Apple QuickTime Java-Verarbeitung Unspezifizierte

Diskutiere Apple QuickTime Java-Verarbeitung Unspezifizierte im IT-News Forum im Bereich News; Newsmeldung von Digit Beschreibung: Eine Sicherheitslücke in Apple QuickTime wurde gemeldet, die böswillige Personen ausnutzen können, um das...

Eric-Cartman

Threadstarter
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.640
Alter
40
Newsmeldung von Digit

Beschreibung:
Eine Sicherheitslücke in Apple QuickTime wurde gemeldet, die
böswillige Personen ausnutzen können, um das System eines Benutzers
zu kompromittieren.

Die Sicherheitslücke besteht in einem unspezifizierten Fehler
innerhalb der Java-Verarbeitung in QuickTime. Dies kann ausgenutzt
werden, um beliebigen Code auszuführen, wenn ein Besucher eine
manipulierte Web-Seite mit einem Java-fähigen Browser (z.B. Safari
oder Firefox) besucht.

Die Sicherheitslücke wurde auf einem Mac OS X System unter Verwendung
von Safari und Firefox gemeldet. Andere Browser und Plattformen können
ebenfalls betroffen sein.

Lösung:
Deaktivieren Sie die Java-Unterstützung.

Besuchen Sie nur vertrauenswürdige Web-Seiten.

Secunia Advisory: SA25011
Herausgegeben: 2007-04-24

Gefahrenstufe:
Sehr kritisch
Auswirkung: Systemzugriff
Von Wo: Aus dem Internet
Lösungsstatus: Nicht gepatcht


Software: Apple Quicktime 3.x
Apple Quicktime 4.x
Apple Quicktime 5.x
Apple Quicktime 6.x
Apple QuickTime 7.x

Quelle: Secunia
 
L

Lenny

Gast
Meinst du nicht, dass da JAVA genauso verarbeitet wird wie im "Original", da ja nur die Codecs und Formate in eine abgespeckte Oberfläche implantiert sind? :confused

Ich lese da "innerhalb der Java-Verarbeitung in QuickTime" deshalb gehe ich davon aus, das dieses Problem darin begründet ist, wie Original QuickTime mit Java umgeht, ob das nun zutrifft kann ich nicht sagen.
 
Thema:

Apple QuickTime Java-Verarbeitung Unspezifizierte

Apple QuickTime Java-Verarbeitung Unspezifizierte - Ähnliche Themen

Apple entfernt Java-Plugin aus allen OS-X-Browsern: Apple zieht Konsequenzen aus den immer wieder gemeldeten Sicherheitslücken bei Java und entfernt die entsprechenden Plugins Mit einem Update...
Apple stopft 27 Löcher in Safari für Mac OS X und Windows: Apple hat ein Update für seinen Browser Safari veröffentlicht. Es stopft insgesamt 27 Schwachstellen unter Mac OS X und Windows. Sie könnten einen...
Bald auch für IE: Mozilla öffnet Plugin Check für andere Browser: Der bislang nur für Firefox eingerichtete Mozilla Plugin Check unterstützt demnächst auch Opera, Safari und Chrome. Auch Nutzer des Internet...
Quicktime-Altlasten: Neue Sicherheitslücke in DirectX: Microsoft warnt vor einer als kritisch eingestuften Schwachstelle in DirectShow, die mit präparierten Quicktime-Dateien ausgenutzt werden kann. Es...
Apple schließt vier Dutzend Sicherheitslücken in Mac OS X: Das erste Update des Jahres behebt Fehler in mehr als 20 Komponenten. Eine kritische Lücke betrifft den Browser Safari - auch unter Windows...
Oben