AMD AM4 - CPU-Kühlerkompatibilität sorgt für Verwirrung

Diskutiere AMD AM4 - CPU-Kühlerkompatibilität sorgt für Verwirrung im CPU News Forum im Bereich Hardware-News; Mit AM4 steht bei AMD die Einführung eines neuen CPU-Sockels an, welcher zunächst die APUs der Bristol-Ridge-Familie und später auch den...
Mit AM4 steht bei AMD die Einführung eines neuen CPU-Sockels an, welcher zunächst die APUs der Bristol-Ridge-Familie und später auch den angekündigten Zen-Prozessoren als Basis dienen soll und als "einheitlicher" Sockel das bisherige Wirrwarr der älteren Sockel AM2, AM2+, AM3, AM3+ sowie FM1, FM2 und FM2+ endgültig beenden soll. Doch wie sieht das bei einem Upgrade auf den neuen Sockel AM4 bezüglich der CPU-Kühlerkompatibilität aus? Diese Frage hat jetzt der renommierte Kühlerhersteller Thermalright beantworten können




Wer schon einmal einen PC selbst zusammengebaut hat wird wissen, dass CPU-Kühler von Drittanbietern mit unterschiedlichen Befestigungsmöglichkeiten ausgestattet sind, die sowohl für Intels LGA-Sockel wie zum Beispiel Sockel 775, 1366, 1150, 1151, 1155 oder auch 2011 wie auch zu AMDs PGA-Sockeln AM2, AM2+, AM3, AM3+ sowie auch die FM1, FM2 und FM2+ kompatibel sind und dafür unterschiedliche Befestigungsmaterialien mitgeliefert werden, damit die Kompatibilität größtmöglich ausfällt.

In den letzten Tagen kam die Frage auf, wie sich die Kompatibilität der CPU-Kühler bei AMDs demnächst im Handel erscheinenden AM4-Sockel verhält, welcher vorerst alle neuen APUs der Bristol Ridge-Generation und später auch für Zen vorgesehen ist.

Der CPU-Spezialist Thermalright hat sich der Frage angenommen, ob die AM4-Plattform auch mit CPU-Kühlern kompatibel ist, die für die bisherigen AMD-Plattformen ausgelegt sind. Diese Frage wurde zum gestrigen Zeitpunkt via Facebook zwar noch mit einem "Ja" beantwortet, heute morgen allerdings wieder zurück gerudert, da die Information der deutschen AMD-Quelle angeblich falsche Informationen vorgelegen haben.
Die US-amerikanische AMD-Quelle spricht davon, dass für den Sockel AM4 "neues Besfestigungsmaterial" notwendig sein wird, was für aktuell bestehende CPU-Kühler ein angepasstes Montagesystem notwendig macht.




Wie die CPU-Kühlerhersteller das mit der "Anpassung" des neuen Montagesystems handhaben, ist aktuell noch unklar, dürfte aber zu gegebener Zeit direkt auf den Webseiten der Hersteller bekannt gegeben werden.

Meinung des Autors: Neuer Sockel, neues Befestigungssystem oder gleich noch ein neuer CPU-Kühler? Ob sich AMD hierbei bewusst gewesen ist, dass dieses Vorgehen viele potentiell an einem Zen-Upgrade interessierte Kunden etwas abschrecken wird, da ein guter CPU-Kühler auch sein Geld kostet?
Da haben diejenigen Glück, die einen CPU-Kühler-Hersteller wie Noctua gewählt haben, die solche Erweiterungskits nur zum Versandkostenpreis anbieten. Andere CPU-Kühler-Hersteller dagegen können unter Umständen passen, so dass hier der Neukauf eines neuen Kühlers ansteht. Warum einigt man sich denn nicht langsam mal mit Intel auf einen einheitlichen Standard? Die LGA-Befestigung finde ich persönlich besser als die Klemm-Befestigung von AMD, da man dort immer noch sehr leicht abrutschen kann, wodurch das Mainboard im worst case das zeitliche segnet.
 
C

Castle

Gast
Ich habe eine 65 Bit CPU von Noctua. Kann ich nur empfehlen.
 

Neo126

Dabei seit
10.11.2007
Beiträge
561
Alter
34
Yeah gut das ich auch einen Noctua habe. Es hat sich also gelohnt ^^!
 

neo2008

Dabei seit
27.05.2016
Beiträge
2
Yeah gut das ich auch einen Noctua habe. Es hat sich also gelohnt ^^!
Noctua bot den Service an, das für gekaufte Kühler (Topblower bzw. Tower) Befestigungsmaterial für unterschiedliche Sockeltypen verfügbar ist, so auch beim Sockel AM2, AM3, AM3+, FM2, etc. Das ging so: Unter der Prämisse, dass der Originaleinkaufsbeleg (Quittung) per Email oder als Originalkopie eingesandt wurde (an Noctua) bekam der Käufer eines Original Noctuaproduktes
das entsprechende Montage und Befestigungsmaterial kostenlos zugesandt.
Nähere Infos am Besten bei Noctua erfragen. Ich gehe mal davon aus, das es einen ähnlichen Service wieder geben wird. Schließlich sind diese Highendkühler teuer genug um sie nicht nur ein einziges Mal zu benutzen.:up
 

Neo126

Dabei seit
10.11.2007
Beiträge
561
Alter
34
Hmm Kaufbeleg wird schwer ^^ da ich ihn direkt von ihnen über das Netz bestellt habe aber sie haben mich sicher dort gespeichert.
 

neo2008

Dabei seit
27.05.2016
Beiträge
2
Hmm Kaufbeleg wird schwer ^^ da ich ihn direkt von ihnen über das Netz bestellt habe aber sie haben mich sicher dort gespeichert.

Zumindestens war das 2012 bei mir so. Mal sehen was Noctua da so anbietet.
Wenn das stimmt, was über die kommenden Zen-Apus und CPUs im Netz gepostet wurde, soll das DIE bei 40 x 40 mm bleiben. Mit 1331 statt bisher 934 (964) Pins. Wäre doch genial von Noctua, wenn bei den kommenden Sockeln AM4 und AM4+ die Kühler weiter verwendbar wären.
Eines ist positiv zu bewerten: Mit der neuen Zen-Architektur soll der Sockelzirkus:wut aufhören und ein einheitlicher Sockel angeboten werden.
Mal sehen wie Intel darauf reagiert .:confused
 
Zuletzt bearbeitet:

holladidadö

BANNED
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
491
Schaun wir mal. Denke aber mal, daß AMD wohl nicht alle AM3+ User im Stich läßt.
Wie immer wird es wahrscheinlich abwärtskompatible CPU's geben, die auch auf AM3+ Boards
passen. Das war in der AM Serie bisher immer der Fall. Natürlich nur wenn man ein passendes Board
hat. AMD ist dafür bekannt, daß Sie Ihre bisherigen Kunden immer mit nehmen und nicht vergessen.
Bei Intel ist das was anderes. Andere CPU, anderes Mainboard....etc....blablubb....bei AMD ist das was
Anderes.
:D:blush
 

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Schaun wir mal. Denke aber mal, daß AMD wohl nicht alle AM3+ User im Stich läßt.
Wie immer wird es wahrscheinlich abwärtskompatible CPU's geben, die auch auf AM3+ Boards
passen. Das war in der AM Serie bisher immer der Fall. Natürlich nur wenn man ein passendes Board
hat. AMD ist dafür bekannt, daß Sie Ihre bisherigen Kunden immer mit nehmen und nicht vergessen.
Bei Intel ist das was anderes. Andere CPU, anderes Mainboard....etc....blablubb....bei AMD ist das was
Anderes.
:D:blush

:nixweis Beispiele bitte

Zeig mir bitte nur EINE AMD-CPU, die offiziell für den AM3+-Sockel gefertigt ist, und die man auf einem AM2(+)-Mainboard betreiben kann.
 
Thema:

AMD AM4 - CPU-Kühlerkompatibilität sorgt für Verwirrung

AMD AM4 - CPU-Kühlerkompatibilität sorgt für Verwirrung - Ähnliche Themen

Fehler bei USB Anschlüsse: Haben vor kurzem 2 neue Rechner bei CSL gekauft. Habe immer wieder Probleme mit USB / Audio Geräte WLAN Stick klingt sich zwischendurch immer mal...
Sicherheitschip "Nachweis nicht bereit" und Secure Boot bei AMD?: Hallo liebes Forum, hier ist kürzlich ein Artikel erschienen "Was bedeutet Standardsicherheit ist nicht erfüllt?". Daraufhin bin ich mal in die...
AMD Ryzen™ 5 3600 – überragende Leistung für Ihre Siegesserie [Sponsored Post]: Mit dem AMD Ryzen™ 5 3600 erhalten Sie einen leistungsstarken Prozessor für Ihren Gaming-Desktop oder andere rechenintensive Anwendungen. Der...
AMD: entsprechende BIOS-Updates sollen AM4-Mainboards Ryzen-2-tauglich machen: AMD-PCs der vergangenen Jahre haben zwar bezüglich der Leistungsfähigkeit immer den Kürzeren gegenüber der Konkurrenz von Intel ziehen müssen...
AMD-Prozessoren im Consumer-Bereich werden ab 2019 nach berühmten Malern wie Matisse, Vermeer, Picasso und Renoir benannt -UPDATE: Der Chiphersteller AMD hat über mehrere, offenbar für Handelspartner gedachte Präsentationsfolien, seine CPU-Pläne für die kommenden Jahre...
Oben