Auslagerungsdatei Ausschalten, reichen 8GB RAM ?

Diskutiere Auslagerungsdatei Ausschalten, reichen 8GB RAM ? im Win7 - 64-Bit Version Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo, ich hätte gleich mal ein paar kleine fragen:): 1. Kann ich mit 8 GB DDR2-800 Ram unter Win7 HP 64-Bit die Auslagerungsdatei ausschalten...
B

Big-Bang

Threadstarter
Mitglied seit
28.03.2008
Beiträge
443
Hallo, ich hätte gleich mal ein paar kleine fragen:):

1. Kann ich mit 8 GB DDR2-800 Ram unter Win7 HP 64-Bit die Auslagerungsdatei ausschalten?

2. Was genau bringt das ausschalten dieser Datei eigentlich? :D
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
1. JA kannst du
2. NEIN, sollst du nicht

Selbst mit 16GB RAM sollte man die Auslagerung auf mindestens 256MB stellen, da einige Programme einfach NICHT mit soviel RAM arbeiten können und IMMER auf die Auslagerungsdatei zugreifen - thats Windows!

Mit dem Ausschalten der Auslagerungdatei auf NULL, bremst man das System.
Das merken auch die Leute, die mit TuneUp z.B. das Löschen der Auslagerung bei jedem Boot eingestellt haben.

Ich hab z.B. 6GB RAM und lasse die Auslagerung auf normal (= 6GB) und habe keine Nachteile. Beim Abschalten jedoch ist der Rechner um einiges langsamer!

Abschalten NUR bei Festplatten-Platz-Problemen.
 
B

Big-Bang

Threadstarter
Mitglied seit
28.03.2008
Beiträge
443
Wenn du dir mein System so anschaust, auf wieviel könnte ich die auslagerungsdatei verringern?
oder würde das keinen leistungsunterschied machen?

PS: ich hab ab morgen bzw. übermorgen diese Graka und diesen ram.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.375
Standort
D-NRW
Ist denn dein Speicherplatz knapp?
Dann solltest du auch noch in eine Festplatte investieren.
Ob du nun 1, 2...6 GB einstellst, spielt eher keine Rolle.
 
B

Big-Bang

Threadstarter
Mitglied seit
28.03.2008
Beiträge
443
Nein, nein:D
Das hat rein garnichts mit Speicherplatz zutun^^
Ich dachte man kriegt mehr Leistung wenn man den ganzen Kram über den Ram anstatt die Auslagerungsdatei laufen lässt, aber anscheinend ist das nicht der fall.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.375
Standort
D-NRW
Das kannst du ja selber mal testen, aber du wirst nichts feststellen, außer den evtl. auftretenden Problemen, auf die Mike ja schon zu sprechen kam.
Ich würde mir da keinen großen Kopf drum machen und der Auslagerungsdatei eine feste Größe von 2 GB geben.
Damit kann Windows dann machen, was es will - oder auch nicht :)
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.803
Standort
Niederbayern
Hab ich selber schon erlebt daß jemand die Auslagerungsdatei abschaltet und dann MS-Word nicht mehr starten kann weil laut Fehlermeldung "zuwenig Speicher" da ist ;)

Ich lasse die Auslagerungsdatei in der Standardeinstellung "Von Windows verwaltet". Und lass dich nicht irritieren, viele Programme fordern grundsätzlich Speicher in der Auslagerungsdatei an, d.h. im Taskmanager steigt der angezeigte "Verbrauch". Aber solange das echte RAM reicht nutzen sie die Auslagerung gar nicht. Hat auf die Leistung also keinen Einfluß, sieht optisch nur so aus als würden alle Programme auslagern wie blöd.
 
B

Big-Bang

Threadstarter
Mitglied seit
28.03.2008
Beiträge
443
Okay alles klar, ich werde nichts an der auslagerungsdatei ändern, eine frage noch!
Wo kann ich schauen wie groß sie im moment ist?
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.375
Standort
D-NRW
Das siehst du unter
Start-> Systemsteuerung -> System und Sicherheit -> System
dort auf der linken Seite "Erweiterte Systemeinstellungen"
Dann im Reiter "Erweitert" auf die erste Schaltfälche "Einstellungen" gehen und dort wieder auf den Reiter "Erweitert".
 
B

Big-Bang

Threadstarter
Mitglied seit
28.03.2008
Beiträge
443
Also entweder bin ich total blind oder bei mir gibts in Systemsteuerung kein "System und Sicherheit"...
Falls das bei mir anders heißt kannste mir ja sagen wie... -->siehe screen-->
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.375
Standort
D-NRW
Du hast die klassische Ansicht?
Zumindest "System" gibt es in deinem Screenshot - vielleicht geht es da weiter?

Edit:
Bei mir sieht es halt so aus, wie hier beschrieben.
 
B

Big-Bang

Threadstarter
Mitglied seit
28.03.2008
Beiträge
443
okay thx, sie is 4 GB groß.
für 4 GB ram werden 6 GB auslagdat. empfohlen ich lass sie aber auf systemverwaltet auch wenn ich 8 gb hab :)
 
F

freak1001

Junior-Sponsoren
Mitglied seit
17.02.2004
Beiträge
448
Standort
SAXONIA
...Ich würde mir da keinen großen Kopf drum machen und der Auslagerungsdatei eine feste Größe von 2 GB geben....
Das habe ich auch so eingestellt: Ich habe 12 GB RAM (was für alle meine Anwendungen reicht) und durch die feste Größe der Auslagerungsdatei muss sich Windows nicht ständig neue "Plätze" auf der Festplatte suchen, um seine Auslagerungsdatei abzulegen. (Das sorgt dann sozusagen für ein "Nichtdefragmentieren" der Auslagerungsdatei, weil immer dieselben Cluster auf der Festplatte benutzt werden.)

Mit dieser Methode kann möglicherweise sogar eine Beschleunigung des Systems erreicht werden. Aber das wird man sicherlich nur mit einem Benchmark nachweisen können.
 
S

seppjo

Gast
Wer die Auslagerungsdatei beibehält kann die auch auf eine Ramdisk setzen. Damit dürften dann alle Tricks ausgeschöpft sein. ;)
 
M

microsoft

Mitglied seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Die Pagefile kommt aus der Zeit als RAM noch teuer war. Aus Performance-Gründen braucht heute niemand mehr eine Auslagerungsdatei. (Bei heutigen Einzelplatz-TopRechner bis 192GB-RAM :blush).

Bei Löschen der Pagefile ergibt sich aber das Problem, dass Windows kein Absturzbild mehr erstellen kann.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Bei Löschen der Pagefile ergibt sich aber das Problem, dass Windows kein Absturzbild mehr erstellen kann.
Und dadurch die Ereignisanzeige mit Fehlern zugemüllt wird, plus wie schon erwähnt, dass einige Programme zwingend eine brauchen.
 
F

freak1001

Junior-Sponsoren
Mitglied seit
17.02.2004
Beiträge
448
Standort
SAXONIA
Wer die Auslagerungsdatei beibehält kann die auch auf eine Ramdisk setzen. Damit dürften dann alle Tricks ausgeschöpft sein. ;)
Daran hatte ich gar nicht mehr gedacht: Das werde ich mal auspribieren. Danke für die Auffrischung :)
 
Thema:

Auslagerungsdatei Ausschalten, reichen 8GB RAM ?

Sucheingaben

windows 7 64bit i7 ssd pagefile ausschalten oder nicht

,

auslagerungsdatei ausschalten 4gb arbeitsspeicher

,

win10 8gb ram keine auslagerungsdatei

Auslagerungsdatei Ausschalten, reichen 8GB RAM ? - Ähnliche Themen

  • Ich kann keine Auslagerungsdatei erstellen?

    Ich kann keine Auslagerungsdatei erstellen?: Mein Laptop hat 32GB Speicher und 2GB RAM, welcher nicht gewechselt werden kann. Durch die Windows 10-Installation, Spotify und eine...
  • Verständniss für Speed Arbeitsspeicher und Auslagerungsdatei

    Verständniss für Speed Arbeitsspeicher und Auslagerungsdatei: Wenn der Arbeitsspeicher zu knapp wird, dafür gibts die Auslagerungsdatei. Wenn nun diese Auslagerungsdatei auf einer SSD landet, anstatt auf...
  • Windows 10 - Auslagerungsdatei hat im Laufe von Updates einen Laufwerkbuchstaben bekommen

    Windows 10 - Auslagerungsdatei hat im Laufe von Updates einen Laufwerkbuchstaben bekommen: Hallo, ich habe das Problem, dass zwischenzeitlich seit Monaten meine Auslagerungsdatei einen eigenen Laufwerkbuchstaben bekommen hat. Änderungen...
  • Auslagerungsdatei auf eine Ram-Disk legen

    Auslagerungsdatei auf eine Ram-Disk legen: Guten Tag Ist es sinnvoll die Auslagerungsdatei auf eine Ram-Disk zu legen? Ich habe 16GB Ram und es ist schade das Programme und Spiele...
  • Auslagerungsdatei Win 10

    Auslagerungsdatei Win 10: Wie groß darf die maximale Größe der Auslagerungsdatei unter Win 7 und Win 10 sein?
  • Ähnliche Themen

    Oben