es kommt mir auf schnelligkeit drauf an.
natürlich ist die größe bei einer 250 GB Platte nebensächlich...

Danke für eure Meinungen!!
ich werde die swap mal bei 512 MB belassen wenn ich keine probleme bekomme ;)

aber so wie sich das hier anhört kann man über die optimale Größe bestimmt noch tage diskutieren....

MfG thx @all

The Question
 
#16
F

Freak-X

Gast
die auslagerungsdatei auszuschalten.
Das ist, wie schon erwähnt, eine ganz schlechte Idde, weil es so zu Unstabilitäten kommen kann - Was die Größe der Auslagerungsdatei betriftt, so halte ich mich am Liebsten an die alte Faustregel, auch wenn diese nicht mehr ganz zeitgemäß sein mag...
 
#17
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
@DerZong:

Finde ich nicht so. Windows ist immer noch sehr auslagerungsfreudig. Wenn man ihm zu viel gibt, lagert es auch deutlich mehr aus. (Lässt sich ja leicht per Taskmgr überprüfen)

Außerdem wieso nur, weil HDs größer sind Speicher unnötig verschwenden? Den kann man auch anderes besser nutzen. Außerdem haben sicher mehrere User eine extra Systempartition bzw. ich habe sogar extra eine Partition für die Swap wie in Linux.

Denn sowohl dann wenn man Windows die automatische Verwaltung überläst als auch auf der Systempartition fragtmentiert die Pagefile extrem. Das verlangsamt nicht nur die Auslagerung von Daten sondern auch das restliche Dateisystem, da die Pagefile überall verstreut herumliegt. Deshalb sollte man zumindest eine fixe Größe vergeben. Besser ist es auch noch zusätlich die Pagefile auf eine extra Partition (wenn möglich mit größeren Clustern) auszulagern. Linux macht das ja auch....und das auch nicht umsonst, sondern eben zb aus diesen Gründen.

Außerdem reichen 768 MB ab 1GB Ram völlig selbst für anspruchsvolle Anwendungen aus. Mehr als 1024 MB bei 2GB Ram ist sowieso unsinnig und kontraproduktiv, Windows macht aber genau das.
 
#18
L

linksta

Dabei seit
01.01.2005
Beiträge
60
Alter
33
Außerdem reichen 768 MB ab 1GB Ram völlig selbst für anspruchsvolle Anwendungen aus. Mehr als 1024 MB bei 2GB Ram ist sowieso unsinnig und kontraproduktiv, Windows macht aber genau das.
ist das deine persönliche meinung oder hat das irgendejemand bestätigt das es wirklich so ist?
 
#19
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
ist das deine persönliche meinung oder hat das irgendejemand bestätigt das es wirklich so ist?
Ich spreche da aus eigener Erfahrung und wer sich ein wenig mit Betriebssystemen beschäftigt und die technischen Hintergründe über Swapping unter Windows durchliest, kommt auch schnell darauf. ;)

Windows ging schon immer etwas zu großzügig mit der Pagefile um und lagert lieber aus, statt den RAM richtig zu verwenden. XP arbeitet dabei im Grund gleich wie 2K, wenn auch zumindest etwas besser.

Natürlich sollte man besonders diesen Zeitschriften mit ihren Tuning-Tipps nicht einfach immer vertrauen. Viel davon hilft schlicht und einfach gar nichts. Deshalb sollte man sich auch erst mal informieren.
 
#20
T

The Question

Threadstarter
Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
9
Dann kommt bei mir doch noch ne frage auf:
ich habe meine festplatte in 3 partitionen unterteilt (C, D, E) wobei C und D jeweils etwa 160 GB groß sind und C logischerweise boot laufwerk ist.
wohin soll ich die Auslagerungsdatei legen? Habe glaube gelesen dass sie auf der selben Partition liegen sollte (da ich nur eine physikalische platte habe).

Is das auch wirklich so?

Ps: Letzte Frage dann seit ihr mich los^^ :D
 
Thema:

Auslagerungsdatei bei 2 GB RAM nötig?

Auslagerungsdatei bei 2 GB RAM nötig? - Ähnliche Themen

  • Auslagerungsdatei auf eine Ram-Disk legen

    Auslagerungsdatei auf eine Ram-Disk legen: Guten Tag Ist es sinnvoll die Auslagerungsdatei auf eine Ram-Disk zu legen? Ich habe 16GB Ram und es ist schade das Programme und Spiele...
  • Auslagerungsdatei Ausschalten, reichen 8GB RAM ?

    Auslagerungsdatei Ausschalten, reichen 8GB RAM ?: Hallo, ich hätte gleich mal ein paar kleine fragen:): 1. Kann ich mit 8 GB DDR2-800 Ram unter Win7 HP 64-Bit die Auslagerungsdatei ausschalten...
  • Programme in Auslagerungsdatei anstatt in den RAM :(

    Programme in Auslagerungsdatei anstatt in den RAM :(: Hallo Community! Ich habe ein lästiges problem. PC-Details: CPU: AMD Athlon64 x² Dualcore 6000+ RAM: 2048 MB DDR2-800Mhz Dualchannel Corsair...
  • Wie groß sollte meine Auslagerungsdatei bei 2 GB Ram sein?

    Wie groß sollte meine Auslagerungsdatei bei 2 GB Ram sein?: Hallo, Titel ist Programm Sollte ich die Auslagerungsdatei: - Ganz deaktivieren? (Habe mal gehört, dass man das besser nicht tun sollte.) - Nur...
  • XP nutzt über 500MB Auslagerungsdatei obwohl noch 500MB RAM frei sind

    XP nutzt über 500MB Auslagerungsdatei obwohl noch 500MB RAM frei sind: Wenn ich unter Windows XP mehrere Programme gleichzeitig nutze steigt die Auslagerungsdateiauslastung oft auf mehrere huntert Megabyte an obwohl...
  • Ähnliche Themen

    Oben