GELÖST Alte Konfigurationsdatei in neuen Router laden (Speedport W701V)

Diskutiere Alte Konfigurationsdatei in neuen Router laden (Speedport W701V) im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Freunde von mir wohnen in einer WG und teilen sich einen Internetanschluss. Für den Internetzugang haben sie den Router Speedport W701V. Dieser...
D

deveraux

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
15
Freunde von mir wohnen in einer WG und teilen sich einen Internetanschluss. Für den Internetzugang haben sie den Router Speedport W701V. Dieser ist nun vorgestern kaputt gegangen und sie haben einen neuen bekommen. Beim Versuch die Konfigurationsdatei vom alten Gerät in das neue zu importieren, kommt eine Fehlermeldung, sinngemäß „Die Konfiguration konnte nicht importiert werden. Das Import-Passwort ist falsch.“ (Ich bin leider nicht vor Ort und kann es nicht genau wiedergeben und die Kommunikation läuft sehr schleppend via Telefon.)
Das Problem ist nun, dass die Zugangsdaten zum T-Online Anschluss bei den Unterlagen eines Mitbewohners sind, welcher momentan in Australien ist und erst in 2 Monaten zurückkehrt und nur sehr schwer zu erreichen ist.
Gibt es eine Möglichkeit die Zugangsdaten der alten Konfig Datei auszulesen? (Was ich nicht glaube…) Oder die alte Konfigdatei so zu modifizieren, dass der neue Router diese einlesen kann? (Das wäre die beste Lösung.)

P.S. Ich war einmal so frei und habe einen Beitrag zum Thema in einem anderem Forum veröffentlicht. Ich hoffe dies wird mir nicht übel genommen. Die Leute sind verzweifelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.150
Standort
DE-RLP-COC
Ändere das Standardpasswort des Routers so ab, dass es mit dem des alten Routers identisch ist.
 
D

deveraux

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
15
Ich habe leider keinen Zugriff (die sind in Marburg, ich in Rhein-Main), aber meinst Du damit zB das Router-Passwort "0000"? Mein Freund meinte der Router hätte kein Passwort gehabt.
 
WillyV

WillyV

C64
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Standort
mitten in Österreich
Wo hast du denn die Konfigurationsdatei her? Die muss ja irgendjemand exportiert haben. Und dabei wird er ein Passwort für die Datei vergeben haben, was ja sehr sinnvoll ist.
 
D

deveraux

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
15
Wie ich bereits sagte, ich habe gar nix (erahne ich da etwa die Unterstellung das ich Böses vorhabe?). Die Leute sitzen in Marburg (ich woanders) mit dem Router und der alten Konfigdatei, die sie importieren wollen, was aber nicht geht.
Ich poste hier, lese dort am Telefon vor was sie probieren sollen.

Nun wo wir das geklärt haben, hoffe ich auf einen tollen Tipp von Dir WillyV!
 
WillyV

WillyV

C64
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Standort
mitten in Österreich
Ich hab Dir gar nichts unterstellen wollen.

Nur: Wenn ich meine Routerkonfiguration mit Zugangsdaten, WEP-Schlüssel, Firewalleinstellungen, eventuell Mac-Adressen der zugelassenen Geräte und was weiß ich noch allem, exportiere, bekommt die Datei aber ganz bestimmt ein Passwort.

Das Problem bei Dir sehe ich schon. Nur weiß ich nicht, wie Du es lösen könntest, wenn Du das Passwort nicht hast. Was unehrliches sehe ich in dem Fall nicht.

Mein "toller" Tipp kann daher nur sein: Auch wenn der Bursche in Australien irgendwo im Outback sitzt - finde ihn! Oder seht, dass ihr den alten Router noch einmal kurz zum Laufen bekommt und exportiert die Datei noch einmal.
 
D

deveraux

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
15
Vielen Dank!

Inzwischen hatten sie Kontakt zum Mann im Outback, aber der hat seine Sachen bei der Mutter untergestellt. Sie werden wohl neue Daten anfordern müssen, oder die Mutter nötigen den kleinen Zettel von T-Online zu suchen (was ich stark bezweifle).

Ich würde nicht sagen das sie keine Möglichkeit an das Passwort zu kommen. Mein Freund mit dem ich dort spreche hat den Router eingerichtet und er MUSS ja das Passwort haben, um überhaupt auf den Router zugreifen zu können (Ich beziehe mich hier auf das Routerpasswort, nicht das DSL-Zugangspasswort. Das ist bestimmt sehr sicher verschlüsselt).

Er sagte mir vorhin am Telefon das er kein Passwort gesetzt hat. Also müsste es ja das Standardpasswort sein, ODER er hat die Felder freigelassen, oder so was (ich weiß nicht ob das bei dem Modell möglich ist.)

Meine Idee war, die Informationen der alten Konfig in die Neue zu transferieren.
Ich verstehe den Gedanken hinter diesem Schutz nicht so ganz, ehrlich gesagt. Man kann sich ja mit T-Online nur an dem Anschluß einwählen, an dem der Anschluß registriert ist (Stichwort: Automatische Konfiguration, wozu bei dem Modell ein DSL taugliches Modem nötig ist, was sie wohl nicht haben).

Ich finde dazu NICHTS im Internet und kann mir schwerlich vorstellen das noch niemand dieses Problem hatte. (Alter Router, selbes Modell. Alte Konfigdaten in neuen Router importieren.)

Wie dem auch sei, Danke für den Input! Und entschuldige bitte; ich dachte die Diskussion wird zu einer "der versucht doch sicher nur das Passwort rauszukriegen", etc. und wollte mich davor schützen. Aber die würden mir wie gesagt gar nichts was nutzen und zudem bin ich mir recht sicher das man sie nicht entschlüsseln kann. Sonst hätten ja alle mit Router Zugang die Möglichkeit Daten auszulesen.

Um das noch einmal klarzustellen: Mir gehts nur darum die alte Konfig in den neuen Router zu laden.

Entschuldige bitte noch einmal und Vielen Dank!
 
WillyV

WillyV

C64
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Standort
mitten in Österreich
Ich verstehe den Gedanken hinter diesem Schutz nicht so ganz, ehrlich gesagt.
Bedenke einmal, was in einem Router so alles gespeichert ist (siehe oben). Der Internetzugang ist da noch das harmloseste.

Einen Router ohne Passwort gibt es meines Wissens nicht. Zumindest ist das voreingestellte Passwort vom Erzeuger aktiv, wenn es nicht geändert wurde. Das müßte sich erfragen lassen, bzw., wenn ihr ja den genau gleichen Router wieder gekauft hat, steht es dort in der Beschreibung drin.
 
D

deveraux

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
15
Ich meine auch nicht den Passwortschutz als solchen, sondern eben das man beim gleichen Modell nicht Einstellungen übernehmen kann.
Man macht ja Backups um im Notfall darauf zurückgreifen zu können. Ich kritisiere halt das man halt nicht Einstellungen auf ein anderes Gerät übertragen kann.
 
Travel-pc

Travel-pc

Laptop-Fan
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
6.052
Standort
Nord-Europa
Hallo,

wahrscheinlich hat der NEUE Speedport eine aktuellere Software, daher wohl diese Fehler.

Mal von dem Neuen Gerät eine sicherungsdatei machen und diese mit der alten Vergleichen.

;-)
 
G

GaxOely

Gast
Bei dieser Config Datei wird beim exportieren gefragt ob ein Passwort benutzt werden soll.
Derjenige wo diesen export gemacht hat, hat auch das Passwort!
 
D

deveraux

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
15
Das alte Gerät kriegt leider keinen Strom mehr.

Mein Freund der die Sicherung erstellt hat (und mehrfach benutzt hat mit dem alten Gerät) meint das er KEIN Passwort angegeben hat.

Wie ich es verstanden habe, hat er auch gar keine Möglichkeit ein Passwort einzugeben.
 
N

netrix

Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
740
Hat sich an der Software was geändert?
bei mir sieht das nämlich ein bisschen anders aus.:confused
 
D

deveraux

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
15
Danke, nun hab ich das auch mal gesehen. Ich frage gleich mal nach. Ich hab gedacht es ginge bei Passwort und das Router-Passwort.
 
D

deveraux

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
15
OKAY! Genau das scheint das Problem zu sein. Er hat bei der Erstellung der Sicherungskopie das Passwortfeld leer gelassen.
 
Travel-pc

Travel-pc

Laptop-Fan
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
6.052
Standort
Nord-Europa
Hallo,

habt ihr mal die Version von diesem Gerät geprüft und mal die Sicherungsdatei
angelegt bzw. überprüft (siehe posting #10 )

Bei der neuen Version sind viele Funktionen geändert worden, evtl. ja auch das
Abspeichern bzw. impotieren ohne Password.

;-)
 
Thema:

Alte Konfigurationsdatei in neuen Router laden (Speedport W701V)

Sucheingaben

speedport einstellungen exportieren

,

speedport konfigurieren

,

speedport daten vom alten auf den neuen

,
konfigurationsdatei von zyxel wieder einspielen?
, speedport konfig bin nach klartext, backup von verschiedenen Speedport einspielen, speedport einstellungen sichern, w701v config.bin decodieren, mit welcher anwendung soll ich die Einstellungen des speedport W921V sichern, speedport router konfiguration lesen, speedport w724 einstellungen exportieren, speedport sicherungsdatei, Speedport_w921v_ .bin entschlüsseln

Alte Konfigurationsdatei in neuen Router laden (Speedport W701V) - Ähnliche Themen

  • Alte SSD in neuen PC ohne zu formatieren

    Alte SSD in neuen PC ohne zu formatieren: Guten Abend, ich möchte meine SSD aus meinen alten PC in den neuen übernehmen. Da ich aber viele Apps und Games runtergeladen habe will ich sie...
  • E mail eines alten accounts ändern

    E mail eines alten accounts ändern: Ich möchte die e mail eines alten microsoft accounts, den ich seit mind. 5 jahren benutze ändern. Damals war ich minderjährig d.h. ich musste über...
  • Microsoft Wireless Display Adapter, Surface und älterer Beamer

    Microsoft Wireless Display Adapter, Surface und älterer Beamer: Hallo! Ich habe Probleme bei der Nutzung des Wireless Display Adapters (v2). Ich benutze ein Surface Pro 6. Das Problem besteht bei der...
  • Alte oder scheinbar doppelte Visual C++ Redistributables in Windows 10 löschen oder behalten?

    Alte oder scheinbar doppelte Visual C++ Redistributables in Windows 10 löschen oder behalten?: So mancher räumt sein Windows 10 sozusagen per Hand auf und löscht dabei Dateien die für ihn alt, doppelt oder einfach überflüssig erscheinen...
  • Was passiert mit dem alten Product-Key?

    Was passiert mit dem alten Product-Key?: Moin alle zusammen, ich hätte zwei Fragen bezüglich eines Upgrades von Windows 10 Home auf Windows 10 Pro und einem Computer-Wechsel. 1...
  • Ähnliche Themen

    Oben