Adobe Flash-Player im Browser deaktivieren - so schützt man sich

Diskutiere Adobe Flash-Player im Browser deaktivieren - so schützt man sich im Erfahrungsberichte (Software) Forum im Bereich Made by WinBoard-User; Der Adobe Flash Player stellt eine der größten Sicherheitsrisiken auf dem heimischen Computer dar. Trotz regelmäßiger Sicherheitsupdates bleibt...
Der Adobe Flash Player stellt eine der größten Sicherheitsrisiken auf dem heimischen Computer dar. Trotz regelmäßiger Sicherheitsupdates bleibt Flash allerdings verwundbar und bietet Hackern immer wieder Zugang durch kritische Schwachstellen. Man kann als Nutzer den Flashplayer aber auch bis auf weiteres stilllegen, wodurch der eigene Rechner schlagartig nicht nur sicherer, sondern auch beim Surfen performanter wird


sicherheits-update-fuer-adobe-flash-palyer.jpg


Wer kennt das nicht? Man surft gemütlich durch das welt weite Web und stößt auf diversen Seiten auf allerlei Flash-Werbung, die nicht nur ein Sicherheitsrisiko darstellen, sondern den Rechner auch noch ausbremsen. In diesem Ratgeber möchten wir euch zeigen, wie man den Adobe Flash-Player im Browser deaktivieren kann, damit der eigene PC nicht Opfer von Cyber-Ganoven wird. Dazu zeigen wir die notwendigen Schritte für die drei aktuell meist benutzten Browser Google Chrome, Mozilla Firefox sowie den Internet Explorer aus dem Hause Microsoft.


Google Chrome:

  1. öffnet als erstes einen neuen Tab und gebt in der URL-Leiste den Befehl "about:chrome" oder "chrome:plugins" ein
  2. die Eingabe mit der Enter-Taste bestätigen und ihr erhaltet schon die Übersicht der installierten Chrome-Plugins
  3. im oberen Bereich findet ihr auch schon den "Adobe Flash Player" der durch einen Klick auf den blauen Link deaktiviert wird
  4. auf den gleichen Weg lässt sich der Flash Player auch wieder aktivieren


AFP-Chrome.jpg



Mozilla Firefox:

Für den Mozilla Firefox gibt es die wohl eleganteste Lösung durch ein Tool namens "FlashDisable", welches von einem Student der Leipziger Universität erstellt wurde. Unter https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/flashdisable/developers lässt sich das Tool kurzerhand downloaden und installieren. Der Clou: man kann auf einfachsten Weg den Flash-Player deaktivieren und auch wieder aktivieren, je nach Bedarf.


AFP-FF.jpg



Microsoft Internet Explorer:

Beim Internet Explorer gibt es verschiedene Herangehensweisen, da sich dieser ja nach Betriebssystem-Version anders verhält. Insofern man kein Windows 8/8.1 besitzt, soll der Weg noch relativ einfach sein:

  1. dazu geht man im Internet-Explorer über das Menü auf "Extras"
  2. im Anschluss navigiert man auf "Add-Ons verwalten"
  3. und kann dann in der Darstellung "Von Internet Explorer verwendete Add-Ons" das "shockwave Flash Object" deaktivieren
  4. im Anschluss muss der IE allerdings neu gestartet werden

sollte man schon im Besitz eines Windows 8/8.1 (Pro) sein, lässt sich Flash im Internet Explorer ebenfalls vollständig deaktivieren

  1. dazu drückt man "Windows+R" und gibt anschlißend "gpedit.msc" ein um den Gruppenrichtlinien-Editor zu starten
  2. jetzt navigiert man zu "Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen / Windows-Komponenten / Internet Explorer / Sicherheitsfunktionen / Add -On-Verwaltung"
  3. hier findet sich die Richtlinie mit dem Namen "Deaktivieren von Adobe im Internet Explorer...", welche per Doppelklick geöffnet und aktiviert wird


Win-8.1-Pro-GPRL.jpg



hat man keine Pro-Version von Windows 8/8.1 bleibt einem nur der Weg über die Registry, wozu man also "regedit" aufruft und zu folgendem Pfad navigiert:

HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREPoliciesMicrosoft

Mittels rechter Maustaste klickt man auf Microsoft und erstellt einen neuen Schlüssel, welchem man beispielsweise den Namen "Internet Explorer" gibt. Diesen neuen Schlüssel öffnet man darauf und führt im rechten Fenster wieder einen Rechtsklick aus, wobei man im sich jetzt öffnenden Menü auf "Neu / DWORD-Wert" geht. Dieser erhält jetzt den Namen "DisableFlashInIE" sowie den Wert "1". Ab sofort springt der Flashplayer nicht im Browser an, was allerdings zur Folge hat, dass viele Videos nicht mehr angezeigt werden können. Wie man das umgehen kann, zeigen wir jetzt.


Win-8.1-non-Pro-Reg.jpg



YouTube-Videos auch ohne Flash-Player ansehen:

Der Adobe Flash-Player gilt bezüglich der YouTube-Videos schon seit geraumer Zeit als Auslaugmodell und wird zunehmenst von dem neuen HTML5-Standard verdrängt. Dazu ist es nämlich nicht mehr notwendig, sich YouTube-Videos mit dem recht sicherheitskritischen Flash Player ansehen zu müssen.

  1. auf folgender YouTube-Webseite kann man sich ansehen, welchen Playerstandard der eigene Browser gerade unterstützt
  2. wenn man jetzt den blauen Button "HTML5-Videoplayer anfordern" klickt, wird der neue Standard ab sofort bei YouTube-Videos angewendet
  3. der Flash-Player wird fortan nicht mehr benötigt, um sich YouTube-Videos ansehen zu können
  4. dennoch kann es vorkommen, dass einige ältere Videos nicht abgespielt werden können, das stellt jedoch eher eine Ausnahme dar
  5. wer wieder seinen Standardplayer nutzen möchte, wiederholt einfach die ersten beiden Schritte


HTML5-Videoplayer.jpg


Meinung des Autors: Nachdem ich alle Einstellungen so übernommen habe, läuft der Firefox, welcher 3x geöffnet ist und jeweils um die 30-40 geöffnete Tabs enthält (insgesamt also um die 100 Tabs) wesentlich flüssiger. Kein Flash-Player streut dazwischen oder stürzt ab. Nervige Werbe-Blogs / Bewegtbilder gehören ebenfalls der Vergangenheit an. Wie es sich bezüglich der Sicherheit auswirkt, wird sich allerdings noch zeigen müssen.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
36.153
Alter
54
Ort
Thüringen
Was den FF und seine Derivate betrifft: NoScript.Allerdings nichts für unbedarfte....

@Daniel Wer 100 Tabs offen hat braucht sich über einen schnarchlangsamen Browser nicht zu wundern.
Und das Software a la Flash Player und Co Ressourcen verbraucht setzt kein Studium voraus;das sollte eigentlich jedem klar sein....;)
 

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Alfi, jetzt nachdem ich den mistigen FlashPlayer deaktiviert habe, flutscht es wie "Hanne" :up

und wenn der FlashPlayer von meinen 16 GB Ram alleine fast 2 GB belegt, während der FF gerade mal 800 MB für sich beansprucht, ist es doch schön für mich. Und der FF ist bei mir überhaupt nicht langsam, bin sehr zufrieden damit :)
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
36.153
Alter
54
Ort
Thüringen
...nachdem ich den mistigen FlashPlayer deaktiviert habe....
Haste Dir mit Deiner Meldung quasi selber geholfen....:)



Ich finde diesen doch recht ausführlichen Beitrag prima.Vor allem weil er die User jedes Browsers anspricht;kann mir nämlich kaum vorstellen das der Standard User weiss wie man den FP abschaltet bzw was der FP überhaupt ist.Bin auch mal auf die Resonanz in den Medien gespannt....:knall

Und es gibt ein weiteres Add-ons für den FF neben FlashDisable: Prefbar
 

Gearfried

Dabei seit
17.06.2005
Beiträge
1.450
Ich würde ja gerne HTML5 auch öfter benutzen allerdings habe ich sowohl im Vollbild als auch im Fenstermodus heftiges Tearing, welches ich bei Flash, zumindest im Vollbildmodus, kaum habe.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
36.153
Alter
54
Ort
Thüringen
So wird man den FP beim FF auch ohne Zusatzsoftware und Frickelei los:Unter Extras -> Add-ons -> Plugins kann man diese Einstellung auf nie aktivieren ändern....
 
G

G-SezZ

Gast
Systemsteuerung - Programme & Features - Deinstallieren. ;)
FF und HTML5 war bei mir auch nicht der Hit, die Videos haben zu langsam geladen und der Puffer lief ständig leer. Ich benutze nun chrome zum Video schauen, mag den zwar nicht, unterstützt aber vor allem mit html5 auch 50/60Hz Videos auf Youtube.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
36.153
Alter
54
Ort
Thüringen
HTML5 funktioniert hier nicht weil man dann die entsprechenden Scripte zulassen müsste.Hat aber NoScript was dagegen.....:sing
 

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.168
Ort
DE-RLP-COC
Allerdings muss man mit einem deaktivierten Flash auf einige Webseiten verzichten.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
36.153
Alter
54
Ort
Thüringen
Besser als sich irgendwelchen Mist einzufangen.Und die paar Tage wird es schon mal gehen....:blush
 

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
ich habe Flash im FF deaktiviert und muss sagen, dass ich wirklich gut damit klar komme, die meisten YouTube-Videos laufen trotzdem, besser als zuvor....zumal mir FF nicht mehr alle 15 Min einen Flash-Absturz melden muss :D
 

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
ahh, na dann :D zum Glück bin ich da nicht wirklich aktiv (hab mich geoutet) :sing
 

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
20.939
Ort
D-NRW
Wie schaut es mit den ganzen Mediatheken von ARD/ZDF und Co. aus.
Ohne Adobe kommt man da doch auch nicht weit.
 
Thema:

Adobe Flash-Player im Browser deaktivieren - so schützt man sich

Adobe Flash-Player im Browser deaktivieren - so schützt man sich - Ähnliche Themen

Tabs in Vivaldi periodisch aktualisieren - So leicht kann man Tabs in Vivaldi automatisch aktualisieren: Manche Seiten haben News im schnellen Rhythmus und vielleicht will man dort auf keinen Fall etwas verpassen, oder man wartet schon auf ein ganz...
Anzeige von Empfohlen von Pocket, Überblick und wichtige Seiten in neuen Firefox Tabs deaktivieren: Der eine hat gerne so viele Infos wie möglich in einem neuen Tab, der andere bevorzugt es dann eher leer und stört sich an der Anzeige diverse...
Tabs im Vivaldi Browser als Sitzung sichern und gespeicherte Sitzung in Vivaldi später wieder öffnen: Egal für welches Thema man sich interessiert, man findet im Internet sicher viel dazu und manchmal findet man dann auf einen Schlag sicher auch...
Chrome, Edge, Firefox, Opera oder Vivaldi Browser ohne automatische Updates nutzen - So geht es!: Die einen wollen ihre installierten Programme immer auf dem neuesten Stand haben, aber der eine oder andere hat vielleicht seine Gründe, um mit...
Browser auf Chromium-Basis – Welche Vor- und Nachteile bringen sie mit?: Wenn es um Webbrowser geht, kennen die meisten von uns nur zwei Namen: Goolge Chrome und Mozilla Firefox. Kaum einer hat schon mal einen anderen...
Oben