Als normales Betriebssystem?

Diskutiere Als normales Betriebssystem? im Windows Server 2003 Forum im Bereich Server Systeme; Hallo, ich weiss die Frage kommt vieleicht blöd, aber kann ich W2k3 Server als normales BS, wie XP nutzen? Ich kann sicherlich mit dem BS umgehen...
K

KillerPinockel

Threadstarter
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
1
Hallo,

ich weiss die Frage kommt vieleicht blöd, aber kann ich W2k3 Server als normales BS, wie XP nutzen? Ich kann sicherlich mit dem BS umgehen da ich es als Admin Center in der Schule nutze. Jedoch stelle ich mir diese Frage! Wie sieht es z.B. mit

- Spielen (Performnce, hab gehört die ist besser als bei XP)
- Büroanwendungen
- Internet
- Netzwerk

aus. Im Klartext ist es als Endanwender BS geeignet (wenn auch komplizierter)

Danke im Vorraus

MFG
 
S

SuperTux

Gast
Probiers doch mal aus und poste deine Erfahrung.

Kann mir vorstellen, dass du bei Spielen Probleme bekommst, da sie ja auf XP ausgelegt sind und nicht auf Win2k3 Server.
 
StonedUser

StonedUser

Mitglied seit
21.06.2005
Beiträge
874
sollte ms wirklich so schlampig sein? ich kann mir nicht vorstellen, dass w2k3 dich zocken lässt. ich denke mal, directx darf man da schon nicht installieren. wozu auch? ist ja nen server.
 
U

_Uwe_

Mitglied seit
23.02.2006
Beiträge
457
Alter
49
Standort
Rhein-Main
ZITAT- Spielen (Performnce, hab gehört die ist besser als bei XP)
- Büroanwendungen
- Internet
- Netzwerk[/b]
Zum Spielen eher weniger geeignet, DirectX gibt es zwar, allerdings sind die meisten Spiele für XP optimiert. Klar gehen Office und Internet, allerding ist W2k3 als Server-OS ausgelegt, was zur Folge hat, dass es für Server-Hardware ausgelegt ist (Resourcenverbrauch) und auch die Zeit stärker auf die einzelen Prozesse verteilt, so dass Hintergrundprozesse hier mehr Leistung bekommen.

Dazu kommt, dass Hardware (Scanner, Drucker, TV-Karte, ISDN-Karte, Bluetooth-Stick, ...) oft nicht auf W2k3 laufen will, weil die Hersteller für Server teurere Geräte verkaufen wollen und deswegen nur Treiber für XP und W2kpro anbieten.

/uwe
 
Y

Yanou

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
567
Alter
35
Standort
Berlin
das mit den hintergrundprozessen ist einstellbar ... man kann w2k3 schon so um konfigurieren das es xp ähnelt (vom verhalten) ... auch in punkto leistung dürfte es reinlogisch gesehen schneller sein, weil die ganzen styles weg sind und einige andere überflüssige komponente ... jedoch wage ich zu behaupten das der kernel von w2k3 so anders ist als der von wxp, das da wohl doch mehr gemacht werden muss ... ansonsten dx is np ... man kann drauf spielen (kenn da welche) nur obs schneller ist bezweifle ich immer noch :deal ... w2k3 wird ja sehr viel als dedicated server genutzt ...

nojo so long ^^

Gruß Yanou
 
D

DJMANU

Mitglied seit
05.04.2006
Beiträge
187
Mein Computer-Spezialist hat es bei seinen Servern gemacht. Windows Server 2003 Standard Edition auf die zwei Steuerungs-PCs. Netzwerk, Internet funktioniert einwandfrei. Office funktioniert einigermaßen und Spiele gleich gar nicht. Als normales Betriebssystem empfehle ich immer noch Windows XP Professional Service Pack 2. Da bei Server 2003 vieles drin ist, was den Normal-Betrieb nur einschränkt.
 
B

Bigsash99

Mitglied seit
28.06.2006
Beiträge
3
Hallo zusammen,

klar ist es möglich das os als normales betriebssystem zu verwenden und das problemlos. es müssen bloß einige einstellungen umkonfiguriert werden.

hier die beschreibung wie man aus win2003 eine art xp machen kann es müssen natürlich nicht zwangsläufig alle einstellungen gemacht werden.

1. Fenster Serververwaltung abschalten
Nach jedem Bootvorgang erscheint nach der Anmeldung im Windows 2003 Server ein Fenster
"Serververwaltung". Will man dieses nicht mehr sehen, so klickt man einfach auf "Diese Seite bei der
Anmeldung nicht anzeigen" und schließt das Fenster. Man kann es weiterhin unter Systemsteuerung ->
Verwaltung -> Serververwaltung erreichen.

2. Verstärkte Sicherheitskonfiguration für Internet Explorer abschalten
Der Internet Explorer ist in Windows 2003 mit einer Sicherheitskonfiguration versehen. Dieses Feature lässt
sich aber auch entfernen. Klicken Sie hierzu auf Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Software ->
Windowskomponenten hinzufügen/entfernen. Nun einfach den Haken bei "Verstärkte Sicherheitskonfiguration
für Internet Explorer" entfernen und auf "Weiter" klicken.

3. Java Virtual Machine installieren
Windows 2003 wird ohne JAVA VM ausgeliefert. Hintergrund sind Streitigkeiten zwischen Microsoft und SUN.
Wer dennoch die JAVA VM benötigt, kann diese manuell herunterladen und installieren. Die Downloadadresse:
http://www.java.com/de/download/manual.jsp.

4. Den Shutdown-Tracker ausschalten
Jeder Shutdown oder Reboot muss zuvor protokolliert werden. Wer öfters den Rechner neu starten muss/will,
kann hier recht schnell genervt werden. Das "Feature" lässt sich aber auch abschalten. Über Start -> Ausführen
müssen Sie gpedit.msc eingeben und auf OK klicken. Nun gehen Sie auf Computerkonfiguration ->
Administrative Vorlagen -> System. Im rechten Fenster klicken Sie nun auf "Ereignisprotokollierung für
Herunterfahren anzeigen" doppelt. Im folgenden Fenster kann die Protokollierung nun deaktiviert werden.

5. Die Hardwarebeschleunigung aktivieren
Die Hardwarebeschleunigung für die Grafikkarten ist nicht immer automatisch auf maximal gestellt. Dies sollte
manuell nachgeholt werden. Der Weg hierzu ist Start-> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Anzeige ->
Einstellungen -> Erweitert -> Problembehandlung. Hier ziehen Sie bei Hardwarebeschleunigung den Regler auf
"Maximal" und klicken auf OK.

6. DirectX aktivieren
DirectX ist selbst für Anwendungen wie Instant CD/DVD von Pinnacle erforderlich, bei Windows 2003 aber
deaktiviert. Mit dem Tool DXDIAG (Start -> Ausführen -> dxdiag eingeben und auf OK klicken) kommt man in
das DirectX-Diagnoseprogramm. Hier klicken Sie auf Anzeige und aktivieren alle Beschleunigungen.

7. DirectX aktualisieren
Neuere Spiele benötigen zwingend DirextX 9.x Dieses wird für Windows 2003 Server über Windows-Update
aber nicht angeboten. Die Erweiterung muss daher manuell nachinstalliert werden. Die neuste Version finden
Sie unter hier.

8. Grafikkarten-Treiber installieren
Windows 2003 Server benutzt im Regelfall die Treiber "out of the box", welche nicht für schnelle Darstellung
unter DirectX optimiert sind. Man sollte daher einen neueren Windows-XP-Treiber vom Grafikkarten-Hersteller
nachinstallieren.

9. Sound aktivieren
Damit die Soundwiedergabe unter Windows 2003 Server auch bei Spielen ohne Probleme funktioniert, muss
WindowsAudio aktiviert werden. Dies geschieht über Start -> Programme -> Verwaltung -> Dienste. Auf
Windows Audio doppelklicken und dort den Starttyp auf "Automatisch" ändern. Übernehmen -> Starten -> OK.

10. Die Soundhardwarebeschleunigung aktivieren
Wie bereits bei Punkt 5 für die Grafikkarte, kann auch für die Soundkarte die Hardwarebeschleunigung aktiviert
werden. Hierzu gibt man unter Start -> Ausführen -> dxdiag ein und auf klickt auf OK. Klicken Sie nun auf
Sound, ziehen den Regler bei Einstellung der Soundhardwarebeschleunigung auf "Maximalbeschleunigung" und
klicken auf "Beenden".

11. Designs aktivieren
Bei Windows 2003 Server wurde die XP-typische Oberfläche LUNA abgeschaltet, ist aber grundsätzlich
vorhanden. Der dazu notwendige Dienst Designs muss unter Start -> Programme -> Verwaltung -> Dienste
nur aktiviert werden. Dazu muss man auf Designs doppelklicken und dort den Starttyp auf "Automatisch"
ändern. Übernehmen -> Starten -> OK.

12. Design Starten und Herunterfahren ändern
Damit die Designs (siehe 11.) auch beim Starten und Herunterfahren aktiv sind, muss man in der Registry täti
werden.
Start -> Ausführen -> regedit eingeben und auf OK klicken. HKEY_CURRENT_USER -> Software -> Microsoft
-> Windows -> CurrentVersion -> ThemeManager. Datei -> Exportieren -> DesignStartenundHerunterfahren
eingeben und auf speichern klicken.
Die exportierte Datei DesignStartenundHerunterfahren wird nun bearbeitet.
Die Zeile
[HKEY_CURRENT_USER\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ ThemeManager]
in
[HKEY_USERS\ .DEFAULT\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ ThemeManager]
ändern, Datei speichern und ausführen. (Leerzeichen zwischen den "\" bitte nicht mit übernehmen !!)

13. IMAPI-CD-Brenn-COM-Dienste aktivieren
Die IMAPI-Brennfunktion erlaubt das Brennen von Daten auf CD direkt aus dem Explorer. Die Funktion lässt
sich im Windows 2003 Server wie folgt aktivieren. Start -> Programme -> Verwaltung -> Dienste. Auf IMAPI-
CD-Brenn-COM-Dienste und dort den Starttyp auf "Automatisch" ändern. Übernehmen -> Starten -> OK.

14. Windows-Bilderfassung (WIA) aktivieren
Die WIA-Funktion von Windows XP lässt sich wie folgt aktivieren: Start -> Programme -> Verwaltung ->
Dienste. Auf Windows-Bilderfassung (WIA) doppelklicken und dort den Starttyp auf "Automatisch" ändern.
Übernehmen -> Starten -> OK.

15. STRG+ALT+ENTF beim Anmelden deaktivieren
Vorab: Aus Sicherheitsgründen sollte man bei Servern mit sensiblen Dateien das Feature nicht umstellen.
Eine interaktive Anmeldung lässt sich über Start -> Programme -> Verwaltung -> Lokale Sicherheitsrichtlinie
-> Lokale Richtlinien -> Sicherheitsoptionen -> "Interaktive Anmeldung: Kein STRG+ALT+ENTF erforderlich"
aktivieren. Stellen Sie hier nun auf "Aktiviert" und bestätigen Sie mit OK.

16. Leistung auf Programme
Da der Windows 2003 Server vorwiegend Dienste ausführt, liegt die Optimierung nicht auf Programme. Wer an
dem Server aber mehr Programme ausführt statt Hintergrunddienste nutzt, kann das Verhalten umstellen.
Dazu gehen Sie auf Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Systemleistung
Einstellungen -> Erweitert. Unter Prozessorzeitplanung kann die Nutzung nun auf Programme umgeschaltet
werden. Im gleichen Menü lässt sich auch die Speichernutzung von Systemcache auf Programme umschalten.

17. Fehlerberichterstattung deaktivieren
Gehen Sie auf Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Fehlerberichterstattung.
Stellen Sie hier nun auf "Fehlerberichterstattung deaktivieren" um und bestätigen Sie mit OK.

18. Media Player 9 aktivieren
Der Media-Player versteckt sich unter Start -> Programme -> Zubehör -> Unterhaltungsmedien-> Windows
Media Player.
 
G

Gast

Gast
Nur mal so der Interesse halber, wozu denn der ganze Aufwand???
Kauf dir doch lieber ein Windows XP (SB-Version!) oder wenn du XP nicht magst, schau, dass
du noch ein Windows 2000 kaufen kannst.
Eine Server-Version von Windows hat auf einem Desktop-PC/Notebook... nichst verloren!
Es ist nunmal für Server gedacht!
Denk nur mal dran, dass du sämtliche Treiber für das Serverwindows brauchst, und alle
"normalen" Desktopanwendungen laufen bestimmt auch nicht problemlos mit Windows 2003
Server.
Ich würde mir - an deiner Stelle - die Nerven schonen und beim nächsten M*dia Markt oder
Sat*rn etc. eine Windows XP (SB-Version) zulegen. Die HomeEdition (SB-Version) gibts,
soweit ich weiss für unter 90 Euro!!

(SB-Version = System Builder --> kein Support von Microsoft, das heißt aber nicht, dass du
keine Updates bekommst etc., lediglich der Telefonsupport etc. sind nicht "mit drin", doch wer
braucht das schon???)
 
P

PraesidentEvil

Mitglied seit
19.04.2005
Beiträge
1.623
Alter
34
Ich denke mal bei Spielen bekommst du Problemen!!
Das Problem liegt aber bei den Spieleherstellern,
da bei manchen Installationen ganz statisch auf die OS Version abgefragt,
also WXP, W98, W2000...
 
D

DJMANU

Mitglied seit
05.04.2006
Beiträge
187
ZITAT(Chris1977ce @ 28.06.2006, 06:34) Quoted post
Nur mal so der Interesse halber, wozu denn der ganze Aufwand???
Kauf dir doch lieber ein Windows XP (SB-Version!) oder wenn du XP nicht magst, schau, dass
du noch ein Windows 2000 kaufen kannst.
Eine Server-Version von Windows hat auf einem Desktop-PC/Notebook... nichst verloren!
Es ist nunmal für Server gedacht!
Denk nur mal dran, dass du sämtliche Treiber für das Serverwindows brauchst, und alle
"normalen" Desktopanwendungen laufen bestimmt auch nicht problemlos mit Windows 2003
Server.
Ich würde mir - an deiner Stelle - die Nerven schonen und beim nächsten M*dia Markt oder
Sat*rn etc. eine Windows XP (SB-Version) zulegen. Die HomeEdition (SB-Version) gibts,
soweit ich weiss für unter 90 Euro!!

(SB-Version = System Builder --> kein Support von Microsoft, das heißt aber nicht, dass du
keine Updates bekommst etc., lediglich der Telefonsupport etc. sind nicht "mit drin", doch wer
braucht das schon???)

[/b]
Wenn ich mein XP telefonisch aktivieren möchte geht das nicht oder?
 
Y

Yanou

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
567
Alter
35
Standort
Berlin
doch ... wenn legal ...

Gruß Yanou
 
H

HWFlo

Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
31
Win2k3 Server ist auch preislich entfernt von XP daher wunderd mich es schon stark das ein Home User diese option hat bzw diese option in betracht zieht
 
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Hallo,

ist jetzt nur eine theoretische Vermutung von mir, aber da Windows Server 2003 auch in der 32 bit Version mehr Speicher ansprechen kann (ich glaube 8 GB, anstelle von 4 GB), als Windows XP, könnte ich mir Vorstellen, dass die Speicherverwaltung bzw. die virtuelle Speicherverwaltung verbessert wurde. Vielleicht kann Windows Server 2003 viel Speicher (mehr als 1 GB) optimaler nutzen als Windows XP.

Ich werde in 3 Wochen mal versuchen "Windows Server 2003 Enterprise Edition RC2" bei mir zu installieren und werde schauen, ob es mir was bringt.

Gruß

Tikonteroga
 
G

Gast

Gast
ZITAT(Chris1977ce @ 28.06.2006, 07:34) Quoted post
Nur mal so der Interesse halber, wozu denn der ganze Aufwand???
Kauf dir doch lieber ein Windows XP (SB-Version!) oder wenn du XP nicht magst, schau, dass
du noch ein Windows 2000 kaufen kannst.
Eine Server-Version von Windows hat auf einem Desktop-PC/Notebook... nichst verloren!
Es ist nunmal für Server gedacht!
Denk nur mal dran, dass du sämtliche Treiber für das Serverwindows brauchst, und alle
"normalen" Desktopanwendungen laufen bestimmt auch nicht problemlos mit Windows 2003
Server.
Ich würde mir - an deiner Stelle - die Nerven schonen und beim nächsten M*dia Markt oder
Sat*rn etc. eine Windows XP (SB-Version) zulegen. Die HomeEdition (SB-Version) gibts,
soweit ich weiss für unter 90 Euro!!

(SB-Version = System Builder --> kein Support von Microsoft, das heißt aber nicht, dass du
keine Updates bekommst etc., lediglich der Telefonsupport etc. sind nicht "mit drin", doch wer
braucht das schon???)

[/b]
ebay 50 € :blush
 
B

Bigsash99

Mitglied seit
28.06.2006
Beiträge
3
1. mit den treibern gibt es keine probleme man nimmt einfach die xp treiber und zur not von win2000.
2. mit den anwendungen gibt es keine probleme ich habe firefox, office und so weiter.

3. mit den spielen die der meinung sind unter win2003 nicht zu laufen gibt es auch eine lösung.
Dazu verändert man unter HKEY_LOCAL_MACHINE/ SOFTWARE/ Microsoft/Windows NT/ CurrentVersion den Schlüssel "ProductName" von "Microsoft Windows 2003" in "Microsoft Windows XP".
Manchmal muß man auch noch die Schlüssel "BuildLab", "CurrentBuildNumber" und "CurrentVersion" ändern.

4. warum das bs benutzen? weil microsoft dort nicht ganz so doll gepfuscht hat wie bei xp. ausserdem haben tests auch schon erwiesen das win2003 bei spielen schneller ist als xp.
 
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Hallo,

ich habe mir gestern mal Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition als Client-Betriebssystem installiert. Hier mal meine Erfahrungen:


Positive Erfahrungen

  • Unter Systemsteuerung/Benutzerkonten wird auf das bessere Konfigurationsmenü der Computerverwaltung verlinkt.
  • Windows Movie Maker, Windows Messenger, MSN Explorer, ... sind nicht installiert.
  • Mir kam es so vor, als wurde mir von der Windows Update Website mehr Bandbreite zur Verfügung gestellt. Die Downloads liefen viel schneller ab, als unter Windows XP Professional.

Negative Erfahrungen

  • Musste meiner USB-Festplatte erst in der Computerverwaltung einen Laufwerksbuchstaben zuweisen, bis sie im Arbeitsplatz angezeigt wurde...
  • Im Arbeitsplatz fehlen die Verzeichnisse Eigene Dateien und Gemeinsame Dokumente
  • Um den Computer herunterfahren zu können, muss man als Administrator angemeldet sein und einen Grund angeben.
  • Musste erst den Windows Audio Dienst auf automatisch setzen und starten, damit ich Sound hatte.
  • Musste erst den Design-Dienst auf automatisch setzen und starten, damit ich das von mir gewünschte Design auswählen konnte.
  • Musste die Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte manuell aktivieren.
  • Die Willkommenseite und die Schnelle Benutzerumschaltung lassen sich nicht aktivieren.

Ergänzungen folgen.
 
B

Bigsash99

Mitglied seit
28.06.2006
Beiträge
3
für diese probs habe ich einen guide in diesen tread gesetzt.
damit dürften sich ein großteil deiner probleme erledigt haben und das mit den eigenen dateien im arbeitsplatz lässt sich mit "tweak power" oder änlichen sachen einstellen.

hier nochmal das ganze!
 

Anhänge

P

PraesidentEvil

Mitglied seit
19.04.2005
Beiträge
1.623
Alter
34
Um den Computer herunterfahren zu können, muss man als Administrator angemeldet sein und einen Grund angeben.
Ohh mann was erwartet ihr?
Als Admin ist man froh, wenn noch eine Zwischenfrage kommt, bevor der PC
herunterfährt. Bei W2K Server ist es mir ein paar mal passiert das ich anstatt Logoff...Shutdown gedrückt habe.

Es ist nun mal ein Server OS und kein Client OS, da kann man nicht von Positiv und Negativ reden:mad
 
S

seppjo

Gast
:) Mann O Mann was für ein bitterer Missbrauch. Kann PraesidentEvil nur zustimmen. Wahrscheinlich wird alles problemlos klappen. Es wird halt einige Software Installer geben die eine Fehlermeldung bringen, da das System bestimmt eine Server OS Version haben will und keine Client Version. z.B KVP u. ähnliches. Schaut blos nicht nach den Preisen. Denn da wirds euch von eurem Stühlchen hauen. Spiele sollten eigentlich problemlos laufen.
 
StonedUser

StonedUser

Mitglied seit
21.06.2005
Beiträge
874
da ich als student ja umsonst von der msdn acedemic alliance win 2k3 bekommen hab, hab ich das jetzt auch mal getestet. klappt auch so ganz gut. aber eine sache müsste ich noch wissen:
was hat xp als
1) BuildLab
2) CurrentBuildNumber
3) CurrentVersion

alles zu finden unter HKEY_LOCAL_MACHINE/ SOFTWARE/ Microsoft/Windows NT/ CurrentVersion
 
Thema:

Als normales Betriebssystem?

Als normales Betriebssystem? - Ähnliche Themen

  • Surface Book 2 hat zu viele Macken. Ist dies Normal oder ist mein Surface defekt`?

    Surface Book 2 hat zu viele Macken. Ist dies Normal oder ist mein Surface defekt`?: Hallo, Wie bereits in der Überschrift erkennbar bin ich von meinem !2 Wochen NEUEN! Surfacebook 2 sehr enttäuscht. Ständig entdecke ich neue...
  • "Kontoeinstellungen ändern" und shutdown-Befehl für normaler Benutzer deaktivieren

    "Kontoeinstellungen ändern" und shutdown-Befehl für normaler Benutzer deaktivieren: Hallo, wollte fragen, wie ich in Windows 10 wie ich die Option "Kontoeinstellungen ändern" und "Sperren" und "shutdown-Befehl über Konsole" für...
  • Windows 10 Version 1903 Anmeldebildschirm verschwommen? So kann man ihn normal anzeigen!

    Windows 10 Version 1903 Anmeldebildschirm verschwommen? So kann man ihn normal anzeigen!: Ein Unschärfeeffekt kann ein gewolltes Stilmittel sein um den Fokus auf etwas bestimmtes zu richten und seit Windows 10 Version 1903 versucht...
  • ich kann normale internetsiten wie facebook,youtube,burningseries und usw weiter zwar oeffnen aber nichts damit machen. genauso habe ich grosse proble

    ich kann normale internetsiten wie facebook,youtube,burningseries und usw weiter zwar oeffnen aber nichts damit machen. genauso habe ich grosse proble: mein Computer wurde neu aufgesetztseitdem kann ich das Internet und das Office nicht mehr normal nuetzen obwohl alles aktiviert ist, wenn ich...
  • NAS als normales Laufwerk nutzen

    NAS als normales Laufwerk nutzen: Hallo Leute, Ich nutze ein Synology Laufwerk (NAS) (2 Laufwerke gespiegelt) als Backupspeicherplatz. Als BackupTool habe ich Acronis im Einsatz...
  • Ähnliche Themen

    Oben