Apple will nach Vorwürfen ökologischer produzieren

Diskutiere Apple will nach Vorwürfen ökologischer produzieren im IT-News Forum im Bereich News; Der amerikanische Computerkonzern Apple will "grüner" werden. Nachdem Greenpeace Anfang April eine Liste der umweltfreundlichsten Hersteller...

trojaner

Threadstarter
Dabei seit
12.12.2006
Beiträge
352
Alter
30
Der amerikanische Computerkonzern Apple will "grüner" werden. Nachdem Greenpeace Anfang April eine Liste der umweltfreundlichsten Hersteller veröffentlicht hatte, auf der Apple unter 14 Unternehmen - wie auch im Vorjahr - den letzten Platz eingenommen hat, wehrt sich die Firma nun gegen die Kritik der Umweltschützer. Tatsächlich seien viele giftige Chemikalien bereits aus Apple-Produkten entfernt worden, teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit.

Vorstandschef Steve Jobs kritisierte das Greenpeace-Ranking: Die Konkurrenten Dell, Hewlett Packard und Lenovo seien lediglich auf Grund ihrer Pläne, giftige Stoffe zu reduzieren, höher gereiht worden. Apple hingegen habe vieles bereits schon umgesetzt, jedoch bisher nicht kommuniziert.

So habe Apple eigenen Angaben zufolge Mitte 2006 als erstes Unternehmen in der Computerindustrie bleihaltige Kathodenstrahlmonitore (CRT-Bildschirme) aus dem Angebot genommen. Die Computerhersteller Dell, Gateway, Hewlett Packard und der Gewinner der Greenpeace-Studie, Lenovo, würden diese Geräte nach wie vor verwenden, kritisierte Jobs.

Eigenen Angaben zufolge produziert Apple nach der RoHS-Richtlinie der EU, die giftige Substanzen bei der Herstellung und Verarbeitung von elektrischen und elektronischen Geräten und Bauteilen verbietet. Chemikalien wie Cadmium, Krebs erregendes sechswertiges Chrom, oder schädliche Flammschutzmittel werden bei Apple schon seit Jahren nicht mehr verwendet, sagte Jobs.

Arsenlose TFT-Displays

Noch im Jahr 2007 will Apple erstmals Flüssigkristallbildschirme (LCD-Monitore) ohne Arsengehalt im Glas auf den Markt bringen. Bis Ende des Jahres sollen zudem die ersten Quecksilber-freien Monitore mit Leuchtdioden-Technologie (LED) erhältlich sein, kündigte das Unternehmen an.

Mit einer Reduktion von PVC in seinen Produkten habe Apple bereits vor zwölf Jahren begonnen und bromhaltiges Flammschutzmittel wurde ab 2001 begrenzt eingesetzt. Bis 2008 wolle man diese Stoffe gänzlich durch andere Materialien ersetzen, teilte Jobs mit.

Greenpeace hatte den Erstplatzieren Lenovo unter anderem dafür gelobt, dass sich das chinesische Unternehmen vorbildlich für die Verminderung von Elektroschrott einsetze. HP und Dell recyclen laut Apple zehn Prozent der verkauften Produkte, Apple selbst 9,5 Prozent. Bis Ende 2007 sollen es 13 Prozent sein und 2008 will man ein Fünftel recyclen, kündige Jobs an.

<-Quelle
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Phraser

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
2.767
Na ja, was will man aus der Sicht von Apple schon machen, man folgt der Kritik oder man ist ewig auf der Zielscheibe...
 

therealdosenkohl

Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
76
Ort
Old Europe
apple war mal gruen:

mein erster apple IIe hatte einen original apple-monocrom-monitor mit gruener schrift - kein witz!

schoenen sonntag!
 

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.167
Ort
DE-RLP-COC
@therealdosenkohl, damals hat sich aber kaum jemand für Umweltschutz interessiert.
 
Thema:

Apple will nach Vorwürfen ökologischer produzieren

Apple will nach Vorwürfen ökologischer produzieren - Ähnliche Themen

MacBook 2015: PC-Konkurrenz verspottet Apple: Nachdem Apple vergangenen Montag nicht nur seine neue Apple Watch, sondern zeitgleich auch das neue superdünne 12 Zoll große MacBook mit...
Apple iPhone: bereits eine halbe Milliarde Geräte seit 2007 verkauft: Wie das Nachrichtenmagazin Forbes berichtet, soll Apple bereits in der zweiten Märzwoche einen größeren Meilenstein durch den Verkauf des...
HP verkauft mehr Notebooks als prognostiziert - vielleicht durch die Marktstrategie mit Windows 7?: Die Geschäfte bei HP (Hewlett Packard) sollen so gut laufen wie schon lange nicht mehr, so berichtet zumindest digitimes.com. Nach den Einbrüchen...
Apple führt Gesamtmarkt aus PCs und Tablets an - Microsoft weit abgeschlagen: Üblicherweise bewerten die Statistiker der Marktforschungsunternehmen die Verkaufszahlen von klassischen PCs und "neumodischem Kram" wie Tablets...
Studie: Apple größter PC-Hersteller in 2012: Einem Bericht der Marktforschungsagentur Canalys zufolge wird Apple im nächsten Jahr HP als Nummer eins bei den PCs ablösen – aber nur dann, wenn...
Oben