GELÖST Anbieterwechsel -> muß dessen hardware installiert werden?

Diskutiere Anbieterwechsel -> muß dessen hardware installiert werden? im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo Leute, habe den alten Anbieter (1&1) gewechselt und bekomme ungefragt einen neuen Router. Ich bin mit meiner Fritzbox aber sehr zufrieden...
U

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
1.970
Standort
Nähe Fürsty
Hallo Leute,

habe den alten Anbieter (1&1) gewechselt und bekomme ungefragt einen neuen Router.
Ich bin mit meiner Fritzbox aber sehr zufrieden und möchte die lassen.
Kann ich das oder sollte ich den neuen Router installieren?

Thema email-Adresse: ich nutze den Thunderbird; bleiben meine email-Adressen gleich?

Danke Euch und schönen Gruß
Wolfgang
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.542
Standort
Thüringen
Wenn die FB funktioniert kannste die dranlassen sofern Du vom neuen Anbieter die Zugangsdaten hast.
Der neue Router kostet ja hoffentlich nichts also kannste den erstmal in die Ecke werfen....
 
B

boser

Mitglied seit
02.12.2010
Beiträge
151
Das Wort "muß" stößt bei mir gerade auf.
Müssen muss man nichts, außer sterben. Aber das ist ein anderes Thema.

Also egal welcher Anbieter bei dir oder mir das Rennen macht. Welche Hardware ich dann verwenden würde, entscheide ich und nicht einer, der mein Geld haben will.
In Bayern heißt es noch immer zu recht, wer bezahlt, schafft an.

Also FirtzBox (hab ich auch bei einem T-Anschluß) dran und den Router in der Schachtel ins Regal stellen, damit du ihn bei Vertragsende zurück geben kannst, im guten Zustand. (Bitte nicht werfen. Es kann sein, das er zurück gefordert wird. :aah)
 
U

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
1.970
Standort
Nähe Fürsty
Wenn die FB funktioniert kannste die dranlassen sofern Du vom neuen Anbieter die Zugangsdaten hast.
Der neue Router kostet ja hoffentlich nichts also kannste den erstmal in die Ecke werfen....
Ja, die Zugangsdaten habe ich schon. Der neue Router ist sicher nicht besser, als die FB7390; bin froh, daß die bleibt -> mein bestes Teil.

Gruß
WOlfgang
 
U

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
1.970
Standort
Nähe Fürsty
Danke Dir für Deinen Rat; mit "müssen" ist "technisch bedingt" gemeint. Auch ich bin einer, der sich so einfach nichts vorschreiben läßt, aber bei meinem Mobiltelefon muß ich z.B. die PIN eingeben, weil es sonst nichts tut . . . :-)

So langsam muß ich mal . . . Kaffee trinken.

Gruß
Wolfgang
 
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.443
Standort
Dortmund
Hi Wolfgang,

wenn du, wie du sagst, die Zugangsdaten hast, kannst du anschließen was du willst, hast aber eventuel ein Problem bei Störungsmeldungen, da der Provider zum Testen auf seine Hardware besteht.
Ich würde den mitgelieferten Router einmal anschliessen , ne Grundkonfiguration vornehmen, dann hat man im Bedarfsfall, sofort Ersatz zur Hand.

Allerdings gibt es auch Anbieter die die Zugangsdaten nicht mehr herausgeben, bei denen du dann den Zwangsrouter nutzen musst.
Zum Glück soll damit aber bald Schluss sein!
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wirtschaftsministerium-legt-Gesetzesentwurf-gegen-Routerzwang-vor-2558872.html

T@cky
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
8.132
Es gibt leider einige Anbieter, die schreiben es vor, dass man ihre eigene Hardware verwenden muss. In dem Fall würde die Fritzbox aber bei Dir nicht mehr funktionieren. Wenn sie also läuft, dann lass sie dran. (In Deutschland gibt es erste Versuche, rechtlich gegen die Zwangsrouter vorzugehen <Artikel>

Was die Mailadresse angeht: wenn Du vorher was mit 1und1 als Adresse hattest, dann wird diese wohl nicht mehr gehen. web.de und gmx.de (evtl. bei Euch in der Schweiz .ch) gehören zwar auch zu 1und1, aber die sind unabhängig davon und müssten deshalb weiter laufen.
 
U

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
1.970
Standort
Nähe Fürsty
Hi Wolfgang,

. . .
Ich würde den mitgelieferten Router einmal anschliessen , ne Grundkonfiguration vornehmen, dann hat man im Bedarfsfall, sofort Ersatz zur Hand.

T@cky
Gute Idee :-)
 
U

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
1.970
Standort
Nähe Fürsty
Ich habe xxxxx@online.de über Thunderbird.
Mir ist unklar, ob ich da bei 1&1 lande oder bei Mozilla? Ist der Thunderbird nur der Transporteur oder der mailanbieter?
 
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.443
Standort
Dortmund
Hi Wolfgang,

Thunderbird ist nur der Client zum Abholen deiner mails beim Anbieter.
Schau mal bei Thunderbird unter Extras -> Konten Einstellung -> Server -Einstellungen.
Dort stehe alle infos, die du benötigst.
Hast du eine 1&1 email ist diese nach Kündigung natürlich nicht mehr verfügbar ;-)!

T@cky
 
U

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
1.970
Standort
Nähe Fürsty
Hi Wolfgang,

Thunderbird ist nur der Client zum Abholen deiner mails beim Anbieter.
Schau mal bei Thunderbird unter Extras -> Konten Einstellung -> Server -Einstellungen.
Dort stehe alle infos, die du benötigst.
Hast du eine 1&1 email ist diese nach Kündigung natürlich nicht mehr verfügbar ;-)!


T@cky
Danke, dann weiß ich bescheid.
Ist ja ein ganz schöner Aufwand, allen mitzuteilen, daß sich die email-Adresse ändert.
Müßte ja per Adressenliste gehen, wenn ich die neue weiß, bevor die alte abgeschaltet wird.
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
8.132
online.de gehört leider auch zu 1und1 Es kann also sein, dass die Adresse nicht mehr gültig ist. (Vielleicht gibt es eine Übergangsfrist --> "Kleingedrucktes" lesen)
 
U

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
1.970
Standort
Nähe Fürsty
Am besten legst du dir eine neue Adresse bei einem Anbieter an, bei dem du nicht auch Internetkunde sein musst.
Sonst würdest du beim nächsten Wechsel wieder die Adresse ändern müssen.
Da gibt es ja genügend Anbieter, als Beispiele mal:
Google: https://accounts.google.com
Microsoft: https://login.live.com/
Telekom: https://freemail.t-online.de/

/[/url]
Habe ich auch schon erwogen, ohne genaueres zu wissen; eigentlich eine gute Idee, aber gerade die Drei lassen bei mir mehrere rote Lampen angehen. Und mit dem Obersaftladen Telekom will ich absolut nichts zu tun haben.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.508
Standort
D-NRW
Das waren ja nur Beispiele, wobei ich mit keinem der drei Anbieter ein Problem hätte.
Alternativ (außer natürlich anderen kostenlosen Anbietern) kannst du ja noch einen anderen Weg nehmen und z.B. bei Strato ein Postfach einrichten.
Das kostet aber 1,49€/Monat. Klick
 
Thema:

Anbieterwechsel -> muß dessen hardware installiert werden?

Anbieterwechsel -> muß dessen hardware installiert werden? - Ähnliche Themen

  • Anbieterwechsel zu UnityMedia

    Anbieterwechsel zu UnityMedia: Hallo, würde mich interessieren ob jemand Erfahrung (gute/negative) mit UnityMedia gemacht hat, was DSL/Telefon-Flat betrifft. Bin z. Zt. bei...
  • Lange Anbieterwechsel bei Telekommunikationsanbietern sollen Bußgelder nach sich ziehen

    Lange Anbieterwechsel bei Telekommunikationsanbietern sollen Bußgelder nach sich ziehen: Immer wieder hört man davon, dass Kunden beim Wechsel des Telekommunikationsanbieters mit langen Ausfallzeiten zu kämpfen haben. Jetzt wurden von...
  • GELÖST Kein WLAN mehr nach Anbieterwechsel

    GELÖST Kein WLAN mehr nach Anbieterwechsel: Hallo Community, bin nach langem Hin- und Her nun von 1&1 zur Telekom als Internet- (und Festnetz)anbieter gewechselt und habe folgendes...
  • Nicht indentifizierbares Netzwerk?? kein internet nach anbieterwechsel

    Nicht indentifizierbares Netzwerk?? kein internet nach anbieterwechsel: Hallo ihr Lieben! ICh hab ein problem! Und zwar haben wir edn anbieten gewechselt (jetzt telekom). Es war gerade jemand her und hat uns die...
  • Ähnliche Themen

    Oben