Apple iPhone: Speicher voll - Platz schaffen durch Aufräumen und Datensicherung

Diskutiere Apple iPhone: Speicher voll - Platz schaffen durch Aufräumen und Datensicherung im Hardware-News Forum im Bereich News; Dank unzähliger Fotos, Videos, Musikstücken sowie installierten Apps samt deren Daten kann freier Speicherplatz schnell ein knappes Gut werden...
Dank unzähliger Fotos, Videos, Musikstücken sowie installierten Apps samt deren Daten kann freier Speicherplatz schnell ein knappes Gut werden. Allerdings sind die Möglichkeiten des Aufräumens beim iPhone sowie bei iPad und iPod touch im Gegensatz zum klassischen Computer eher begrenzt. Mit unseren Tipps und Tricks können aber oftmals mehrere hundert MB und mehr freigeräumt werden


Auch bei iPhones mit mehr als 16 GB können schnell Platzprobleme entstehen. Bevor man sich um eine Optimierung des vorhandenen Platzes kümmert, sollte man ermitteln, wie viel Platz überhaupt noch verfügbar ist, was auf zwei Wegen möglich ist. Einerseits kann dafür die PC-Software iTunes genutzt werden, die eine grafische Übersicht des Speicherbedarfs unterschiedlicher Dateiarten wie Apps und Fotos (inklusive Videos) bietet. Hier ist auch die Rubrik "Andere" (orange) zu finden, auf die wir später noch eingehen werden. Andererseits kann die Überprüfung direkt am Smartphone stattfinden. Hierzu müssen nacheinander "Einstellungen" -> "Allgemein" -> "Benutzung" -> "Speicher verwalten" ausgewählt werden. Im dann zu sehenden Menü ist eine Übersicht über den genutzten und noch freien Speicher zu finden. Zusätzlich findet sich weiter unten eine Auflistung aller Apps und deren aktuellem Platzbedarf, absteigend nach Größe sortiert. So können besonders speicherfressende Anwendungen leicht identifiziert werden. Jetzt kann das Aufräumen beginnen.

Apps und/oder Daten löschen:

In der oben angesprochenen Übersicht werden wahrscheinlich auch etliche Apps aufgelistet, die nur selten oder möglicherweise nie genutzt werden, die aber überraschend viel Platz in Anspruch nehmen. Diese Apps sollte man schnellstens löschen. Mit einem Klick auf den entsprechenden Eintrag wird eine neue Seite geöffnet, auf der sich die Anwendung über die Schaltfläche "App löschen" vollständig entfernen lässt. Bei Apps hingegen, die wirklich genutzt werden und ebenfalls sehr viel Speicher fressen, ist das natürlich nicht Lösung der Probleme. Bei diesen Anwendungen kann es aber unter Umständen helfen, wenn gesammelte Daten innerhalb der App (temporäre Dateien oder der sogenannte Cache) zu löschen. Der Weg unterscheidet sich je nach App, der Erfolg ist aber stets garantiert. So konnten auf unserem Gerät alleine bei Google Earth über 200 MB freigegeben werden. Doch nicht alleine temporär , sondern auch bewusst gespeicherte Daten - etwa Karten zur Navigation - kosten viel Speicherplatz. Daher sollten diese Dateien deinstalliert werden, sofern sie aktuell nicht gebraucht werden.

Ein aktuell anstehendes Update für das Betriebssystem iOS ist möglicherweise ein weiterer Speicherfresser, in unserem Fall wurden dadurch fast 500 MB in Anspruch genommen. Sofern man dieses Update über iTunes oder sogar überhaupt nicht installieren will, können diese Daten ebenfalls bedenkenlos über Anklicken des Eintrags und die Schaltfläche "Update löschen" gelöscht werden. Viel Platz benötigen oftmals auch die Messenger wie WhatsApp oder Mail-Programme, bei denen viele Bilder und Videos in den Nachrichten enthalten sind. In diesen Apps kann es hilfreich sein, wenn alte Chats und Mails hin und wieder archiviert oder gelöscht werden. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Funktion "Empfangenes sichern" in den Einstellungen unter "Chat-Einstellungen" abgeschaltet ist, da ansonsten alle Fotos und Videos automatisch im Foto-Ordner gespeichert werden. Und dieser Ordner ist auf den meisten Geräten ohnehin schon der größte, weshalb besonders hier durch archivieren und löschen Platz geschafft werden kann.

Mehr Speicherplatz durch Datensicherung:

Obwohl auf den zuvor genannten Wegen bereits einiger Speicherplatz geschaffen werden konnte, zeigt ein Blick in die Übersicht von iTunes, dass die Rubrik "Andere" so gut wie nicht kleiner geworden ist. Doch auch hier schlummert Potenzial, denn in diesem Bereich werden unter anderem abgebrochene Downloads oder ältere Update-Dateien gespeichert. Zuerst muss mit iTunes ein Backup des iPhone erstellt werden. Dieses wird am besten verschlüsselt erstellt, damit sämtliche Einstellungen und Passwörter ebenfalls gesichert werden. Sobald die Datensicherung erfolgreich beendet wurde, wird das erstellte Backup einfach wieder auf das iPhone gespielt. Bei der Rücksicherung werden aber die zuvor genannten Datenreste nicht mehr mit überspielt, was durchaus 1GB oder mehr an Speicherplatz freigeben kann.

Vorsicht bei Zusatzprogrammen:

Wie eingangs erwähnt, sollten mit unseren Tipps leicht mehrere hundert MB bis weit über 1 GB frei geworden sein. Manchen könnte das noch nicht reichen, aber vielleicht gilt ja der Satz "dafür gibt es sicher eine App". Und tatsächlich lassen sich mit ein wenig Suche auch Programme finden, die eine Optimierung des Speichers versprechen. Die Anwendung ist aber oftmals nicht ganz problemlos, denn teilweise werden unnötig viele Daten entfernt. Diese fehlen dann und erschweren die Nutzung, oder müssen unterwegs zeitraubend und unter Belastung des Datenvolumens neu geladen werden. Möglicherweise müssen auch Zugangsdaten in Apps und auf mobilen Seiten wieder eingegeben und Einstellungen neu eingerichtet werden. Die radikale Arbeitswiese dieser Apps kann also durchaus kontraproduktiv sein, weswegen man deren Verwendung gut überlegen sollte.

Meinung des Autors: Apple-Geräte wie das iPhone schotten sich aus Sicherheitsgründen nach außen ab, doch das beschränkt auch die Nutzer in ihren Möglichkeiten. Vor allem das Schaffen von wertvollem Speicherplatz ist nicht ganz einfach. Windows-Nutzer haben mehr Möglichkeiten, doch mit unseren Tricks können trotzdem etliche hundert MB freigeräumt werden.
 
Thema:

Apple iPhone: Speicher voll - Platz schaffen durch Aufräumen und Datensicherung

Apple iPhone: Speicher voll - Platz schaffen durch Aufräumen und Datensicherung - Ähnliche Themen

Windows 10 (Insider) - So kann man ungenutzte Apps archivieren und Platz auf der Festplatte sparen: Festplatten, sowohl interne als auch externe, kann man bei akutem Speicherplatz-Mangel auch schon relativ günstig bekommen, aber für so manchen...
Facebook Apps und Webseiten entfernen und Beiträge von Apps und Webseiten löschen - So geht’s!: Facebook ist für viele eine Datenkrake und man beschwert sich über Beiträge die Anwendungen im eigenen Namen posten, aber oft ist man nicht ganz...
WhatsApp: Speicherbedarf von Chats und Gruppenchats herausfinden - so wird es gemacht: Zahlreiche empfangene Bilder und Videos können dafür sorgen, dass der Messenger WhatsApp reichlich Speicherplatz auf einem Smartphone belegt. Mit...
Google Drive Speicherbelegung durch verbogene App-Daten prüfen und Speicher wieder freigeben: So mancher Windows Nutzer verwendet nicht nur OneDrive sondern hat durch sein Smartphone vielleicht auch Google Drive in Benutzung. Der kostenlose...
Apple iPhone: Öffnen der Kamera-App auf drei Wegen möglich: Vielen iPhone-Nutzern ist nicht bekannt, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, die offizielle Kamera-Anwendung von Apple zu starten. Wir...
Oben