AMD Raven Ridge - die mobilen Ryzen-CPUs sollen zu Weihnachten erscheinen - UPDATE

Diskutiere AMD Raven Ridge - die mobilen Ryzen-CPUs sollen zu Weihnachten erscheinen - UPDATE im CPU News Forum im Bereich Hardware-News; Nachdem sich AMD mit der neuen Zen-Architektur in Form der Bristol-Ridge-CPUs, die als Ryzen wohl besser bekannt sind, nicht nur hinsichtlich...
Nachdem sich AMD mit der neuen Zen-Architektur in Form der Bristol-Ridge-CPUs, die als Ryzen wohl besser bekannt sind, nicht nur hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit, sondern auch bezüglich des Energiemanagements wieder an Intel aufschließen konnte, fehlen jetzt noch die mobilen CPUs für die Notebooks. Neuesten Aussagen von AMD zufolge, sollen diese CPUs, die mit einer integrierten Grafikeinheit ausgestattet und mit dem Codenamen Raven Ridge versehen sind, noch in diesem Jahr, genauer gesagt zu Weihnachten marktreif sein




UPDATE vom 18.05.2017 - 12:57 Uhr

Im Rahmen des vor zwei Tagen stattgefundenen Financial Analyst Day (FAD) hat AMD zwar weiterhin das zweite Halbjahr als Veröffentlichungstermin für die Ryzen-Mobile alias Raven Ridge-APUs genannt, aber diese Aussagen mittels neue Folien nun auch endgültig bestätigt. Obwohl keinerlei Details zu Taktraten und TDP genannt worden sind, hat man versichert, dass die neuen APUs als Ryzen Mobile wie bisher vermutet, auf einer Zen-CPU gepaart mit einer der neuen Vega-iGPU basieren.




Durch diese Kombination soll sich nicht nur die CPU-Leistung im Vergleich zur vorherigen Bristol-Ridge-Generation (Excavator-Module Plus GCN-Gen3-iGPU) um bis zu 50 Prozent erhöhen, sondern auch die GPU-Leistung um bis zu 40 Prozent höher ausfallen. Da Raven Ridge ebenfalls im neuen 14-Nanometer-Verfahren gefertigt wird, soll zeitgleich der Stromverbrauch um stattliche 50 Prozent sinken. Wenn man bedenkt, dass bereits Bristol Ridge im mobilen Bereich zwischen einer TDP von 10 und 45 Watt skaliert hat, kann man zuversichtlich in die Zukunft blicken, dass kommende Notebooks, allen voran aber 2-in-1-Geräte mit der neuen Raven Ridge Hardware ausgestattet sein werden.






Original-Artikel vom 03.05.2017 - 17:47 Uhr

Im Zuge der kürzlichen Bekanntgabe der Quartalsergebnisse von AMD hat Lisa Su als CEO des Unternehmens auch über die neue Ryzen-Notebook-Architektur in Form der Raven-Ridge-Prozessoren weitere Informationen preis gegeben. Obwohl bislang für die Raven-Ridge-APUs, wie auch für die kleinen Ryzen-3-CPUs, bislang nur ein recht grober Termin für das zweite Halbjahr bekanntgegeben war, wurde dieser Termin im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse konkretisiert.

Während die kleineren Ryzen-3-CPU-Modelle noch im frühen zweiten Halbjahr die Desktop-Sparte vorläufig komplettieren werden, sollen die mobilen Prozessoren, die auch unter dem Codenamen Raven Ridge geführt werden, zur "Holiday Season" erscheinen, womit das Weihnachtsgeschäft 2017 gemeint ist.

Anders als die Desktop-Modelle soll Raven Ridge nur noch auf einem CCX basieren, was so viel wie ein Rechenkomplex aus maximal vier Zen-Rechenkernen bedeutet. Zudem soll die integrierte Grafikeinheit inoffiziellen Meldungen zufolge auf der Vega-Architektur basieren. Desktop-Ableger in Form von Raven-Ridge-APUs - also mit integrierter Grafikeinheit - sollen den Aussagen zufolge nicht mehr in diesem JAhr zu erwarten sein.

Damit die kommenden Notebooks eineindeutig zugeordnet werden können, sollen die dort verbauten Raven Ridge APUs ebenfalls die Bezeichnung Ryzen erhalten, wobei ein zusätzlicher Suffix folgende Angaben zur Leistungsunterscheidung geben sollen:

  • H - High Performance
  • U - Standard
  • M - Low Power (ultra mobile)


Ebenfalls für dieses Jahr sind noch die Server-CPUs der Naples-Serie zu erwarten, welche den Konkurrenten Intel mit bis zu 32 Rechenkernen deutlich unter Druck setzen sollen. Da derzeit weitere technische Spezifikationen extrem rar sind, bleibt es abzuwarten, inwieweit AMDs Pläne aufgehen können.

Meinung des Autors: AMD-CPUs in Notebooks waren bisher noch seltener vorzufinden als in Desktop-Rechnern. Wird auch Zeit, dass dort mehr Auswahl zur Verfügung steht, denn einen mobilen Celeron oder Pentium muss nun wirklich nicht sein. Ich bin echt gespannt, wie das Kräftemessen im mobilen Sektor weitergeführt werden wird, ihr auch?
 
Thema:

AMD Raven Ridge - die mobilen Ryzen-CPUs sollen zu Weihnachten erscheinen - UPDATE

AMD Raven Ridge - die mobilen Ryzen-CPUs sollen zu Weihnachten erscheinen - UPDATE - Ähnliche Themen

AMD Raven Ridge: Werkseinstellungen sollen Arbeitsspeicher in Form von DDR4-2933 MHz unterstützen: Nachdem AMD zur Veröffentlichung seiner ersten Ryzen-CPUs im Frühjahr vergangenen Jahres erhebliche Probleme mit der Speicherkompatibilität zu...
AMD Pinnacle Ridge - Chip-Hersteller zeigt nun offiziell erste Bilder der neuen Pinnacle Ridge-CPUs: Obwohl AMD die Pinnacle-Ridge-CPUs alias Ryzen 2000er-Serie als Refresh der aktuellen Summit-Ridge-CPUs alias Ryzen 1000er-Serie noch für den...
AMD-Prozessoren im Consumer-Bereich werden ab 2019 nach berühmten Malern wie Matisse, Vermeer, Picasso und Renoir benannt -UPDATE: Der Chiphersteller AMD hat über mehrere, offenbar für Handelspartner gedachte Präsentationsfolien, seine CPU-Pläne für die kommenden Jahre...
AMD Ryzen: Hersteller spricht bereits von fünfter Zen-Generation: Obwohl in wenigen Tagen mit den Pinnacle-Ridge-CPUs die Generation von Zen+ eingeführt wird, bei welcher es sich im Grunde nur um ein größeres...
AMD Ryzen 5 2500U - Performance der Raven Ridge APU zeigt sich im Geekbench: AMDs neue Zen-Archtektur konnte schon mit den zu Beginn diesen Jahres veröffentlichten Ryzen-CPUs sehr erfolgreich durchstarten, was Hoffnungen...
Oben