ASUS M2NPV-VM bootet nicht über Floppy

Diskutiere ASUS M2NPV-VM bootet nicht über Floppy im WinXP - Hardware Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo Gemeinde, ich habe folgendes Problem - mein neuer Rechner bootet nicht von Diskette. Nicht so schlimm werden jetzt Einige sagen - wer...

ralube

Threadstarter
Dabei seit
12.08.2004
Beiträge
15
Hallo Gemeinde,

ich habe folgendes Problem - mein neuer Rechner bootet nicht von Diskette.
Nicht so schlimm werden jetzt Einige sagen - wer bootet schon von Diskette.
Naja, ich bastele viel und da hat mir Ghost schon mehrmals das Rechnerleben gerettet. Hier die Problembeschreibung:

Motherboard: ASUS M2NPV-VM / Revision: 1.01G / BIOS: 0801
Prozessor : AMD AM2 3800 EE
HD: 1x Samsung SP0802N (Master), 1x Samsung SV1604N (Slave)
Betriebssystem : WinXP SP1

Das Problem:
Der Rechner bootet nicht über Floppy (WIN XP Startdiskette).
Es erscheint längere Zeit die Meldung "Starting Win98... dann
erscheint "Please type name of the command interpreter ...".

Beide HD's sind korrekt gejumpert. Im Bios ist die Reihenfolge korrekt eingetragen. Beide Platten stehen im BIOS auf AUTO und werden korrekt erkannt. Das Floppy wird korrekt erkannt (und funktioniert an anderen Rechner korrekt).

Das habe ich schon probiert:
Wird zusätzlich ein USB-Floppy angeschlossen und die Bootreihenfolge entsprechend gesetzt bootet der Rechner über das USB-Floppy anstandslos (an der Diskette liegt es also nicht).
Ist nur das interne Floppy angeschlossen und BEIDE Festplatten abgeklemmt bootet der Rechner anstandslos über Floppy.
Der Rechner bootet auch anstandslos über die Festplatte oder eine CD.
Ich habe auch schon die Kabel getauscht - keine Besserung.
Auch ein anderes Floppylaufwerk brachte keinen Erfolg.

Irgendwie scheint der Rechner die Diskette "zu schnell zu lesen" und sich dabei zu verschlucken. Der Bootvorgang dauert bei einem anderen Rechner länger, auch klingt das Stepgeräusch dort viel gemächlicher.
Sorry für die blumige Beschreibung - aber so klingt es für mich.

Woran könnte es liegen? Vielen Dank im voraus.
MfG
ralube
 

Travel-pc

Laptop-Fan
Dabei seit
25.08.2006
Beiträge
6.091
Ort
Nord-Europa
Hallo,

bitte überprüfe mal die Einstellungen im Bios !!!
Erste Fehlerquelle könnte der Laufwerksbuchstabe sein !!
Auf der Floppy ist die Pfadangabe IMMER Laufwerk A !!!!
Deine Diskette boote ja richtig, aber command interpreter not found sagt
aus, das auf LAUFWERK A: die Datei command.com nicht gefunden wurde.

Zweiter Fehler ist evtl. die Angabe des Floppy-TYP's 2,5 3,25 2,88 ........

Auch damit könnte es zu solchen Fehlermeldungen kommen !!

Mal prüfen und evtl. weitere Meldungen sonst nochmal posten !!

;-)
 

ralube

Threadstarter
Dabei seit
12.08.2004
Beiträge
15
@travel_pc

Leider kein Erfolg. Das Floppy ist korrekt eingestellt. Ich habe inzwischen ganz normal von HD gebootet und mit dem Floppy eine neue Bootdiskette erstellt. Keine Probleme, ein Scandisk zeigt auch keine Fehler an. Leider kann ich über dieser Diskette nicht booten. :confused
 

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.256
Alter
50
Ort
Hamburg
Frage, wieso kommt beim booten die meldung
Es erscheint längere Zeit die Meldung "Starting Win98... dann
erscheint "Please type name of the command interpreter ...".
?

denke es soll XP damit gestartet werden.

wenn nach Win98 gesucht wird, kann das ewig dauern, weil nicht vorhanden...

erstelle eine neue Bootdiskette oder versuche mal hier im Downloadbereich oder über google eine geeignete Bootdiskette zu finden. Mit win98 usw. wirst keine chance haben, da XP KEINEN DOS-Modus kennt bzw. wie bei Win98 kein DOS exisitiert...
 

ralube

Threadstarter
Dabei seit
12.08.2004
Beiträge
15
Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt. Ich möchte von Diskette ins "gute alte DOS" booten um von da z.B. Ghost aufzurufen. Kein DOS-Modus sondern nacktes DOS.
Wenn ich die Festplatten abklemme tut er das auch. Es erscheint der ganz normale Eingabeprompt. An der Kombination Floppylaufwerk - Einstellungen - Diskette - Betriebssystem scheint also alles i.O. zu sein.
 

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.256
Alter
50
Ort
Hamburg
ist doch auch klar, ohne festplatten wird alles von der diskette geholt und nur bis A:\ gebootet, aber mit festplatten wird auf die platten verwiesen und da XP KEIN DOS kennt, wirst da auch nicht so hin kommen....

du kannst eins machen um auf den promt zu kommen, indem du beim booten zum bootmenu wechselst und nur bis zur eingabeaufforderung bootest. geht eigentlich auch, nur wie gesagt, XP kennt den DOS-modus so nicht. und somit auch eine vielzahl von diversen DOS-Befehlen nicht... somit wird auch nichts mit Programmen aufrufen wie Ghost.

wenn du eine möglichkeit hast bei Norton Ghost eine Startdiskette oder rettungsdisk zu erstellen, dann tue das und starte damit.

so funktioniert es nämlich bei acronis und wenn man davon bootet, wird acronis direkt gestartet ohne das Windows mit läuft... hierfür wird die Startdisk aber auf eine CD gebrannt... mittels diskette wirst bei XP nicht mehr viel erreichen....
 

ralube

Threadstarter
Dabei seit
12.08.2004
Beiträge
15
@imaetz70

>... ist doch auch klar, ohne festplatten wird alles von der diskette geholt und nur bis A:\ gebootet

Genau da will ich ja hin - soweit kommt er aber nicht.

>...mittels diskette wirst bei XP nicht mehr viel erreichen....

Ich will ja auch in dem Fall nichts mit XP erreichen. Ich will weder damit arbeiten noch irgendwie darauf zugreifen.

Es ist praktisch eine Rettungsdiskette von Ghost. Aber der Rechner kommt eben nicht soweit. Bevor er den Command.Com aufrufen kann bricht er mit der obigen Fehlermeldung ab, und zwar nur wenn eine Festplatte angeschlossen ist.

Außerdem kann ich doch auf einem normalen Rechner mit einer von Win XP erstellten Bootdisk ganz normal booten und erhalte dann den DOS-Prompt, egal was für ein Betriebssystem auf der Festplatte installiert ist. So läuft das jedenfalls auf meinen anderen Rechnern.

mfg
 

Travel-pc

Laptop-Fan
Dabei seit
25.08.2006
Beiträge
6.091
Ort
Nord-Europa
Hallo,

tippe dann wohl doch auf Motherboard bzw. BIOS-Einstellung !
( bootup seek time , pre spinTime ??? )

Mal versucht, evtl. 2 Floppy-drives anschließen und booten ??
kommt dann auch command.com not found !!
 
Thema:

ASUS M2NPV-VM bootet nicht über Floppy

ASUS M2NPV-VM bootet nicht über Floppy - Ähnliche Themen

5-10 Sekunden Freezes: Hallo Microsoft Community! Ich habe seit ungefähr einem Jahr das Problem das mein PC in sehr unregelmäßigen Abständen plötzlich anfängt...
Creators Update: Manchmal Probleme beim Hochfahren, Grafik: Hallöchen, zur Zeit habe ich seit dem Windows 10 Creators-Update so.. alle 3 Tage Probleme beim Hochfahren. Der Bootvorgang sieht dann in etwa so...
Windows10 Pro innerhalb von 2 Tagen 4 mal neu aufgesetzt ... Schießt sich andauernd wieder ab! Was t: Hallo an die Community, Als sich letzten Freitag WIndows10 Pro auf meinem Gaming-PC verabschiedete (pünktlich zu Beginn der Abiturprüfungen in...
W7 HDD wird per USB von W8.1 nur als RAW-Device erkannt: Hi Heute habe ich mal ein kleines Problem, bei dem ich nicht so recht weiterkomme. Ich möche eine Festplatte mit einem funktionierenden...
2. DVD-SATA-Laufwerk wird nicht erkannt: Hallo an alle, ich habe hier mal wieder ein irgendwie seltsames Problem: Hier meine Hardware aus dem Profil: CoolerMaster-Gehäuse, BeQuiet...
Oben