AMD Radeon Vega könnte demnächst Zuwachs in Form der RX Vega 28 sowie 32 erhalten

Diskutiere AMD Radeon Vega könnte demnächst Zuwachs in Form der RX Vega 28 sowie 32 erhalten im Grafikkarten News Forum im Bereich Hardware-News; AMDs aktuelle Mittelklasse-Grafikkarten der Polaris-Generation könnte neuesten Gerüchten zufolge schon demnächst durch kleinere Vega-Derivate...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
AMDs aktuelle Mittelklasse-Grafikkarten der Polaris-Generation könnte neuesten Gerüchten zufolge schon demnächst durch kleinere Vega-Derivate abgelöst werden, die wie ihre größeren, schon auf dem Markt verfügbaren Geschwister-Modelle ebenfalls auf den HBM2-Speicher setzen sollen




Nachdem AMD erst in diesem Jahr mit den Grafikkarten der Radeon RX 500er-Serie einen Refresh der Polaris-Generation gestartet hat, könnten diese Karten zugleich die letzten Modelle dieser Generation sein. Schenkt man den von den Kollegen von WCCFtech aufgeschnappten Gerüchten Glauben, dann arbeitet AMD bereits fleißig an einer neuen Mittelklasse-Grafikkarten-Generation auf Basis der Vega-11-GPUs, die im Vergleich zu den neuen Top-Modellen Vega RX 56 und RX 64 deutlich schwächer aufgestellt sein werden, aber wie schon die großen Brüder ebenfalls auf den schnellen und kostspieligeren HBM2-Speicher setzen sollen.

Laut den Gerüchten soll AMD insgesamt 13 neue Grafikkarten-Modelle in der Pipeline haben, von denen mindestens zwei als kleinere Vega-Derivate alias Radeon RX Vega 28 sowie Radeon RX Vega 32 auf den Markt kommen sollen. Wie schon bei ihren großen Geschwistermodellen bezeichnet die Zahl hinter dem Namen die Anzahl der Compute-Einheiten, die ausgestattet mit jeweils 64 Shadern auf insgesamt 1.792 respektive 2.048 Shadereinheiten kommen, was der halben Roh-Rechenleistung der großen Vega-Modelle entspräche. Da aber bislang sämtliche kleineren Modelle stets mit höheren Taktraten vermarktet worden sind, dürfte die effektive Rechenleistung auch mehr als die Hälfte der Vega 56 oder auch Vega 64 betragen.

Bezüglich des Speicherausbaus sollen vier Gigabyte HBM2-Speicher zum Einsatz kommen, der aber nicht wie bei Vega 56 und 64 mit einem 2.048 Bit breiten Speicherinterface angesprochen wird, sondern 1.024 Bit nur noch halb so groß ausfällt.

Weitere Spezifikationen zu den beiden neuen Mittelklasse-Modellen sowie den anderen insgesamt 13 neuen Grafikkartenmodellen sind bislang noch nicht vorhanden, womit auch ein Markteinführungstermin oder gar eine Preisgestaltung noch in weiter Ferne liegen.

Meinung des Autors: Auch wenn es sich bei vielen der hier vorgestellten "Fakten" noch um Gerüchte handelt, so ist doch überall ein Körnchen Wahrheit enthalten. Ich halte es für gut möglich, dass sich AMD langfristig wieder von seinem aktuellen Polaris-Namens-Schemata trennen und sämtlichen auf Vega basierenden GPUs dies auch im Namensschema verdeutlichen wird. Bei den "kleinen" Vega-Karten wird wichtig sein, was sie kosten, wie viel sie verbrauchen und was sie zu leisten imstande sind.
 
Thema:

AMD Radeon Vega könnte demnächst Zuwachs in Form der RX Vega 28 sowie 32 erhalten

AMD Radeon Vega könnte demnächst Zuwachs in Form der RX Vega 28 sowie 32 erhalten - Ähnliche Themen

  • AMD Radeon Vega Frontier Edition Liquid-Cooling mit schlagartiger Preissenkung um fast 50 Prozent

    AMD Radeon Vega Frontier Edition Liquid-Cooling mit schlagartiger Preissenkung um fast 50 Prozent: Nachdem wir gestern über eine Auslagerung von AMDs Vega-Fertigungsanlagen zum Boardpartner Biostar berichtet haben, hat der Chiphersteller...
  • AMD Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.11.4 steht schon für kommende Custom-Vega-GPUs bereit

    AMD Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.11.4 steht schon für kommende Custom-Vega-GPUs bereit: Einen Tag vor dem offiziell angekündigten Marktstart der neuen Radeon Vega-Grafikkarten im Custom-Design hat AMD einen entsprechenden...
  • AMD Radeon RX Vega 64: PowerColor zeigt erste Bilder seiner Red-Devil-Reihe

    AMD Radeon RX Vega 64: PowerColor zeigt erste Bilder seiner Red-Devil-Reihe: So langsam scheint sich der Knoten im Bereich der Custom-Modelle von AMDs neuer High-End-Serie Vega zu lösen. Während AMDs Boardpartner bei den...
  • AMD Radeon RX Vega 56 - Boardpartner XFX zeigt sein Custom-Design

    AMD Radeon RX Vega 56 - Boardpartner XFX zeigt sein Custom-Design: AMDs derzeitige Grafikkarten-Spitze in Form der Radeon RX Vega 56 und 64 ist aktuell ausschließlich im Referenz-Design, also dem von AMD...
  • Ähnliche Themen
  • AMD Radeon Vega Frontier Edition Liquid-Cooling mit schlagartiger Preissenkung um fast 50 Prozent

    AMD Radeon Vega Frontier Edition Liquid-Cooling mit schlagartiger Preissenkung um fast 50 Prozent: Nachdem wir gestern über eine Auslagerung von AMDs Vega-Fertigungsanlagen zum Boardpartner Biostar berichtet haben, hat der Chiphersteller...
  • AMD Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.11.4 steht schon für kommende Custom-Vega-GPUs bereit

    AMD Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.11.4 steht schon für kommende Custom-Vega-GPUs bereit: Einen Tag vor dem offiziell angekündigten Marktstart der neuen Radeon Vega-Grafikkarten im Custom-Design hat AMD einen entsprechenden...
  • AMD Radeon RX Vega 64: PowerColor zeigt erste Bilder seiner Red-Devil-Reihe

    AMD Radeon RX Vega 64: PowerColor zeigt erste Bilder seiner Red-Devil-Reihe: So langsam scheint sich der Knoten im Bereich der Custom-Modelle von AMDs neuer High-End-Serie Vega zu lösen. Während AMDs Boardpartner bei den...
  • AMD Radeon RX Vega 56 - Boardpartner XFX zeigt sein Custom-Design

    AMD Radeon RX Vega 56 - Boardpartner XFX zeigt sein Custom-Design: AMDs derzeitige Grafikkarten-Spitze in Form der Radeon RX Vega 56 und 64 ist aktuell ausschließlich im Referenz-Design, also dem von AMD...
  • Oben