Achtung: angebliche Amazon-Stornierungs-E-Mail stellt sich als Pishing-Mail heraus

Diskutiere Achtung: angebliche Amazon-Stornierungs-E-Mail stellt sich als Pishing-Mail heraus im IT-News Forum im Bereich News; In letzter Zeit treiben wieder vermehrt Online-Betrüger ihr Unwesen, indem sie PayPal- oder auch Amazon-Nutzern E-Mails zukommen lassen, über...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
In letzter Zeit treiben wieder vermehrt Online-Betrüger ihr Unwesen, indem sie PayPal- oder auch Amazon-Nutzern E-Mails zukommen lassen, über welche sie ihre Kontaktdaten überprüfen sollen, da angeblich ein Betrugsversuch vorliegt. Ziel der Aktion ist aber, genau über diese Weise an die Kontaktdaten der Nutzer heranzukommen um dann tatsächlich Bestellungen in deren Namen durchführen zu können




Bildquelle: Allianz.de


E-Mails mit dem Betreff "Autorisierung fehlgeschlagen", "Aufhebung des Nutzerkontos" oder auch "Ihre Bestellung wurde storniert" landen wieder vermehrt in vielen Postfächern. Unter solch einem Betreff wird oftmals eine Verifizierung des Nutzerkontos abgefragt, welches zu PayPal oder auch dem Amazon-Konto verweist. Hierbei handelt es sich aber um eine Falle von Cyber-Kriminellen, welche auch als "Pishing" bezeichnet wird. In meinem Fall habe ich heute Morgen erst wieder so eine Mail im Postfach gefunden, welche über eine angebliche Bestellung eines PlayStation 4-Bundles informierte, woraufhin ich mein Amazon-Konto verifizieren solle.




Da mir in meinem Fall Amazon niemals eine solche E-Mail zukommen lassen , sondern solch einen Fall direkt über den Amazon-Account klären würde, war ich mir sicher, dass hier irgendetwas faul ist. Erstens fehlt im Absender der betreffenden E-Mail das übliche "Amazon.de". Stattdessen lautet der Absender "Konto Umstellen". Zweitens habe ich mich dann direkt in meinen Amazon-Account begeben und die Bestell-Historie aufgerufen, über welche erkennbar gewesen ist, dass weder am 23. Oktober noch sonst irgendwann eine Bestellung der besagten PlayStation 4 erfolgt ist. Als dritten und letzten Punkt erkennt man auch am Inhalt der E-Mail, dass es sich hierbei um eine generierte E-Mail ohne persönliche Anrede handelt, was Amazon ebenfalls nie tun würde. Aber Vorsicht, es sind bereits Betrugsfälle bekannt, die eine Pishing-Mail mit persönlicher Anrede und fast glaubhaftem Amazon-Absender versendet worden sind. Folgende Absender gehören aber definitiv nicht zum Unternehmen Amazon:





Man braucht auch keine Angst haben, dass die E-Mail mit einem Virus oder Trojaner verseucht ist, da einzig der darin enthaltene Link dafür sorgen soll, dass die Cyber-Kriminellen auf einfachstem Weg an die Nutzerdaten gelangen. In diesem Fall wird also dringenst empfohlen NICHT auf diesen Link zu klicken und die E-Mail zu löschen. Eine Deklaration als "Spam" kann man zwar machen, führt hier in den wenigsten Fällen zum Erfolg, da die "Absender" solcher Mails regelmäßig geändert werden.

Meinung des Autors: Auch in solchen Fällen muss ich immer wieder betonen, wie wichtig es ist, keine Links oder Dateien in unbekannten E-Mails anzuklicken oder zu öffnen. Die hier beschriebene Pishing-Masche ist wirklich mies, aber mit der beschriebenen Vorgehensweise sollte man sich vergewissern können, dass es sich nicht um eine offizielle E-Mail von Amazon, PayPal oder ähnlichem handelt. Seid also immer vorsichtig und versucht die Betrügereien auch durch Umwege aufzuklären. In meinem Fall war es der Login des offiziellen Amazon-Accounts.
 
G

G-SezZ

Gast
Ich benutze einfach für alles was mit Bestellungen oder Finanzen zu tun hat dedizierte Email Adressen. Also eine extra Adresse für Amazon, eine für ebay, eine für Paypal, eine für jede Bank deren Onlinedienste ich nutze, usw. Für nichts in dieser Art und Weise verwende ich meine "reguläre Adresse". Für Onlineshops in denen ich nicht regelmäßig bestelle verwende ich eine Sammeladresse die ich hin und wieder mal lösche. Bei ebay kann man z.B. auch unterschiedliche Adressen für das Benutzerkonto und als Kontaktadresse für Verkäufer angeben. Somit weiß ich bei einer Mail mit Absender Amazon, die nicht auf auf meine dedizierte Amazon Adresse kam, sofort bescheid. Bzw. ich kann das Schlagwort Amazon einfach in die Spamfilter aller anderen Adressen eintragen und habe komplett Ruhe vor solchen Phishing Versuchen.


Es ist einmalig etwas Arbeit so viele Emailadressen einzurichten, aber langfristig hält man sich damit recht effektiv Spam vom Hals.
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
49
Standort
Hamburg
na da sage ich doch mal Danke für den Hinweis. :satisfied
 
Thema:

Achtung: angebliche Amazon-Stornierungs-E-Mail stellt sich als Pishing-Mail heraus

Achtung: angebliche Amazon-Stornierungs-E-Mail stellt sich als Pishing-Mail heraus - Ähnliche Themen

  • Achtung Windows 7 Nutzer! KB4512486 und KB4512506 nicht installieren mit Symantec oder Norton

    Achtung Windows 7 Nutzer! KB4512486 und KB4512506 nicht installieren mit Symantec oder Norton: Durch Probleme mit SHA-2 Zertifikaten kann es bei der Installation der Windows 7 Updates KB4512486 und KB4512506 zu schweren Problemen kommen die...
  • Achtung phishing-mail Paypal-Konto

    Achtung phishing-mail Paypal-Konto: Achtung phishing-mail Paypal-Konto. Ganz aktuell gibt es eine neue Achtung Phishing-mail für Ihre Zugangsdaten vom Paypal-Konto. Sie werden mit...
  • Achtung: KB4100403 erfordert mehrfaches Booten

    Achtung: KB4100403 erfordert mehrfaches Booten: Außerdem ist es zweckmäßig nach der Erledigung der notwendigen Bootvorgänge (mindestens 3, maximal 5) nochmals manuell die Updatesuche anzustoßen...
  • Achtung: Abzocker-Webseite mit Fake-Download zum Movie Maker ganz oben im Suchmaschinen-Ranking

    Achtung: Abzocker-Webseite mit Fake-Download zum Movie Maker ganz oben im Suchmaschinen-Ranking: Ist man auf der Suche nach einem Download für das früher kostenlos angebotenen Tool "Windows Movie Maker" aus dem Hause Microsoft, sollte man im...
  • Angeblicher Service Anruf von Microsoft - Achtung!

    Angeblicher Service Anruf von Microsoft - Achtung!: Hatte am 30.12.16 ein HUP Office heruntergeladen und Heute am 02.01.17 einen Anruf von der Nummer 0456474744 von angeblich Microsoft dass mein...
  • Ähnliche Themen

    Oben