7970 ist da - Hier der Test (Viel Lärm um viel Leistung im Benchmark)

Diskutiere 7970 ist da - Hier der Test (Viel Lärm um viel Leistung im Benchmark) im Hardware-Tests Forum im Bereich Hardware-Tests; Hallo. Im Test ist die AMD Radeon HD 7970 mit neuer Architektur, höheren Taktraten sowie 3,0 GByte Speicher die schnellste und teuerste...
#1
Meschugges

Meschugges

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
16.11.2010
Beiträge
2.855
Alter
47
Ort
Nachtcafe
Hallo.

Im Test ist die AMD Radeon HD 7970 mit neuer Architektur, höheren Taktraten sowie 3,0 GByte Speicher die schnellste und teuerste Grafikkarte mit einem Chip – hat außer hoher Leistung in den Benchmark-Tests aber noch mehr zu bieten.

944x531.jpg

Zum Thema » Radeon-Historie 20 Jahre im Überblick » Spektakuläre Radeon-Demos Grafikpracht im Überblick » Eyefinity im Spiele-Test So gut spielen Sie auf 3 TFTs Brauchen Spieler heutzutage wirklich noch mehr Leistung? AMD antwortet darauf mit der 500 Euro teuren AMD Radeon HD 7970 – einer extrem schnellen High-End-Grafikkarte mit 3,0 GByte Videospeicher und generalüberholter Chiparchitektur. In unserem Test mit ausführlichen Benchmarks überrundet die Radeon HD 7970 die Vorgängergeneration und den alten Platzhirsch, die Nvidia Geforce GTX 580, deutlich. Abseits der reinen Leistung hat AMD den Stromverbrauch vor allem im Leerlauf deutlich reduziert sowie die Energieffizienz unter Last gesteigert. Möglich wird das durch den Wechsel vom etablierten 40-nm- zum neuen 28-nm-Fertigungsprozess – kleinere Chipstrukturen erlauben es, auf gleichem Platz mehr Recheneinheiten unterzubringen, den Stromverbrauch zu senken oder auch eine Kombination aus diesen beiden Extremen. Zudem will AMD mit der HD 7970 die Qualität des anisotropen Texturfilters verbessert haben.

bigimage.jpg


Als erste Grafikkarte überhaupt unterstützt die AMD Radeon HD 7970 darüber hinaus DirectX 11.1. Verglichen mit DirectX 11 bringt 11.1. einen eigenen Ansatz für stereoskopische 3D-Darstellung. In wie weit der von den bisherigen Lösungen seitens Nvidia und AMD abweicht, können wir mangels Informationen und passender Monitore nicht beurteilen – das ist ein Thema für einen weiteren Test. Die von der HD 6900 bekannten Zusatzfunktionen PowerTune und Eyefinity hat AMD mit der Radeon HD 7970 ebenfalls überarbeitet, auch dem Lüfter will sich der Hersteller angenommen haben. Dass von diesen Versprechen nicht alle gehalten werden können, arbeiten wir im Test der neuen Grafikkarte heraus.

AMD Radeon HD 7970 : Mit 2.048 statt 1.536 Shader-Einheiten, höheren Taktfrequenzen und deutlich schnelleren Tesselatoren sowie einer komplett neuen Archtitektur hängt die AMD Radeon HD 7970 die HD 6970 im Test locker ab. Mit 2.048 statt 1.536 Shader-Einheiten, höheren Taktfrequenzen und deutlich schnelleren Tesselatoren sowie einer komplett neuen Archtitektur hängt die AMD Radeon HD 7970 die HD 6970 im Test locker ab.
Die Radeon HD 7970

Mit einem Preis von 550 Euro liegt die Radeon HD 7970 deutlich oberhalb einer Nvidia Geforce GTX 580 (ab 400 Euro) und weit über der AMD Radeon HD 6970 (ab 280 Euro). Mit 2.048 Shader-Einheiten verfügt die neue Grafikkarte über 25 Prozent mehr Recheneinheiten als eine HD 6970 (1.536 Shader). Die Chip- und Shader-Einheiten laufen mit jeweils 925 MHz und damit nur minimal schneller als die 880 MHz der HD 6970, auf einen unterschiedlichen Takt von Shader-Prozessoren und übrigen Chipteilen, wie ihn Nvidia seit geraumer Zeit nutzt, hat AMD damit erneut verzichtet. Statt immens höherem Takt hat die neue Radeon aber eine von 256 Bit um 50 Prozent auf 384 Bit verbreitete Speicheranbindung sowie 3,0 statt 2,0 GByte GDDR5 Videospeicher. Dadurch und durch den effektiven Speichertakt von 5.500 MHz liegt die maximale Speicherbandbreite nun bei 264 GByte/s und deutlich über den 176 GByte/s einer HD 6970 oder den 192 GByte/s einer Geforce GTX 580. Vor allem hohe Auflösungen sowie extreme Kantenglättungseinstellungen profitieren von mehr Speicherbandbreite.

Zudem unterstützt die Radeon HD 7970 als erste Grafikkarte überhaupt den Steckplatz-Standard PCI Express 3.0. Im Vergleich zu PCIe 2.0 verdoppelt sich bei der dritten PCIe-Version die maximale Bandbreite von 8,0 auf 16,0 GByte pro Sekunde. Die Auswirkungen auf die Spieleleistung sind bei solchen scheinbar großen Steigerungen aber dennoch zu vernachlässigen, solange nur eine Grafikkarte zum Einsatz kommt. Klarheit wird ein späteren Test schaffen – unsere Testplattform basiert bedingt durch den Intel Core i7 2600K auf PCI Express 2.0. AMD ändert bei der Radeon HD 7970 auch die Anzahl und Verteilung der Videoausgänge. Statt der zwei DVI-Anschlüsse wie bei älteren Modellen hat die HD 7970 nur noch einen. Den so gesparten Platz an der Vorderseite nutzt der Hersteller für ein breiteres Lüftungsgitter, um die Hitze des Grafikchips besser nach außen führen zu können. Das Kühlsystem ähnelt dem der HD-6900-Serie, wieder schafft ein Radiallüfter am Ende der Karte die erwärmte Luft nach außen. Aber AMD hat nach eigenen Angaben auch das Vampor-Champer-System überarbeitet, dass die Hitze mittels einer Flüssigkeit im Kühlkörper schnell vom Chip weg transportiert. Im Test kommen wir später dazu.

Laut AMD soll jeder Grafikarte ein HDMI-auf-DVI-Adapter beiliegen, so dass Spieler mit zwei DVI-Monitoren diese auch weiterhin problemlos anschließen können. Neben dem DVI- und dem HDMI-Ausgang befinden sich zwei Mini-Displayport-Anschlüsse, die diesmal aber »aktiv« ausgelegt sind und deswegen mit normalen, preiswerten DVI-Adaptern zusammenarbeiten sollen. Mit einer Länge von 27,5 Zentimetern ist die Radeon HD 7970 so lang wie eine Radeon HD 6970 und gut einen halben Zentimeter länger als eine Geforce GTX 580. Wie die HD 6970 und die GTX 580 benötigt auch die HD 7970 einen sechs- und einen achtpoligen Stromstecker. Wie die Radeon HD 6970 und die AMD Radeon HD 6950 verfügt auch die HD 7970 über zwei Bios-Chips. Wenn Übertaktungsversuche fehlschlagen und die Karte nicht mehr startet, wechseln wir einfach auf das zweite Bios und laden damit die Werkseinstellungen. Allerdings gilt auch weiterhin: Wer seine Grafikkarte übertaktet, macht das auf eigenes Risiko, Ersatz im Falle eines Hardware-Defektes gibt es nicht.
Entwicklung zur Radeon HD 7970

AMD Radeon HD 7970 : Die technische Entwicklung der Radeon-Grafikchips seit DirectX 8. Die technische Entwicklung der Radeon-Grafikchips seit DirectX 8. Die Radeon HD 7970 basiert auf dem Tahiti-XT-Chip und ist die erste Grafikkarte, die im strom- und platzsparenden 28-nm-Prozess gefertigt wird. Im direkten Vergleich zum Vorgänger Radeon HD 6970 steigt die Transistorzahl von 2,64 auf nun 4,3 Milliarden – das sind 30 Prozent mehr als die rund drei Milliarden Schaltwerke einer Geforce GTX 580. Die größte Neuerung sind aber weder die deutliche komplexeren Schaltkreise noch die verkleinerte Strukturbreite, beides ebnet nur den Weg für eine laut AMD neue Ära – die weitgehend neuentwickelte Chiparchitektur Graphics Core Next (GCN). GCN ist der vierte große Sprung in der Entwicklung von Radeon-Karten. Den ersten machte 2000 die Radeon-7000-Serie mit R100-Chip, gefolgt vom R200-Chip in der Radeon 8000, die als erste Radeon-Grafikkarte mit DirectX 8 umgehen konnte und erste, vergleichsweise einfache Shader-Einheiten enthielt. Diese Architektur wurde seitens AMD bis zu Radeon X1900 sukzessive weiterentwickelt.

Seit dem R600-Chip der Radeon HD 2900 XT verwendet AMD vereinheitlichte Shader-Einheiten, die alle die gleichen Aufgaben erledigen können. Situationen, in denen beispielsweise die Pixel-Shader (zuständig beispielsweise für Oberflächenreflexionen) am Anschlag arbeiten und sich die Polygon-Einheiten langweilen, gibt es durch dieses Unified-Shader-Konzept von DirectX 10 nicht mehr. Zwar optimierte AMD das Design der darauffolgenden Chips und ihren Funktionsumfang immer wieder, Stichwort DirectX 11. So besteht bei Radeon HD 5000 sowie HD 6800 jeder Shader-Prozessor aus fünf Rechenwerken, von denen jedoch nicht alle die gleichen Fähigkeiten besitzen. Die anfallenden Aufgaben müssen mitunter aufwändig neu arrangiert werden, um die optimale Leistung abzurufen. Mit der HD 6900 hat AMD die Anzahl der Bausteine im einem Shader-Prozessor von fünf auf vier reduziert und dafür allen die gleichen Fähighkeiten verpasst (Achtung: Nicht zu verwechseln mit den Unified Shadern), um die Rechenlast besser verteilen zu können. Gesamtarchitektonisch hat sich von der HD 2900 bis zur Radeon HD 6970 aber nichts Grundsätzliches geändert. Das ändert sich mit der neuen Grafikkarte Radeon HD 7970........weiterlesen





 
#2
C
Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
1.687
Alter
46
Ort
Berlin
Für mich persönlich ne sehr interessante Karte.
Geht gut in 5760x1080 bei BF3.
http://www.hardwareheaven.com/revie...ossfire-performance-review-battlefield-3.html

Allerdings halte ich es dann eher mit den Tests von zbs. Computerbase,bevor ich mir nen Test über Hardware von der Gamestar gebe.
Von Hendrik Weins sowiso nicht.
Schon garnicht wenn er dabei wieder seinen grünen Schlafanzug trägt.
http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2011/test-amd-radeon-hd-7970/
 
#3
Hoschi347

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
39
Ort
Hessen
Wenn ich dazu noch den passenden Prozessor finde, ist die Karte so gut wie gekauft......:aah
 
#5
Hoschi347

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
39
Ort
Hessen
Wer arbeiten geht, darf sich auch eine 7970 leisten :cool

Aber mal im Ernst, wenn ich es bis zum 01.03.12 schaffe, weiterhin Nichtraucher zu bleiben, bin ich der Meinung, das ich mich nach einem Jahr Rauchfrei auch mal belohnen darf.....
 
#6
Meschugges

Meschugges

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
16.11.2010
Beiträge
2.855
Alter
47
Ort
Nachtcafe
meine gtx 680 die ich mir kaufen wollte muss auch noch warten, da das finanzamt bei uns wieder ordentlich zugelangt hat. Da koennte ich 2 fuer kaufen. :wut
 
#7
Hoschi347

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
39
Ort
Hessen
Gibts denn für die GTX680 überhaupt schon einen Release??
 
#8
Meschugges

Meschugges

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
16.11.2010
Beiträge
2.855
Alter
47
Ort
Nachtcafe
ich weis nicht, aber in dem 1. Quartal muss es schon sein.
 
#9
Hoschi347

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
39
Ort
Hessen
Kann ich mir nicht vorstellen, dann hätte man schon was gehört, gerade jetzt, wo AMD die neue 7000er Serie vorstellt....
 
#10
Meschugges

Meschugges

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
16.11.2010
Beiträge
2.855
Alter
47
Ort
Nachtcafe
Stimmt eigentlich, aber langsam muss da auch was zu lesen sein. die 5870 kam auch um weihnachten rum, wann kam dann die fermi? Ich meine doch auch im 1. Quartal?
 
#11
Meschugges

Meschugges

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
16.11.2010
Beiträge
2.855
Alter
47
Ort
Nachtcafe
Die Seite videocartz.com sagt auch 1. Quartal
 
#13
Meschugges

Meschugges

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
16.11.2010
Beiträge
2.855
Alter
47
Ort
Nachtcafe
Eins musst Du mir aber mal erklären. Hardwareluxx hat die 7970 mit einem i7 965 Extreme 3,875 GHz getestet.

News.jpg

Ich habe ca. 7500 punkte mit meinem i7 950 auf 4 Ghz und der GTX 580.
Wie kann das sein? :hm
 
#14
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Eins musst Du mir aber mal erklären. Hardwareluxx hat die 7970 mit einem i7 965 Extreme 3,875 GHz getestet.

Anhang anzeigen 57819

Ich habe ca. 7500 punkte mit meinem i7 950 auf 4 Ghz und der GTX 580.
Wie kann das sein? :hm
Liegt mit Sicherheit daran, dass der Catalyst-Treiber noch nicht annähernd für die Karte optimiert ist.
 
#15
Meschugges

Meschugges

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
16.11.2010
Beiträge
2.855
Alter
47
Ort
Nachtcafe
Sicherlich, aber guck doch mal die haben mit der GTX 580 1500 Punkte weniger gemacht, das meinte ich.
 
#16
Hoschi347

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
39
Ort
Hessen
Ich versteh nicht was du meinst !? Ist dir der Unterschied von der GTX580 zur ATi 7970 zu gering ?
 
#17
Meschugges

Meschugges

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
16.11.2010
Beiträge
2.855
Alter
47
Ort
Nachtcafe
Nein,

In dem Test (Bild Post 13) hat die GTX 580 nur 6042 Punkte bei 3DMark11 bekommen.
Ich habe eine schwächere CPU und mache mit der GTX 580 7500 Punkte.

Die 7970 mal aussen vor, es geht nur der Vergleich deren GTX 580 und meiner.
 
#18
Hoschi347

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
39
Ort
Hessen
Ach so, möglicherweise kannst Du Deine CPU höher takten als die Jungs von HWLuxx ihren Prozessor. Man weiss aber auch wenig von dem System, welches verwendet wurde. Vielleicht ist Dein Speicher deutlich schneller als deren Speicher....

Mensch, sonst bist doch immer so ein Punktezähler, jetzt bist Du mal eindeutig schneller, da passts Dir auch wieder nicht......aus Dir soll einer schlau werden :cool ;-)
 
#19
Meschugges

Meschugges

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
16.11.2010
Beiträge
2.855
Alter
47
Ort
Nachtcafe
Ja aber CPU und Speicher machen keine 1500 Punkte aus, besonders in einem Grafiklastigen Bench wie den 11er. Meine CPU ist nur 125Mhz mehr getaktet.

Mir passt das schon das ich bis auf ein Punkte an der 7970 rankomme, ich kann mir nur nicht erklären.
 
Thema:

7970 ist da - Hier der Test (Viel Lärm um viel Leistung im Benchmark)

7970 ist da - Hier der Test (Viel Lärm um viel Leistung im Benchmark) - Ähnliche Themen

  • Nvidia GeForce GTX 770: neue Performance-Ergebnisse zeigen leichtes Leistungsplus gegenüber der Radeon HD 7970 GHz Edition - UPDATE!

    Nvidia GeForce GTX 770: neue Performance-Ergebnisse zeigen leichtes Leistungsplus gegenüber der Radeon HD 7970 GHz Edition - UPDATE!: Die in Kürze erwartete GeForce GTX 770 ist nach jetzt veröffentlichten Benchmark-Ergebnissen aus dem Umfeld des Entwicklers, dem direkten...
  • Gigabyte 7970 Windforce oder Gigabyte 680 Windforce?

    Gigabyte 7970 Windforce oder Gigabyte 680 Windforce?: Hi zusammen, ich habe hier eine Gigabyte 7970 und eine Gigabyte 680 vor mir liegen für eine muss ich mich entscheiden....was denkt ihr welche...
  • News: HIS 7970 IceQ X² 3GB GHz-Edition - neue AMD-Single-GPU High-Performance-Grafikk

    News: HIS 7970 IceQ X² 3GB GHz-Edition - neue AMD-Single-GPU High-Performance-Grafikk: Die mit dem Tahiti-XT-Grafikchip bestückte HIS 7970 IceQ X² 3GB GHz-Edition, das Beste was AMD derzeit im Grafikbereich zu bieten hat, soll mit...
  • News: HIS HD 7970 IceQ X² bekommt mit der Ghz-Edition Familienzuwachs

    News: HIS HD 7970 IceQ X² bekommt mit der Ghz-Edition Familienzuwachs: Ein neues Boarddesign mit leicht optimierter Radeon-GPU und gesteigerte Taktraten versprechen bei der HIS HD 7970 IceQ X² Ghz Edition mehr...
  • ASUS zeigt weitere Matrix HD 7970 Ghz-Edition Grafikkarte

    ASUS zeigt weitere Matrix HD 7970 Ghz-Edition Grafikkarte: der Jungle an werksseitig leistungsgesteigerten Grafikkarten wird von Asus um ein weiteres Modell mit der Bezeichnung HD 7970 Ghz-Edition...
  • Ähnliche Themen

    Oben