GELÖST 5 GHz WLAN noch nicht ausgereift?

Diskutiere 5 GHz WLAN noch nicht ausgereift? im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Tag allerseits, ich habe mir vor ein paar Tagen ein TL-WDR3600 gekauft. Es handelt sich um einen Dual Band Wireless Gigabit Router, den ich aber...
teetrinken

teetrinken

Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2009
Beiträge
168
Tag allerseits,

ich habe mir vor ein paar Tagen ein TL-WDR3600 gekauft. Es handelt sich um einen Dual Band Wireless Gigabit Router, den ich aber nur als Accespoint verwenden wollte.

Die Erste Enttäuschung war schon das auspacken... habe statt einem neuen Gerät ein gebrauchtes erhalten... bzw. Retourware. Schutzaufkleber war unsauber abgerissen, kleinere Kratzer am Gehäuse, das Kurzinfohandbuch nicht sauber gefaltet und keine CD und LAN Kabel dabei.

Nun das war mir noch halbwegs egal, solange das Gerät das macht was ich will... pseudo 300mbit WLAN auf 5GHz und für die Rentnereltern ein besseres WLAN auf 2,4GHz.

Im Haus habe ich im Erdgeschoss einen Linksys WRT54G der als Accespoint arbeitet und als Hauptrouter im ersten Stock eine ältere Fritz 7170. Der TL-WDR3600 sollte auf den Dachboden

Als WLAN 5GHz Endgerät hab ich als einziges einen Laptop mit Intel WMAX6250

Bei der erstinbetriebnahme stand der WDR3600 neben dem Laptop... das Signal für die 5GHz kommt schlechter rein als bei der 2.4GHz. Ein 10dbm Unterschied bei Inssider



----------------------------

Halben Meter neben der FritzBox 7071 (Fritz wurde abgesteckt)

Grenzwertiger Empfang bei 2,4GHz, praktisch unbrauchbares bei 5GHz

--------------------------------

Den WDR3600 im Erdgeschoss halben Meter vom Linksys angesteckt

Das Signal kommt beim 2.4Ghz vom WDR3600 etwas besser rein als bei dem Linksys, die 5Ghz unbrauchbar. Beim zweit Laptop der auf den Linksys per WLAN zugreift, kommt der WDR3600 gleich gut rein wie der Linksys. Auf dem 5Ghz unbrauchbar schlechtes Signal.

----------------------------------

Und bevor ich ein LAN Kabel in den Dachboden legen wollte hab ich den WDR3600 einfach im Bachboden ans Stromnetz ohne LAN Kabel angeschlossen. Der Raum der mit 2.4GHz abgedeckt werden sollte, kommt in einer guten Signalstärke rein, natürlich besser als bei den zwei anderen... da da nur 30cm Holzdecke und 3m Luft dazwischen liegen. Das 5GHz kommt zu schwach rein. 1/3 so stark wie das bei 2.4GHz.


Nun alles in allem bin ich von der Performance des 5GHz Netzes sehr enttäuscht... gut bei den 2.4GHz wird es so pi mal daumen mit Ausrichtung in etwa ebenwürdig zu den zwei anderen sein... aber bei den 5GHz ist das Gerät auf Entfernung total unbrauchbar. Bringt allenfalls etwas, wenn das Gerät im selben Raum ständig Sichtkontakt hat.

Ein echter Jammer... im 2.4Ghz ist alles hier ziemlich überfüllt... beim 5Ghz wäre ich derzeit der einzige in der Nachbarschaft gewesen.

Leider hab ich kein zweites 5GHz Endgerät um ausschließen zu können, dass die schlechte Leistung von der Intel WLAN Karte ausgeht.. aber Intel ist ja nicht Realtek etc.
 
weissnichalles

weissnichalles

Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
319
Standort
Michigan, close to Detroit
Ich wuerde das Geraet zurueckschicken. Wenn ich ein Neugeraet kaufe kaufe will ich auch ein Neues erhalten.
Vielleicht hat der Router ja auch einen technischen defekt.
 
teetrinken

teetrinken

Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2009
Beiträge
168
Ja, geht Montag zurück auf die Reise, wobei ich nicht glaube das der defekt ist. Hab nun einen billigen 30 Euro WLAN-AP bestellt (TL-WA801ND) der nur 2,4GHz mit bis zu 300 pseudo Mbit kann. Das soll dann für eine weile für den primärzweck reichen wo vielleicht paar mbit mehr auch für mich rausspringen.

Was ich inzwischen so gelesen habe, ist das 5GHz WLAN ein ziemlicher Müll... insbesondere was Reichweite betrifft, da es von der Luft scheinbar schon stark gedämpft wird. Dabei dachte ich: höhere Frequenz = tiefere Gewebepenetration ähnlich bei bei UV-A bis UV-C Strahlung. Ich denke, wenn das 5GHz mit dem 2,4GHz auf einer Augenhöhe konkurrieren wollte, müsste es mit vielleicht 4facher Leistung des 2,4GHz WLAN herumballern, damit das Signal zumindest gleichstark ankommt.

Daher mein Fazit: 5GHz ist grüne Bananenware.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Standort
Wilder Süden
Naja, dass das 2,4 GHz Band höhere Übertragungsraten und höhere Distanzen schafft, sollte klar sein.

Der Vorteil vom 5 GHz Band ist eigentlich nur, dass man dort im Moment noch ungestörter ist, weil es noch nicht so sehr verbereitet ist und auch mehr Kanäle bietet. Hinzu kommt, dass es oberen Frequenzbereichen 40 MHz Abstände zwischen den einzelnen Funkkanälen gibt. Außerdem funken im 2,4 Ghz Band auch noch diverse andere Geräte wie Babyphones usw.

Aber dass bei dir das 5 GHz Band dermaßen schlecht ist, ist schon sehr komisch. Vielleicht doch ein defekt? Vielleicht wurde das Gerät deshalb zurück geschickt?
Oder passt etwas im Zusammenspiel deiner Geräte nicht.

Achja... ganz interessant:
http://www.wlan-skynet.de/docs/richtfunk/wlan-vergleich.shtml
 
Zuletzt bearbeitet:
Cyron

Cyron

SPONSOREN
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
3.280
Alter
30
Standort
far beyond /dev/null
Man sollte noch hinzufügen das WLAN im 5GHz Bereich erst ab Kanal 100 und höher 1 Watt Sendeleistung abgeben darf. Was die Distanzen angeht, man schafft mit 5 GHz und passenden Antennen bei 1 Watt Sendeleistung ohne Probleme 30 Kilometer. Defakto kommt es immer auf den Verwendungszweck an.

Wenn man ein Haus mit WLAN versorgen will sollte man auf 2,4 GHz setzen da es durch Wände nicht so sehr gedämpft wird.

Wenn man eine Wohnung mit WLAN versorgen will sollte man die Sendeleistung reduzieren und auf Mischbetrieb schalten, wenn 5 GHz noch durchkommt wird dieses verwendet, ansonsten 2,4 GHz.


LG Cyron
 
teetrinken

teetrinken

Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2009
Beiträge
168
Man sollte noch hinzufügen das WLAN im 5GHz Bereich erst ab Kanal 100 und höher 1 Watt Sendeleistung abgeben darf.
Also das hat mich bewogen, das Paket wieder auszupacken und das kurz zu testen.

2gpd344vD3VU.jpg

Wechsel von Kanal 36 zu 149 laut Inssider eine Verbesserung um 5db was aber nicht die Welt ist... lustigerweise kann man die Kanäle größer 99 nicht auswählen, wenn man als Land Germany wählt.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.181
Standort
Thüringen
5 dB ist nicht die Welt?Wenn Du Dich da mal nicht täuschst....
 
G

GaxOely

Gast
Ich habe hier ein W921v und den Lappi aus der SIG im 5GHz und absolut keine Probleme.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.181
Standort
Thüringen
5 dB sind fast die doppelte Leistung mehr.
Mensch,da kennt sich aber einer aus...:)
...man schafft mit 5 GHz und passenden Antennen bei 1 Watt Sendeleistung ohne Probleme 30 Kilometer.
Halte ich für gewagt;auf freiem Feld vllt aber nicht in einer Wohngegend.Und da die Strahlungsleistung wie bei 2,4 GHz begrenzt
ist biste auch in der Auswahl der Antennen eingeschränkt.Zumindest wenn man sich an die Gesetzte hält....:satisfied
 
teetrinken

teetrinken

Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2009
Beiträge
168
Hmm vielleicht war ich dem WDR-3600 gegenüber etwas unfair...

Ich hab die WLAN Leistung immer nur mit dem Inssider beobachtet ohne mit diesem WLAN verbunden zu sein. Nach einer Verbindung mit einem beliebigen WLAN Endgerät geht die WLAN Leistung beim 2,4GHz Signal sprunghaft in die höhe und zwar dauerhaft. Beim 5Ghz auch, aber nicht so sehr. Wird wohl eine Stromsparfunktion sein... nicht so toll wenn man mehre Einwahlpunkte hat und der Computer nach dem stärksten Signal sich verbindet.

EDcLGBuxQwYb.jpg

Also hab ich den LSA Zwicker und zwei LAN Dosen an dem bereits lose herumliegenden Kabel hoch zum Dachboden angeschlossen und mit dem Hauptrouter verbunden.

300mbit bekomme ich von meinem Nebenzimmerchen nicht, aber mit den angezeigten 155mbit kommen tolle 6-8MB/sec zusammen. Die Windowsanzeige meint 99% Signal bei 2,4GHz. Beim 5GHz Netz werden 66% behauptet... allerdings drosselt er da zum teil runter auf angezeigte 22mbit und verliert auch mal ganz die Verbindung.
 
Cyron

Cyron

SPONSOREN
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
3.280
Alter
30
Standort
far beyond /dev/null
Mensch,da kennt sich aber einer aus...:)
Ich bin Freifunker.

Halte ich für gewagt;auf freiem Feld vllt aber nicht in einer Wohngegend.Und da die Strahlungsleistung wie bei 2,4 GHz begrenzt
ist biste auch in der Auswahl der Antennen eingeschränkt.Zumindest wenn man sich an die Gesetzte hält....:satisfied
Bei Freifunk Augsburg gibt es einen Antennerechner[1]. Gibt ganz schnucklige 23dBi Panel-Antennen und wenn man mit 30dB Sendeleistung rein geht und 4 dBi wegen der Verkabelung abzieht kommt man auf -65db Empfangsstärke.

[1] http://augsburg.freifunk.net/hilfe/tools/linkstrecke-berechnen.html

@teetrinken
War jetzt davon ausgegangen dass du damit verbunden bist. Natürlich gibt es in den Geräten eine Stromsparfunktion. Und das stört die Clients jetzt nicht so sehr, denn bei WLAN gibt es kein Roaming, wenn das Signal sehr schwach wird beendet der Client die Verbindung zu einem Accesspoint und baut die nächste auf. Im schlimmsten Fall dauert das 10 Sekunden (gesehn bei einem Centrino-Notebook).

Wichtig beim Roaming ist das du das ganze Netz mit einem DHCP-Server betreibst und alle SSIDs die selbe Kennung haben (Dann entsprechend auch die selbe Verschlüsselung und den selben PSK).

Mir stellen sich die Fragen:

Was genau möchtest du erreichen?

Welche WLAN-Karte setzt du ein?

Könntest du an der Position wo der Accesspoint steht und an der Position wo du empfangen willst mal einen Scan mit inSSIDer machen und hochladen?



LG Ruben
 
teetrinken

teetrinken

Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2009
Beiträge
168
So der aktuelle Status

Ich habe die Original Firmware vom WDR3600 entfernt und DD-WRT drauf getan. Das 5GHz WLAN habe ich deaktiviert und auch das WLAN des Fritz Routers. Das Ergebnis ist, dass ich nun oben mit dem WDR3600 über 2,4GHz störungsfreie volle 300mbit reinbekomme und auch noch Virtuelle WLANs für Gastcomputer einrichten kann.

Wenn ich wieder etwas Lust und Laune habe, kommt Open-WRT drauf, den da kann ich eine WebCam via USB daran betreiben.

Ist zwar schade dass es mit dem 5GHz nichts richtig wurde... aber das "so und jetzt" ist eine überdeutliche Verbesserung des "war" zustandes, so dass ich trotzdem ziemlich zufrieden bin. Und wenn das mit den Webcams funktioniert, dann wäre das eine grandioses Trostplaster zum abgeschalteten 5GHz WLAN.

Dank an alle, besonders an Cyron der mich mit seinem Kanal 100 dazu brachte, das bereits zum Rückversand fertig gepackte Paket nochmal auszupacken und da nochmal paar Tests zu machen.

----------

Heute wurde das TP-Link TL-WA801ND geliefert, welches das WDR3600 ersetzen sollte. Beim öffnen fällt auf, das ich nicht der erste bin der es ausgepackt hat. Diese TP-Link dinger scheinen wohl eine hohe Retour-Quote zu haben. Streng genommen brauche ich es nicht mehr. Naja werde nacher mal den Stromverbrauch mit dem Linksys 54G vergleichen und vielleicht wird es dann letzteres ersetzen oder für den Sommer drausen im Garten.
 
Cyron

Cyron

SPONSOREN
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
3.280
Alter
30
Standort
far beyond /dev/null
Naja werde nacher mal den Stromverbrauch mit dem Linksys 54G vergleichen und vielleicht wird es dann letzteres ersetzen oder für den Sommer drausen im Garten.
Brauchst du nicht.

Linksys WRT54GL braucht etwas zwischen 600 und 800mA bei 12V.

Die TPLink Geräte 200-400mA bei 9V

Kommt eben auf die Last an.

Da rechnest du noch 85% Wirkgrad beim Schaltnetzteil drauf und dann hast du den Stromverbrauch.

Unsere Freifunkgeräte, die kleinsten TPLink Geräte, brauchen durchschnittlich 180mA bei 9 Volt.


LG Cyron
 
Thema:

5 GHz WLAN noch nicht ausgereift?

Sucheingaben

tp link wdr3600 stromverbrauch

,

5ghz wlan schlechter empfang als 2 4ghz

,

5ghz wlan schlechter empfang

5 GHz WLAN noch nicht ausgereift? - Ähnliche Themen

  • PC wählt sich über WLAN immer nur im 2,4 GHz Netz ein.

    PC wählt sich über WLAN immer nur im 2,4 GHz Netz ein.: Hallo liebe Community, seit heute wählt sich mein PC immer in das stark überlastete 2,4 GHz WLAN hier ein, obwohl das 5 GHz WLAN hier deutlich...
  • 2,4 Ghz Wlan funktioniert nach Update zu Win 10 1903 nicht mehr

    2,4 Ghz Wlan funktioniert nach Update zu Win 10 1903 nicht mehr: Nach dem Update von Windows 10 1803 zu 1903 funktionierte das Wlan (2,4GHz) nicht mehr. Ich verwende die Netzwerk karte Asus PCE-AC51, die...
  • Nach dem Verbinden mit Wlan (mit 2.4 GHz Wlan Bandbreite) funktioniert das Bluetooth nicht mehr

    Nach dem Verbinden mit Wlan (mit 2.4 GHz Wlan Bandbreite) funktioniert das Bluetooth nicht mehr: Nach dem Verbinden mit einem neuen Bluetooth-Netzwerk, funktionieren auf einmal alle Bluetooth Geräte nicht mehr und ich kann keine Geräte mehr...
  • WLAN Empfang meherer PCs Ping Zeit hoch bei Windows 10 trotz 5 GHZ

    WLAN Empfang meherer PCs Ping Zeit hoch bei Windows 10 trotz 5 GHZ: Hallo, ich habe einen Windows 10 Laptop und noch einen zweiten. Wenn beide an sind und im Internet sind, egal welche Aufgabe der PC durchführt...
  • Lumia 950XL, Problematik Wlan 5 ghz nach update 14393.321

    Lumia 950XL, Problematik Wlan 5 ghz nach update 14393.321: unsere beiden 950 XL haben identisch Probleme mit 5 ghz (Fritzbox 7490) mit folgenden Merkmalen: Beschreibung: Situation 1. 950 XL hängt am...
  • Ähnliche Themen

    Oben