Alternativ-Player zeigt gelöschte YouTube-Videos

Diskutiere Alternativ-Player zeigt gelöschte YouTube-Videos im IT-News Forum im Bereich IT-News; Newsmeldung von bullayer Betreiber nutzen Zeitfenster auf Videoportal-Server aus Die Diskussion um Urheberrechtsverletzungen auf der beliebten...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.629
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Newsmeldung von bullayer

Betreiber nutzen Zeitfenster auf Videoportal-Server aus

Die Diskussion um Urheberrechtsverletzungen auf der beliebten
Video-Plattform YouTube ist wieder um eine Facette reicher. Mit einem
auf den Namen Delutube getauften Service lassen sich nun auch Clips
abspielen, die auf der Videoplattform gelöscht wurden. Dabei nutzen
die Anbieter das Zeitfenster aus, das zwischen dem Sperren des
Videoclips auf YouTube und dem tatsächlichen Löschen von den
YouTube-Servern vergeht. Um das entfernte Material abrufen zu können,
wird lediglich die Video-ID des gesperrten Clips benötigt, die auf der
YouTube-Webseite aufscheint. Auch der Download derartiger Clips über
Delutube wird angeboten.

Das Angebot von Delutube und anderen vergleichbaren Services bringt
YouTube damit neuerlich unter Zugzwang, sieht sich das von Google
gekaufte Portal doch seit Wochen der Kritik der
Unterhaltungsindustrie ausgesetzt. Vor allem der Fernseh-, aber auch
der Filmindustrie ist YouTube ein Dorn im Auge, da über die rasant
wachsende User-Gemeinde in großen Mengen urheberrechtlich geschütztes
Material verbreitet wird. YouTube hat sich zwar in der Vergangenheit
dazu verpflichtet, derartiges Material aus seinem Angebot zu nehmen.
Die Existenz von Diensten wie Delutube verschafft Anwender aber nun
über die Hintertür doch wieder Zugang zu gesperrtem Material. Auch
anstößige Clips, die aus diesem Grund auf YouTube entfernt werden,
sollen über Delutube abgerufen werden können.

Während sich in den USA der Widerstand der Industrie gegen das
YouTube-Angebot schon längst formiert, ist sich die
Unterhaltungsindustrie hierzulande offenbar noch nicht ganz einig,
welche Strategie im Umgang mit der populären Videoplattform
eingeschlagen werden soll. Ronald Schäfer, Geschäftsführer der
Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU)
www.gvu.de, zeigte sich auf Anfrage bedeckt und wollte die
US-Diskussion im Moment nicht kommentieren. "Das ist eine
hochpolitische Frage", so Schäfer.

Quelle: Newsletter von Computerwissen.de
 
#2
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Davon unabhängig mal ne Frage. Bei "Youtube" müssen doch minütlich 100de von Videos eingehen. Warum steht dört oft, dass die letzten vor ner Stunde gepostet wurden???
 
#3
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Vor allem der Fernseh-, aber auch
der Filmindustrie ist YouTube ein Dorn im Auge, da über die rasant
wachsende User-Gemeinde in großen Mengen urheberrechtlich geschütztes
Material verbreitet wird.
Wenn das mit den TV Mitschnitten das die User einsenden auch nicht bald aufhört sehe ich schwarz für YouTube und Konsorte.
 
#4
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Die Zeiten haben sich geändert. Das Urheberrecht muss mitziehen. Man kann doch die Massen der Menschen nicht kriminalisieren.
 
#5
D

dago

Dabei seit
05.09.2005
Beiträge
269
Alter
34
Ort
Rheinland-Pfalz
Die Zeiten haben sich geändert. Das Urheberrecht muss mitziehen. Man kann doch die Massen der Menschen nicht kriminalisieren.
Öhm, ja, und die Verkehrsregeln sind auch längst überholt. Man kann sich doch garnicht an die halten. Jeder macht ja hin und da ein Vergehen ... :wut

Sorry, aber wenn ich das so lese... Du kannst doch nicht etwas für richtig erklären, nur weil es viele tun! Zugegeben, bin auch ein Fan von freien Medien (Software, Videos, Musik). Tue auch gerne von mir erstellte Werke zur freien Verfügung bereitstellen. Aber einem das Urheberrecht zu nehmen nur weil sich viele nicht daran halten, ... :cheesy

Denke lieber darüber nach, wie du von dir erstellte Werke (an denen du Tage oder Jahre gesessen hast) behandelt haben möchtest.
 
#6
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Öhm, ja, und die Verkehrsregeln sind auch längst überholt. Man kann sich doch garnicht an die halten. Jeder macht ja hin und da ein Vergehen ... :wut

Sorry, aber wenn ich das so lese... Du kannst doch nicht etwas für richtig erklären, nur weil es viele tun! Zugegeben, bin auch ein Fan von freien Medien (Software, Videos, Musik). Tue auch gerne von mir erstellte Werke zur freien Verfügung bereitstellen. Aber einem das Urheberrecht zu nehmen nur weil sich viele nicht daran halten, ... :cheesy

Denke lieber darüber nach, wie du von dir erstellte Werke (an denen du Tage oder Jahre gesessen hast) behandelt haben möchtest.
Dago, ich denke, dass Du meine Aussage vollkommen falsch verstanden hast. Ich habe Urheberrechtsverletzungen nicht damit gebilligt, dass es "alle machen". Ich bin der Meinung, dass man den berechtigten Interessen (finanzieller Art) der Urheber nur anders Rechnung tragen sollte. Dieses könnte ggf. durch eine höhere Pauschale auf Speichermedien oder ähnliches geschehen.
 
#7
D

dago

Dabei seit
05.09.2005
Beiträge
269
Alter
34
Ort
Rheinland-Pfalz
Ok, bei Aufzeichnungen stimme ich dir zu. Denn schließlich zahlen wir alle Gebühren für Fernsehen, ... und für Internet mittlerweile ja auch. (Naja noch nicht dolle gelöst)

SAT1 hat ja schon eine gute Richtung mit myvideo.de eingeschlagen.

Allerdings fremdes Eigentum ohne die Zustimmung für eigene Zwecke einzusetzen geht zu weit. Dass da eine Lösung für dieses Problem her muss stimme ich dir zu. Aber es kann wieder nur eine sein, an die man sich halten muss und den Willen des Urhebers respektieren sollte.

Mein Problem ist also an der Aussage nicht nur, dass der Urheber zu wenig bezahlt wird, sondern geht es mir viel eher darum, entspricht es dem Willen des Urhebers. Dadran denkt ja heute kaum jemand, der sowas praktiziert und wehe der protestiert ...
 
#8
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Es kommt sicherlich auf das jeweilige Werk an. Allerdings muß man beide Interessenslagen berücksichtigen; Abstriche werden beide Seiten hinnehmen müssen.
 
#9
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ok, bei Aufzeichnungen stimme ich dir zu. Denn schließlich zahlen wir alle Gebühren für Fernsehen, ... und für Internet mittlerweile ja auch. (Naja noch nicht dolle gelöst)
Demnächst sind Aufzeichnungen vom TV auch verboten.
 
#12
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Die spinnen die RÖMER :-)
 
#13
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Das sag ich dir,da ist gewaltig was im Busch.
 
Thema:

Alternativ-Player zeigt gelöschte YouTube-Videos

Alternativ-Player zeigt gelöschte YouTube-Videos - Ähnliche Themen

  • Facebook Watch am Desktop PC im Browser als YouTube Alternative verwenden - So geht es!

    Facebook Watch am Desktop PC im Browser als YouTube Alternative verwenden - So geht es!: Die einen verbringen am PC viel Zeit mit YouTube, die anderen sind lieber auf Facebook unterwegs, und während YouTube einen Chat integriert hat...
  • Amazon Prime Instant Video: Flash-Player als Alternative zu Silverlight - Stream zu Chromecast möglich - UPDATE III

    Amazon Prime Instant Video: Flash-Player als Alternative zu Silverlight - Stream zu Chromecast möglich - UPDATE III: 03.11.2014, 11:33 Uhr: Das Silverlight Plugin von Microsoft erfreut sich nicht unbedingt großer Beliebtheit, da es einerseits relativ Leistung...
  • Alternativen zum Media Player

    Alternativen zum Media Player: Microsoft verstößt mit der Integration des Windows Media Players in Windows-Betriebsysteme gegen geltendes EU-Recht. Den Urteilsspruch hat ein...
  • Alternative zu Media Player?

    Alternative zu Media Player?: Hallo liebe winboard-user! mit der berühmten "Suche" Funktion fand ich erstaunlicher Weise kein passendes Thema. Dann will ich selbst mal eines...
  • Alternative zu windows media player

    Alternative zu windows media player: hi leutz, kennt einer von euch ne alternative zu windows - mediaplayer? ;D
  • Ähnliche Themen

    Oben