Achtung: Firefox 2.0.0.1 wegen Bug wieder vom Netz genommen

Diskutiere Achtung: Firefox 2.0.0.1 wegen Bug wieder vom Netz genommen im IT-News Forum im Bereich News; In dem deutschsprachigen Firefox 2.0.0.1 steckt ein Bug, der die Entwickler nun gezwungen hat, diese Version wieder vom Netz zu nehmen. Wir...
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Threadstarter
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.644
Alter
41
168x168_only_scaled.jpg


In dem deutschsprachigen Firefox 2.0.0.1 steckt ein Bug, der die Entwickler nun gezwungen hat, diese Version wieder vom Netz zu nehmen. Wir erklären Ihnen, was der Bug macht und wie Sie an eine funktionierende Fassung von Firefox 2.0.0.1 gelangen.

Die Entwickler von Firefox haben die deutschsprachige Fassung der Version 2.0.0.1 wieder vom Netz genommen. Grund ist ein Bug, der bei vielen Anwendern zu Problemen führt. Betroffen sind die deutschsprachigen Firefox-Version 2.0.0.1 für Windows und Linux. Die Mac OS-Variante ist dagegen nicht betroffen.

Seit Mittwochmorgen findet sich auf den FTP-Servern von Mozilla nicht mehr die deutschsprachige Fassung von Firefox 2.0.0.1 für Windows/LInux, sondern lediglich eine Readme-Datei, in der die Anwender über den Bug informiert werden. Alle Websites werden aufgefordert, vorerst das deutsche Firefox 2.0.0.1 nicht mehr weiter zu verbreiten.

Der Bug ist in diesem Bugzilla-Eintrag dokumentiert. Er führt dazu, dass nach dem Erstellen eines neuen Profils oder dem Löschen der Dateien bookmarks.html und localstore.rdf beim erneuten Öffnen von Firefox die besagten Dateien schreibgeschützt sind. Dadurch gehen alle während einer Session gespeicherten Lesezeichen nach dem Schließen von Firefox verloren.

So lösen Sie das Problem

Theoretisch würde es genügen, den Schreibschutz beider Dateien manuell zu entfernen. Allerdings müsste der Anwender bei jedem Erstellen eines neuen Profils jedes Mal daran denken, den Schreibschutz zu entfernen. Sicherlich keine praktikable dauerhafte Lösung.

Daher empfehlen die Firefox-Entwickler Firefox 2.0.0.1 komplett zu deinstallieren und anschließend in den Firefox-Profilordner zu wechseln und manuell den Schreibschutz bei den beiden Dateien bookmarks.html und localstore.rdf im Profilordner zu entfernen, falls dieser gesetzt ist. Weitere Infos dazu, wo sich der Profilordner befindet, finden Sie auf dieser Website . Alternativ suchen Sie einfach mit den Windows-Bordmitteln nach den beiden Dateien.

Anschließend laden Sie den deutschsprachigen Firefox 2.0 herunter ( Download ) und installieren ihn. Danach können Sie über die in Firefox integrierte Update-Funktion auf die Version 2.0.0.1 upgraden. Die dort heruntergeladene Version enthält den Bug nicht.

Weitere Infos

Noch ein Hinweis seitens der Entwickler bezüglich des Problems:

"Dieser Bug besteht NUR in der deutschen Firefox 2.0.0.1 Version des Windows Installers oder den tar-Files für Linux und betrifft nur User, die über kein Profil bei der Installation von Firefox 2.0.0.1 verfügen. Benutzer die über ein älteres Profil verfügen (z.b. erstellt mit Firefox 1.5.0.x oder 2.0) sind von diesem Problem nicht betroffen.“

In den nächsten Tagen soll Firefox 2.0.0.1 in einer korrigierten Fassung auch wieder in deutscher Sprache als Installer-Variante wieder verfügbar sein.

Download: Firefox 2.0

Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online
 
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
Ich will gar nicht wissen, was für einen Aufstand das gegeben hätte, wenn das Microsoft mit ihrem IE7 passiert wäre ;)
 
msueper

msueper

Dabei seit
20.01.2005
Beiträge
1.634
Verstehe ich das richtig, wenn man über den Upgrade-Mechanismus an die 2.0.0.1 gekommen ist, hat man den Bug nicht?
Mir ist nämlich bislang nichts aufgefallen, ob schon ich den FF täglich benutze.
 
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
Verstehe ich das richtig, wenn man über den Upgrade-Mechanismus an die 2.0.0.1 gekommen ist, hat man den Bug nicht?
Mir ist nämlich bislang nichts aufgefallen, ob schon ich den FF täglich benutze.

Entscheidend ist nicht wie Du an diese Version gekommen bist, sondern ob schon ein Firefox-Profil existiert hat oder nicht.
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
10.997
Ort
GB
Das Problem betrifft einen nur wenn man den FF (Vers. 2.0.0.1 deu) neu installiert
d. h. wenn man vorher noch keine Version installiert hatte.
Von der offiziellen Homepage wurde die version entfernt / ist nicht mehr erhältlich.

Kurze Zusammenfassung:
>betrifft nur Neuinstallation
>Version 2.0.0.1
>nur die Deutsche Version


Updates von Version 2.0.0.0 (oder andere) auf Version 2.0.0.1 (deutsch) sind nicht betroffen.

Erli
 
T

therealdosenkohl

Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
76
Ort
Old Europe
... selbst ein firefox mit 10 eingebauten backdoors wäre mir noch lieber als ein "sauberer" ie ...:unsure
 
T

therealdosenkohl

Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
76
Ort
Old Europe
he schnydra - du hast natürlich recht.

was ich eigendlich sagen wollte war:

1. system mit einem permanenten und einem zusätzlichen virenscanner absichern
2. firewall installieren
3. alle windows updates durchführen (winboard update-pack - was sonst)
4. alle partitionen verschlüsseln (mit truecrypt)
5. beim surfen nur die bootpartition entschlüsseln (drivecrypt plus pack)
6. diese bootpartition darf nur zum surfen sein und wird jeden monat einmal neuinstalliert oder rekonstuiert
7. nur mit firefox und anonym surfen (vorzugsweise jap)
8. gelegendlich nicht anonym surfen, damit die nachrichtendienste keinen verdacht schöpfen und man als "unauffällig" eingestuft wird

wenn man dass alles beachtet, macht ein kleiner bug in firefox nix aus - trotzdem wäre ie auch bei all diesen maßnahmen nicht ratsam
... so hab ich das gemeint - da ich aber glaube, dass winboard-user das sowieso wissen und zumindest ähnlich machen, hab ich die sache etwas abgekürzt - wer mich von früher kennt ("dosenkohl"), weiss das einzuschätzen.

ansonsten: frohes neues jahr an alle,
euer alter "dosenkohl"
jetzt: "therealdosenkohl"
(der alte account wurde ja durch das board-update irgendwie abgehängt - grummel grummel)
 
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
1. system mit einem permanenten und einem zusätzlichen virenscanner absichern
2. firewall installieren
3. alle windows updates durchführen (winboard update-pack - was sonst)
4. alle partitionen verschlüsseln (mit truecrypt)
5. beim surfen nur die bootpartition entschlüsseln (drivecrypt plus pack)
6. diese bootpartition darf nur zum surfen sein und wird jeden monat einmal neuinstalliert oder rekonstuiert
7. nur mit firefox und anonym surfen (vorzugsweise jap)
8. gelegendlich nicht anonym surfen, damit die nachrichtendienste keinen verdacht schöpfen und man als "unauffällig" eingestuft wird
Meine Diagnose: Paranoia

Mal ernsthaft:
Einige dieser Punkte sind ja völlig richtig, aber insgesamt gesehen...
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ich will gar nicht wissen, was für einen Aufstand das gegeben hätte, wenn das Microsoft mit ihrem IE7 passiert wäre ;)

Oh weia.:D
Wie schön das ich noch den 1.5er verwende,finde den eh besser.
Wenns keinen Support mehr für 1.5 geben sollte verwende ich dauerhaft Opera.
Opera ist auch sehr gut und schnell.
 
F

Freak

Dabei seit
02.10.2002
Beiträge
1.101
Alter
36
Ort
Gundelfingen (Donau)
Also, ich konnte ohne Probleme auf den FF 2.0 umsteigen und ich kann nun nicht sagen, das er schlechter währe als der FF 1.5!

Wichtg ist das man auf dem aktuellen Stand ist, was bei Software immer mal wieder echt nervig ist! Ich nehme meine Profile für Thunderbird und FF bei jeder Neuinstallation mit, dann brauche ich auch die AddOns nicht immer neu zu installieren.

Ich finde es aber schon sehr übertrieben alles zu Verschlüsseln, mal abgesehen von den Rechnerleistungserlusten, ihr glaubt doch nicht das TrueCrypt KEINE Backdoor hat, oder? Auch wenn M$ meint das ihre neue Dateisystemverschlüsselun über keine Backdoor verfügt, ich glaue sonen Mist nicht! Jedes Verschlüsselungssystem hat eine Backdoor!

Gruss Freak
 
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
Ich finde es aber schon sehr übertrieben alles zu Verschlüsseln, mal abgesehen von den Rechnerleistungserlusten, ihr glaubt doch nicht das TrueCrypt KEINE Backdoor hat, oder? Auch wenn M$ meint das ihre neue Dateisystemverschlüsselun über keine Backdoor verfügt, ich glaue sonen Mist nicht! Jedes Verschlüsselungssystem hat eine Backdoor!
TrueCrypt ist ein Open-Source-Projekt und enthält deshalb sicherlich keine Backdoor. Bei kommerzieller Software muss man dem Autor leider blind vertrauen.

Als ein Vorteil quelloffener Software wird deshalb von der Open-Source-Bewegung oft angeführt, dass der Quelltext eines potenziell schädlichen Programms nach derartigen Hintertüren leicht von jedem selbst durchsucht werden könnte. Im Gegensatz dazu seien proprietäre Anwendungen nicht für jedermann einsehbar.
Quelle: Wikipedia
 
T

Think different

Gast
1. system mit einem permanenten und einem zusätzlichen virenscanner absichern
2. firewall installieren
3. alle windows updates durchführen (winboard update-pack - was sonst)
4. alle partitionen verschlüsseln (mit truecrypt)
5. beim surfen nur die bootpartition entschlüsseln (drivecrypt plus pack)
6. diese bootpartition darf nur zum surfen sein und wird jeden monat einmal neuinstalliert oder rekonstuiert
7. nur mit firefox und anonym surfen (vorzugsweise jap)
8. gelegendlich nicht anonym surfen, damit die nachrichtendienste keinen verdacht schöpfen und man als "unauffällig" eingestuft wird

das allerwichtigste hast du vergessen!!!

deshalb füge ich es nochmal hinzu:
mit eingeschränktem benutzerkonto anmelden!
 
T

therealdosenkohl

Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
76
Ort
Old Europe
ein guter rat - ich frage mich schon lange, ob dies bei einer insellösung wirklich erforderlich ist - schließlich wartet man, bis das system verseucht wird und rekonstruiert es dann. ich persönlich surfe mit admin-rechten und noch kein terrorist hat meinen pc zum weiterleiten von mails an bush oder osama mißbraucht - sag mir mal, welche gefahr konkret bestehen könnte...

:unsure
 
B

boreal

Dabei seit
25.07.2006
Beiträge
93
Ich will gar nicht wissen, was für einen Aufstand das gegeben hätte, wenn das Microsoft mit ihrem IE7 passiert wäre ;)

Beim IE werden am laufenden Band schwere Sicherheitslücken bekannt, die nicht selten das gesamte System gefärden. Auf einen Patch kann man oft genau auch laaange (Wochen oder sogar Monate) warten. Aufregen tut sich kaum einer, im Gegeteil, weltweit betrachtet dürften immer noch fast 90% der Menschen diese Virenschleuder nutzen.

Der Firefox Bug kann zum Verlust von ein paar neuangelegten Bookmarks führen, und ist kaum das er bekannt geworden ist, schon behoben worden. So ein Bug würde es beim IE wahrscheinlich gar nicht in die Nachrichten schaffen, oder wenn dann als positiv Beispiel für die schnelle Reaktion der Entwickler.

EDIT: Da ich Windows 2000 nutze, habe ich mich auf den IE6 bezogen, da es freundlicherweise ja keinen IE7 mehr für dieses Betriebsystem geben wird. Der IE7 soll ja etwas sicherer geworden sein, trotzdem würde der bei mir nicht mehr als die Windows Update Seite besuchen dürfen.
 
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
[...]Aufregen tut sich kaum einer, im Gegeteil, [...] So ein Bug würde es beim IE wahrscheinlich gar nicht in die Nachrichten schaffen, oder wenn dann als positiv Beispiel für die schnelle Reaktion der Entwickler. [...]
Um einmal nur vom WinBoard zu reden:
Hat Microsoft etwas versiebt, gibt es hier grundsätzlich einen 30seitigen Thread, in welchem auf eben diesem Bug ewig "herumgeritten" wird. Man ist sich einig, dass Microsoft unfähig ist und der "Böse Bill" die Weltherrschaft an sich reissen will und am Ozonloch ist er ja sowieso schuld ;)
Über die unzähligen Bugs und Sicherheitslücken im Firefox (und von denen gibt es auch nicht so viel weniger als in Microsofts Browser) wird zwar gelegentlich berichtet, aber so richtig interessant/diskussionsbedürftig sind die in der Regel nie... (warum auch, ist ja schließlich der Firefox :aah)

Ich benutze den Firefox jetzt schon seit der Version 0.6 und habe mich inzwischen derart an ihn gewöhnt, dass es mir schwer fallen würde auf einen anderen Browser zu wechseln. Aber nur weil ich ihn benutze, darf ich nicht meine Objektivität verlieren.

Wer einen möglichst kompatiblen und auch sicheren Browser möchte, der müsste eigentlich auf den guten alten Opera umsteigen.

[Nachtrag:]
Sieh mal hier, wie viele als kritisch eingestufte (und "ungestopfte") Sicherheitslücken bis zur aktuellen Version 2.0.0.1 des Firefox existierten. Und über wie viele davon wurde im WinBoard berichtet?
 
Zuletzt bearbeitet:
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Wer einen möglichst kompatiblen und auch sicheren Browser möchte, der müsste eigentlich auf den guten alten Opera umsteigen.

Verwendest du auch Opera?
 
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
Verwendest du auch Opera?
Ich schaue ihn mir hin und wieder an um zu sehen, wie das "Look & Feel" ist.
Opera ist wirklich super, aber wie ich bereits schrieb, habe ich mich einfach zu sehr an Firefox und Thunderbird gewöhnt um auf Opera umzusteigen.
Und drei Browser (FF, IE und Opera) samt Mailclients gleichzeitig möchte ich mir nicht antun.
Falls Du aber noch nicht zu sehr auf den Firefox "eingefahren" bist, kann ich Dir Opera nur ans Herz legen.
 
Thema:

Achtung: Firefox 2.0.0.1 wegen Bug wieder vom Netz genommen

Achtung: Firefox 2.0.0.1 wegen Bug wieder vom Netz genommen - Ähnliche Themen

Firefox 58 steht zum Download bereit - Neuheiten und Änderungen im Überblick: Termingerecht hat Mozilla die jüngste Version seines Browsers Firefox veröffentlicht. Die Liste der Neuerungen und geänderten Funktionen und...
Das Internet der Zukunft - Was uns in Kürze und in einigen Jahren erwartet: Das Internet entwickelt sich rapide weiter. Entwickler und enthusiastische Visionäre arbeiten an den Strukturen des Webs und an Veränderungen der...
Windows 10 Insider erhalten mit der Build 17093 doch noch eine volle Schippe neuer Funktionen: Im Rahmen der gestrigen Nacht hat Microsoft den Windows-Insidern des Fast Rings die neue Build-Version 17093 zur Verfügung gestellt, welche...
Windows 10 Insider Preview Build 16199 erreicht den Fast Ring mit vielen neuen Funtkionen: Noch am gestrigen Abend hat Microsoft die Build 16199 für die Windows-Insider des Fast Rings bereit gestellt. Neben einigen neuen Features führt...
Internet in Deutschland - Eine große Baustelle: Das Internet zählt zu den wichtigsten Gütern unseres Alltags. Für viele Menschen ist es nicht mehr vorstellbar, viele Prozesse mit einem anderen...
Oben