Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen

Diskutiere Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen im Software News Forum im Bereich News; Microsoft hat vor einem Sicherheitsloch bei seinem Browser Internet Explorer gewarnt. Diese sollte mit dem nächsten Update Anfang Mai geschlossen werden, doch für Windows XP ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen #1
    Redakteur Standardavatar

    Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders be

    Microsoft hat vor einem Sicherheitsloch bei seinem Browser Internet Explorer gewarnt. Diese sollte mit dem nächsten Update Anfang Mai geschlossen werden, doch für Windows XP gibt es keine...

    Weiterlesen: Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen #2
    Internet die Zukunft Avatar von WalterB
    Warum WINXP immer so hervorgehoben wird wenn das Problem bei allen Internet Explorer vorhanden ist.

    http://blogs.technet.com/b/msrc/arch...-advisory.aspx

  4. Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen #3
    Weil WinXP immernoch sehr verbreitet ist aber nicht mehr von M$ unterstützt wird.
    Dieser Grund sollte dir doch eigentlich klar sein

  5. Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen #4
    Internet die Zukunft Avatar von WalterB
    Zitat Zitat von Gearfried Beitrag anzeigen
    Weil WinXP immernoch sehr verbreitet ist aber nicht mehr von M$ unterstützt wird.
    Dieser Grund sollte dir doch eigentlich klar sein
    Die Sicherheitslücke ist bei allen Internet Explorer vorhanden, also auch unter Windows 7 - 8 !

  6. Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen #5
    Ich würde es anders beschreiben.
    Weil Microsoft will, daß die Leute auf Windows 8.1 Update 1 umsteigen.
    Man muß sich auch schon der Frage stellen, warum XP immer noch sehr verbreitet ist.
    Es ist ein 'robustes und stabiles' Betriebssystem, das auf uralter Hardware noch sehr flott läuft.
    Und es läuft nicht nur als Betriebssystem, sondern man kann damit all die Sachen machen,
    die man mit modernen Windows-Versionen auch machen kann.
    Selbst ins Internet kann man damit immer noch. Nur mit der Ausnahme nicht bewußt unbekannte Seiten aufzurufen.
    Hat man mal einen Virus, spielt man ein Image zurück, dauert keine 15 Minuten, und man kann wieder ins Internet.
    Und dafür gibt es leider außer XP keine vernünftige Alternative, außer Linux,
    womit damit die meisten überfordert sein dürften.
    Warum soll man sich auch immer einen aktuellen PC mit dem modernsten Betriebssystem kaufen,
    wenn man sich hauptsächlich auf Facebook aufhält, aber nicht blinklinks überall draufklickt,
    sondern man sich dort schon mit einer Portition Brain.exe befasst.
    Auch für Youtube-Filme braucht man keinen modernen PC der Superlativen mit dem Superultimativen Betriebssystem.

    Und alles andere....zeigt die Zukunft....

    Gerade mein Vater hat zuletzt auf dem Flohmarkt ein Laptop für 50 Euro gekauft, angeschlossen läuft einwandfrei.
    Youtube-Filme laufen ohne zu ruckeln oder mal auszusetzen.
    Leute...wir sprechen über 50 Euro....
    mit Original Windows-Key-Aufkleber, XP vorinstalliert, ein Ordner mit allen Treibern noch verhanden....

  7. Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen #6
    Administrator Avatar von Andy

    Meine Hardware
    Andy's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i7-3770S 3,1 GHz (Ivy Bridge)
    Mainboard:
    Intel BLKDQ77KB mini-ITX Sockel 1155
    Arbeitsspeicher:
    1x 8GB Corsair Vengeance SO-DIMM DDR3 1600 MHz
    HDD/SSD:
    Intel 330 Series SSD (SATA 6G), 180 GB
    Grafikkarte:
    OnBoard (Intel HD Graphics 4000)
    Audio/Video:
    OnBoard (Realtek)
    Laufwerke:
    Sony Optiarc AD-7743H-01 SATA Slim
    Netzwerk:
    2x OnBoard (Intel LAN 82574L und Intel 82579LM)
    Gehäuse:
    Lian Li PC-Q09FNA Mini-ITX HTPC-Chassis
    Netzteil:
    extern (19,5V, 160W)
    Kühlung:
    keine (für den Notfall ein 120mm Akasa Apache PWM Lüfter)
    Betriebssystem:
    Windows 10 (64-Bit)
    Notebook:
    Nein
    Handy/Tablet:
    Huawei P9 / Nexus 9
    Zitat Zitat von Walter Buergin Beitrag anzeigen
    Die Sicherheitslücke ist bei allen Internet Explorer vorhanden, also auch unter Windows 7 - 8 !
    Da hast du vollkommen recht.
    Nur vergisst du ein wichtiges Detail. Für Windows 7 und Windows 8 wird Microsoft in den nächsten Tagen ein Update für den IE anbieten.
    Für Windows XP aber eben nicht, da der Support eingestellt wurde.
    http://mobile.reuters.com/article/id...e=RSS&irpc=932

  8. Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen #7
    Da konnte man drauf warten. Damit meine ich, dass jetzt bei jeder veröffentlichten Sicherheitslücke Microsoft unterstellt wird, die XP-Nutzer durch Täuschung zum Wechsel zu bewegen.

  9. Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen #8
    Administrator Avatar von Andy

    Meine Hardware
    Andy's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i7-3770S 3,1 GHz (Ivy Bridge)
    Mainboard:
    Intel BLKDQ77KB mini-ITX Sockel 1155
    Arbeitsspeicher:
    1x 8GB Corsair Vengeance SO-DIMM DDR3 1600 MHz
    HDD/SSD:
    Intel 330 Series SSD (SATA 6G), 180 GB
    Grafikkarte:
    OnBoard (Intel HD Graphics 4000)
    Audio/Video:
    OnBoard (Realtek)
    Laufwerke:
    Sony Optiarc AD-7743H-01 SATA Slim
    Netzwerk:
    2x OnBoard (Intel LAN 82574L und Intel 82579LM)
    Gehäuse:
    Lian Li PC-Q09FNA Mini-ITX HTPC-Chassis
    Netzteil:
    extern (19,5V, 160W)
    Kühlung:
    keine (für den Notfall ein 120mm Akasa Apache PWM Lüfter)
    Betriebssystem:
    Windows 10 (64-Bit)
    Notebook:
    Nein
    Handy/Tablet:
    Huawei P9 / Nexus 9
    Zitat Zitat von juergen1 Beitrag anzeigen
    Man muß sich auch schon der Frage stellen, warum XP immer noch sehr verbreitet ist.
    Das wurde doch schon öfters diskutiert.
    Ein Grund ist sicher auch, dass ein großer Teil der Windows XP Nutzer sich des Risikos gar nicht bewusst sind.
    Ich hatte schon viele Anwender, die gar nicht mitbekommen haben, dass der Support für Windows XP eingestellt worden ist.

    Dann gibt es die User mit uralter Hardware und eben die bewussten Verweigerer. Wobei die am harmlosesten sind, weil die in der Regel wissen, was sie tun. Die Gruppe, die noch gar nicht mitbekommen hat, dass der Support eingestellt wurde, ist vermutlich das größte Risiko. Auch für andere Nutzer, wenn sie z.B. Viren per Mail verbreiten.


    Zitat Zitat von juergen1 Beitrag anzeigen
    ... sondern man kann damit all die Sachen machen,
    die man mit modernen Windows-Versionen auch machen kann.
    Das stimmt ja nun nicht wirklich.


    Zitat Zitat von juergen1 Beitrag anzeigen
    Selbst ins Internet kann man damit immer noch. Nur mit der Ausnahme nicht bewußt unbekannte Seiten aufzurufen.
    Auch das ist nicht wirklich korrekt. Es kam schon oft genug vor, dass auch seriöse und bekannte Seiten kompromittiert wurden und Schädlinge verbreitet haben. Bei der aktuellen Internet Explorer Lücke ist es übrigens auch keine Porno Seite oder Seite mit illegalen Downloads, sondern eine syrische Regierungsseite (wobei fraglich ist, ob die seriös sind....). Aber es gab sogar schon Fälle, in denen Schädlinge in Treiber Downloads versteckt waren.


    Zitat Zitat von juergen1 Beitrag anzeigen
    Selbst ins Internet kann man damit immer noch. Nur mit der Ausnahme nicht bewußt unbekannte Seiten aufzurufen.
    Hat man mal einen Virus, spielt man ein Image zurück, dauert keine 15 Minuten, und man kann wieder ins Internet.Und dafür gibt es leider außer XP keine vernünftige Alternative, außer Linux,
    ....

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen #9
    Gut, man kann es sehen wie man will, stimmt.
    Für ein bissel Surfen, Office, Mail-Schreiben, selbst für Browser_Minispiele ist doch XP völlig ausreichend.
    Daß man da keine modernen Supergames mit 30 GByte Datenmengen (sag ich mal so) spielen kann,
    sollte eigentlich jeden einleuchten.
    XP ist eben im gewissen Sinne ein OPA, womit man aber keinesfalls sagen darf, daß ein OPA auch 'verkalkt' sei, oder ähnliches.
    Und es muß nicht Internet-Explorer sein. Opera, Firefox, Chrome tuts auch, und ist ohnehin sicherer.
    Wer braucht auch den Media-Player 11 ???
    In meinen Augen nur Schrott-Beilagen.
    Sehe ich im übrigen nicht nur seit heute so.
    Dann spielt der ohnehin nicht alles ab, womit man für jeden SCH... ein extra Codec braucht.
    VLC bringt von sich alles mit. Nur mal ein Beispiel. Wer sich alleine auf XP verlässt der ist verlassen.
    Heute muß man schon über den Tellerrand hinausschauen.
    Aber im großen und ganzen, steht XP den großen Brüdern in nichts nach,
    mit minimalen Ausnahmen. Und für die meiste Masse unter uns völlig ausreichend.
    Es kommt halt, wie sagt man so schön, drauf an was man damit machen will. Daß man damit aber generell das Surfen verbieten muß, seh ich als übertrieben an. Viren...ja mein Gott, Vista, 7, Win 8.1 Update 1 kann auch Viren bekommen, und sollte schon in der Realität vorgekommen sein.

    Ich selbst arbeite zwar jetzt mit 7, aber trotzdem finde ich XP keinesfalls tot.

  12. Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen #10
    Internet die Zukunft Avatar von WalterB
    Bei Anwender welche vorläufig noch nicht von einem WINXP auf ein neueres System wechseln wollen weil die Hardware ersetzt werden muss, habe ich anstelle vom Internet Explorer, den Firefox installiert und somit mal das Sicherheitsproblem vom Internet Explorer in den Hintergrund verschoben.
    Gegen Viren ist NOD32 installiert.
    Das sind hauptsächlich ältere Rentner um die 75-87 Jahren und die können nicht so einfach das Geld aus dem Ärmel schütteln um einen neuen PC kaufen. Viele dieser Rentner haben meistens aufbereitete PC welche man entsorgen wollte.

Ähnliche Themen zu Microsoft: Sicherheitslücke im Internet Explorer - Nutzer von Windows XP besonders betroffen


  1. News: Microsoft Internet Explorer 10: Internet-Browser ab sofort auch für Windows 7 erhältlich: News lesen



  2. News: Microsoft schließt Sicherheitslücke bei Internet Explorer mit Fix-it-Tool: News lesen



  3. Sicherheitslücke in Internet Explorer geschlossen: Der Softwarekonzern Microsoft hat die gefährliche Sicherheitslücke in seinem Browser Internet Explorer geschlossen. Der Windows-Konzern...



  4. Neue Sicherheitslücke im Internet Explorer: Über die Schwachstelle kann in Gmail-Accounts eingebrochen werden. Derzeit gibt es noch keinen Patch, Microsoft und Google mahnen zur Vorsicht. ...



  5. Gefährliche Sicherheitslücke im Internet Explorer gefunden: Angreifer können beliebigen Programmcode ausführen Kurz nach Microsofts monatlichem Patch-Day wurde nun ein schweres Sicherheitsloch im Internet...