3770K VM Performance

Diskutiere 3770K VM Performance im Virtualisierung Forum im Bereich Virtualisierung; Servus, Ich würde ganz gerne auf meinem 3770K einen Linux Desktop in einer VM benutzen, aber die Performance ist so schlecht dass sie quasi...
#1
G

G-SezZ

Gast
Servus,
Ich würde ganz gerne auf meinem 3770K einen Linux Desktop in einer VM benutzen, aber die Performance ist so schlecht dass sie quasi unbrauchbar ist. Der 3770K hat kein VT-d, kann das der Grund sein? Ich weiß dass damit kein Hardware Passthrough möglich ist, aber mit so schlechter Performance hatte ich nicht gerechnet. Unter sämtlichen Desktop Umgebungen haben Kontextmenus und ähnliches mehrere Sekunden Verzögerung. In KDE werden Fenster unsichtbar und teilweise hängt sich die Maschine ganz auf wenn ich eine Anwendung starte.

Host
3770K, Z77 Sabertooth, 16GB RAM. Intel VT ist im UEFI aktiviert.
Windows 10, Virtual Box 5.1

Gast
Virtual Box Voreinstellung für Ubuntu 32/64
4 oder 8GB RAM, PIIX3, IO-APIC, 2 oder 4 CPU Kerne, PAE/NX, VT-x
128MB Grafikspeicher, 3D Beschleunigung, ICH AC97 Sound
Mint 32 und 64, jeweils mit Cinamon und KDE, Ubuntu 64 und Kubuntu 32 und 64, überall das gleiche Problem.
Extensions installiert.

Auf einem 4790K laufen diese VMs wunderbar. Der 4790K hat VT-d, und ich frage mich ob das der einzige Grund ist? So wie ich es verstanden hatte wird VT-d doch nur für Passthrough benötigt, das ich auch am 4790k nicht verwende. Grundlegende Virtualisierung sollte auf dem 3770k doch eigentlich auch möglich sein. Die Performance Differenz zwischen den CPUs dürfte auch nicht so viel ausmachen, denn mein Wassergekühlter 3770K läuft mit OC schneller als der 4790K ohne OC und ohne Turbo (Mich hat der Lüfter genervt. ;)
 
#2
maniacu22

maniacu22

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.734
puuuh schwierig,

Als ich letztes Jahr noch über die VMWare Windows 8, Windows 10 Insider etc. auf meinem i5-3570K hab laufen lassen, habe ich keinerlei Performance-Einbußen feststellen können. Ubuntu habe ich leider nicht probiert, weshalb ich dir dazu keine Vergleiche geben kann.

Ist das bei dir nur mit Ubuntu so, oder laufen auch Windows-Applikationen auf Sparflamme? Denn falls letzteres der Fall sein sollte, kann es gut möglich sein, dass Virtual Box irgendwelche Probleme verursacht. Nur so eine Idee.
 
#3
G

G-SezZ

Gast
Jetzt wo du es sagst. Ich hatte auf diesem Rechner, damals noch unter Win8.1, die Win10 Preview in 4 VMs gleichzeitig laufen. Dabei war die Performance verhältnismäßig gut.
Ich erinnere mich nicht dass ich zuvor schon mal ein Linux mit Desktopumgebung ausprobiert habe. Normalerweise reicht mir die Kommandozeile. Allgemein soll VirtualBox mit Ubuntu und Mint gut zurecht kommen. Zum 3770K findet man leider nicht viel, weil ihn mangels vt-d kaum jemand für Virtualisierung verwendet hat.

Ich werde mal noch eine andere Version von VirtualBox versuchen.
 
#5
G

G-SezZ

Gast
Es sind 16GB eingebaut, davon gebe ich der VB 8GB, bzw 4GB wenn ich 32bit ausprobiert habe. Das sollte weit mehr sein als nötig.
 
#6
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
20.359
Ort
Thüringen
Und die Grösse des RAM zeigt der Gast auch an,oder?
 
#7
G

G-SezZ

Gast
Ja.
Ich habe jetzt auch mal ein paar ältere VB Versionen bis zurück zur 4.3 ausprobiert, ohne Erfolg. Bei 4.x bleibt teilweise das Bild in der Desktop Umgebung sogar schwarz, obwohl der Login Sound zu hören ist.

Ich habe gerade auch mal Win10 in einer VM installiert:
4 CPU Kerne, 4GB RAM, 3D Beschleunigung mit 256MB.
Läuft wie ein Sack Flöhe. Genau wie mit Linux verlief die Installation noch ganz gut, da war das Interface einigermaßen "responsive". Im installierten System haben Mouseover Effekte 1s Verzögerung, der Explorer braucht 15s zum laden, und 5s um einen Ordner zu wechseln. Die CPU Last hat sich im Gast nach einer Weile auf dauerhaft 10% eingependelt, steigt aber auf 50% wenn ich nur ein Fenster hin und her schiebe. Bei 100% auf dem Gast habe ich 70% auf dem Host.
Die CPU wird vom Gast richtig angezeigt, als 3770K, allerdings nur mit stock 3.5GHz statt 4.5GHz OC.

Es liegt also definitiv nicht an Linux sondern am Host.

Edit:
Hab mal VMWare ausprobiert, damit ist die Performance völlig in Ordnung, nur Cinnamon stürzt sehr häufig ab. Es muss also irgend ein Problem zwischen Virtual Box und meiner Hardware sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

3770K VM Performance

3770K VM Performance - Ähnliche Themen

  • Surface pro 2017 m3 CPU Performance nur 50% bei Akkubetrieb

    Surface pro 2017 m3 CPU Performance nur 50% bei Akkubetrieb: Hallo Community, ich habe ein kleines Problem mit einem Surface Pro 2017 und hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen. Aktuell ist es so, dass bei...
  • WLAN Performance wird stark begrenzt, sobald Netzteil oder Dock angeschlossen ist

    WLAN Performance wird stark begrenzt, sobald Netzteil oder Dock angeschlossen ist: Hallo, wenn ich mein Surface Book im Akkumodus verwende, bekomme ich im WLAN (Fritzbox 7490 am 100MBit-Anschluß, 5 GHz-WLAN) eine Performance...
  • Feintuning: Kommt Intel mit einem schnelleren 3770K?

    Feintuning: Kommt Intel mit einem schnelleren 3770K?: Aktuell kann sich Intel im Bereich der Dersktop-Prozessoren entspannen, denn der Konkurrent AMD hat den Anschluss bisher scheinbar nicht gefunden...
  • Intel Core i7 3770K - "Ivy Bridge" im ausführlichen Test

    Intel Core i7 3770K - "Ivy Bridge" im ausführlichen Test: Wollte man die Leistung von Intels "Sandy Bridge"-Ableger für den Mainstream-Sockel LGA-1155 in einem Satz zusammenfassen, so würde man vermutlich...
  • Intel Core i7-3770K: Ivy-Bridge-Prozessor im Handel

    Intel Core i7-3770K: Ivy-Bridge-Prozessor im Handel: Händler listen jetzt online den ersten Intel Ivy-Bridge-Prozessor für rund 325 Euro mit konkreten technischen Daten. Dabei handelt es sich um...
  • Ähnliche Themen

    Oben