Ab dem 1.1.2007: GEZ-Gebühr für Internet-PCs kommt - wer betroffen ist und wer nicht

Diskutiere Ab dem 1.1.2007: GEZ-Gebühr für Internet-PCs kommt - wer betroffen ist und wer nicht im IT-News Forum im Bereich IT-News; Die GEZ-Gebühr für Internet-PCs kommt: Die Ministerpräsidenten einigten sich am Donnerstag darüber, dass ab dem 1.1.2007 für Internet-PCs eine...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10


Die GEZ-Gebühr für Internet-PCs kommt: Die Ministerpräsidenten einigten sich am Donnerstag darüber, dass ab dem 1.1.2007 für Internet-PCs eine Gebühr in Höhe von 5,52 Euro pro Monat fällig wird. Wir erklären Ihnen, wer von der neuen Abgabe betroffen ist und wer nicht.

Wer bisher keine GEZ-Gebühr für ein Radio oder ein TV-Gerät bezahlt, wird ab dem 1.1.2007 eine GEZ-Gebühr für seinen Internet-PC in Höhe von 5,52 Euro pro Monat bezahlen müssen. Das haben die Ministerpräsidenten der Bundesländer am Donnerstag bei ihrem Treffen in Bad Pyrmont einstimmig beschlossen.

Immerhin wird statt der ursprünglich geplanten vollen Gebühr in Höhe von 17,03 Euro pro Monat nunmehr nur eine reduzierte Gebühr in Höhe von 5,52 Euro im Monat fällig. Weitere Einschränkung: Unabhängig davon, wie viele Internet-PCs man besitzt, wird die Gebühr nur einmalig fällig. Im Falle von Unternehmen, die hunderte Internet-PCs besitzen bedeuten dies, dass sie pro Standort des Betriebs nur einmal die 5,52 Euro pro Monat zahlen müssen und damit die Gebühren für alle Internet-PCs beglichen ist. Andererseits bedeutet dies, dass vor allem Selbstständige und Unternehmen mit vielen Filialen zur Kasse gebeten werden.

Zugleich beschlossen die Ministerpräsidenten, dass binnen der nächsten 12 Monate eine neues Modell für die Rundfunkgebühren gefunden werden soll, das das bisherige Prozedere ablöst. Erst in dieser Woche kam aus der Politik der Vorschlag, dass künftig beispielsweise jeder Haushalt pauschal eine Rundfunkgebühr zahlen könnte, was den hohen Verwaltungsaufwand der GEZ reduzieren würde.

Wirtschaftsverbände hatten bis zuletzt gefordert, dass keine Rundfünkgebühr für Internet-PC kommen darf. Harald Ringstorff, Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, bezeichnete dagegen die getroffene Entscheidung als einen "tragfähigen Kompromiss". Die Vereinigung der Rundfunkgebührenzahler, VRGZ ( www.vrgz.org ) und der Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom, www.bitkom.de ) kritisierten dagegen die Einführung der Gebühr für Internet-PC. Umstritten ist weiterhin, wie hoch die Wirtschaft durch die neue Gebühr belastet wird. Die Schätzungen variieren zwischen 150 Millionen Euro und fünf Millionen Euro.

Festzuhalten bleibt, dass Privathaushalte von der Einführung der Internet-PC-Gebühr in der Regel nicht betroffen sind. Jeder Bürger, der bereits mindestens für ein Radio (oder Autoradio) eine Gebühr zahlt, muss künftig auch keinerlei Gebühr für seinen Internet-PC bezahlen. Auch für alle, die von der Rundfunkgebühr befreit sind, ändert sich nichts. Auch Unternehmen und Selbstständige, die bereits mindestens ein Radio bei der GEZ angemeldet haben, müssen keine zusätzliche Abgabe für den oder die Internet-PCs leisten.

Was ist Ihre Meinung zur GEZ-Gebühr für Internet-PCs? Sind Sie davon betroffen? Welchen Vorschlag würden Sie als Alternative zum bisherigen Rundfunkgebührensystem machen? Was halten Sie von dem Vorschlag einer Haushaltspauschale? Äußern Sie doch einfach Ihre Meinung unter dieser News!

Quelle:IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online


Kommentar:meine wenigkeit braucht es nicht zu zahlen!
 
#2
G

Gearfried

Dabei seit
17.06.2005
Beiträge
1.450
Also meine Meinung dazu, ganz klar: BÜRGERKRIEG!! O_o
 
#3
J

joe-icebaer

Dabei seit
18.04.2006
Beiträge
739
auf den Kampf mit der GEZ freue ich mich jetzt schon...:junp

vor 15 Jahren mussten die nach 1 Jahr heftigster Auseinandersetzungen den Schwanz einziehen, weil ihr "Vorortbeauftragter" bei mir Hausfriedensbruch begangen hat und dann mit mir den falschen erwischt hat (hatte damals nachweislich keine Glotze und die wollte 7 Jahre rückwärtig Kohle).

Jetzt habe ich einen PC und das Spiel soll von neuen beginnen????:aah

reib reib......:sing
 
#4
D

desertfox

Dabei seit
13.08.2006
Beiträge
123
Alter
43
seltsam,unternehmen müssen 5,52euros zahlen aber nicht wenn sie schon für nen radio zahlen!
Welche firma besitzt keinen radio oder fehrnseher?????
Alles geld macherei wie die 19%steuern,die solidarität zuschläge(wie lange noch es gibt keine trabant mehr dort nur noch bmw und benzs) deutschland soll endlich erwachen und dagegen protestieren,die löhne sind halbiert aber die preise sind gleich geblieben wenn nicht sogar erhöt worden!!!!!
 
#5
A

alfox

Dabei seit
05.02.2006
Beiträge
4
Meine Meinung: 1 x GEZahlt reicht pro Haushalt, die Einsparungen bei der GEZ sind warscheinlich so immens, das danach wieder in etwa die gleiche Summe bei unseren öffentlich rechtlichen Sendern ankommt, die nebenbei erwähnt eine immense Bürokratie pflegen. Brauchen ARD und ZDF denn in jeder Hauptstadt jeweils einen Korrespondenten ?!?
 
#6
X

x-master16

Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
81
Alter
28
Ne Ne Nix da ihr bekommt meine Kohle Net ehr gehe ich vor Gericht
 
#7
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Die GEZ ist so ne richtige Abzockermafia:thumbdown
5,52 Euro sind noch zu viel pro Monat!!
 
Thema:

Ab dem 1.1.2007: GEZ-Gebühr für Internet-PCs kommt - wer betroffen ist und wer nicht

Ab dem 1.1.2007: GEZ-Gebühr für Internet-PCs kommt - wer betroffen ist und wer nicht - Ähnliche Themen

  • Zertifikat bei Outlook 2007

    Zertifikat bei Outlook 2007: Hallo, seit einiger Zeit kommt beim Einschalten der Programms Outlook 2007 der Hinweis:"Das Zertifikat kann nicht überprüft werden. Möchten Sie...
  • Kalneder mehrfach seit Umstellung von Office 2007 zu 2016 unter Exchange 2010

    Kalneder mehrfach seit Umstellung von Office 2007 zu 2016 unter Exchange 2010: Hallo zusammen, wir haben Exchange 2010 im Einsatz und und sind nun von Office 2007 zu Office 2016 gewechselt. Einige Anwender haben ihre...
  • microsoft outlook 2007

    microsoft outlook 2007: mein microsoft outlook 2007 läßt sich nicht öffnen.zeigt fehler "msncon.dll" an -
  • betriebssystem windows 10-outlook 2007 kann nicht geöffnet werden-scanpst.exe eventuell beschädigt?

    betriebssystem windows 10-outlook 2007 kann nicht geöffnet werden-scanpst.exe eventuell beschädigt?: betriebssystem windows 10-outlook 2007 kann nicht geöffnet werden-scanpst.exe eventuell beschädigt?-finde auch keinen download für scanpst.exe
  • G-E-Zfilter 2007: Software will Internet-PCs vor GEZ-Gebühr retten

    G-E-Zfilter 2007: Software will Internet-PCs vor GEZ-Gebühr retten: Die Entwickler der Software g-e-zfilter 2007 versprechen Käufern: Wer diese Software installiert hat, braucht für seinen PC im kommenden Jahr...
  • Ähnliche Themen

    Oben