AMD: Boardpartner VTX3D zieht sich aus dem Markt zurück

Diskutiere AMD: Boardpartner VTX3D zieht sich aus dem Markt zurück im Grafikkarten News Forum im Bereich Hardware-News; Neuesten Informationen zufolge wird sich VTX3D als Boardpartner von AMD Radeon Grafikkarten aus dem Geschäftsfeld zurückziehen. Da VTX3D als...
Neuesten Informationen zufolge wird sich VTX3D als Boardpartner von AMD Radeon Grafikkarten aus dem Geschäftsfeld zurückziehen. Da VTX3D als "Billigmarke" der übergeordneten TUL Corporation geführt wurde, sollen mögliche Garantiefälle über das Schwesterunternehmen Powercolor abgewickelt werden




In der Marktwirtschaft ist es schon immer so gewesen, dass Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt. Allerdings kommt es auch ab und an vor, dass sich gerade aus diesem Konkurrenzdruck ein Mitbewerber aufgrund fehlender Absätze nicht halten kann und sich wieder aus dem Geschäftsfeld zurück zieht. Genauso verhält es sich jetzt auch mit dem AMD-Boardpartner VTX3D, welcher neben Powercolor und Club3D als dritter und günstigster Ableger der TUL Corporation ins Leben gerufen worden ist. VTX3D-Custom-Design-Grafikkarten ähnelten sehr stark denen von Powercolor beziehungsweise wurden 1:1 übernommen. Um die Karten günstiger anzubieten, wurden meist beim Zubehör Einsparungen vorgenommen, was Software, Adapter etc. betraf.

Wie die Kollegen von pcgameshardware herausgefunden haben, soll der Hersteller über seine chinesische Webseite (maschinelle Übersetzung) bekannt gegeben haben, den Support-Service ab sofort einzustellen. Da dadurch sämtliche Garantie-Fälle über das Schwesterunternehmen Powercolor abgewickelt werden, bedeutet das im Umkehrschluss, dass VTX3D seine Geschäfte bereits eingestellt hat und in absehbarer Zeit gänzlich vom Markt verschwinden wird.

Obwohl VTX3D´s letzte Grafikkarten im Portfolio die Radeon Fury X und die R9 Nano darstellten - welche strikt im Referenzdesign von AMD gefertigt werden mussten, stellte die Radeon R9 380X X-Edition die letzte Grafikkarte im Custom-Design dar. Das sich VTX3D aus dem Markt zurückziehen wird, war allerdings abzusehen, da der Hersteller gar nicht mehr auf den Zug der Polaris-Grafikkarten aufgesprungen ist. So sind weder ein Referenz- noch ein Custom-Modell der aktuellen Radeon RX 480 angekündigt worden.

Meinung des Autors: Eigentlich schade, dass VTX3D gerade jetzt dicht macht, nachdem sich AMD allmählich wieder gefangen hat. Andererseits finde ich es schon komisch, warum ein Unternehmen (TUL Corporation) insgesamt 3 Ableger auf den Markt bringt. Eine "Edelmarke" und ein günstigerer Ableger hätten doch auch gereicht. Andererseits kann AMD immer noch auf ein reichhaltiges Portfolio an Boardpartnern wie ASUS, Gigabyte, Powercolor, HIS, Club3D, Sapphire und XFX zurückgreifen, was noch für ausreichend Konkurrenzkampf und somit gute Endverbraucher-Preise sorgen dürfte.
 
Thema:

AMD: Boardpartner VTX3D zieht sich aus dem Markt zurück

AMD: Boardpartner VTX3D zieht sich aus dem Markt zurück - Ähnliche Themen

AMD Radeon RX Vega 64: PowerColor zeigt erste Bilder seiner Red-Devil-Reihe: So langsam scheint sich der Knoten im Bereich der Custom-Modelle von AMDs neuer High-End-Serie Vega zu lösen. Während AMDs Boardpartner bei den...
AMDs RX Vega 56 und RX Vega 64 - Produktion der Referenz-Modelle an Boardpartner Biostar ausgelagert: Da sich Chiphersteller AMD künftig mehr auf die Produktion der Vega-GPUs an sich konzentrieren möchte, hat der Chiphersteller die Fertigung der...
AMD Radeon RX Vega - Custom-Designs nicht vor September verfügbar: Obwohl AMDs neues GPU-Topmodell in Form der Radeon RX Vega 64 am 14. August veröffentlicht werden soll, wird man sich auf Custom-Designs noch...
ASRock plant demnächst ins Grafikkarten-Geschäft einzusteigen - UPDATE: Wirft man einen Blick auf die großen Boardpartner ASUS, Gigabyte und MSI, haben diese neben ihrem Haupt-Bereich der Mainboards noch viele weitere...
AMD Radeon RX Vega 56 - Boardpartner XFX zeigt sein Custom-Design: AMDs derzeitige Grafikkarten-Spitze in Form der Radeon RX Vega 56 und 64 ist aktuell ausschließlich im Referenz-Design, also dem von AMD...
Oben