ATA Raid Controler welcher?

Diskutiere ATA Raid Controler welcher? im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Welchen ATA Raid Controler könnt ihr mir empfehlen? Sollte keine Probleme unter Linux (SuSE 8.1) und Windows 2000 machen! SCSI ist mir einfach zu...
M

morpheus2051

Threadstarter
Dabei seit
13.02.2002
Beiträge
376
Welchen ATA Raid Controler könnt ihr mir empfehlen? Sollte keine Probleme unter Linux (SuSE 8.1) und Windows 2000 machen!
SCSI ist mir einfach zu teuer.

morpheus
 
M

morpheus2051

Threadstarter
Dabei seit
13.02.2002
Beiträge
376
Danke. Der macht auch wirklich keine Probleme unter Linux?
 
virus

virus

Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
214
naja die frage ist halt immer, ob du eine karte brauchst die ein "hardwareraid" unterstützt oder eine karte die "raid unterstützt" (softwareraid) das sind welten! zudem solltest du noch angaben machen, was für ein Raid du einsetzen willst, Raid0, 1, 0+1, 5 ?

und was natürlich auch noch wichtig währe... wie viel geld du in die hand nehmen willst... weil nach oben gibts da praktisch keine grenzen :D
 
M

morpheus2051

Threadstarter
Dabei seit
13.02.2002
Beiträge
376
Ich möchte nur meine beiden Festplatten daran anschließen. Sollte schon Hardware Raid (Hatte auf meinem alten Board einen Promise Controler nur der machte viele Probleme) sein und nicht unbedingt teurer als 100€!

Raid0, 1, 0+1, 5? Was ist der Unterschied?
 
virus

virus

Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
214
auweia ok. lies dir das hier mal in ruhe durch.... : :)

Abkürzung für "Redundant Array of Independent Disks" oder "Redundant Array of Inexpensive Disks" • Bei RAID-Systemen steht zunächst die Sicherheit von Festplatten-Daten im Vordergrund. Ein RAID-System ist nämlich in der Lage, Daten - ggfls. redundant - auf mehreren Festplatten abzulegen. RAID-Systeme setzen sich immer aus mehreren Festplatten zusammen. (Der Begriff "RAID – Redundant Array of Inexpensive Disks" soll übrigens 1987 an der Universität von Kalifornien, Berkeley, festgelegt worden sein.)

Im RAID System ist dazu ein Festplatten-Controller notwendig, der über integrierte Management-Funktionen verfügt. Für die Anwendungen und für das Betriebssystem stellt sich das Array (die Batterie einzelner Festplatten) als eine große Festplatte dar; die Daten-Verwaltung - welche Daten werden wo abgelegt? - wird vom System selbst übernommen.

Ein Merkmal moderner RAID-Systeme besteht - neben der Sicherheit - zudem darin, daß defekte Platten im laufenden Betrieb ausgetauscht werden können, so daß außer den Netzwerkadministratoren üblicherweise niemand von einem Ausfall etwas merkt.



RAID ist nicht gleich RAID
Es existieren mehrere "RAID-Levels", die über unterschiedliche Leistungsmerkmale verfügen. Die Grundlage der RAID-Technologie wird durch sogenannte "Stripe Sets" gebildet (stripe = Streifen). Dabei werden relativ kleine Datenblöcke - im Bereich von einigen KByte - auf mehrere Festplatten verteilt.

Ursprünglich wurden die RAID-Levels 1 bis 5 definiert. Mitte der 90er Jahre sind noch die Levels 6 und 7 hinzugekommen. Allerdings kann vom Zahlenwert eines Levels nicht direkt auf die Qualität oder auf die Funktionalität des entsprechenden RAID-Systems geschlossen werden. Es handelt sich lediglich um eine von Professoren der Universität Berkeley ziemlich willkürlich gewählte Art der Bezeichnungsfindung. Da aber selbst diese Untergliederung noch nicht ausreicht, um sämtliche Leistungsmerkmale von RAID-Systemen zu spezifizieren, werden auch Kombinationen dieser Benennungen verwendet.



RAID 0
Der RAID-Level 0 wird auch als "Non-Redundant Striped Array" bezeichnet. Die "0" steht also für "keine Redundanz" bzw. "keine Sicherheit".

Im RAID-0-System werden zwei und mehr Festplatten zusammengeschaltet, um die Schreib-Lese-Geschwindigkeit zu erhöhen - z.B. zur Verarbeitung von digitalen Video-Daten.
Die beim Benutzer entstehenden Daten werden in kleine Blöcke mit einer Größe von 4 bis 128 KByte aufgeteilt.
Diese Blöcke werden abwechselnd auf den Platten des RAID-0-Arrays gespeichert. So kann auf mehrere Platten gleichzeitig zugegriffen werden, was die Geschwindigkeit insbesondere bei sequentiellen Zugriffen erhöht.
Da bei RAID 0 keine redundanten Informationen erzeugt werden, gehen Daten verloren, wenn eine RAID-Platte ausfällt. Und da die Daten einer Datei auf mehrere Platten verteilt sind, lassen sich auch keine zusammenhängenden Datensätze mehr reproduzieren, selbst wenn nur eine Platte im RAID-0-Array ausfällt.



RAID 1
In einem RAID-1-System, auch "Drive Duplexing" genannt, werden auf zwei Festplatten identische Daten gespeichert. Es ergibt sich damit eine Redundanz von 100 Prozent. Fällt eine der beiden Platten aus, so arbeitet das System mit der verbleibenden Platte ungestört weiter. Die hohe Ausfallsicherheit dieses Systems wird allerdings meist nur in relativ kleinen Servern eingesetzt, da bei RAID 1 die doppelte Platten-Kapazität benötigt wird, was sich bei großen Datenmengen schnell finanziell bemerkbar macht.



RAID 2
Das RAID 2-System teilt die Daten in einzelne Bytes auf und verteilt sie auf die Platten des Platten-Arrays. Der Fehlerkorrekturcode (ECC = Error Correction Code) wird nach dem Hamming-Algorithmus berechnet und auf einer zusätzlichen Platten gespeichert. Da in allen modernen Festplatten bereits Methoden zur Fehlerkorrektur enthalten sind, spielt dieser RAID-Level in der Praxis keine große Rolle mehr.



RAID 3
In einer RAID-3-Konfiguration werden die Daten in einzelne Bytes aufgeteilt und dann abwechselnd auf den - meistens zwei bis vier - Festplatten des Systems abgelegt. Für jede Datenreihe wird ein Parity-Byte hinzugefügt und auf einer zusätzlichen Platte - dem "Parity-Laufwerk" - abgelegt. Beim Ausfall einer einzelnen Festplatte können die verlorengegangenen Daten aus den verbliebenen sowie den Parity-Daten rekonstruiert werden. Da moderne Festplatten und Betriebssysteme aber nicht mehr mit einzelnen Bytes arbeiten, findet auch der RAID-Level 3 kaum noch Verwendung.



RAID 4
Prinzipiell ist RAID 4 mit RAID 3 vergleichbar. Nur werden die Daten nicht in einzelne Bytes, sondern in Blöcke von 8, 16, 64 oder 128 KByte aufgeteilt. Beim Schreiben von großen sequentiellen (zusammenhängenden) Datenmengen läßt sich so eine hohe Performance erreichen. Werden verteilte Schreibzugriffe vorgenommen, muß jedesmal auf den Parity-Block zugegriffen werden. Für viele kleine Zugriffe ist RAID 4 demnach nicht geeignet.




RAID 5
Beim RAID-5-Level werden die Parity-Daten - im Unterschied zu Level 4 - auf allen Laufwerke des Arrays verteilt. Dies erhöht die Geschwindigkeit bei verteilten Schreibzugriffen. Engpässe durch die spezielle Parity-Platte können nicht entstehen. Bedingt durch diese Vorteile hat sich RAID 5 in den letzten Jahren beliebteste RAID-Variante für PC-Systeme etabliert.



RAID 6
RAID 6 bietet die höchste Datensicherheit. Dabei wird zum RAID-5-Verfahren eine weitere unabhängige Paritäts-Information auf einem zusätzlichen Laufwerk hinzugefügt. Dadurch werden allerdings die Schreibzugriffe wieder etwas langsamer.



RAID 7
Auch RAID 7 ist ähnlich wie RAID 5 aufgebaut. In der RAID-Steuereinheit wird bei RAID 7 aber zusätzlich ein lokales Echtzeitbetriebssystem eingesetzt. RAID 7 benutzt schnelle Datenbusse und mehrere größere Pufferspeicher. Die Daten in den Pufferspeichern und auf den Laufwerken sind von der Datenübertragung auf dem Bus abgekoppelt (asynchron). So werden alle Vorgänge gegenüber den anderen Verfahren erheblich beschleunigt. Ähnlich wie bei RAID 6 kann die Paritätsinformation für eines oder mehrere Laufwerke generiert werden. Es lassen sich gleichzeitig unterschiedliche RAID-Level nutzen.



RAID 10 bzw. RAID 0+1
Eigentlich handelt es sich bei RAID 10 nicht um einen eigenen RAID-Level, sondern lediglich um die Kombination von RAID 1 mit RAID 0. Damit werden die Eigenschaften der beiden "Mutter-Levels" - Sicherheit und sequentielle Performance vereinigt.
Bei RAID 10 werden üblicherweise vier Festplatten verwendet, denn dieses System verlangt nach zwei Paaren gespiegelter Arrays, die dann zu einem RAID-0-Array zusammengefaßt werden. RAID 10 eignet sich insbesondere zur redundanten Speicherung von großen Dateien. Da hierbei keine Parität berechnet werden muß, sind die Schreibzugriffe mit RAID 10 sehr schnell. RAID 10 gilt übrigens auch als zusätzlich gestripte Version von RAID 1.



RAID 30
RAID 30 wird eingesetzt, wenn große Dateien sequentiell übertragen werden sollen. Es handelt sich um eine zusätzlich gestripte Version von RAID 3. Diese Version wurde von AMI (American Megatrends) entwickelt. Sie bietet Datensicherheit und sehr hohen Durchsatz. RAID 30 ist komplexer als niedrigere RAID-Level und benötigt mehr Platten. AMI benutzt RAID 30 mit sechs Festplatten.



RAID 50
Werden sowohl große Datensicherheit wie auch schnelle Zugriffszeiten und hohe Datentransfer-Raten benötigt, empfiehlt sich RAID 50. Auch diese Version stammt von AMI. Sie ist ebenfalls komplexer als niedrigere RAID-Level und benötigt ebenfalls sechs Festplatten. RAID 50 ist die gestripte Version von RAID 5.



]------------------------------------> :) <----------------------------------------- [

so, und du willst also einen hardwareraidcontroller ide unter 100Euro? cool, also wenn du einen findest sag mir bescheid, sowas bräuchte ich auch noch ;)
hardware-raidcontroller ide... da gehts ab ca. 350Euro los, alles was billiger ist, unterstützt meistens nur softwareraid, d.h.

hardwareraid:
der controller hat ein eigenes bios und ermöglicht eine raid-konfiguration ohne zusätzliche software, d.h. du kannst auch das os etc. darauf installieren (ab ca. 350 Euro)

softwareraid:
der controller unterstützt raid, hat meistens bisschen memory auf der karte drauf um schneller arbeiten zu können (cash) benötigt aber ein zusätzliches programm und raids erstellen zu können, in der regel ein os, und ab und an sogar ein zusatz progi. somit kannst du nur daten, nicht aber systeme d.h. os etc. darauf installieren, weil das raid erst nach dem aufspielen vom os konfiguriert, erstellt werden kann. (ab ca. 50 Euro)
 
M

morpheus2051

Threadstarter
Dabei seit
13.02.2002
Beiträge
376
Dann bräuchte ich einen, wo ich auch ein OS drauf installieren kann (Möchte zwei Platten daran anschließen. Auf jeder ist ein OS). Mit Softwareraid ist mir da also nicht geholfen.
Datensicherheit brauch ich nicht, da ich einen Brenner hab wo ich Datensicherungen mit mache. Also käme nur raid level 0 in frage.

Den Preis lassen wir erst mal außen vor.
 
B

BBMV

Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
31
Ich hab ja echt selten so gelacht, seit wann muß man 350€ für einen Hardware RAID-Controller ausgeben ? *kopfschüttel*

Kauf dir nen Dawicontrol DC-100 RAID oder den Dawicontrol DC-133 RAID ca 60€

Händler gibts hier: http://www.geizhals.at/deutschland/?cat=eidec

Beide sind mit Highpoint Chips ausgestattet der eine mit dem HPT372 der ander mit dem HPT374, daher kriegst du verschiedene LINUX Treiber von HIGHPOINT direkt.

Hier kannst du die Treiber von HIGPOIN bezeihen.

http://www.highpoint-tech.com/drivers.htm

Schau dir an für welchen der beiden Controller es die Treiber für dein LINUX gibt und schlag zu !

Ich benutze übrigens seit ca 1 Jahr den Dawicontrol DC-100 RAID und der funzt super und hat ein gutes BIOS Setup zum konfigurieren. Beide Controller sind übrigens bootfähig und es liegt auch ein deutsches Manual dabei ! (deutscher Hersteller halt)

Man kann also Betriebssysteme installieren, man muß ihm halt nur die beiliegende Treiber Diskette zum fressen geben.

MfG
BBMV
 
virus

virus

Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
214
cool, das teil hat wirklich ein eigenes bios mit einem setup utility! thx @ BBMV :)

nur unterstützen diese controller kein raid-5 :(
 
B

BBMV

Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
31
Das hast du ja auch nicht erwähnt, wenn er das können soll such ich dir einen anderen raus, aber du brauchst dazu mindestens 3 Festplatten.
 
virus

virus

Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
214
danke :)

jetzt wird mir auch klar, warum ich auf die mind. 350 Euro gekommen bin, ich habe natürlich immer nach einem raid-5 tauglichen controller ausschau gehalten, und diejenigen die auch noch ein bisschen memory drauf haben kosten halt echt so viel... *sniff* :-(
 
B

BBMV

Dabei seit
18.11.2002
Beiträge
31
In de SuperTrak kannste deinen eigenen RAM reinstecken. Aber klar Hardware RAID5 gibt für weniger Geld nicht.
 
virus

virus

Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
214
dann bleib ich noch ein weilchen bei meinem software-raid, das läuft und läuft und läuft :)

nur das os ist halt nicht auf einem raid :( dafür müssen wohl die images reichen *gg*
 
Thema:

ATA Raid Controler welcher?

ATA Raid Controler welcher? - Ähnliche Themen

  • HPT 370 UMA/ATA 100 RAID-Controller

    HPT 370 UMA/ATA 100 RAID-Controller: Hallo, bei der Neuinstallation von Windows 8 (R) verweigert das Programm die weiterinstallation. Was soll ich machen? Wer kann mir helfen. mfg...
  • Server Umzug mit Acronis S-ATA Raid

    Server Umzug mit Acronis S-ATA Raid: Hallo Leute, es ist jetzt schon eine weile her, da wollte ich einen Server mit 2 Prozessor Xeon Board und PCI SATA Raid Controller umziehen auf...
  • GELÖST Treiber für Raid oder S-ATA

    GELÖST Treiber für Raid oder S-ATA: Ich bin jetzt gerade ein wenig wuschig :D Benötigt man für S-ATA-Festplatten Treiber, oder nur ein Raid-Verbund?
  • S-ATA RAID & Windows XP

    S-ATA RAID & Windows XP: guten abend... ich habe ein seeehr großes problem... nachdem ein virus alle meine dateien zerstört hat war ich gezwungen meinen pc zu formatieren...
  • Ähnliche Themen
  • HPT 370 UMA/ATA 100 RAID-Controller

    HPT 370 UMA/ATA 100 RAID-Controller: Hallo, bei der Neuinstallation von Windows 8 (R) verweigert das Programm die weiterinstallation. Was soll ich machen? Wer kann mir helfen. mfg...
  • Server Umzug mit Acronis S-ATA Raid

    Server Umzug mit Acronis S-ATA Raid: Hallo Leute, es ist jetzt schon eine weile her, da wollte ich einen Server mit 2 Prozessor Xeon Board und PCI SATA Raid Controller umziehen auf...
  • GELÖST Treiber für Raid oder S-ATA

    GELÖST Treiber für Raid oder S-ATA: Ich bin jetzt gerade ein wenig wuschig :D Benötigt man für S-ATA-Festplatten Treiber, oder nur ein Raid-Verbund?
  • S-ATA RAID & Windows XP

    S-ATA RAID & Windows XP: guten abend... ich habe ein seeehr großes problem... nachdem ein virus alle meine dateien zerstört hat war ich gezwungen meinen pc zu formatieren...
  • Oben