Anwälte nehmen Apples Ipod-Lautstärke-Software auseinander

Diskutiere Anwälte nehmen Apples Ipod-Lautstärke-Software auseinander im IT-News Forum im Bereich IT-News; Vor wenigen Tagen hat Apple eine Software für den Ipod veröffentlicht, mit der sich die maximale Lautstärke des Geräts reduzieren lässt. Diese...
#1
copy02

copy02

News Master
Threadstarter
Team
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
42
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Vor wenigen Tagen hat Apple eine Software für den Ipod veröffentlicht, mit der sich die maximale Lautstärke des Geräts reduzieren lässt. Diese Software interpretieren Anwälte in den USA, die Anwender in einer Sammelklage vertreten, als Schuldeingeständnis.

In den USA wurde im Januar eine Sammelklage von Ipod-Besitzern eingereicht, die Apple vorwerfen, hinsichtlich der maximalen Lautstärke der Ipods nicht in dem Maße geschützt worden zu sein, wie europäische Anwender. Laut der Klägerseite erreicht ein US-Modell des Musik-Players bis zu 115 Dezibel, während die Geräte in der EU im Jahr 2002 auf 100 Dezibel limitiert wurden. Damit entsprach Apple einem französischen Gesetz. Damit habe Apple das Hörvermögen der Kläger in den USA in Gefahr gebracht, berichtet die "PC-World".

Nun hat Apple eine Software veröffentlicht, mit der beispielsweise Eltern die maximale Lautstärke der Geräte nach unten regulieren können - passwortgeschützt versteht sich ( wir berichteten ). Genau diese Software werten die Anwälte der Klägerseite in den USA nun als Schuldeingeständnis seitens Apple.

Zwar begrüßen die Anwälte, dass mit der Software die Lautstärke nun reguliert werden kann, verweisen aber darauf, dass sie Besitzer früherer Versionen des Ipods oder anderer Modelle wie dem Ipod Shuffle, nicht schützt. Sie sind des weiteren der Ansicht, dass Apple seine Kunden nicht genügend über den möglichen Schaden durch zu hohe Lautstärke aufklärt.

Allerdings muss in diesem Zusammenhang die Frage gestattet sein, ob es denn nicht genüge, dem Gerät einen Zettel mit einem Warnhinweis beizulegen, in dem davor gewarnt wird, dass übermäßige Nutzung mit zu hoher Lautstärke zu Hörschäden führen kann. Genau ein solcher Zettel liegt dem Ipod in den USA bei...

Ipod dreht die Lautstärke runter (PC-WELT Online, 30.03.2006)

Apple verklagt - Ipod zu laut (PC-WELT 02.02.2006)


Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-Welt
 
#2
S

SuperTux

Gast
Demnächst wird eine Baufirma verklagt, weil jemand gegen eine Mauer gelaufen ist und sich die Nase gebrochen hat und auf der Mauer kein Schild stand, dass es gefählich ist, dagegen zu laufen. :no
 
#3
BrandyJr

BrandyJr

Dabei seit
02.11.2003
Beiträge
3.707
Alter
37
Ort
Berlin
Ich find das auch Schwachsinn... werde demnächst auch ne firma verklagen, die Messer verkauft... damit könnte ich mich ja schneiden... sollen die die Dinger doch stumpf verkaufen... *pffff*
Ist wie mit dem Verklagen von Zigarettenherstellern... nach 50Jahren Kettenrauchens festgestellt... huch, Zigaretten können ja doch schädlich sein.

Zumal selbst 100db auf die Dauer gesehen Hörschäden hervorrufen können, wenn ein Deppen-User dat ding voll aufdreht. :knall

Die haben einen an der Waffel die Amis
 
#4
StonedUser

StonedUser

Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
874
erinnert mich an die oma, die wuffi zum trocknen in die mikro gesteckt hat. als wuffi dann explodiert ist, hat sie den hersteller verklagt, weils nicht auf der mikrowelle drauf stand. und das schlimmste, die hat irgendwas um 100 mille bekommen
 
#5
F

Freak

Dabei seit
02.10.2002
Beiträge
1.101
Alter
32
Ort
Gundelfingen (Donau)
Die Amis haben einen ander Waffel! Bin gespannt, wann mal so ne klage in Deutschland kommt!

Tja, die Menschheit kann sich selber nicht mehr leiden!

Gruß Freak
 
#6
M

ModellbahnerTT

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
38
Das die Ami einen Schaden haben war mir ja schon länger klar aber wegen zu lauter Maximal leistung von Lautsprechern zu klagen ist schon ein wenig mehr als seltsam. Dieser Fall kann es zu den kuriosesten Fall der Schadensersatzklagen schaffen. Irgendwo gab es im Internet auch mal ein Liste der zehn kuriosesten Fälle.

ModellbahnerTT
 
#7
M

myoto

Gast
Das ist Amerika

Zu laut = schädlich ist bekannt


Verrückte Klagen in Amerika:
Frau kauft bei McDrive bei McDonalds nen Kaffe und klemmt den beim Fahren zwischen die Beine ( Knie-Bereich!!!!! ), damit der nicht umkippt Sie fährt über nen Huppel und der Kaffee verschüttet sich und verbrüht ihr die Beine Millionenklage gegen McDonalds und sie kam durch damit ( Weil sie wusste ja nicht das heisser Kaffee sie verbrühen kann, weil McDonalds das nicht gesagt hat )


Mann kauft Six-Pack Bier Auf der Strasse fällt es ihm auf den Fuss - Klage gegen den Hersteller


Krank sowas
 
#8
WalterB

WalterB

Internet die Zukunft
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
4.067
Ort
Aargau
Vor einigen Wochen kam dieses Lautstärke Problem im Kassensturz vom Schweizer Fernsehen, es ist tatsächlich so das ein paar Geräte so laut sind das bleibender Hörschaden zurückbleibt. Da ja seid einigen Jahren eine Produktehaftung vorhanden ist können die Geschädigten die Firmen verklagen obwohl die Anwender ja selber die Lautstärke einstellen.

Walter


:aah :aah
 
#9
J

jdr_85

Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
33
O Mann, diese Klagen sind wirklich einfach lächerlich. Eine einstellbare Lautstärkebegrenzung ist doch das Optimum, ist doch gut, dass Apple dort überhaupt so etwas macht, in Europa wird das ja erzwungen.... naja, gibt hier ja glücklicherweise Programme, die das aushebeln; dann gibt es immer noch die Lautstärkebegrenzung "Verstand".
 
#10
BrandyJr

BrandyJr

Dabei seit
02.11.2003
Beiträge
3.707
Alter
37
Ort
Berlin
ZITAT(jdr_85 @ 01.04.2006, 12:33) Quoted postdann gibt es immer noch die Lautstärkebegrenzung "Verstand".[/b]
In den USA nicht... wurde vor Jahrzehnten schon abgeschafft!
Deshalb muss das offenbar die Industrie übernehmen, und wenn die versagt, wird se erstmal verklagt. :knall
 
#11
P

Paule

Dabei seit
18.10.2005
Beiträge
518
ZITAT(StonedUser @ 01.04.2006, 06:09) Quoted post
erinnert mich an die oma, die wuffi zum trocknen in die mikro gesteckt hat. als wuffi dann explodiert ist, hat sie den hersteller verklagt, weils nicht auf der mikrowelle drauf stand. und das schlimmste, die hat irgendwas um 100 mille bekommen
[/b]
zumindest laut Wikipedia is das aber ne Legende:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hund_in_der_Mikrowelle

was aber nun wahr ist vermag ich nicht zu beurteilen,wikipedia ist ja nicht immer zuverlässig :deal
 
#13
J

jdr_85

Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
33
ZITAT(BrandyJr @ 01.04.2006, 12:50) Quoted post
In den USA nicht... wurde vor Jahrzehnten schon abgeschafft!
[/b]
Stimmt, aber hier ja glücklicherweise schon, auch wenn der Verstand inzwischen scheinbar aus der Mode kommt (wenn man sieht, was manche Leute so machen.....).
 
#14
dosenkohl

dosenkohl

Dabei seit
28.04.2004
Beiträge
215
es ist aber schon eine tatsache, dass viele kinder und jugendliche durch zu lautes hören ihr gehör irreparabel schädigen - das muss ja auch nicht sein - die sind halt zu blöde, um das selbst einzusehen, also muss man die schützen...

:eh
 
Thema:

Anwälte nehmen Apples Ipod-Lautstärke-Software auseinander

Anwälte nehmen Apples Ipod-Lautstärke-Software auseinander - Ähnliche Themen

  • Redtube-Abmahn-Anwalt Urmann hat seine Lizenz endgültig verloren

    Redtube-Abmahn-Anwalt Urmann hat seine Lizenz endgültig verloren: Es ist nunmehr ein gutes Jahr her, da sorgte der Fall des Erotik-Streaming-Portals RedTube mit tausendfach durch die Anwaltskanzlei U+C (Urmann...
  • Abmahn-Anwalt Urmann: Zulassung wird möglicherweise nicht entzogen - Anwaltskammer muss prüfen

    Abmahn-Anwalt Urmann: Zulassung wird möglicherweise nicht entzogen - Anwaltskammer muss prüfen: Der durch die Redtube-Abmahnwelle bekannte Rechtsanwalt Thomas Urmann ist Ende vergangener Woche in anderer Angelegenheit zu einer hohen...
  • Abmahn-Anwalt Urmann verliert seine Zulassung - Bekannt durch Redtube Abmahnungen

    Abmahn-Anwalt Urmann verliert seine Zulassung - Bekannt durch Redtube Abmahnungen: Im vergangenen Winter wurde Thomas Urmann in kürzester Zeit zum wohl bekanntesten Anwalt Deutschlands, als er tausenden Internetnutzer wegen des...
  • Anwaltliche Mahnschreiben oftmals an der Grenze zur Nötigung

    Anwaltliche Mahnschreiben oftmals an der Grenze zur Nötigung: Anwaltliche Mahnschreiben befinden sich oftmals an der Grenze zur Nötigung und gerade im Fall der dubiosen Streaming-Abmahnwelle rund um die...
  • Anwalt Urmann von U+C verteidigt das Vorgehen seiner Kanzlei

    Anwalt Urmann von U+C verteidigt das Vorgehen seiner Kanzlei: Rechtsanwalt Thomas Urmann, welcher inklusive seiner Kanzlei für die momentane Abmahnwelle im Zusammenhang mit dem Porno-Streaming-Portal Redtube...
  • Ähnliche Themen

    Oben