Amazon plant Produktion eigener Kinofilme

Diskutiere Amazon plant Produktion eigener Kinofilme im IT-News Forum im Bereich News; Über Amazon Prime kann man ja bereits von Amazon produzierte Serien aller ansehen. Das es dabei nicht bleiben soll berichtet der Onlinhändler via...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Über Amazon Prime kann man ja bereits von Amazon produzierte Serien aller ansehen. Das es dabei nicht bleiben soll berichtet der Onlinhändler via einer Pressemitteilung. Zukünftig sollen bis zu zwölf Kinofilme pro Jahr entstehen, die zudem nach vier bis acht Wochen nach der Kinopremiere auf Amazon Prime zur Verfügung stehen sollen




Der Online-Händler Amazon plant laut einer Pressemitteilung sogenannte "Amazon-Originals"-Kinofilme, von denen bis zu zwölf Stück pro Jahr produziert werden sollen. Zudem verspricht das Unternehmen, dass die produzierten Filme den US-Kunden von Amazon Prime im Streamingdienst Instant Video schneller als bisher üblich zur Verfügung stehen sollen. Anstatt der oftmals 39 bis 52 Wochen, die zwischen einem Kinostart und der Veröffentlichung liegen, sollen die Filme innerhalb von vier bis acht Wochen nach der Kinopremiere veröffentlicht werden. Momentan konnte aber nicht geklärt werden, inwieweit das Streamen von Kinofilmen auch für den Rest der Welt gilt.

Doch auch die Streaming-Konkurrenz Netflix hat ähnliche Pläne bezüglich des Streaming von Kinofilmen. Neben der Ankündigung, die Rechte von vier kommenden Adam-Sandler-Filmen erworben zu haben, soll auch der zweite Teil des Kampfkunst-Blockbusters "Tiger & Dragon" mitproduziert werden und im Zuge der Kinopremiere gleichzeitig auf Netflix zum Stream bereitstehen.

Meinung des Autors: Wenn Kinofilme bereits zur, oder kurz nach der eigentlichen Premiere schon über Streaming-Dienste zu sehen sind, wer wird dann eigentlich noch ins Kino gehen, wo ein Besuch inklusive Popkorn und Cola für 2 Personen so viel kostet, wie die Jahresmitgliedschaft von Amazon Prime? Klar wird es immer noch Kinofilme anderer Produzenten geben, die eben nicht kurze Zeit Später auf DVD oder Blu-ray zu bekommen sind. Die Frage, die sich mir stellt, lautet demzufolge: "Stirbt das Kino aus, welches es jetzt schon über 100 Jahre gibt?"
 
P

Pesmerga

Gast
Kino wird weiter leben.

Ich denke das Kino wird nicht aussterben jedoch schrumpfen .. es werden wenigere Kinos geben aus sterben wird es nicht da keiner schnell mal so ein großen Bildschirm daheim hat bzw. den platz dafür und ins Kino gehen ist auch ganz anders rein sozial gesehen als wie in der Bude zu hocken mit menschen die mann eh schon kennt..
 
C

Castle

Gast
Ich denke das Kino wird nicht aussterben jedoch schrumpfen .. es werden wenigere Kinos geben aus sterben wird es nicht da keiner schnell mal so ein großen Bildschirm daheim hat bzw. den platz dafür und ins Kino gehen ist auch ganz anders rein sozial gesehen als wie in der Bude zu hocken mit menschen die mann eh schon kennt..
Stimmt. In Kino hat man Tütengeknister, Husten, Niesen, Handygeklingel, geflüster (gaaaaanz unauffällig), Leute mit der welt nervigsten Lache, Leute die 2 Armlehnen brauchen, Leute die mitten im Film aufs Klo müssen (und mir ins Bild rennen), Überteuerte Snacks/Getränke, Gruppen die offensichtlich vergeglüht haben (Laut), Leute die hinter einem Sitzen und die Füße nicht stillhalten können, usw.

Und die Bluray ist am ende billiger als der Eintritt in ein Kino mit 2-3 Personen. Zudem kann man die DVD/Bluray wieder verkaufen wenn der Film mist ist. Oder man kauft für einpaar,99€ den Film für 48Std als Stream.

Ich persöhnlich schaue Filme gerne im O-Ton und das bietet mir leider kein Kino (wo ich wohne). Nochnichtmal zu den Besucherschwächsten Zeiten. Ich war 2009 Das letzte mal im Kino und vermisse es nicht wirklich.

Aber jedem das seine :up
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Sehe ich ähnlich. Zumal man zu Hause mittlerweile auch 50"+ TV-Geräte & eine vernünftige Heimkinoanlage sein Eigen nennen kann. Der letzte Kinofilm, den ich mir angetan habe, war "Herr der Ringe: die Rückkehr des Königs" und ganz ehrlich, da schaue ich mir lieber die EE zu hause auf der Couch an, zumal da keiner nach der Hälfte des Films geht, weil man denkt, er wäre schon vorbei.

Weiterhin bin ich jemand, der den orchestralen Soundtrack am Ende vieler Filme (Abspann) einfach genießt. Leider sehen das 95% der Kinobesucher nicht so, das Licht geht an, alle trampeln einen auf den Füßen herum -> Nöööööööö, das muss ich mir nicht geben. Dann lieber daheim mit ausgesuchten Leuten einen Filmabend machen, was ebenfalls das soziale Gefüge fördern kann. Und falls doch mal jemand störend ist oder mal eine "Pinkelpause" eingelegt wird, kann man auch seine Filmpausen selbst bestimmen, was im Kino eben nicht geht. Weiterer Vorteil, ich kann daheim "Unruhestifter" einfach aus meinem Haus werfen, mach das mal im Kino :D

Also für mich hat Kino so keinen Reiz mehr, es ist ein Relikt aus alten Zeiten, wo es noch keine Fernseher etc. für den Heimgebrauch gegeben hat. Eine andere Sache, aber in Deutschland leider viel zu selten, wäre noch das Autokino, denn einerseits ist es sehr romantisch und man hat ebenfalls seine Ruhe. Nur das mit dem Ton aus der Auto-Stereo-Anlage ist solálá. :no
 
M

MadMaster

Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
504
Alter
32
Ich würde sagen, kommt drauf an. Es gibt Filme, die wirken einfach mit einem großen Bildschirm (Kinogröße) besser als auf dem Fernseher. Ich würde persönlich Interstellar dazu zählen.

Da ich auch nur 2 bis 3 Mal pro Jahr ins Kino gehe, kann ich die derzeitgen Preise (noch) akzeptieren.

Sobald ich mir ein Heimkino-Saal leisten kann, ist das aber auch vorbei :-)
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.031
Alter
35
Ich gehe auch nur noch selten ins Kino muss ich ehrlicherweise zugeben, aber für die Preise von BluRays und Downloads wäre es sehr von Nachteil wenn es das Kino nicht mehr gäbe. Ein großteil der Produktionskosten wird mit dem Kino wieder eingefahren. Gibt es keine Kinos mehr wird der Preis auf die Verkaufsversionen umgelegt und das bedeutet, das wir für durchschnittlich 2 Stunden Filmvergnügen so viel hinblättern dürften wie für ein Computer- wenn nicht sogar Konsolen-Spiel.
 
Thema:

Amazon plant Produktion eigener Kinofilme

Amazon plant Produktion eigener Kinofilme - Ähnliche Themen

  • Amazon plant auf dem europäischen Markt als Internet-Provider einzusteigen

    Amazon plant auf dem europäischen Markt als Internet-Provider einzusteigen: Die Geschäftsfelder des Online-Versand-Riesen Amazon sind zum aktuellen Zeitpunkt schon recht vielfältig. Neben dem reinen Online-Versand sowie...
  • Amazon plant eine auf Werbung basierende Video-Streaming-Alternative

    Amazon plant eine auf Werbung basierende Video-Streaming-Alternative: Amazons derzeitiges Streaming-Angebot Prime Instant Video könnte demnächst eine zweite Variante bekommen, welche durch geschaltete Werbeeinnahmen...
  • Amazon plant eine Settop-Box für TV

    Amazon plant eine Settop-Box für TV: Neben Apple, Google und Intel plant jetzt auch der Online-Händler Amazon eine Settop-Box auf dem Markt zu etablieren. Laut Gerüchten soll es dann...
  • Amazon plant Servicezentrum in Berlin

    Amazon plant Servicezentrum in Berlin: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de
  • Amazon plant Videostreamingangebot

    Amazon plant Videostreamingangebot: Quelle und ganzer Beitrag bei Golem.de
  • Ähnliche Themen

    Oben