Apple: Der Leopard schleicht sich an

Diskutiere Apple: Der Leopard schleicht sich an im IT-News Forum im Bereich News; Mac OS X 10.5 - Codename "Leopard" ist so gut wie fertig. Steve Jobs präsentierte das kommende Betriebssystem auf der WWDC 2007. Wieder einmal...

trojaner

Threadstarter
Dabei seit
12.12.2006
Beiträge
352
Alter
30
Mac OS X 10.5 - Codename "Leopard" ist so gut wie fertig. Steve Jobs präsentierte das kommende Betriebssystem auf der WWDC 2007.

Wieder einmal sollen es "mehr als 300 neue Features" sein die Mac OS X noch besser machen.
"Leopard ist die beste Version von Mac OS X bisher, noch besser als Tiger. Leopard wird die Führungsrolle von Mac OS X als das fortschrittlichste Betriebssystem weiter ausbauen", sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Wir sind davon überzeugt, dass bestehende und künftige Kunden Leopard lieben werden. Es wird den Mac noch beliebter machen."

<-Quelle
 

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.163
Ort
DE-RLP-COC
Das neue Dateisystem ist ja schon Geschichte.... Und wieso sind MAC's beliebt. Ich kenne nur zwei, die einen haben. ;)
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ich kenne nur einen einzigen der einen hat und glaub mir,ich habe einen riesigen Bekanntenkreis.
 

nambrot

Dabei seit
06.05.2006
Beiträge
1.005
Alter
29
persönlich finde ich apple schon besser als Microsoft schon allein wegen des Monopols, is zwar ein bissl teuer, aber wirklich besser...
nur ohne Monopol wird das nix
 

Moosman

Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
280
Also grundsätzlich finde ich Apple auch nicht schlecht: Das Design und die Qualitätsanmutung sind schon spitze!
Das OS X ist an sich auch sehr gut - alles einfach und intuitiv ohne größere Kinderkrankheiten.

Was mich als eingefleischter PC-User allerdings an den Macs stört, ist die mangelnde Befriedigung des Basteldrangs. Das geht bei der Hardware los und hört bei der nur sehr eingeschränkt konfigurierbaren Betriebssoftware auf.
Jetzt werden Apple-User mit dem Argument widersprechen, dass ihre Rechner ja schon von Haus aus individueller und cooler sind, doch bis auf den Coolheitsfaktor finde ich die Anpassungsmöglichkeiten bei Apple Computern zu eingeschränkt, um wirklich interessant für mich zu sein; man kauft sehr teuere Hardware und hat dabei nur sehr bescheidene Auswahlmöglichkeiten. Wenn ich meinen Mac z. B. leiser machen möchte, habe ich dank der maßgeschneiderten Komponenten echte Probleme... wenn ich im Softwarebereich nicht horrende Summmen ausgeben oder spezielle Tools verwenden möchte, bleibt mir im Prinzip zwar noch Linux (und eingeschränkt auch Windows), doch würde ich mich dann wahrscheinlich schwarz ärgern, für einen Rechner so viel Geld ausgegeben zu haben, dessen Funktionsumfang mich nicht zufriedenstellt!

Nee Leute, für mich ist der Mac höchstens ein Computer für Grafik und Musik: Da isser nach wie vor konkurrenzfähig.
Apple hat mit seiner Lifestyleoffensive sehr clever neue Kundenkreise erschlossen, um davon abzulenken, dass es heute immer weniger vernünftige (professionelle) Gründe gibt, Macs einzusetzen: Wer heute einen Mac kauft, will das Design und/oder einen möglichst einfach zu bedienenden Rechner für Standardaufgaben. Alle anderen sind mit einem modernen PC besser bedient.
 
T

Think different

Gast
Ich würde es eher so sagen:
Apple ist bei den Usern beliebter, als Microsoft bei seinen Usern.
 

Rebecca M.

...wird behandelt...
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
50
Ort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
Leopard besser an einen (Tier-) Präparator geben...

Ich würde es eher so sagen:
Apple ist bei den Usern beliebter, als Microsoft bei seinen Usern.


also, über die Hardware und den "Leopard" kann ich nichts sagen, aber der Service :sneaky

Wir wollten 4 deutsch sprachige Mac´s haben; allerdings sollten die Teile ins Nicht EU Ausland verschickt werden.
Tastur und Sprache - mussten "deutsch" sein.

wir haben dann die "Info - Anforderungs Karten" ausgefüllt, abgesandt - die haben überhaupt nicht reagiert.

Mehrmals angerufen, die Sache immer wieder geschildert; alles wurde "angeblich" aufgenommen, und der Rückruf angedroht.

Es kam nie dazu.

Deswegen gehöre ich nicht zu den zufriedenen Usern.
MS liebe ich auch nicht, aber zusammen mit Intel PC´s hat dann doch alles geklappt.

Den Rest verkneife ich mir :sneaky



Rebecca :sing
 
T

Think different

Gast
Das gilt natürlich nicht für alle, aber tendenziell ist es wohl eher so, dass Microsoft-user unzufriedener sind, nicht alleine wegen der Monopolstellung.
 

Rebecca M.

...wird behandelt...
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
50
Ort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
Das gilt natürlich nicht für alle, aber tendenziell ist es wohl eher so, dass Microsoft-user unzufriedener sind, nicht alleine wegen der Monopolstellung.

neeeee @wildpix,

wollte einfach mal meinem Ärger Luft machen, und als ich das mit "Leopard" gelesen habe, konnte ich nicht widerstehen.

Bin ja auch mit meinem "ThinkPad" zufrieden (wie sicher auch Apple-User...mit ihrem MAC...); obwohl alle Welt mir sagt, das ich nur den Namen bezahlt habe.

so, ein schönes Wochenende


Rebecca :sing
 
T

Think different

Gast
So lange man selber mit seinen Bestitztümer zufrieden ist, ist doch alles wunderbar (empfehlungen werden dadurch nicht ausgeschlossen!!).

PS: Das Dock von Leopard ist echt... äh gewöhnungsbedürftig und das Wallpaper und die Menüleiste erinnern mich an Windows Vista :D
 
Thema:

Apple: Der Leopard schleicht sich an

Apple: Der Leopard schleicht sich an - Ähnliche Themen

Apple iOS 11: kompatible Geräte und Vorbereitungen zum Update - UPDATE II: 07.09.2017, 10:36 Uhr: In der kommenden Woche wird Apple neben neuer Hardware wie iPhone 8 auch ein umfangreiches Update seines mobilen...
Microsoft Lumia 950 (XL) im Test: Hardware gut, Windows 10 Mobile mit Luft nach oben: Die neuen Top-Smartphone Lumia 950 und Lumia 950 XL sind seit einigen Tagen auf dem Markt, und inzwischen gibt es diverse Testberichte im...
Apple packt "Mac Defender"-Schutz in Snow-Leopard-Security-Update: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de
Apple veröffentlicht Mac OS X 10.6.8: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de
Steve Jobs kündigt hunderte neue Features für Mac OS X, iOS 5 und iCloud an: Mac OS X 10.7 mit Touchbedienung, OTA-Updates für iOS 5, iCloud und iTunes Match Apple stellt auf der World Wide Developers Conference in San...
Oben