GELÖST Ältere Programme installieren

Diskutiere Ältere Programme installieren im Win 10 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Forum; Hallo Winboarder Ich habe mir einen neuen PC mit dem Betriebssystem Windows 10 Home zugelegt. Leider läßt sich ein liebgewordenes Programm nicht...
K

Kl.Drw

Threadstarter
Mitglied seit
14.07.2007
Beiträge
246
Hallo Winboarder
Ich habe mir einen neuen PC mit dem Betriebssystem Windows 10 Home zugelegt. Leider läßt sich ein liebgewordenes Programm nicht installieren.
Bei einem Installationsversuch kommt sofort die Meldung „Dieses Programm kann auf dem PC nicht ausgeführt werden. Geeignete Version suchen“
Unter Windows 7 Professionell lief das Programm ohne Beanstandung.
Mir ist bekannt, dass es bei Windows 7 eine Möglichkeit gab auch ältere Programme die für Windows 7 nicht lauffähig waren trotzdem zu installieren und auszuführen.
Gibt es diese Möglichkeit bei Windows 10 ebenfalls und wie ist zu verfahren?
Ich danke für Hinweise.
Kl.Drw
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.702
Rechtsklick auf die Installationsdatei und "Behandeln von Kompatibilitätsproblemen" wählen. Ausserdem wäre es ja nicht übel gewesen, wenn Du uns auch den Namen und die Version dieses "liebgewordenen Programmes" gegönnt hättest. Denn wenn dieses ältere Programm in einer 16Bit Version vorliegt und Dein Rechner hat ein 64 Bit Windows installiert, dann bekommst Du dieses Programm gar nicht zum laufen. Windows 10 64 Bit, besitzt nämlich keine Unterstützung für 16 Bit Programme. Die hat nur Windows 10 32 Bit noch an Bord, wie es übrigens auch schon bei Windows 7 der Fall war.
 
K

Kl.Drw

Threadstarter
Mitglied seit
14.07.2007
Beiträge
246
Hallo areiland
Mit Deiner Antwort hat sich das Problem erledigt.
Es handelt sich um ein älteres Patiencen Programm mit anspruchsvollen Patiencen von Hellmut Voelker. Ich finde einfach kein Gleichwertiges.
Dieses Programm liegt in der 16 Bit Version vor. Ich muß dann wohl tatsächlich davon Abschied nehmen da mein Windows 10 in der 64 Bit Version vorliegt.
Ich danke Dir für Deine freundliche Hilfe.
Kl .Drw
 
Skyhigh

Skyhigh

Mitglied seit
17.02.2018
Beiträge
314
Standort
Lahr
Wenn das Programm Grafisch nicht so aufwändig ist oder 3D Beschleunigung benötigt, wäre es möglich einen Virtuellen PC (Auch Virtuelle Maschine oder VM) dafür aufzusetzen.
Dazu wird lediglich entweder eine Alte Windows Lizenz benötigt. Zum Beispiel die alte Windows 7 Lizenz des alten PC. Viele haben auch noch eine XP Lizenz irgendwie herumliegen.

Damit wäre es dann eben möglich Windows 7 oder XP wie ein Programm aus Windows 10 zu starten. Und auf dem Gastsystem könntest du dein Programm installieren. Umständlich aber nicht unmöglich :)
 
K

Kl.Drw

Threadstarter
Mitglied seit
14.07.2007
Beiträge
246
Danke das ist eine ausgezeichnete Idee.
Ich werde mich jetzt mit dem Problem beschäftigem, wie ein Virtuelles Betriebssystem erstellt wird.
Notfalls werde ich zu gegebener Zeit hierzu einen neuenThred starten
Kl.Drw
 
Skyhigh

Skyhigh

Mitglied seit
17.02.2018
Beiträge
314
Standort
Lahr
1. Oracle VirtualBox installieren (ist Freeware)

2. Wenn installiert, VirtualBox öffnen und "Neu" wählen.

1.jpg


3. Auswählen welches Betriebssystem installiert werden soll und einen Namen Vergeben


2.jpg


4. Speichergröße einstellen. Hier ist der Zur Verfügung gestellte RAM gemeint.
Zu beachten ist, das für das Host-System (Win10) mindestens 1,5GB übrig sein sollten.
Beispiel: der PC hat 4GB. Somit kannst du der VM problemlos bis zu 2,5GB geben. Bei 8GB bis 6,5GB usw.
Bei 32-bit Gast-Systemen ist es allerdings unnötig, mehr als 4GB zu geben, da die nicht mehr als 4GB adressieren und somit verwenden können.


3.jpg


5. Die Festplatte erzeugen.
Eine VM arbeitet mit einer Virtuellen Festplatte. Diese besteht aus einer .VDI Datei. VDI=Virtual Disk Image.
Also wählen wir Festplatte erzeugen, lassen VDI angeklickt und verwenden Dynamisch assoziiert. Nun stellen wir die Maximale Größe ein. Hier empfiehlt sich, die Max Größe ausreichend zu wählen.

Kleine Erklärung: eine maximale Größe von z.b 120GB bedeutet nicht das die Datei auf jeden Fall so groß ist. Darum haben wir Dynamisch assoziiert ausgewählt. Denn ist die 120GB VDI leer, braucht sie gerade Mal ein paar MB.die Datei vergrößert sich automatisch wenn man innerhalb der VM neue Dateien herunterlädt oder Programme installiert. Somit wird immer nur der Speicherplatz verbraucht, welcher auch tatsächlich notwendig ist.

4.jpg
5.jpg
6.jpg
7,5.jpg
7.jpg


6. Nun da alle Voreinstellungen getroffen sind, brauchen wir den Installationsdatenträger des zu installierenden Systems.
Legen wir wie gewohnt in das Laufwerk ein.

7.wir wählen das soeben in der VirtualBox erstellte System aus und klicken auf ändern.

8.jpg

8. Im Reiter "Massenspeicher" findet sich das CD Symbol. Draufklicken. Nun steht rechts daneben Optisches Laufwerk "SATA Port 1" und daneben nochmal ein CD Icon. Auf das Icon klicken und das "Hostlaufwerk " in dem die CD ist auswählen.

9.jpg

9. Mit ok bestätigen und mit einem Doppelklick auf das System in der Liste das System starten. Nun öffnet sich das Fenster in dem das System ausgeführt wird. Dort wie gewohnt Windows installieren.

10.jpg

10. Nach erfolgreicher Installation muss die VM noch aktiviert werden. Das geht genauso wie am PC auch. Entweder über das Internet oder das Telefon.

Nach der Aktivierung kannst du das System verwenden als wäre es ein normaler PC.
allerdings ist diese Option eher für sehr Alte spiele oder Office gedacht. 3D-lastige Spiele stellen hier noch ein Problem dar und werden meist nur Ruckelig oder gar nicht laufen.

Hoffe das war ausführlich genug. Sollten Fragen auftauchen, kannst du gerne stellen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kl.Drw

Threadstarter
Mitglied seit
14.07.2007
Beiträge
246
Hallo Skyhigh
Deine Ausführungen sind ganz großartig. Im Internet bin ich schon bis zur Oracle VirtualBox und weiteren Programmen gekommen. Deine ausführlichen Erläuterungen ersparen mir weitere Forschungen.
Ein ganz großes Danikeschön
Kl.Drw
 
K

Kl.Drw

Threadstarter
Mitglied seit
14.07.2007
Beiträge
246
Hallo Skyhigh
Die VM Box habe ich eingerichtet und das Betriebssystem Windos 7 32 Bit kann gestartet werden.
Der Betrieb läuft jedoch nicht so wie gewünscht.
Im Explorer werden nur Windows Typische Ordner angezeigt.
Vom DVD Recorder können nur setup Programme gestartete werden. Es ist nicht möglich vom DVD Recorder bzw. USB Stick irgendwelche anderen Dateien in das virtuelle System zu kopieren. Im Explorer können jedoch unter Laufwerk C:/ Ordner angelegt werden.
Ich habe zum Beispiel im Internet ein Textverarbeitungsprogramm gefunden und möchte testen ob das meinen Vorstellungen entspricht.
Das Programm lässt sich zwar installieren, doch ein schon vorhandenes Textdokument zur Bearbeitung lässt sich nicht hierhin verschieben.
Ist das normal oder ist bei der Installation etwas schiefgelaufen?
Weiterhin haben sich meine Wünsche nicht erfüllt. Das Programm welches unter dem alten Rechner ohne Beanstandung lief, lässt sich hier nicht installieren. (Beide Rechner wurden mit der gleichen Installations DVD eingerichtet).
Was ist hier Deine Meinung dazu. Kannst Du mir noch einmal helfen.
Ich danke Dir dafür.
Kl.Drw
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.702
Du musst nur in den Einstellungen der VM einen gemeinsamen Ordner festlegen, über den Du den Datenaustausch zwischen Host und VM organisieren kannst. Ausserdem lässt sich in den Einstellungen der VM unter "Allgemein" auf dem Tab "Erweitert" die gemeinsame Zwischenablage und auch Drag'n'Drop aktivieren. Die Einstellung "Bidirektional" sorgt hier dafür, dass der Austausch in beiden Richtungen funktioniert.
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.702
Der Sicherheit steht das aber entgegen,oder?
Wenn man die VM zum Testen von Schadsoftware oder verdächtigen Programmen nutzt, dann sicher. Nutzt man die VM um ein bestimmtes älteres Programm ausführen zu können, dann muss man eben selbst entscheiden wie weit man diese Einstellungen nach beiden Seiten öffnen kann. Ich hab oben nur darauf hingewiesen, welche Schräubchen VBox für die VMs bietet, um den Austausch zwischen Host und VM zu erleichtern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Skyhigh

Skyhigh

Mitglied seit
17.02.2018
Beiträge
314
Standort
Lahr
Über den Gemeinsamen Ordner würde ich auch gehen.

Alternativ, wenn man mehr Sicherheit will, einen USB Stick anschließen und diesen der VM zuweisen. Das geht oben am Fensterrand im Tab "Geräte".
Dort den USB Stick der VM zuweisen.

Der Stick wird nun vom Host getrennt und dem Gastsystem zugewiesen. Nach dem trennen vom Gastsystem wird er wieder dem Host-System zugewiesen.
Wenn man nun ganz sicher gehen will kann man den ja auch mit dem Virenschutzprogramm kontrollieren.


Edit:
Nutzt man die VM nur für alte Software, kann man auch die Netzwerkschnittstelle der VM deaktivieren. Somit kann der gemeinsame Ordner oder Drag&Drop gefahrlos verwendet werden.
 
^L^

^L^

Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
1.120
Alter
62
Standort
in-meiner-welt.at
RANDNOTIZ: Bei 16 bit Programmen, würde ich eher mit Win98, W2K oder XP virtualisieren. Geht flotter und verbraucht VIEL weniger Speicher.
 
K

Kl.Drw

Threadstarter
Mitglied seit
14.07.2007
Beiträge
246
Hallo areiland
Ich danke dir für Deine Erläuterungen
Leider kann ich diese nicht nachvollziehen.
Ich habe im Oracle VM VirtualBox Manager – Datei / Einstellungen – aufgerufen.
Dort öffnet sich ein Fenster mit den weiteren Optionen – Allgemein, Eingabe, Update und weitere.
Unter „Allgemein“ findet sich folgende Einstellungsmöglichkeit:
Voreingestellter Pad für VMs: Hier Ordner im Laufwerk E:/ eingetragen.
VRDP-Authendisierungsbibliothek: VBoxAuth (Hier lässt sich kein Ordner eintragen)
Unter den anderen Optionen findet sich keine Eintragsmöglichkeit für Ordner. Auch finde ich den Tab „Erweitert“ nicht.
Kannst Du mir bitte noch einige Erläuterungen geben?
Ich bedanke mich.
Kl.Drw
 
K

Kl.Drw

Threadstarter
Mitglied seit
14.07.2007
Beiträge
246
Hallo
Ich danke allen, welche mir bei der Lösung dieses Problems geholfen haben und wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und einen gutenn Rutsch ins neuen Jahr.
Kl.Drw
 
H

Hatere

Mitglied seit
06.11.2018
Beiträge
7
Umständlich aber nicht unmöglich :)
 
V

valentin-hh

Mitglied seit
11.07.2019
Beiträge
1
Hallo Kl. Drw,
auf meinem PC läuft auch ein virtuelles Windows und so kann ich meine ebenfalls geliebten Patiencen von Hellmut Voelker spielen. Leider hab ich nur eine CD mit 16 Stück, hast Du alle Patiencen, die würden mich sehr interessieren.
Gruß Valentin
 
Thema:

Ältere Programme installieren

Ältere Programme installieren - Ähnliche Themen

  • Windows 10: ältere Programme und Anwendungen im Kompatibilitäts-Modus installieren - so geht's

    Windows 10: ältere Programme und Anwendungen im Kompatibilitäts-Modus installieren - so geht's: Wer aktuelle Programme unter Windows 10 installiert, hat wesentlich weniger Probleme mit der Installation, als dies noch vor 20 Jahren der Fall...
  • Installieren von Betriebssystem, Programme und eigene Dateien von Rechner alt auf Rechner neu

    Installieren von Betriebssystem, Programme und eigene Dateien von Rechner alt auf Rechner neu: Hallo liebe Community-Teilnehmer, ich wende mich mit folgendem Anliegen an Euch: Ich will mir einen neuen Rechner ohne Betriebssystem kaufen. Das...
  • alte windows xp-programme unter windows 10 64-Bit installieren

    alte windows xp-programme unter windows 10 64-Bit installieren: Hallo zusammen, ich habe ein altes Programm, dass noch aus Windows95-Zeiten ist, unter Windows XP und Windows 7 aber problemlos lief. Unter...
  • Installieren altes Programm "ulead i photo plus 4" !?!?!?

    Installieren altes Programm "ulead i photo plus 4" !?!?!?: Hallo, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich habe ein Problem mit der Installation eines älteren Programms unter Windows 8. Das...
  • Installieren altes Programm "ulead i photo plus 4" !?!?!?

    Installieren altes Programm "ulead i photo plus 4" !?!?!?: Hallo, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich habe ein Problem mit der Installation eines älteren Programms unter Windows 8. Das...
  • Ähnliche Themen

    Oben