Amazon: neues Fire TV mit 4K Ultra HD, HDR und Dolby Atmos vorgestellt - UPDATE

Diskutiere Amazon: neues Fire TV mit 4K Ultra HD, HDR und Dolby Atmos vorgestellt - UPDATE im Hardware-News Forum im Bereich News; 28.09.2017, 09:37 Uhr: Gestern hat Amazon die neueste Version seiner Streaming-Box vorgestellt, die in einem extrem kompakten Gehäuse viel moderne...
G

Geronimo

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
3.148
28.09.2017, 09:37 Uhr:
Gestern hat Amazon die neueste Version seiner Streaming-Box vorgestellt, die in einem extrem kompakten Gehäuse viel moderne Technik bietet. Unterstützt werden zahlreiche aktuelle Technologien, die bei Bild und Ton für Bestleistungen sorgen sollen. Ein grundsätzliches Problem der bisherigen Fire TV (Stick) Versionen wurde aber nicht beseitigt


Mit 65 x 65 x 15 mm ist das neue Fire TV deutlich kleiner als sein inzwischen nicht mehr erhältlicher Vorgänger, der auf 115 x 155 x 17,8 mm gekommen ist. Noch größer ist der Unterschied beim Gewicht, denn statt der bisherigen 270 Gramm wiegt die neue Box gerade einmal 87 Gramm. Unterschiede gibt es auch bei der Verbindung mit dem Fernseher, denn wie auf dem obigen Bild zu sehen, ist das HDMI-Kabel fest im neuen Fire TV verbaut, weswegen die ganze Box direkt an das TV-Gerät (oder einen AV-Receiver mit HDMI) angeschlossen wird. Große Unterschiede gibt es auch bei den technischen Daten.

Zwar unterstützte auch schon das bisherige Fire TV die neue Bildnorm Ultra HD, die auch als UHD oder 4K bekannt ist, doch das eher rudimentär. Bei der Neuauflage sieht es deutlich anders aus, denn dort werden viele alle aktuellen Normen geboten. Mit an Bord ist der erweiterte Kontrastumfang High Dynamic Range, hier in Form von HDR10. Dolby Vision wird jedoch - anders als beim neuen Apple TV - nicht unterstützt, und auch Hybrid Log Gamma (HLG) scheint nicht an Bord zu sein. Dafür bietet das neue Fire TV aber den Ton in 3D, und zwar in Form von Dolby Atmos. Auch bei den drahtlosen Verbindungen ist man gut aufgestellt, denn sowohl das schnelle WLAN 802.11a/b/g/n/ac, als auch Bluetooth 4.1 sind an Bord. Die Leistung kommt von einem Quad-Core-Prozessor mit 1,3 GHz, der von 2 GB Arbeitsspeicher sowie 8 GB freiem Speicher unterstützt wird.

Beim Bild werden maximal 3.840 x 2.160 Pixel angezeigt. Im Modus 2160p werden die Bildraten 24, 24, 30, 50 und 60 Hz (oder Bilder pro Sekunde beziehungsweise fps) unterstützt. Bei HD oder Full HD ist die Auswahl deutlich kleiner, denn hier gibt es nur 50 und 60 fps. Die für die Wiedergabe von Filmen sehr wichtigen 24 Bilder pro Sekunde werden nicht unterstützt, weswegen sich anspruchsvolle Zuschauer auch weiterhin über gelegentlich auftretendes Bildruckeln ärgern dürfen. Zudem hat die Box im Vergleich mit dem Vorgänger einen weiteren Nachteil, denn ein LAN-KAbel kann nicht angeschlossen werden. Zum Ausgleich bietet Amazon aber einen Ethernet-Adapter für 14,95 Euro an, der übrigens auch für den Fire TV Stick (2017) geeignet ist.

Das neue Fire TV kostet 79,95 Euro und wird zusammen mit der bereits bekannten Alexa-Sprachfernbedienung sowie einem zusätzlichen Netzteil zur Spannungsversorgung geliefert. Und im Gegensatz zu früheren Versionen muss auch nicht ewig auf den Marktstart gewartet werden, denn bereits ab dem 25. Oktober werden die kompakten Kisten an die Besteller ausgeliefert. Wer die Box auch zum Spielen und für diverse weitere Dinge rund um Amazon Echo nutzen will, sollte mit der Bestellung aber vielleicht noch warten, denn in Kürze dürfte noch ein weiteres neues Fire TV mit deutlich besseren Daten und wesentlich mehr Möglichkeiten vorgestellt werden.

Update, 29.09.2017, 11:10 Uhr: Bislang hatte sich Amazon nicht zum verwendeten Betriebssystem des neuen Fire TV geäußert, doch nun gibt es Informationen dazu. Dieses nennt sich Fire OS 6, basiert jedoch nicht - wie der Name vermuten lässt - auf Android 6 Marshmallow, sondern auf dessen Nachfolger Android 7.1.2 Nougat. Die neue Software ermöglicht auch neue Funktionen,. Dazu zählen:

  • Bild-in-Bild
  • Aufnahme-Möglichkeit (ähnlich wie ein persönlicher Videorekorder DVR)
  • Time-Shift mit Pause sowie Vor- und Zurückspulen

Abzuwarten bleibt, bei welchen Anwendungen die neuen Möglichkeiten genutzt werden können, und welche Einschränkungen es möglicherweise wegen Kopierschutz beziehungsweise DRM geben wird. Zudem wird die Aufnahmemöglichkeit auch nur auf Geräten verwendet werden können, an denen sich eine externe Festplatte anschließen lässt (was beim neuen Fire TV nicht möglich ist) und die nicht inkompatibel zu Fire OS 6 sind.

Meinung des Autors: Ganz schön klein für soviel Technik: es ist schon erstaunlich, welche Möglichkeiten man heutzutage auf engstem Raum verpacken kann. Das neue Fire TV von Amazon ist ein gutes Beispiel dafür, denn es unterstützt zahlreiche aktuelle Top-Technologien inklusive 4K mit HDR. Doch leider hat man bei sehr wichtigen Punkt die Nachteile sämtlicher Vorgänger übernommen. Das ist schwach.
 
Thema:

Amazon: neues Fire TV mit 4K Ultra HD, HDR und Dolby Atmos vorgestellt - UPDATE

Amazon: neues Fire TV mit 4K Ultra HD, HDR und Dolby Atmos vorgestellt - UPDATE - Ähnliche Themen

  • Amazon Fire TV (Stick): neues Fire OS 6 (noch) nicht für ältere Geräte vorgesehen - UPDATE

    Amazon Fire TV (Stick): neues Fire OS 6 (noch) nicht für ältere Geräte vorgesehen - UPDATE: 29.09.2017 11:33 Uhr: Amazon hat eine neue Version seiner Streaming-Hardware Fire TV vorgestellt, die Ende Oktober auf den Markt kommt. Mit dieser...
  • Amazon Fire HD 10: neues Flaggschiff-Tablet bietet bessere Ausstattung für weniger Geld

    Amazon Fire HD 10: neues Flaggschiff-Tablet bietet bessere Ausstattung für weniger Geld: Der Online-Riese Amazon mit dem neuen Tablet Fire HD 10 ein neues Flaggschiff im Angebot, welches im Vergleich zu seinem direkten Vorgänger nicht...
  • Amazon Fire TV Stick: neues Top-Modell mit 4K Ultra HD und HDR aufgetaucht

    Amazon Fire TV Stick: neues Top-Modell mit 4K Ultra HD und HDR aufgetaucht: Die zweite Generation des Fire TV Stick wird in Kürze in Deutschland erhältlich sein. Doch bereits in absehbarer Zeit könnte diese um eine...
  • Neuer Amazon Fire TV Stick mit Alexa in Deutschland bestellbar - UPDATE

    Neuer Amazon Fire TV Stick mit Alexa in Deutschland bestellbar - UPDATE: 21.02.2017, 09:45 Uhr: Es hat sich bereits vor einigen Tagen angedeutet, jetzt ist es Wirklichkeit geworden: die 2. Generation des Fire TV Stick...
  • Amazon: neuer Fire TV Stick bald in Deutschland? - Technische Daten im Vergleich

    Amazon: neuer Fire TV Stick bald in Deutschland? - Technische Daten im Vergleich: Seit Oktober letzten Jahres gibt es die 2. Generation vn Amazon kompakter Streaming-Hardware, doch diese wird bislang nur in den USA verkauft. Das...
  • Ähnliche Themen

    Oben