AMDs neue Athlon-64-Generation im Test

Diskutiere AMDs neue Athlon-64-Generation im Test im IT-News Forum im Bereich IT-News; AMD stellt seine nächste Athlon-64-Generation für den neuen Socket AM2 vor. Die Dual-Core-Modelle steuern nun DDR2-800-Speicher an. Ausserdem...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10


AMD stellt seine nächste Athlon-64-Generation für den neuen Socket AM2 vor. Die Dual-Core-Modelle steuern nun DDR2-800-Speicher an. Ausserdem steigt die Taktfrequenz der Doppelkerner auf 2,8 GHz. Ist AMD für Intels Angriff gerüstet?

Schlecht war es ja nicht; seit drei Jahren konnte man bei einem neuen Athlon 64 seinen alten DDR400-Speicher weiter verwenden. Vor allem beim Wechsel von einem Single-Core-Modell auf einen Athlon 64 X2 mit Dual-Core-Technologie musste nicht zusätzlich in den Speicher investiert werden. Doch jetzt hält AMD den Zeitpunkt für gekommen, auf die „moderne“ DDR2-Speichertechnologie zu wechseln, wie unsere Schwesterpulikation Tecchannel berichtet.

Zusammen mit dem neuen Socket AM2 erhalten der Sempron 64, Athlon 64, Athlon 64 X2 und Athlon 64 FX einen integrierten DDR2-Speicher-Controller. Zusätzlich spendiert AMD seinen neuen Prozessoren die Virtualisierungs-Technologie Pacifica. An der Taktfrequenz dreht AMD auch, aber nur ein bisschen.

Eine Auffrischung der AMD64-Prozessoren war auf jeden Fall notwendig, denn Intel hat mit dem Pentium D 960 und Pentium Extreme Edition 965 zum Athlon 64 X2 4800+ und FX-60 aufgeschlossen. Und im Juli 2006 will Intel seine neue Desktop-CPU „Conroe“ mit Core-Architektur vorstellen.

Diesen Angriff soll AMDs neues Top-Modell Athlon 64 FX-62 für den Socket AM2 abwehren. Der Dual-Core-Prozessor arbeitet mit 2,8 GHz Taktfrequenz – 200 MHz mehr als der FX-60 – und steuert DDR2-800-DIMMs an. In der Theorie sollte vor allem der neue Speicher für deutlich mehr Durchsatz gegenüber den bisherigen DDR400-Riegeln sorgen. Doch mit den neuen DDR2-800-Modulen geht der Vorteil der kurzen Latenzzeiten flöten. Hier trumpfte bei AMD64-CPUs bisher die Kombination des integrierten Speicher-Controllers und DDR400-SDRAM mit ihren flinken Zugriffen auf.

Jetzt müssen der Athlon 64 FX-62 sowie die ebenfalls neuen AM2-Modelle Athlon 64 X2 4000+ und 4800+ ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen.

Im Artikel Erster Test: Die neue Athlon-64-Generation haben unsere Kollegen vom Tecchannel die Benchmark-Ergebnisse für Sie zusammengefasst.

Erster Test: Die neue Athlon-64-Generation

Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online
 
#2
M

Max93

Gast
denke schon das die für den angriff gerüstet sind! Ich bin zwar er nen intel fan aber intel schneidet ja soweiso nie besser als amd ab (auch nie viel schlechter klassisches kopf an kopf rennen)!


LG Max
 
#3
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Astreine Info.Thx Eric-Cartman
Das ist echt interessant. :aah
 
#4
S

seppjo

Gast
:kopfklatsch Wie erwartet hat sich wieder nichts getan, bis auf ein paar neue Sockel die man uns aufzwingen will. Das ist schon seit dem 754 Sockel so. :-) Geschwindigkeitsmässig sind die echt festgefahren. Sowohl AMD als auch Intel. :verysad Da wäre ne Singlecore mit 2MB Cache sicher interessanter gewesen.
 
#5
G

Gast

Gast
Ich war schon immer AMD-Fan. :blush
Wenn man hört, das ein Intel-CPU 3,4 GHz hat, sagt jeder, was ist AMD für ein Schrott, Intel ist viel schneller. Aber wenn man sich Tests durchliest, ist meißtens AMJD schneller, außer bei Videobearbeitung. Bei Intel ist das Preis-Leistungsverhältnis bei den Einsteigerprozessoren besonders gut, bei AMD eher bei den X2 64er-Teilen.
 
#6
M

milchschnitte

Dabei seit
15.03.2006
Beiträge
481
Ort
Hamburg
ZITAT(josuav @ 24.05.2006, 07:17) Quoted post
Ich war schon immer AMD-Fan.
[/b]
ich auch. weil sie billiger sind und schneller (jedenfalls meistens) und weil sie aus deutschland kommen!
 
#7
D

Dodge

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
1.649
Leider kommt lediglich die Technologi teilweise aus Deutschland, mehr nicht. Meiner kommt aus Malaysia :knall Ich würd lieber 50€ mehr zahlen, damit der Prozessor aus Deutschland kommt.
 
Thema:

AMDs neue Athlon-64-Generation im Test

AMDs neue Athlon-64-Generation im Test - Ähnliche Themen

  • AMD Athlon 200GE - Konkurrenzkampf zwischen Intel und Athlon geht in eine neue Runde

    AMD Athlon 200GE - Konkurrenzkampf zwischen Intel und Athlon geht in eine neue Runde: Während bei Intel der Modellname "Pentium" wohl für immer und ewig den wohl bekanntesten Mikroprozessor darstellt, so gilt dies beim Konkurrenten...
  • News: AMD Athlon II X2 280 - neue Dual-Core-CPU im günstigen Desktop-Einsteiger-Berei

    News: AMD Athlon II X2 280 - neue Dual-Core-CPU im günstigen Desktop-Einsteiger-Berei: AMD erweitert sein Portfolio an preisgünstigen CPUs für den älteren Sockel AM3 um den Athlon II X2 280 mit leicht gesteigerter Taktung Etwas...
  • AMD schafft Phenom und Athlon ab und erfindet neue Marke

    AMD schafft Phenom und Athlon ab und erfindet neue Marke: In Hannover hat AMD bestätigt, dass die kommenden Bulldozer-CPUs nicht unter den Namen Athlon oder Phenom erscheinen werden. Bis auf eine Ausnahme...
  • AMDs Sparfuchs: Neuer Athlon X2 BE-2350 im Test

    AMDs Sparfuchs: Neuer Athlon X2 BE-2350 im Test: AMD stellt mit dem Athlon X2 BE-2350 eine neue günstige Dual-Core-CPU vor. Das Socket-AM2-Modell mit 65-nm-Technologie und neuem Nummernschema...
  • Neuer AMD Athlon 64 X2 6000+

    Neuer AMD Athlon 64 X2 6000+: In den Preislisten der amerikanischen Distributoren ist ein neuer Dual Core Athlon gelistet. Dieser soll am 27.Jänner offiziell verfügbar sein...
  • Ähnliche Themen

    Oben