AOL plant kostenfreien Internetzugang

Diskutiere AOL plant kostenfreien Internetzugang im IT-News Forum im Bereich IT-News; Abo-Modell vielleicht bald Geschichte AOL plant die Umstellung auf ein kostenfreies Internetangebot. Sollte der Konzern sein Vorhaben...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.629
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Abo-Modell vielleicht bald Geschichte

AOL plant die Umstellung auf ein kostenfreies Internetangebot. Sollte der Konzern sein Vorhaben tatsächlich in die Tat umsetzen, könnte das Abo-Modell der Time Warner-Tochter bald Geschichte sein. Künftig sollen den Usern mit Breitbandzugang alle Dienste von AOL gratis zur Verfügung stehen. Auch E-Mail-Account und Anti-Virus-Software wären dann frei erhältlich. Finanzieren will sich der Internetdienstleister in Zukunft über Werbung. Bislang stammen rund 80 Prozent der Einnahmen aus den monatlichen Abogebühren.

Laut informierten Kreisen soll eine Entscheidung über die Umsetzung des Plans bereits in diesem Monat fallen. Genaueres hat AOL bisher nicht bekannt gegeben. Ob die Gratiszugänge dann auch in Deutschland gelten und was der konkrete Anlass zu der Neuorientierung ist, könne man derzeit nicht kommentieren, heißt es von AOL Deutschland. Sollte es aber tatsächlich dazu kommen, werden dem Konzern dadurch bis zu zwei Mrd. Dollar an Umsatz verloren gehen. Um diese Verluste aufzufangen, würden tausende Mitarbeiter in den Bereichen Vertrieb und Marketing entlassen werden.

Die Umstellung auf ein Gratis-Angebot scheint jedenfalls notwendig. AOL leidet seit längerer Zeit unter ständigem Kundenverlust, da zunehmend mehr Mitbewerber Hochgeschwindigkeitszugänge ins Internet anbieten. Während der Konzern Ende 2002 noch über 26 Millionen Abonnenten zählte, waren es Ende März dieses Jahres nur noch 18,6 Millionen Allein im ersten Quartal 2006 verringerte sich der Kundenstamm um 835.000 User. Gleichzeitig nehmen die Einnahmen durch Onlinewerbung bei AOL zu. Im ersten Quartal des Jahres verzeichnete das Unternehmen einen Zuwachs von 26 Prozent auf 392 Millionen Dollar. Trotzdem liegt AOL immer noch deutlich hinter den Suchmaschinenbetreibern Google und Yahoo.

Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de
 
#2
Dosenbomber

Dosenbomber

Dabei seit
07.02.2006
Beiträge
529
Alter
40
DANKE AOL! Das war´s, ich such mir einen neuen Provider. Lieber zahle ich Gebüren, als mich mit dämlicher Internet-Werbung bombadrieren zu lassen.
 
#3
msueper

msueper

Dabei seit
20.01.2005
Beiträge
1.634
Naja, die Werbung können Sie Dir aber nur in Form von Email schicken oder in ihrer Zugangs-SW einblenden. Zumindest die Zugangs-SW braucht kein Mensch, auch wenn man AOL nutzt. Wenn die sich da mal nicht ins eigene Fleisch schneiden... Aber mir soll's egal sein.
 
#4
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Will AOL seine verlorengegangenen Schäfchen so wieder einsammeln :/
Ich glaub das wird ihnen kaum noch gelingen,vielleicht bei Anfängern.
 
#5
H

HWFlo

Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
30
Also über den umfang der Werbung ist ja nichts bekannt
aber ich würde schon sagen das ich mir lieber pro einwahl mal nen werbebanner einblenden lasse statt gebühren zu zahlen
 
#6
M

ModellbahnerTT

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
38
Wenn amn sich bei dem Weerbeeinblendungen an ein gewisses Mass hält und nicht den ganzen Rechner damit zubombt. Dann würde ich auch über dieses Angebot nachdenken.

ModellbahnerTT
 
#7
M

*michi*

Gast
Der Preis ist bestimmt nicht der Grund warum AOL soviele Schäfchen verloren hat, aber Controller und leider sind es diese Herren, die in den meisten Unternehmen die Entscheidungen direkt oder inderekt mitbeinflussen, kennen ja nur Zahlen,

Service, Kundenfreundlichkeit, AGB's die gefunden werden können, Kündigungen die erschwert wurden, ich erinnere mich an berichte, wo man erst eine teure Rufnummer anrufen mußten, dann wurde man entweder solange bequatscht das man auf die Kündigung verzichtet hat, oder man wurde mit 50 Freistunden geködert, erst danach bekam man dann eine Adresse zu der man die kÜndigung dann schicken mußte. Ich kann mich da an einige Horrorgeschichten erinnern. Sicher ein Grund für das Negative Image von AOL. Aber das interessiert ja einen Controller nicht.

Ich hab damals die CD's immer gleich weggefeuert, bloß keine AOL Software installieren, man wird sie nicht mehr los. Nicht mal zum probieren.

Und dann diese Praktiken, daß, wenn man diese Freiminuten genutzt hat, und anschließend nicht gekündigt hat, hatte man einen AOL Vertrag an der Backe. Aber das hat ja Gott sei dank aufgehört (vielleicht hat da doch jemand gelernt?)....

Ich würde mir nie einen Zugang holen, der mich mit Werbung zubomt, ich tue mir maximal GMX an, um eine providerunabhängige email Addi zu haben.

AOL ist wie die Telekom ein Riese, unbeweglich, Kritikresistent, unfähig zu lernen. Und sich dann wundern, wenn man massiv Marktanteile verleiert.

Gruß *michi*
 
Thema:

AOL plant kostenfreien Internetzugang

AOL plant kostenfreien Internetzugang - Ähnliche Themen

  • Das neue AOL Desktop Gold und Ausgabesprache: Eine Framework-Angelegenheit?

    Das neue AOL Desktop Gold und Ausgabesprache: Eine Framework-Angelegenheit?: Hallo Alle, wie viele andere User auch nutze ich hauptsächlich AOL als Email-Provider, was bis Mitte/Ende Februar auch kein Problem war...
  • Windows Sicherheit behindert benützung von AOL

    Windows Sicherheit behindert benützung von AOL: Seit 2 Tagen kann ich mein AOL Desktop Gold nicht aufmachen. Wollte es nochmals downloaden, bekomme aber die Meldung, dass Es die Windows...
  • AOL Desktop Gold

    AOL Desktop Gold: Hallo,ich bin schon von Anfang an bei AOL . Ich möchte jetzt AOL Desktop Gold installieren , da das herkömmliche AOL am 9.02.2018 hinfällig ist...
  • AOL Desktop Gold

    AOL Desktop Gold: Hallo,ich bin schon von Anfang an bei AOL . Ich möchte jetzt AOL Desktop Gold installieren , da das herkömmliche AOL am 9.02.2018 hinfällig ist...
  • AOL plant eigene Zerschlagung und Fusion

    AOL plant eigene Zerschlagung und Fusion: Neue Hinweise auf Zusammenschluss mit Yahoo Der Internetkonzern AOL erwägt Kreisen zufolge seine eigene Zerschlagung und eine anschließende...
  • Ähnliche Themen

    • Das neue AOL Desktop Gold und Ausgabesprache: Eine Framework-Angelegenheit?

      Das neue AOL Desktop Gold und Ausgabesprache: Eine Framework-Angelegenheit?: Hallo Alle, wie viele andere User auch nutze ich hauptsächlich AOL als Email-Provider, was bis Mitte/Ende Februar auch kein Problem war...
    • Windows Sicherheit behindert benützung von AOL

      Windows Sicherheit behindert benützung von AOL: Seit 2 Tagen kann ich mein AOL Desktop Gold nicht aufmachen. Wollte es nochmals downloaden, bekomme aber die Meldung, dass Es die Windows...
    • AOL Desktop Gold

      AOL Desktop Gold: Hallo,ich bin schon von Anfang an bei AOL . Ich möchte jetzt AOL Desktop Gold installieren , da das herkömmliche AOL am 9.02.2018 hinfällig ist...
    • AOL Desktop Gold

      AOL Desktop Gold: Hallo,ich bin schon von Anfang an bei AOL . Ich möchte jetzt AOL Desktop Gold installieren , da das herkömmliche AOL am 9.02.2018 hinfällig ist...
    • AOL plant eigene Zerschlagung und Fusion

      AOL plant eigene Zerschlagung und Fusion: Neue Hinweise auf Zusammenschluss mit Yahoo Der Internetkonzern AOL erwägt Kreisen zufolge seine eigene Zerschlagung und eine anschließende...
    Oben