AMD Vega 10 soll nun doch 2016 erscheinen - allerdings nur im Profi- und Server-Segment

Diskutiere AMD Vega 10 soll nun doch 2016 erscheinen - allerdings nur im Profi- und Server-Segment im Grafikkarten News Forum im Bereich Hardware-News; AMDs künftige Vega-Architektur, welche nicht nur die die Hawaii- und Granada-Chips, sondern auch die aktuellen Polaris-Grafikkarten beerben...
AMDs künftige Vega-Architektur, welche nicht nur die die Hawaii- und Granada-Chips, sondern auch die aktuellen Polaris-Grafikkarten beerben werden, sollen laut Roadmap eigentlich erst im kommenden Jahr zur Verfügung stehen. Jetzt sprechen gut informierte Quellen allerdings schon von einer Verfügbarkeit Ende diesen Jahres, wobei die neuen Vega-10-Chips dann allerdings nur für den Profi- und Server-Markt und zudem in geringen Mengen als "Appetizer" angesehen werden sollen




Nachdem Nvidia seine Pascal-Grafikkarten mit dem neuen GP104-Chip (GeForce GTX 1070 und 1080) auf den Markt gebracht hat, können AMDs aktuelle High-End-Grafikkarten in Form der Radeon R9 390X (Grenada) oder selbst die Radeon R9 Fury X kein paroli mehr bieten. Aus diesen Grund wartet die Hardware-Welt gespannt, wann AMDs neue Vega-GPUs marktreif sind, um gegenüber Nvidia wieder Konkurrenzdruck aufbauen zu können. Eine Roadmap von AMD hat letztens noch von einer Veröffentlichung im Jahr 2017 gesprochen.

Wenn man den bei den Kollegen von fudzilla.com vorliegenden Informationen Glauben schenken darf, könnte allerdings noch Ende diesen Jahres mit ersten GCN-Gen-5-basierten GPUs der Vega-Generation gerechnet werden, die mit bis zu 16 Gigabyte HBM-2-Speicher ausgestattet sind und auf ein 2.048 Bit breites Speicherinterface zurückgreifen.

Zu früh freuen sollten man sich allerdings noch nicht, da fudzilla davon spricht, dass die ersten Modelle für den Profi-Markt in Form von Workstation- und Server-Bestückung vorgesehen sein werden. Dabei sollen die Radeon Pro WX für den Workstation-Bereich und die vermutlich als Radeon Pro SX bezeichneten Modelle für den Server-Bereich vorgesehen sein.

Für die Veröffentlichung der neuen Grafikkarten soll AMD zwei Vega-10-Modelle mit unterschiedlichen Speicherausbau in Betracht ziehen. Während das Top-Modell den Vollausbau mit 16 Gigabyte HBM2-Speicher erhalten soll, könnte der kleinere Ableger mit einem Speicherausbau in Höhe von acht Gigabyte ausgestattet sein.

Einen weiteren, kleinen Dämpfer gibt die Aussage, dass die in diesem Jahr gestellten Kapazitäten sehr gering ausfallen werden, da man die Kunden durch die künstliche "Verknappung" für das Produkt begeistern möchte - als Appetizer sozusagen. Mit größeren Mengen darf man dann laut Quellenaussage Anfang 2017 rechnen können.

Meinung des Autors: Falls an den Gerüchten etwas dran sein sollte, werden wir noch in diesem Jahr erfahren können, welche Leistungsreserven die neuen Vega-Chips bereithalten. Es wird sich sicherlich irgendwo jemand finden, der selbst eine für den Profi-Markt gedachte Grafikkarte ausführlichen Benchmark-Tests unterzieht, um einen Vergleich zur Konkurrenz von Nvidia zu erstellen. Ich bin echt gespannt und drücke AMD die Daumen, dass ihre Vermarktungsstrategie aufgeht.
 
Thema:

AMD Vega 10 soll nun doch 2016 erscheinen - allerdings nur im Profi- und Server-Segment

AMD Vega 10 soll nun doch 2016 erscheinen - allerdings nur im Profi- und Server-Segment - Ähnliche Themen

AMD Vega 20: Einträge in Linux-Treibern geben Aufschluss über kommende High-Compute-GPUs: Im aktuellen Radeon-Treiber für Linux-Distributionen sollen sich bereits erste Hinweise auf AMDs kommenden Vega-20-Chips befinden, welche...
PowerColor Radeon RX Vega 56 Nano Edition wird zur Computex enthüllt: Obwohl AMD in diesem Jahr wohl keine neuen Grafik-Chips mehr vorstellen wird, gibt es Boardpartner, die im Rahmen der bevorstehenden Computex in...
AMDs RX Vega 56 und RX Vega 64 - Produktion der Referenz-Modelle an Boardpartner Biostar ausgelagert: Da sich Chiphersteller AMD künftig mehr auf die Produktion der Vega-GPUs an sich konzentrieren möchte, hat der Chiphersteller die Fertigung der...
AMD Navi: möglicherweise doch schon in diesem Jahr, allerdings nur als Mittelklasse-Grafikkarte: Gute, aber auch schlechte Neuigkeiten für Fans von AMD-Grafikkarten. Gerüchten zufolge soll der lang erwartete Navi-Chip möglicherweise doch noch...
AMD Radeon Vega könnte demnächst Zuwachs in Form der RX Vega 28 sowie 32 erhalten: AMDs aktuelle Mittelklasse-Grafikkarten der Polaris-Generation könnte neuesten Gerüchten zufolge schon demnächst durch kleinere Vega-Derivate...
Oben